Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Was sind das für Canton's?

+A -A
Autor
Beitrag
Martin_H
Stammgast
#1 erstellt: 26. Jul 2005, 15:45
Hi, also wie heißen diese Boxen falls ihr das erkennen könnt anhand der schlechten Bilder und findet ihr, den Preis waren sie wert?

http://cgi.ebay.de/w...TRK%3AMEWA%3AIT&rd=1
fmx
Stammgast
#2 erstellt: 26. Jul 2005, 18:12
Hallo

Ich habe noch optisch ähnliche Canton's.
Meine sind aber 3 Weg mit Bezeichnung LE600 und sind ca. 20-25 Jahre alt. Meine haben damals ca. 2000 S (ca. 150 Euro) pro Stück gekostet.

Klanglich haben sie sich irgendwie immer etwas gepresst angehört. (kann's schlecht beschreiben)

mfg fmx
dertelekomiker
Inventar
#3 erstellt: 26. Jul 2005, 19:33
Das sind kleine LE, die in anbetracht des Zustandes aber absolut überbezahlt sind. Wenn Du Interesse an "Vintage"-LS von Canton hast, dann schau mal nach der Quinto- und der GLE-Serie. Schöne geschlossene LS im klassischen Canton-Style, der sich heute noch bei der Ergo wiederfindet und einen einzigartigen, für meinen Geschmack tollen Klang.
H_A_L_9000
Neuling
#4 erstellt: 27. Jul 2005, 15:26
Hallo Martin,
die Lautsprecher heißen Canton LE 350.
Baujahr 1975,Preis damals 300,-DM pro Stück.
Frequenzgang:38....25000Hz
Nennbelastbarkeit: 35Watt
Musikbelastbarkeit:50Watt
Lautsprechersystem 2-Weg
Maße:(BXHXT)36x20,5x19cm
Impedanz(Scheinwiderstand)4...8Ohm
Empfohlene Verstärkerleistung:15...45Watt
Geeignet für Räume:18...30qm
Gehäuse:weiß,schwarz,nußbaum

Ich hoffe ich konnte Dir mit den Angaben helfen.
dertelekomiker
Inventar
#5 erstellt: 27. Jul 2005, 15:56

H_A_L_9000 schrieb:
Hallo Martin,
die Lautsprecher heißen Canton LE 350.

Könnte aber auch ne 250er gewesen sein. Masse waren ja leider keine dabei.
H_A_L_9000
Neuling
#6 erstellt: 27. Jul 2005, 17:12
Hallo Martin,
der telekomiker hat natürlich recht,es könnte sich hierbei auch um eine LE 250 handeln.
LE 250 Daten:
Übertragungsbereich: 42...25000 Hz
Nennbelastbarkeit: 25 Watt
Musikbelastbarkeit: 40 Watt
Lautsprechersystem: 2-Weg
Maße:(BxHxT) 30x17,5x13cm
Impedanz(Scheinwiderstand) 4...8 Ohm
Empfohlene Verstärkerleistung: 10...35 Watt
Geeignet für Räume: 10...25qm
Gehäuse:weiß,schwarz,nußbaum

Äußerlich erkennbar sind der 18 cm Basslautsprecher der LE350,gegenüber einem 13cm Basslautsprecher der LE250.
Die Hochtöner sind bei beiden gleich 20 mm HT-Kalotte.
MfG H A L 9000
dertelekomiker
Inventar
#7 erstellt: 27. Jul 2005, 17:21

H_A_L_9000 schrieb:
Äußerlich erkennbar sind der 18 cm Basslautsprecher der LE350,gegenüber einem 13cm Basslautsprecher der LE250.
Die Hochtöner sind bei beiden gleich 20 mm HT-Kalotte.
MfG H A L 9000

Na, das könnte doch jemand, der extrem Langeweile hat, anhand der Bilder analysieren (Verhältnis HT zu TT)...
JanHH
Inventar
#8 erstellt: 28. Jul 2005, 04:06
Canton ebend.
dertelekomiker
Inventar
#9 erstellt: 28. Jul 2005, 06:44

JanHH schrieb:
Canton ebend.

Sehr geistreicher Kommentar, zumal sich die damaligen geschlossenen LS von den heutigen Cantönern doch deutlich unterscheiden.
JanHH
Inventar
#10 erstellt: 28. Jul 2005, 21:59
War nur ein Zitat aus dem Angebot. Prost.
dertelekomiker
Inventar
#11 erstellt: 29. Jul 2005, 06:59

JanHH schrieb:
War nur ein Zitat aus dem Angebot. Prost.

Oh, sorry. So intensiv hatte ich das nicht gelesen.
anon123
Administrator
#12 erstellt: 29. Jul 2005, 07:47
Hallo,

sagt mal, findet Ihr nicht auch, daß "Originalzustand mit Gebrauchsspuren" für die in dem fast schwarzen Bild so gut wie nicht erkennbare Box eine etwas zu schönfärberische Beschreibung ist? Irgendwie sieht das Teil aus, als hätte man es in einer Jauchekuhle gebadet. Die lieblos drangepappte Holzdekorfolie der anderen Box macht auch keinen guten Eindruck.

dertelekomiker hat übrigens Recht, finde ich. Die GLEs sind schöne Boxen. Ziemlich gut und schwer verarbeitet, an entsprechenden Verstärkern ziemlich kräftig, etwas die Details übersehend. Vor einem halben Jahr habe ich mir bei ibäh ein Paar GLE-50 gegönnt -- unbezahlberer Traum meiner Kindheit. Bis auf ein paar Fusseln auf den klebrigen Kalotten und ein paar kleine Macken (leicht auszubessern) am Gehäuse in einem Top-Zustand. Übrigens auch für EUR 50. Ich kann mir gar nicht vorstellen, daß jemand dieses Geld für diese eingesauten Kisten bezahlt hat.

Beste Grüße.
Röhrender_Hirsch
Inventar
#13 erstellt: 29. Jul 2005, 09:35
Die 2. Box sieht aus, als ob sie komplett incl. Frontbespannung mit einer Sprühdose "lackiert" wurde. Danach wurde sie als Fussball missbraucht.



"auch sehr gut für Partys" - aber nicht für das Geld
dertelekomiker
Inventar
#14 erstellt: 29. Jul 2005, 15:37
Ich habe vor ein paar Tagen dieses hübsche Pärchen für 37 EUR ergattert:


[Beitrag von dertelekomiker am 29. Jul 2005, 15:38 bearbeitet]
steve65
Stammgast
#15 erstellt: 30. Jul 2005, 12:17
Hi

mit der Canton LE Serie ist Canton im Jahre 1973 gestartet. Die Entwicklung ist also 33 Jahre alt.
Den Preis der obengenannten Boxen halte ich für überzogen, außer es braucht sie jemand als Ersatzteillieferant, da sind sie ein Schnäppchen. Ich habe gerade einen Mittelhochtöner meiner GLE 70 reparieren lassen, für 55 €.

@anon123, Du hast Dir wirklich eine GLE 50 gekauft und damit deinen Jugendtraum erfüllt. Hat sie deine Erwartung erfüllt, oder ist der Traum zerplatzt? Die Schwäche in der Detailauflösung liegt wohl am Hochtöner, er kann ab rund 15 kHz den Pegel nicht mehr halten.
Allerdings was ich immer lese, Canton und Yamaha Verstärker geht nicht, klingt zu hell, das gilt für die alten nicht, das geht sehr gut. Einen alten Saba oder Grundig würde ich allerdings nicht benutzen für die Canton. Sie braucht einen Verstärker der analytisch ist und genügend Kraft hat.

Ich vertraue meinen alten GLE 70 ja auch nach fast 27 Jahren noch. Ich weiß nicht, ob sie noch auf dem Niveau der aktuellen Mittelklasse mit kleinen Standboxen mithalten kann, ist aber auch egal, ich vermisse nichts.

Gruß
Steve
anon123
Administrator
#16 erstellt: 30. Jul 2005, 15:38
@Steve:

Etwa 50% von uns kennen das ja: Konformation. Ist bei mir schon ewig her, und vom Geld musste es eben eine Stereoanlage sein. Gerne gehabt hätte ich damals eine Anlage aus der Reihe 1200 von Dual mit eben den GLE-50, aber das hätte rund DM 2200 bis 2500 gekostet und war eben über meinem Budget. Soviel zu meinem "Jugendtraum".

An meiner immer noch existenten und prima funktionierenden HS-152 klingen die GLEs ganz ähnlich, wie ich es am 1200 in Erinnerung zu meinen habe: ziemlich wuchtig und, so würde ich es heute nennen, "loundnessig". Schwarzwald meets Taunus. An meinem kleinen Denon AVR eher zurückhaltend aber eine recht stabile Abbildung. An meinem Rotel habe ich sie noch nicht ausprobiert. Im Vergleich zu meinen für Surround eingesetzten B&W 302 zieht die GLE eindeutig den Kürzeren, zumindest in Bezug auf Auflösung und tatsächlich auch Bassfundament. Trotzdem ist sie ein schönes Böxchen, daß ich, zugegeben, auch aus sentimentalen ( ) Gründen gekauft habe. Für einen Preis um EUR 50 kann man sie aber durchaus empfehlen. Die 302 wird bei ibäh regelmäßig für's Doppelte gehandelt.

Beste Grüße.
steve65
Stammgast
#17 erstellt: 31. Jul 2005, 10:04
@anon123
so habe ich mir das Vorgestellt. Ähnlich ging es mir, zu Glück war ich Einzelkind und es hat mit dem Gesparten gereicht . Die GLE 70 mit einem Sony TA-F5A, Dual CT 1440 und CS510 und Philips N2521. Nach 26 Jahren sind eben die GLE 70 und der CS 510 im Wohnzimmer noch da.
Deshalb hat mich ja interessiert, ob dich die GLE 50 enttäuscht hat oder nicht. Dein Eindruck eher Schlank den habe ich auch, da nie ein deutscher Verstärker mit Loudness oder sowas dran war. Die GLE 50 ist aber wahrscheinlich deutlich schlanker als die GLE 70. Als Backsurround habe ich die GLE 60, die wirkt schon schlank dagegen.
Für rund 200 € habe ich meine alten GLE 70 zum Surroundsystem aufgemotzt plus 400 € für den Subwoofer, den gab es nicht aus der GLE Serie . Ich denke mal für das Geld hätte ich nichts vergleichbares neu bekommen.
Meinem Jugendtraum die GLE 70 zu ersetzen durch eine Canton Box Namens "Ergo aktiv" aus dem Jahre 81, dem jage ich noch hinterher, leider ist die Box sehr selten. Sie würde aber gut zu den anderen passen, da ähnlich bestückt und auch "Geschlossen".


Gruß
Steve
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Was sind das für Anschlüsse?
sash-14 am 13.05.2003  –  Letzte Antwort am 14.05.2003  –  12 Beiträge
Was sind das für Geräte?
BillBluescreen am 07.12.2003  –  Letzte Antwort am 07.12.2003  –  6 Beiträge
Was sind das für Einstellungen?
Frosty04 am 06.03.2004  –  Letzte Antwort am 06.03.2004  –  6 Beiträge
Was sind das für Boxen ?
avs am 03.09.2006  –  Letzte Antwort am 03.09.2006  –  7 Beiträge
Was sind das für Lautsprecher.
1815rolf am 03.09.2007  –  Letzte Antwort am 04.09.2007  –  4 Beiträge
Was für lautsprecher sind das?
PurplePony am 05.01.2008  –  Letzte Antwort am 05.01.2008  –  4 Beiträge
Was sind das für Lautsprecher ?
Richard_nbg am 27.04.2008  –  Letzte Antwort am 27.04.2008  –  5 Beiträge
Was sind das für LS?
Ener- am 21.06.2008  –  Letzte Antwort am 21.06.2008  –  3 Beiträge
Was sind das für Lautsprecher?
tim1990 am 25.06.2008  –  Letzte Antwort am 26.06.2008  –  3 Beiträge
Was sind das für Lautsprecher?
Revnig am 28.10.2008  –  Letzte Antwort am 29.10.2008  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Plantronics

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 106 )
  • Neuestes MitgliedDecane
  • Gesamtzahl an Themen1.344.883
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.624