Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Fragen eins (FAST glücklichen) B&W DM602S3 Besitzers...

+A -A
Autor
Beitrag
aLVaMaN
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Mai 2004, 15:28
Hi erstmal, und Glückwunsch zu diesem schönen Forum. Scheint genau das zu sein, was ich Monate lang gesucht (gebraucht) habe ;D

Seit nun knapp einem halben Jahr bin ich stolzer Besitzer der B&W DM602S3 und einem passenden(?) Yamaha RX396RDS? ?Damals? für gut 600? (400 Boxenpaar?) zum 16. Geburtstag bekommen.
Nun habe ich hier mehrere Fragen:

1.Ist der Receiver wirklich ausreichend!? Laut Verkäufer sollten es ja 2*100Watt sein (Boxen max. 120W), wie ich dann aber feststellen musste sind es wie bei Yamaha üblich(?) 4*50 Watt? Würde da eventuelles Nachrüsten sinnvoll sein?!

2.Die Boxen klangen im Geschäft auf ca. 1m Höhe richtig klasse. Zu hause muss ich sie aber mangels Ständern auf dem Teppichboden stehen lassen, und mir kommt es so vor, als wenn das deutliche Konsequenzen hätte? Lohnen sich Ständer!? Wenn ja welche und woher?! Die Original B&W kosten das Stück 150?? Da hätte ich mir auch gleich ein paar Standboxen kaufen können? (oder halt auch nicht ;( )

3.Schlagt mich, aber ich höre oft Musik über meinen Rechner. Analog über die Audigy2. Hätte ich durch eine digitale Verkabelung einen spürbaren Klangvorteil?! Ich höre nur Stereo, deswegen sollte das ja kein Problem sein (mit neuem Receiver?).

4.Seit einiger Zeit macht der Receiver nach dem Einschalten 2 Sekunden gar nichts, danach ein lautes Klacken, und die Musik läuft? Ein Defekt!?


Mit freundlichen Grüßen
aLVaMaN, der hofft, dass ihm hier geholfen werden kann, obwohl er nicht 4 einzelne Themen in 4 Kategorien erstellt hat?
DerTESS
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 12. Mai 2004, 15:46
hi
die leistung des receivers sollte imo ausreichen. das klacken müsste von anfang an vorhanden gewesen sein. ßhört sich nach dem einschalten der endstufen an.

ständer bringen eine menge. die hochtöner sollten auf ohrhöhe sein. das kannst du nur mit ständern realisieren. die sinnvollste investition die du tätigen kannst sind ständer.

mfg
Tess
hammermeister55
Stammgast
#3 erstellt: 12. Mai 2004, 15:52
Hallo at VaMan,
also die Boxen immer auf passende Ohrhöhe bringen also die Mitte zwischen Hochtöner und Tieftöner auf Ohrenhöhe.
Egal ob Profistative, Ständer, Selbstbauständer (Baumarkt), oder sonstiges.

Zu deinem Verstärker, mein Rotel macht genau dasselbe nur ist der schon ein Jahrzehnt älter, das Netzteil läd sich geräuschvoll auf.
Ob ein digital Kabel hilft kann ich dir nicht sagen bin z.Z. eher wieder analog dabei.
aLVaMaN
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 12. Mai 2004, 15:57
THX ihr beiden! Hab mich mal aufn Boden gehockt, und siehe da, Höhen sind besser
Aber mal ehrlich, was is da empfehlenswert an Ständern für meine Boxen?! Müssen ja schon relativ stabil sein, am besten, vermutlich auch mit Spikes!?
Wollte da nicht mehr als 50-100? das Paar ausgeben...


mfg aLVaMaN, dem hier wohl wirklich geholfen wird
Schutzzone
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 12. Mai 2004, 16:07
Hallo,

schau mal hier: http://www.amazon.de.../302-4259129-6798468 .

Die hat mein Bruder für seine 380er. Sehen sehr gut aus, sind stabil und günstig. Hätte ich nicht schon Boxenständer, würde ich sie kaufen.

Gruß, sverik.
aLVaMaN
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 12. Mai 2004, 17:27
Sehen ganz gut aus, aber leider gibts da keine weiteren Infos...
Hab Amazon mal gemailt, und bin gespannt wie hoch/breit die sind...


mfg und THX aLVaMaN
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lausprechständer für B&W DM602S3 unter 100? !?
aLVaMaN am 13.05.2004  –  Letzte Antwort am 30.06.2004  –  4 Beiträge
Bassschwäche der B&W Matrix 802 S2.
Physikphilosoph am 24.06.2008  –  Letzte Antwort am 02.07.2008  –  6 Beiträge
B&W CM7
Speedy80 am 30.12.2008  –  Letzte Antwort am 23.02.2009  –  11 Beiträge
B&W dm603
crowl am 22.07.2003  –  Letzte Antwort am 02.12.2003  –  4 Beiträge
B&W Matrix 803
titan66 am 14.06.2004  –  Letzte Antwort am 14.07.2004  –  3 Beiträge
B&W CM 1
dude1708 am 03.12.2004  –  Letzte Antwort am 03.12.2004  –  5 Beiträge
B&W Nautilus
Timlw72 am 21.08.2006  –  Letzte Antwort am 19.09.2006  –  45 Beiträge
B&W 804s.kaum Bass
countdoku am 27.11.2013  –  Letzte Antwort am 28.11.2013  –  3 Beiträge
KEF oder B&W ???
supertino am 06.06.2005  –  Letzte Antwort am 07.06.2005  –  8 Beiträge
B&W Frontabdeckung Kostenpunkt
Methosalem am 25.08.2012  –  Letzte Antwort am 30.08.2012  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 127 )
  • Neuestes Mitgliedexxi13
  • Gesamtzahl an Themen1.346.039
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.787