kennt jemand proton?

+A -A
Autor
Beitrag
baltasar
Stammgast
#1 erstellt: 04. Mai 2004, 08:11
hallo leuts,
hab mir eine gebrauchte vorstufe mit MM-phono gekauft,
macht einen sehr wertigen eindruck,nur hab ich von der marke noch nichts gehört,ist die marke Proton bekannt,und was für geräte haben die noch gefertigt?
mit freundlichem gruss


[Beitrag von baltasar am 04. Mai 2004, 08:24 bearbeitet]
micha_D.
Inventar
#2 erstellt: 04. Mai 2004, 09:46
Hallo

Da gab es in den 80s die AA Endstufen,die Qualitativ und in Hörtests immer ganz gut abschnitten....meist besser als die Preamps.....sollte Qualitativ gut sein....

Hab diese Geräte aber noch nie gehört..

Wenn ich mich erinnere,gehörten sie zu der Vertriebsgruppe,
der seinerzeit auch Magnat angehörte..Recoton..

Micha


[Beitrag von micha_D. am 04. Mai 2004, 10:00 bearbeitet]
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 04. Mai 2004, 13:05


Wenn ich mich erinnere,gehörten sie zu der Vertriebsgruppe,
der seinerzeit auch Magnat angehörte..Recoton..


Hallo,

Proton war im Vertrieb von Magnat vor der Recoton Zeit. Danach gab es mal einen Vertrieb in Rehlingen.

Proton sind in Frankreich noch erhältlich. Kenen aber das aktuelle Produktprogramm nicht.

Markus
Albus
Inventar
#4 erstellt: 04. Mai 2004, 16:06
Tag,

Proton, wie ich erinnere, ein Hersteller aus Taiwan. Proton hatte einen eher kurzen Auftritt auf dem deutschen Markt. Sie reüssierten durchaus mit kleinen und mittleren Vollverstärkern, und zwar zu günstigen Preisen. Im Design neben NAD zu stellen, wo die Geräte im Angebots-Regal auch häufig in Nachbarschaft zu finden waren.

MfG
Albus
baltasar
Stammgast
#5 erstellt: 04. Mai 2004, 20:31
hallo.das mit dem design stimmt,ist NAD-ähnlich.
der vorverstärker lag bei 800 dm,ist sehr gut verarbeitet und klingt sehr gut.für 90 euro ein guter kauf
hops
Stammgast
#6 erstellt: 04. Mai 2004, 21:37
Hallo,

die Proton sind nicht nur vom Design den NAD ähnlich, sondern auch von der Technik. So weit ich weiss, hat Proton in Taiwan Geräte für NAD gefertigt und so etwa ab 1986 Produkte unter eigenen Namen auf den Markt gebracht.

Gruß
hops
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 07. Mai 2004, 12:27
Hallo,

wobei Proton irgendwie den Designer von Braun sich zusätzlich sichern konnte...

Markus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
welche marke haben die chassis?
DJTiesto am 20.05.2009  –  Letzte Antwort am 26.05.2009  –  3 Beiträge
Kennt jemand diese Marke?
otto76 am 03.08.2010  –  Letzte Antwort am 03.08.2010  –  5 Beiträge
Ist die Marke Acoustic Response authentisch?
ThePassenger am 27.12.2008  –  Letzte Antwort am 29.12.2008  –  9 Beiträge
Gale - Wer kennt die Marke ?
PVP am 10.09.2004  –  Letzte Antwort am 26.07.2013  –  13 Beiträge
Lautsprecher Marke ?
Schöni86 am 16.08.2010  –  Letzte Antwort am 17.08.2010  –  2 Beiträge
Standbox IMPULS 180 - welche Marke ?
Gandalf500 am 15.08.2016  –  Letzte Antwort am 22.08.2016  –  27 Beiträge
Lautsprecher(welche marke,modell...)
Jan86 am 13.05.2003  –  Letzte Antwort am 16.05.2003  –  10 Beiträge
DatAkustik - kennt die noch jemand ???
AR9-lover am 08.12.2003  –  Letzte Antwort am 31.03.2009  –  6 Beiträge
Unbekannte Standboxen, kennt die jemand?
Matthias²M am 25.09.2015  –  Letzte Antwort am 25.09.2015  –  7 Beiträge
Kennt jemand FENTON?
BenM1982 am 01.05.2007  –  Letzte Antwort am 05.04.2014  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • DALI
  • Heco
  • Quadral
  • JBL
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder819.537 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedTbm_technologies
  • Gesamtzahl an Themen1.368.267
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.060.919