ALR Nummer 7

+A -A
Autor
Beitrag
volla64
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Mai 2017, 13:25
Hallo liebe Fangemeinde,

habe Gehäuse für eine ALR Nummer 7 bekommen und bin auf der Suche nach Informationen.
Hat Jemand aus dem Thread Bestückungslisten Frequenzweichenpläne oder Angaben oder
Länge der Bassreflexrohre?
Ich wäre für Alles dankbar.
Ich selber habe noch ein paar ALR Jordan Speaker falls jemand Interesse hat.
Mehrere von den Breitbändern aus der ALR Jordan Classic One.
Stelle später ein paar Fotos ein.
Gruß Volker
volla64
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 13. Mai 2017, 14:31
Da ist ein Bild.

ALR X92SL1110778
volla64
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 13. Mai 2017, 14:34
Den Typ kenne ich nicht,
aber auch aus einer ALR Jordan.

ALR Jordan unbekannt
volla64
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 21. Mai 2017, 14:57
Also nach einem Aufkauf diverser Komponenten aus dem ALR Umzug
in den 90ern habe ich jetzt die Information, das es sich wohl um
Minebea oder MNB Chassis handelt.
In wie weit diese umgelabelt wurden weiß ich nicht.
Im Fundus waren auch diverse Frequenzweichen, wahrscheinlich für die kleineren
Modelle. Vielleicht erkennt jemand diese ja wieder und kann mir
eventuell das Modell der Box nennen.
Ich setze mal ein paar Fotos rein.

Frequenzweichen

Frequenzweichen2

Frequenzweichen3


[Beitrag von volla64 am 21. Mai 2017, 14:58 bearbeitet]
volla64
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 21. Mai 2017, 16:59
Hier sind noch ein paar Bilder und ein Produktionszettel eines Chassis.

Frequenzweichen4

Frequenzweichen5
volla64
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 21. Mai 2017, 17:09
Frequenzweichen6
simko87
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 09. Jun 2017, 19:38
Hi.

Also, die ALR Nr. 7 hatte anders als der Rest der Serie durchweg Focal Bestückung.

Ich denke gebraucht kann man nach und nach noch an die Chassis rankommen. Problematisch wird das Auftreiben der Frequenzweichen(-Schaltpläne).

Zur Bestückung...

Also die Kalotte ist schwarz gefärbt ist aber wohl nicht die spätere Metallkalotte von Focal, sondern Kevlar, ähnlich TC90, aber mit grösserer Frontplatte.

Der MT, ich vermute der hier:

http://nedlab.com/wp...Focal-AUDIOM-7A2.pdf
http://www.ebay.in/geb/ImportHubViewItem?itemid=132164181084

Wenn du Geld hast passt vielleicht ein Angebot das du unter der google Suche "Focal Audiom 7 Paar " findest.

Tieftöner weiss ich nicht genau, aber da gabs einige ähnliche 10" er, auch in Kevlar, da hättest du u.U. eine grössere Auswahl.


[Beitrag von simko87 am 09. Jun 2017, 19:43 bearbeitet]
volla64
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 09. Jun 2017, 22:12
Hallo Simko87,

danke für die Infos und den Link.
Ich habe mittlerweile schon einige Chassis.
Die Frequenzweiche scheint tatsächlich eine nicht lösbare Unbekannte zu sein.
Ich werde die Box erst mal versuchen mit einer aktiven Weiche zu fahren.
Danach werde ich weiter sehen.
Vielleicht konstruiere ich eine passive Weiche.
Ist ja kein Hexenwerk.
Habe auf jeden Fall schon 4 Bässe 10N511 und einen mitteltöner 7C014 mit Doppelschwingspule und
TC120C und TC100K.
Ist schon mal ein Anfang.
Gruß Volker
simko87
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 10. Jun 2017, 01:19

volla64 (Beitrag #8) schrieb:

Vielleicht konstruiere ich eine passive Weiche.
Ist ja kein Hexenwerk.
r


Dein Ernst?! Also sicher magst du recht haben, aber nicht wenn das nach original ALR klingen soll, glaube ich.

Den 7C014 hab ich übrigens auch hier 2x. Die hab ich günstig aus einer sehr unbekannten Box "Akai MS100". In der "MS 200" ist der evtl. auch drin.
Du weisst aber schon, dass das gänzlich andere Chassis sind nehme ich an?! 25cm Spule statt 40mm, ich glaub ca 16gr. MMS statt 10gr. 90 db statt 95. Mechanisch passt er natürlich.
MfG.


[Beitrag von simko87 am 10. Jun 2017, 16:45 bearbeitet]
volla64
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 10. Jun 2017, 19:30
Ja, weiß ich schon.
ich muß mich halt erst mal mit dem begnügen was ich bekommen kann.
Die ALR wird erst mal über sechs Monoblöcke und aktive Frequenzweiche betrieben.
Da lässt sich schon mal was feststellen.
Mit der aktiven Frequenzweiche ist es erst mal ziemlich einfach an den optimalen Frequenzgang
heran zu kommen.
Vielleicht bekomme ich ja irgendwann mal die richtigen Treiber.
Falls ich passiv behen werde, orientiere ich mich an den Focal Weichen.
Die haben damals ja ähnlich bestückt.
Oder ich finde jemanden, der seine Nummer 7 mal aufmacht und mir die Weichenwerte
übermitteln kann.
Man soll die Hoffnung ja nie aufgeben.
Gruß Volker
stowa
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 11. Jun 2017, 22:04

simko87 (Beitrag #7) schrieb:
Hi.

. Problematisch wird das Auftreiben der Frequenzweichen(-Schaltpläne).

rontplatte.

Der MT, ich vermute der hier:

http://nedlab.com/wp...Focal-AUDIOM-7A2.pdf
http://www.ebay.in/geb/ImportHubViewItem?itemid=132164181084


Tieftöner weiss ich nicht genau, aber da gabs einige ähnliche 10" er, auch in Kevlar, da hättest du u.U. eine grössere Auswahl.


Hi,

der Mitteltöner war kein Standardteil, sondern ein für die Nummer 7 gemachtes Chassis. Das weiß ich ganz genau. Auch die Bässe waren nicht aus dem Normalprogramm. Ich habe die Weichenschaltung vielleicht noch in irgend einem alten Ordner....aber wofür braucht man die? Kaputt??
Gruß
KHF
stowa
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 11. Jun 2017, 22:07

volla64 (Beitrag #4) schrieb:
Also nach einem Aufkauf diverser Komponenten aus dem ALR Umzug
in den 90ern habe ich jetzt die Information, das es sich wohl um
Minebea oder MNB Chassis handelt.
In wie weit diese umgelabelt wurden weiß ich nicht.


Minebea war der Hersteller der Chassis. Nix umgelabelt, Entwickelt wurden sie in Essen und Japan, gebaut in Thailand....zumindest zn meiner Zeit.

Das Chassis mit dem Zettel dran ist ein Versuchsaufbeu....muss nicht unbedingt ein Serienchassis sein.

Gruß

KHF
stowa
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 11. Jun 2017, 22:08

volla64 (Beitrag #1) schrieb:
Hallo liebe Fangemeinde,

habe Gehäuse für eine ALR Nummer 7 bekommen und bin auf der Suche nach Informationen.
Hat Jemand aus dem Thread Bestückungslisten Frequenzweichenpläne oder Angaben oder
Länge der Bassreflexrohre?
Ich wäre für Alles dankbar.
I


Du willst die nachbauen? Kannst du vergessen, die Chassis waren nicht von der Stange.


Gruß

KHF
volla64
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 12. Jun 2017, 06:53
Hallo KHF,
ich habe die Gehäuse leer bekommen,
also habe ich keine andere Wahl als Alles so
originalgetreu wie möglich zu machen.
Da Informationen zu den Nummer 7
nur sehr Wenige im Netz vertreten sind habe
ich gehofft auf diesem Wege welche zu finden.
Mit Ihren Angaben ist mir jetzt klar, daß
der Klang sich vom Original unterscheiden wird.
Ich habe gestern noch ein Paar 7N313 von Focal bekommen
Diese haben zu Mindest auch die 40mm Schwingspule.
Als Bässe habe ich die 10N511, die sollten sehr nah am Original sein.
Die Hochtöner sind TC120 mit der 30mm Inverskalotte.
Falls Sie mir die Beschaltung der Weiche zukommen lassen könnten
wäre ich sehr dankbar.
Gruß Volker
volla64
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 12. Jun 2017, 07:48
Hier sind Bilder vom Mitteltöner

7N313
IMG_2391


[Beitrag von volla64 am 12. Jun 2017, 07:49 bearbeitet]
stowa
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 12. Jun 2017, 08:56

volla64 (Beitrag #14) schrieb:

Ich habe gestern noch ein Paar 7N313 von Focal bekommen
Diese haben zu Mindest auch die 40mm Schwingspule.
Als Bässe habe ich die 10N511, die sollten sehr nah am Original sein.
Die Hochtöner sind TC120 mit der 30mm Inverskalotte.
Falls Sie mir die Beschaltung der Weiche zukommen lassen könnten
wäre ich sehr dankbar.
Gruß Volker


Sorry, aber das ist völlig sinnfrei meiner Meinung nach. Der MItteltöner sieht völlig anders aus und auch der Hochtöner war kein TC120 (der sollte vermutlich nicht mal ins Gehäuse gehen). Und Baßlautsprecher "sollten sehr nah am Original sein". Worauf stützt sich diese Annahme? Wunschdenken??

Wenn man überhaupt was zum laufen bekommen will, muss man eine komplett neue Weiche machen. Es ist ja nicht so, dass wir die Bauteile und die Topologie nur gewürfelt haben. Die Weiche passt NUR für die Originalchassis, nicht für irgendwas von Focal, was die Löcher zumacht. :-)

Sorry, wenn das etwas grob klingt, aber ich denke, man mass mal klar und deutlich sagen, dass eine solche Aktion nicht wirklich Sinn macht. Ich will niemanden den Spaß verderben....nur darauf aufmerksam machen, was geht und was nicht.
Die Nummer 7 war ein richtiger Spaßmacher, aber auch ein Biest und der Mitteltöner wirklich schwierig in Griff zu kriegen.





Gruß KHF
volla64
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 12. Jun 2017, 19:33
Naja, vielen Dank für die Maßregelungen und deutlichen Worte.
Leider ist das nicht weiter zielführend für mich.
Ich habe selbstverständlich die Werte der Lautsprecher mit denen verglichen die im Netz als originale Chassis
genannt werden.
Wenn ich alle Informationen zu den Original Chassis gehabt hätte, dann hätte ich hier wohl nicht nach
Informationen gefragt.
Das in den original Lautsprechern viel Entwicklungsarbeit und Zeit steckt, darüber braucht man wohl nicht zu sprechen.
Ich kann mich auch nicht daran erinnern irgendetwas negatives über ALR und
deren damaligen Status geäußert zu haben.
Ich habe selber schon vor 20 Jahren Lautsprecher von ALR besessen und benutze den Step C
immer noch als Center Speaker.
Ich hatte gehofft hier noch einige konstruktive Informationen zu erhalten.
Gruß Volker
dieselpilot
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 12. Jun 2017, 21:32
@volla64
Nun, es könnte angeraten sein, das du auf den Rat von stowa hören solltest, sofern seine Initialen auf den Entwickler selbst deuten. (Herr Fink himself?)
volla64
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 12. Jun 2017, 22:45
Hallo Dieselpilot,

auch wenn ich hier um Hilfe bitte,
bin ich nicht unterbelichtet.
Ich habe die Initialen schon realisiert.
Wie könnte ich auch, ich habe ja immerhin schon Stunden
vor dem Rechner gesessen und recherchiert um Informationen
im Netz zu finden. Das ich die Lautsprecher nicht selber in ein paar Tagen
so rekonstruieren kann, wie Herr Fink es in Jahren der Entwicklung getan hat ist mir schon klar.
Man kann doch immer nur höflich nachfragen
aber man muß ja nicht direkt auf die Knie fallen.
Ich habe mehrere Ausbildungen in Elektrotechnik, Regeltechnik und Instrumentierung
und ein wenig kenne ich mich mit der Materie auch aus.
Wenn ich jemandem zu nahe getreten bin, dann tut es mir leid.
Gruß Volker
dieselpilot
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 13. Jun 2017, 18:12
Ich wollte dich nicht brüskieren oder deine Fähigkeiten in Zweifel ziehen.
Aber auch ich bin der Meinung, das ein Nachbau, so gut er auch gemacht sein mag, nicht mit dem Original zu vergleichen sein wird.
stowa
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 14. Jun 2017, 05:20

dieselpilot (Beitrag #20) schrieb:
Ich wollte dich nicht brüskieren oder deine Fähigkeiten in Zweifel ziehen.
Aber auch ich bin der Meinung, das ein Nachbau, so gut er auch gemacht sein mag, nicht mit dem Original zu vergleichen sein wird.


Hallo Dieselpilot,

danke für den Erklärungsversuch.

Leider wird es wohl nicht helfen, denn wer sich dank Elektro- und Regeltechnik_Studium befähigt fühlt, Lautsprecher durch optischen Vergleich auszusuchen, der braucht leine Hilfe und hört vermutlich eh' nicht zu :-(.

Na ja, ich geh' dann mal lieber wieder :-)

Gruß

KHF
volla64
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 14. Jun 2017, 23:53
@Dieselpilot

Ich habe mich nicht angegriffen gefühlt von Deiner Äusserung,
und ich hatte auch nicht vor die Lautsprecher von irgendjemanden
klanglich zu verbessern.
Ich habe zwei Gehäuse die ich nicht entsorgen möchte
nur weil die Chassis nicht mehr im Original zu bekommen sind.
Die Chassis von Focal sind bekannt, die in den Nummer 7 verbaut wurden.
Auch wenn KHF meint das die Originalen Chassis auf Grund von
speziellen Änderungen, die er aber nicht definieren kann und
die er auch nicht mit mir teilen möchte gänzlich anders sind als die
noch zu bekommenden Chassis von Focal.
Vielleicht ist es auch so aber da es im Netz keine Informationen dazu gibt,
bleibt mir nicht anderes über als diese Chassis als Ansatz zu nehmen.
Und das hat nichts mit optischem Vergleichen zu tun.
Es gibt im Netz ja auch schon Fachleute die den X-Act LF 10CC50
für den 10N500 benutzt haben.
Wenn danach gemessen wird und man anpasst und optimiert wird man ein
vernünftiges Ergebnis erzielen.
Das machen wohl die Meisten wenn man keine weiteren Informationen hat.
Gruß Volker
simko87
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 15. Jun 2017, 14:04
Der Punkt war ebend, dass du den Nachbau angedeutet hast, das wird entsprechend dem was KHF gesagt hat wohl nichts werden.

Ein Problem bei denn Chassis ist vermute ich der Mitteltöner. Die Audium CHassis und auch dieses nah verwandte hier haben ca. 95db Wirkungsgrad, die haben quasi PA-Parameter. Vielleicht war das bei dem originalen Nr.7 MT auch so, aber ich habe meine Zweifel, da es ja kein Serienchassis war hat man das sicher geändert.

Ich vermute aber, wenn du etwas "ähnliches" wie die Nr.7 am Ende haben willst, dann wären die Weichenpläne sicher nicht verkehrt.

MfG.


[Beitrag von simko87 am 15. Jun 2017, 14:08 bearbeitet]
volla64
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 15. Jun 2017, 16:03
Hallo Simko,

wenn ich ehrlich bin, sehe ich das genau so
aber ich kann schlecht mit der Überheblichkeit und mangelnden
Sozialkompetenz mancher Leute umgehen.
Im Netz steht als Info zu den Chassis halt nur 7N....
und für die Bässe 10N500.

Technische Daten
Bauart: Bassreflex 2 getrennte Kammern
Chassis:
Bass: 2x 25cm Focal 10N500
Mittelton: 1x 17cm Focal 7N...
Hochton: 1x Focal Inverskalotte T120
Belastbarkeit (Nenn-/Musikb.): 200/300 Watt
Wirkungsgrad: 87,5 dB
Frequenzgang: 22 - 30.000 Hz
Übergangsbereiche: 350/3.000 Hz
Impedanz: 4 Ohm

Das ist für mich die Ausgangssituation. Falls das gänzlich falsch ist,
hätte man das auch anders sagen können.
Da ich die Weiche nicht bekommen werde,
versuche ich die Chassis 10N511 / 7N313 und T100K
Ich werde alle Chassis über eine Anschlussplatte,
die die Umschaltplatte auf der Rückseite ersetzen wird einzeln
mit Buchsen ausführen.
Diese gehen auf sechs/acht Monoblöcke und dann auf eine aktive vier Wege Weiche.
So kann ich alternativ auch die Konstellation mit zwei getrennten Bass Chassis oder mit dem
doppel Schwingspulenmitteltöner ausprobieren.
Ich habe schon öfter mit aktiven Weichen gearbeitet und die Neue ist
am Rechner parametrierbar.
Entsprechende Software und Messequipment habe ich hier
Man sollte sehr schnell ein ordentliches Ergebnis erzielen.
Ob das Ergebnis dem Original nahe kommt werde ich dann feststellen.
Gruß Volker
dieselpilot
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 15. Jun 2017, 19:02

volla64 (Beitrag #24) schrieb:
...ich kann schlecht mit der Überheblichkeit und mangelnden
Sozialkompetenz mancher Leute umgehen....


Das ist dann meiner Ansicht nach der falsche Ansatz in einem öffentlichen Forum. Das dir der "Vater" der Nummer 7 nicht helfen möchte, ist für mich nachvollziehbar und kein Anzeichen mangelnder Sozialkompetenz. Dann auch noch Überheblichkeit ins Spiel zu bringen, disqualifiziert dich an der Stelle leider deutlich.


...sollte sehr schnell ein ordentliches Ergebnis erzielen.
Ob das Ergebnis dem Original nahe kommt werde ich dann feststellen.


"Sehr schnell" und "ordentlich" passt meines Erachtens hier nicht zusammen. Wenn ein so hochwertiges Endprodukt nur "ordentlich" spielen würde, ist das Unternehmen von Anfang an zum Scheitern verurteilt. Zumal das Ergebnis nur mit dem Original-Lautsprecher zu vergleichen wäre - den hast du aber (offensichtlich) nicht. Und ich spreche nicht von Messwerten/-protokollen, sondern vom Klangerlebnis.

Dennoch habe ich Achtung vor deinem Vorhaben und wünsche dir auch viel Erfolg dabei.
stowa
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 15. Jun 2017, 20:25

dieselpilot (Beitrag #25) schrieb:

volla64 (Beitrag #24) schrieb:
...ich kann schlecht mit der Überheblichkeit und mangelnden
Sozialkompetenz mancher Leute umgehen....


Das ist dann meiner Ansicht nach der falsche Ansatz in einem öffentlichen Forum. Das dir der "Vater" der Nummer 7 nicht helfen möchte, ist für mich nachvollziehbar und kein Anzeichen mangelnder Sozialkompetenz. Dann auch noch Überheblichkeit ins Spiel zu bringen, disqualifiziert dich an der Stelle leider deutlich.


...sollte sehr schnell ein ordentliches Ergebnis erzielen.
Ob das Ergebnis dem Original nahe kommt werde ich dann feststellen.


"Sehr schnell" und "ordentlich" passt meines Erachtens hier nicht zusammen. Wenn ein so hochwertiges Endprodukt nur "ordentlich" spielen würde, ist das Unternehmen von Anfang an zum Scheitern verurteilt. Zumal das Ergebnis nur mit dem Original-Lautsprecher zu vergleichen wäre - den hast du aber (offensichtlich) nicht. Und ich spreche nicht von Messwerten/-protokollen, sondern vom Klangerlebnis.


:prost


Na ja, wenn ein offenes Wort mangelnde Sozialkompetenz bedeutet, dann bekenne ich mich schuldig. Und wenn jemand einem Wiki-Eintrag mehr vertraut als dem Konstrukteur der Box, dann kann ich nicht helfen. Zu der damaligen Zeit gab' es beste direkte Kontakte zu Focal in Frankreich und der Kollege, der mit mir dort an den Chassis gearbeitet hat, ist schon lange nicht mehr dort. Der Mitteltöner war höllisch laut, aber eben nichts, was sonst so im Programm war.
Ich kann nicht verstehen, warum Leute Behauptungen, die im Internet veröffentlicht wurden, mehr glauben, als dem Menschen, der das Ding gemacht hat. Ich weiß nicht, wie häufig ich schon den Einwand gehört habe: " Aber das steht so oder so im Netz" . So what?

Und wenn dann mein Einwand dem Schreiber nicht gefällt, dann bin ich arrogant und überheblich - aber ich wollte nur jemanden davor bewahren, viel Geld in den Sand zu setzen. Hat aber wohl nicht geklappt .

Wenn ich helfen kann, tue ich das gerne.....nur einen gewissen Sinn sollte es haben. Warum soll ich stundenlang bei mir im Archiv suchen, wenn ich schon vorher weiß, es wird nicht helfen ohne die originalen Chassis? Sowas mache ich in meiner Freizeit und Garantieansprüche bestehen nach 25 Jahren ja wohl nicht mehr. Es hat schon einen Grund, warum ich mich vor vielen Jahren aus Foren zurückgezogen habe.

Gruß

KHF


[Beitrag von stowa am 15. Jun 2017, 20:28 bearbeitet]
dieselpilot
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 15. Jun 2017, 20:49

stowa (Beitrag #26) schrieb:
Es hat schon einen Grund, warum ich mich vor vielen Jahren aus Foren zurückgezogen habe.


Ich kann das nachvollziehen.
Bei mir spielt übrigens seit Ewigkeiten eine Nummer 4 und ich bin immer wieder begeistert, was für ein toller Lautsprecher das ist. Von der Nummer 7 will ich gar nicht reden.


stowa
Schaut ab und zu mal vorbei
#28 erstellt: 15. Jun 2017, 21:47
Hallo Dieselpilot,

ich würde dir gerne mal vorspielen, was wir heute so machen können....wenn du in der Nähe wohnst, dann lade ich dich gerne mal ein.


Gruß

KHF
simko87
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 15. Jun 2017, 22:24

Und wenn jemand einem Wiki-Eintrag mehr vertraut als dem Konstrukteur der Box,


Wenn ich mich nicht irre steht heute noch bei einer der großen Heco Superior Boxen im Hifi-Wiki es wäre ein Bassreflex System, wo wirlkich jeder Hirni weiss, dass Wolfgang Seikritt in seinen Jahren bei Heco bis fast zum Schluss nur geschlossen gebaut hat.

Wiki ist nicht zitatfähig, das gilt auch fürs "normale" Wiki.
dieselpilot
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 15. Jun 2017, 22:33

stowa (Beitrag #28) schrieb:
Hallo Dieselpilot,

ich würde dir gerne mal vorspielen, was wir heute so machen können....wenn du in der Nähe wohnst, dann lade ich dich gerne mal ein.


Gruß

KHF



Sehr nettes Angebot! Da komme ich ins grübeln...
volla64
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 17. Jun 2017, 00:52
Naja,
Wiki hin, Wiki her.
Ich habe nie behauptet, daß ich dem Eintrag mehr glaube als dem was Herr Fink zu dem Thema sagen kann.
Es waren halt die einzigen Informationen die zu finden waren.
Wenn das Thema nun dazu geführt hat, daß neue Beziehungen geknüpft werde,
dann hat es ja zumindest einen positiven Aspekt gehabt.
Ich habe die Informationen die mir jetzt zuteil wurden zur Kenntnis genommen
und werde sie in meinem Projekt berücksichtigen.
@Dieselpilot
Die Interpretation das ...sehr schnell und ordentlich dem High End Produkt nicht gerecht wird
muss ich kommentieren.
Ein Ergebnis das in der Zukunft erreicht wird konnte ich nicht mit Lobeshymnen
schmücken bevor ich es gehört habe.
Ich bin in meinen Ausführungen schon sehr ergebnisorientiert
und da habe ich einen Hang zur Perfektion,
jedoch ist es wie gesagt Zukunftsmusik und das Ergebnis ungewiss.
Auch da bin ich realistisch.
Wenn die ersten Ergebnisse vorliegen, werde ich sie veröffentlichen.
Gruß Volker
stowa
Schaut ab und zu mal vorbei
#32 erstellt: 18. Jun 2017, 21:48
...welchen Sinn macht es ein 25 Jahre altes Gehäuse aus der Audio-Steinzeit mit Chassis zu bestücken, die heutzutage völlig überholt sind? Die Dinger stammen aus der Vor-Klippel_Zeit, die Hochtöner waren schon damals äußerst grenzwertig und somit wird - was immer man da an Weiche einbaut - das Ergebnis nur so lala werde können.
Was hat das mit Hang zur Perfektion zu tun??

Das werde ich wohl nie verstehen...aber muss ich ja auch nicht.


So long!

KHF


[Beitrag von stowa am 18. Jun 2017, 21:49 bearbeitet]
volla64
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 19. Jun 2017, 22:31
Hallo Herr Fink,

ich kann das zum Teil nachvollziehen, daß sowas etwas unverständlich ist,
wenn mann als Entwickler fast unbegrenzte Ressourcen hat.
Auch bin ich beruflich mit anderen Sachen beschäftigt und es ist nur ein Hobby.
Da ich nicht vor habe die Gehäuse komplett zu ändern, sind die alten Fokal Chassis erst mal
für den Start eine gute Option.
Wenn ich Ihren Ansatz von Perfektion verfolgen wollte, müsste ich das beruflich machen,
da das Ganze doch mit einem erheblichen Zeitaufwand verknüpft ist.
Gruß Volker
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
ALR Jordan Nummer 5
Serpent am 22.05.2004  –  Letzte Antwort am 22.05.2004  –  6 Beiträge
ALR Nummer 5, oder Nummer 7? Unterschiede?
zwäng am 15.10.2006  –  Letzte Antwort am 27.10.2006  –  3 Beiträge
ALR Jordan Modell Suche
Ludwig_2 am 20.06.2008  –  Letzte Antwort am 21.06.2008  –  2 Beiträge
ALR Frequenzweiche Bass oder Subwoofer
volla64 am 14.05.2017  –  Letzte Antwort am 25.06.2017  –  6 Beiträge
ALR Nummer 5
MrObi am 06.03.2005  –  Letzte Antwort am 12.06.2019  –  21 Beiträge
KEF, Phonar oder ALR Jordan?
Aurangzeb am 16.01.2005  –  Letzte Antwort am 20.01.2005  –  3 Beiträge
Thread für ALR oder ALR-Jordan - Lautsprecher Besitzer / Liebhaber
MrObi am 01.08.2005  –  Letzte Antwort am 19.03.2021  –  645 Beiträge
ALR Nummer 5
kirsche67 am 01.01.2007  –  Letzte Antwort am 02.01.2007  –  2 Beiträge
Lautsprecher ALR Nummer 2
Krid_Vögi am 26.08.2015  –  Letzte Antwort am 27.08.2015  –  2 Beiträge
ALR Nummer 4
kirsche67 am 13.11.2017  –  Letzte Antwort am 14.01.2018  –  52 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder905.300 ( Heute: 22 )
  • Neuestes Mitgliedjackso_de
  • Gesamtzahl an Themen1.510.693
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.740.193

Hersteller in diesem Thread Widget schließen