Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Focal 907 Be ! Welcher Amp ?

+A -A
Autor
Beitrag
kgj
Neuling
#1 erstellt: 26. Aug 2004, 18:05
Hat jemand von Euch einen 907er Be ? Beziehungsweise hat jemand von Euch einen in versch. Hörräumen bei Händlern mit welchen Amps gehört?

Wenn ja, bitte gebt mir Eure Eindrücke und Sinnhaftigkeiten bekannt.

Ist es Eurer Erfahrung nach sinnvoll/möglich mit einer Röhre dieses Teil zu beschicken?
Stereo hat ihn als 85 dB Speaker enttarnt.

Je nach "Tagesform" bin ich bereit 1500 € (Unison Unico) bis 3700 € (Einstein "The Tune" Superanbot neu) auszugeben.

Merci

KGJ
rollingwheel
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 29. Aug 2004, 08:37
wenns noch etwas günstiger sein darf.... Cayin ta 35 s..
ein freund betreibt diesen röhrenamp and deinen lautsprechern und ist hellauf begeistert... insbesondere welchen bass die kleine 907 nun zu zaubern bereit ist
neo171170
Stammgast
#3 erstellt: 29. Aug 2004, 11:12
hallo kgj,

meine 907be werden von einer LUA Sinfonietta (Röhre) befeuert. Habe Sie damals auch noch an einer T+A Röhre und der Octave V40 probegehört. Du brauchst Dir um die 85 dB keine Sorgen machen, die 907be klang an allen drei Röhren absolut fantastisch. Habe mich letztlich für die LUA entschieden, da sie IMHO die Musik am strahlendsten rüberbringt, vorausgesetzt die Aufnahmequalität ist entsprechend. Schwächen in der Aufnahme deckt das Gespann 907be/Sinfonietta allerdings gnadenlos auf, das ist jedoch in Verbindung mit den anderen Röhren nicht anders gewesen. Ich habe jedenfalls mein Dreamteam gefunden!

Grüße neo171170


[Beitrag von neo171170 am 29. Aug 2004, 11:13 bearbeitet]
kgj
Neuling
#4 erstellt: 29. Aug 2004, 16:27
Danke für die Tipps !

Ich war eben der Meinung daß ein 85 dB Speaker generell für Röhren nicht in Frage kommt.

Ich dachte ein 238er Vincent oder Krell 300 muß her.

Dann kann ich also meine eingespielten 907er zum Röhren-Probehören beim Händler mitnehmen.

Für weitere Tipps bin ich dankbar.

KGJ
Moosman
Stammgast
#5 erstellt: 29. Aug 2004, 17:03
was hast du denn jetzt am start?

so pauschal kann man die elektronikfrage sicher nicht beantworten.
Mangusta
Stammgast
#6 erstellt: 29. Aug 2004, 18:02
Hallo KGJ,

ich kenne die 907be nicht, liebäugle aber seit langem mit einer Micro Utopia Be deren Wirkungsgrad und Aufbau ziemlich ähnlich ist (auf der JMLab Homepage wird der Wirkungsgrad übrigens mit 89dB angegeben). Die Utopias habe ich schon mit verschiedenen Verstärkern gehört und würde zu einer Röhre oder etwas röhrenähnlichem greifen, 2 x 30 oder 40 Watt solltens aber IMHO schon sein.
Auch ja, ein alter Pass Aleph, wenn möglich direkt von einem CD-Player angesteuert harmoniert natürlich ausgezeichnet mit den JMLabs und ergibt eine ganz feine Kette. Daneben würde ich auch den von Dir erwähnten Einstein in die engere Wahl ziehen. Aber am besten sich auf ein paar Kandidaten festlegen und dann viel Zeit zum probehören reservieren.

Gruss, Mangusta

P.S.: Vergiss den Krell!


[Beitrag von Mangusta am 29. Aug 2004, 18:11 bearbeitet]
kgj
Neuling
#7 erstellt: 29. Aug 2004, 19:28
Danke für die Tipps!

In der Übergangs-Einspielzeit spiele ich mit einem NAD 320BEE.
Der dient wirklich nur zum Einspielen, denn.

Und hier meine Frage: Ein NAD 320 hat 2 x 60 Watt und das klingt sehr schwachbrüstig. Jetzt hat ein Sinfonietta 2 x 40. Wie funktioniert dann das mit dem GROSSEN KRÄFTIGEN Klangbild ?

Daher dachte ich: aha 85 dB, vergiss ne Röhre, und Ihr sagt Röhre no Problem ?

Danke KGJ
rollingwheel
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 30. Aug 2004, 08:52
nimm bei der röhre den faktor 3-5 x Wattangabe, das ist dann ungefähr der wert den ein transitoramp leisten würden

Ist fast so wie beim auto. mit dem Drehmoment wenig ps / viel drehmoment = gute beschleunigung

unter umständen sogar besser als ein wagen mit mehr ps...

deswegen fahre ich einen diesel und höre mit Röhre


armdi
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 30. Aug 2004, 09:06
Hi,


kgj schrieb:

Und hier meine Frage: Ein NAD 320 hat 2 x 60 Watt und das klingt sehr schwachbrüstig.


Was verstehst du unter "schwachbrüstig"?
Hab meine 907 an einer alten NAD-Endstufe (ca . 2x 50 W
frei nach Gedächtnis) -
es gibt sicher bessere Verstärker, aber "schwachbrüstig"
ist mir das noch nie vorgekommen.
Vielleicht ein Raumakkustikproblem?
Rück die Boxen doch mal hin - und her ob sich da
was ändert.


kgj schrieb:

Daher dachte ich: aha 85 dB, vergiss ne Röhre, und Ihr sagt Röhre no Problem ?


85 dB pro Watt in 1 m Abstand - d.h. mit 1 Watt
produzierst du etwas, was man durchaus als "gehobene Zimmerlautstärke" bezeichnen kann
front
Inventar
#10 erstellt: 30. Aug 2004, 09:09
Also sehr gut passen die Musical Fidelity Amps zu den Electras.
Ausserdem werden die Boxen mit Naim Elektronik abgestimmt, solltest du dir also auch mal überlegen...
Gruss,
front
neo171170
Stammgast
#11 erstellt: 30. Aug 2004, 09:09
habe den sinfonietta selten auf mehr als "9-10 Uhr" stehen (Lautstärkepegel). Und da fängt meine bessere Hälfte schon zu zetern an. Bei einem Pegel von "11 Uhr" gibts dann Besuch vom Nachbarn! Noch irgendwelche Zweifel an der Kraft einer Röhre? ;o)

Grüße neo171170
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sonus Faber Concertino (neu) VS Focal 907 Be Exclusive (gebraucht)
Jonny_der_Depp am 07.08.2007  –  Letzte Antwort am 07.08.2007  –  2 Beiträge
Focal Electra 1027 Be
Rayman33 am 20.12.2005  –  Letzte Antwort am 27.12.2005  –  3 Beiträge
focal be serie
Mepeg am 20.07.2009  –  Letzte Antwort am 22.07.2009  –  2 Beiträge
jm lab electra 907 be Test in "Stereo"
neo171170 am 24.05.2004  –  Letzte Antwort am 25.05.2004  –  3 Beiträge
Focal Electra 1038 Be Material
Dietbert am 03.02.2016  –  Letzte Antwort am 06.02.2016  –  4 Beiträge
Nautilus 804, welcher Amp...
Ziggy am 11.05.2006  –  Letzte Antwort am 19.05.2006  –  18 Beiträge
Welcher CD-Pl. bzw. Verstärker passt zur Dynaudio S 1.4
George-Peter am 07.02.2005  –  Letzte Antwort am 07.02.2005  –  2 Beiträge
Focal Alpha 80 mit KRX2 Kombinieren?
xite45 am 28.07.2016  –  Letzte Antwort am 31.07.2016  –  4 Beiträge
Die neuen Focal / JmLab: Profile und Electra BE
haptikus am 09.05.2005  –  Letzte Antwort am 15.05.2005  –  20 Beiträge
Focal-JMLab 927 Be: was ist eine gute Preis?
Van_Zanten am 26.11.2005  –  Letzte Antwort am 27.11.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Focal

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedGrizzyBoom
  • Gesamtzahl an Themen1.345.191
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.744