kennt jemand diese Lautsprecher?

+A -A
Autor
Beitrag
Ang3rf1st
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 29. Apr 2020, 03:48
Hallo undzwar habe ich von meinem Opa Zwei Drei Wege Standlautsprecher bekommen, nun wollte ich mehr über diese Lautsprecher Herausfinden aber es steht keine Marke oder Sonstiges auf den Lautsprechern nur nen Schild Hinten unter dem Anschluss Terminal wo nur drauf steht - Lautsprecherbox, Impedanz 4-8 Ohm, Nennleistung 120 Watt, Musikleistung 180 Watt und DIN 45500 sonst nichts Bilder hänge ich natürlich mit an.

Bild 1

Bild 2

Bild 3

Die Bilder konnte ich jetzt nur leider Extern per ImgBB Verlinken, weil bei mir nach dem ich auf Img geklickt hat nichts gekommen ist ich hoffe aber so ist es ok.
Denon_1957
Inventar
#2 erstellt: 29. Apr 2020, 23:31
Also nix gegen dein Opa aber das sind LS die du in die Tonne kloppen kannst diese LS wieder zum leben erwecken wird teurer als ein Paar neue zu kaufen.
saltonm73
Stammgast
#3 erstellt: 29. Apr 2020, 23:54
sind hinten offen ?
dann sind es Dipol Lautsprecher, man kann schon was daraus machen, neue Mitteltöner raussuchen und evt die Frequenzweiche anpassen.
Falls ein Mikrofon und noch ein Mess Software vorhanden ist währe besser, ohne wird es schwierig
kannst du noch ein Bild von hinten mit den Chassis machen und posten ?
Mwf
Inventar
#4 erstellt: 30. Apr 2020, 01:57
Hi,
Denon_1957 (Beitrag #2) schrieb:
... aber das sind LS die du in die Tonne kloppen kannst ...

... vorher noch die TTs ausbauen und separat verkaufen (diese Ausführung wird immer mal wieder gesucht).

Gruss,
Michael
coreasweckl
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 30. Apr 2020, 08:22
...ob sich das noch lohnt?
man müßte sehen, um welche TT es sich handelt. Und der recht obere TT sieht ja auch schon merkwürdig aus, wenn das Bild nicht täuscht.
Ich würde die schlicht entsorgen und da keine Energie mehr reinstecken...
xutl
Inventar
#6 erstellt: 30. Apr 2020, 09:38
imo sind das selbstgebaute, achtet mal auf die Schrauben......

Es könnte sich um Nachbauten der Sharp CP-8800 handeln, für die der TE in seinem anderen Fred einen 4-Kanal-Verstärker mit ca. 100Watt / Kanal sucht.
Seht euch mal die Fotos bei google an
Hüb'
Moderator
#7 erstellt: 30. Apr 2020, 13:42
Das sind egal, ob nun DIY oder nicht, eher minderwertige LS.
Wie bereits geschrieben wurde: leider lohnt hier keine Reparatur.
Die sind was für den Sperrmüll/Wertstoffhof.
Ang3rf1st
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 30. Apr 2020, 17:03
wie oben schon geschrieben die habe ich von meinem Opa geschenkt bekommen, sie dienen nur als Lautsprecher für die Gartenhütte, der Linke LS auf dem Bild ist ein einem Perfekten zustand, Der Rechte wurde an den TFs geklebt warum so? keine ahnung! Funktionieren tun se meine frage war ja auch nur ob jemand diese Lautsprecher kennt und Speccs dazu hat.
Ang3rf1st
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 30. Apr 2020, 17:04

saltonm73 (Beitrag #3) schrieb:
sind hinten offen ?
?

Nein, Komplett Geschlossen
Ang3rf1st
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 30. Apr 2020, 17:08

coreasweckl (Beitrag #5) schrieb:

man müßte sehen, um welche TT es sich handelt. Und der recht obere TT sieht ja auch schon merkwürdig aus, wenn das Bild nicht täuscht.
Die TTs sind Westra KW160-1398-8, Täuscht nicht die Wurden komischerweiße so kelebt Warum auch immer
Ang3rf1st
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 30. Apr 2020, 17:13

xutl (Beitrag #6) schrieb:
imo sind das selbstgebaute, achtet mal auf die Schrauben......

Es könnte sich um Nachbauten der Sharp CP-8800 handeln, für die der TE in seinem anderen Fred einen 4-Kanal-Verstärker mit ca. 100Watt / Kanal sucht.
Seht euch mal die Fotos bei google an ;)
Sind keine Selbstgebauten, die schrauben sind andere weil die kleinen Löcher schon durchgenudelt waren habe ich einfach dickere genommen. Wie kommst du auf Nachbauten der Sharp CP-8800?
Ang3rf1st
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 30. Apr 2020, 18:41
Denon_1957
Inventar
#13 erstellt: 30. Apr 2020, 23:40
@TE
Des Menschen Wille ist sein Himmelreich. da du ja nicht war haben willst das die LS nix taugen.
Ang3rf1st
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 01. Mai 2020, 00:22

Denon_1957 (Beitrag #13) schrieb:
@TE
Des Menschen Wille ist sein Himmelreich. da du ja nicht war haben willst das die LS nix taugen.
Wenn se nix taugen dann ist es halt so, dann muss ich die ja nicht gleich in die Tonne kloppen zumal se ja noch funktionieren und fürs gartenhäuschen reichen die.
RocknRollCowboy
Inventar
#15 erstellt: 01. Mai 2020, 18:08
Servus.

Eventuell steht auf der Frequenzweiche ein Hersteller drauf.
Kannst du ein Foto von dieser machen?
Dann kann man eventuell auch sagen ob hier schon jemand dran gebastelt hat.

Gruß
Georg
Ang3rf1st
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 01. Mai 2020, 20:20

RocknRollCowboy (Beitrag #15) schrieb:
Servus.

Eventuell steht auf der Frequenzweiche ein Hersteller drauf.
Kannst du ein Foto von dieser machen?


1
2
3
RocknRollCowboy
Inventar
#17 erstellt: 01. Mai 2020, 20:29
Tesla Kondensatoren könnten auf eine osteuropäische Fabrikation hindeuten.
Westra Chassis sind allerdings aus deutscher Produktion.

Es bleibt schwierig.

Ich würde auf eine Produktion für eine Kaufhauskette tippen.

Gruß
Georg
Ang3rf1st
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 01. Mai 2020, 21:10

RocknRollCowboy (Beitrag #17) schrieb:
Tesla Kondensatoren könnten auf eine osteuropäische Fabrikation hindeuten.
Westra Chassis sind allerdings aus deutscher Produktion.

Es bleibt schwierig.

Ich würde auf eine Produktion für eine Kaufhauskette tippen.

Gruß
Georg
ich habe mal meinen Dad gefragt ob er vielleicht darüber was weiß woher mein Opa diese Lautsprecher hat und mein dad meinte (er ist sich nicht 100%ig Sicher) das mein Opa die damals zusammen mit dem Yamaha RX-570 Verstärker als set Neu gekauft hat aber sicher ist er sich da nicht
Mwf
Inventar
#19 erstellt: 01. Mai 2020, 21:17

RocknRollCowboy (Beitrag #17) schrieb:
Tesla Kondensatoren könnten auf eine osteuropäische Fabrikation hindeuten.
Westra Chassis sind allerdings aus deutscher Produktion. ...

Westra-Chassis sind ebenfalls aus Osteuropa, nämlich von Tesla (Prag, Mladá Vožice),
hier ganz sicher die TT mit den charakteristischen runden Korb-Durchbrüchen (KW 160),
sowie -- später vermehrt -- aus Fernost.
Westra war v.a. eine Handelsmarke mit Sitz in der Nähe von Augsburg, heute Hörakustik.

Die blauen Tesla-Elkos kenne ich als nicht langzeit-stabil, und würde sie deshalb sofort unbesehen tauschen, auch und gerade für die Gartenhütte ,
und sei es gegen simple Elkos bipolar rauh 100 (oder 63) V-,
oder eben Elkos glatt 50 (oder 35) VAC,
jeweils 1.0 und 6.8 µF.
(1.0 µF gibts heute evtl. nur noch als hochwertigen Folien-Kondensator)


[Beitrag von Mwf am 01. Mai 2020, 21:21 bearbeitet]
Ang3rf1st
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 01. Mai 2020, 23:37

Mwf (Beitrag #19) schrieb:

RocknRollCowboy (Beitrag #17) schrieb:
Tesla Kondensatoren könnten auf eine osteuropäische Fabrikation hindeuten.
Westra Chassis sind allerdings aus deutscher Produktion. ...

Westra-Chassis sind ebenfalls aus Osteuropa, nämlich von Tesla (Prag, Mladá Vožice),
hier ganz sicher die TT mit den charakteristischen runden Korb-Durchbrüchen (KW 160),
sowie -- später vermehrt -- aus Fernost.
Westra war v.a. eine Handelsmarke mit Sitz in der Nähe von Augsburg, heute Hörakustik.

Die blauen Tesla-Elkos kenne ich als nicht langzeit-stabil, und würde sie deshalb sofort unbesehen tauschen, auch und gerade für die Gartenhütte ,
und sei es gegen simple Elkos bipolar rauh 100 (oder 63) V-,
oder eben Elkos glatt 50 (oder 35) VAC,
jeweils 1.0 und 6.8 µF.
(1.0 µF gibts heute evtl. nur noch als hochwertigen Folien-Kondensator)
Hast du nen Direkten Link wo ich die Kondensatoren her bekomme? und die kann ich dann einfach durch die Tesla kondensatoren ersetzen?
Mwf
Inventar
#21 erstellt: 02. Mai 2020, 00:42

Ang3rf1st (Beitrag #20) schrieb:
... Hast du nen Direkten Link wo ich die Kondensatoren her bekomme? und die kann ich dann einfach durch die Tesla kondensatoren ersetzen?

Ja,
z.B.:
https://www.lautsprechershop.de/hifi/elektrolyt_kondensatoren.htm
https://www.hifibau....e?number=ECAP70-6.80
(Mundorf, Elkos glatt)
https://www.reichelt.de/elkos-axial-bipolar-c3144.html?&nbc=1
(Elkos axial, bipolar)
RocknRollCowboy
Inventar
#22 erstellt: 02. Mai 2020, 02:24

Westra-Chassis sind ebenfalls aus Osteuropa, nämlich von Tesla (Prag, Mladá Vožice),

Wieder was gelernt.

Gruß
Georg
saltonm73
Stammgast
#23 erstellt: 02. Mai 2020, 09:16
Als mitteltöner tausch kannst denn hier nehmen
VIS M 10-8 Mitteltöner M 10, 80 W, 8 Ohm
https://cdn-reichelt.de/bilder/web/xxl_ws/I200/V_M10HT.png
erst der kaputte mitteltöner austauschen und vergleiche mit Lautsprecher der noch ganz ist mit Musik, falls etwas lauter ist der neue Mitteltöner, mit ein vor Wiederstand ( 1,5 -2,7 Ohm ) leisere abstimmen.

Probieren über studieren, so haben die meisten Lautsprecher DIY bauer angefangen


[Beitrag von saltonm73 am 02. Mai 2020, 09:23 bearbeitet]
Ang3rf1st
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 03. Mai 2020, 14:32

saltonm73 (Beitrag #23) schrieb:
Als mitteltöner tausch kannst denn hier nehmen
VIS M 10-8 Mitteltöner M 10, 80 W, 8 Ohm
https://cdn-reichelt.de/bilder/web/xxl_ws/I200/V_M10HT.png
erst der kaputte mitteltöner austauschen und vergleiche mit Lautsprecher der noch ganz ist mit Musik, falls etwas lauter ist der neue Mitteltöner, mit ein vor Wiederstand ( 1,5 -2,7 Ohm ) leisere abstimmen.

Probieren über studieren, so haben die meisten Lautsprecher DIY bauer angefangen ;)
die Jetzigen Verbauten MT's haben eine Impedanz von 4 Ohm und da kann ich dann einfach die Visaton M10-8 Nehmen ? aberr das passt sich echt gut an habe noch zwei neue Visaton M10-8 weil ich die für die Sharp Cp-8880 Brauchte und ich und in der einzeige nicht gelesen habe das dort Paar steht und nicht stück daher habe ich noch zwei
Mwf
Inventar
#25 erstellt: 03. Mai 2020, 15:24

Ang3rf1st (Beitrag #24) schrieb:
... die Jetzigen Verbauten MT's haben eine Impedanz von 4 Ohm und da kann ich dann einfach die Visaton M10-8 Nehmen ? ...

Deine Weiche ist sehr wahrscheinlich vom Simpel-Typ -- 1. Ordnung, d.h. Bauteile ausschließlich in Reihe zum Chassis, insbesondere beim Mitteltöner --
da geht das ohne Drama ,
evtl. spielt der neue MT etwas leiser, was aber den Klang eher ins angenehme dreht,
zumindest also ausprobieren ...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kennt jemand diese Lautsprecher?
yoyo2k am 28.11.2005  –  Letzte Antwort am 28.11.2005  –  3 Beiträge
Kennt jemand diese Lautsprecher???
sebl89 am 21.04.2006  –  Letzte Antwort am 06.06.2010  –  35 Beiträge
Kennt jemand diese Lautsprecher ?
Bi-Wire am 19.05.2006  –  Letzte Antwort am 21.05.2006  –  5 Beiträge
Kennt jemand diese Lautsprecher?
snowhill am 03.08.2006  –  Letzte Antwort am 03.08.2006  –  2 Beiträge
Kennt jemand diese Lautsprecher?
forumzapper am 06.07.2008  –  Letzte Antwort am 07.07.2008  –  10 Beiträge
Kennt jemand diese Lautsprecher?
drummerboy1990 am 14.10.2008  –  Letzte Antwort am 15.10.2008  –  3 Beiträge
Kennt jemand diese Lautsprecher
Tyrael99 am 28.04.2009  –  Letzte Antwort am 28.04.2009  –  2 Beiträge
Kennt jemand diese Lautsprecher?
-=]_Pioneer_[=- am 24.11.2009  –  Letzte Antwort am 24.11.2009  –  2 Beiträge
Kennt jemand diese Lautsprecher!
bandit2308 am 12.01.2010  –  Letzte Antwort am 14.01.2010  –  14 Beiträge
Kennt jemand diese Lautsprecher?
fred127 am 14.09.2010  –  Letzte Antwort am 16.09.2010  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2020

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder914.772 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedHoernchen117
  • Gesamtzahl an Themen1.528.732
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.089.143

Hersteller in diesem Thread Widget schließen