LG 65B6D: Ein Erfahrungsbericht

+A -A
Autor
Beitrag
Mutzel3000
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 12. Sep 2016, 13:21
Nachdem mir mein 50“ Plasma-Fernseher Panasonic VT30 nicht mehr groß genug war, musste ein neues Gerät her. Für mich als Fotograf fielen LCD-Geräte aufgrund ihrer schlechten Blickwinkelstabilität und der mäßigen Schwarzdarstellung aus dem Raster. Und Modelle wie der Panasonic DXW904, die nur von vorne ein gutes Bild machen, ebenso. So viel meine Wahl auf den LG B6D. Den internen TV-Tuner und die TV-Lautsprecher sind für mich nicht wichtig, da ich eine sehr gute HiFi-Anlage und einen externen Technisat HD-Rekorder besitze.

Nach der Inbetriebnahme habe ich mit Farb- und Graustufen-Vollflächenbildern die Homogenität des Schirms in Bezug auf Ausleuchtung getestet. Keine toten Pixel, keine Randabschattungen und keine Farbverzeichnungen – prima, so soll es sein. Das hier im Forum beschriebene „Near Black-Problem“ halte ich bei einer korrekten Einstellung von Helligkeit, Kontrast und Gamma für hinfällig. Ich war also erstmal sehr zufrieden. Und das der Bildbeschnitt (LG: Just Scan) ab Werk bereits bei allen Eingängen deaktiviert war, fand ich ebenfalls gut.

Nun ging es an die Bild-Einstellungen, die ich für jede Quelle getrennt gemacht habe. Wer sich mit Bildtechnik ein wenig auskennt, kann mit den passenden Testbildern/-Sequenzen schon eine Menge aus einem TV herausholen. Besonders Graustufenverläufe zeigen schnell, bei welchem Pegel die RGB-Balance aus dem Ruder läuft. So klickte ich mich durchs Menü und war erstaunt, dass ich gar nicht mal viel verstellten musste. Alles in allem bin ich beinnahe vollends zufrieden. Bis auf die Bewegungsglättung. Die von LG als TrueMotion bezeichnete Zwischenbildberechnung hinkt der meines fünf Jahre alten Panasonic-TVs hinterher. Stufe eins bis fünf ruckeln mehr oder weniger vor sich hin. Ab Stufe sechs wird dann auf einmal geglättet, was das Zeug hält. Wäre eigentlich nicht so schlimm, wenn sich der TV nicht ständig verrechnen würde. Hier sollte auf jeden Fall nachgearbeitet werden.

Die Bedienung finde ich super. Das Betriebssystem läuft absolut flüssig. Kein Absturz, keine Mucken. Der TV reagiert super schnell auf die Fernbedienung-Befehle. Auch die YouTube-, Netflix und Foto/Video-App für den Zugriff auf meine Netzwerkfestplatte laufen stabil und bieten eine schnelle Navigation. Das die UHD-Demos von YouTube eine Wonne auf dem Schirm sind, brauche ich da nicht mehr zu erwähnen ;-)

In Bezug auf Weißabgleich habe ich mit Warm 2 gute Erfahrungen gemacht. Von mir erstellte professionelle Fotos sehen auf dem B6 genauso aus, wie auf meinem kalibrierten Computer-Schirm oder in gedruckten Büchern/Magazinen. Die hier im Forum oft besprochenen krassen Bildfehler kann ich bei meinem Gerät nicht nachvollziehen. Weder bei TV-Fußball (ARD: 720p), noch bei Blu-ray-Filmen, noch bei Netflix- oder iPhone-Videos.

Der TV ist im Juli 2016 produziert und läuft mit der aktuellen Firmware 03.17.06.
Meine Sehgewohnheiten: 70% Netflix (1080 Full-HD), 15% Sat-TV (576 SD & 720 HD), 15 % Blu-ray. Überwiegend am Abend.

Als Anhaltspunkt für Interessierte habe ich meine Bildeinstellungen unten aufgeführt.

Bildmodus: ISF Experte: Dunkler Raum
Alle Verschlimmbesserungsfilter: Aus
OLED Licht: 80
Kontrast: 90
Helligkeit: 49
Schwarzwert: niedrig
Farbwert: normal
V/H-Schärfe: 5/5
TrueMotion: 5/5



[Beitrag von Mutzel3000 am 12. Sep 2016, 15:33 bearbeitet]
bigscreenfan
Inventar
#2 erstellt: 13. Sep 2016, 14:35
Danke für deinen Bericht. Als zukünftiger oled Käufer ist es beruhigend zu lesen das auch mal jemand zufrieden mit seinem gerät ist.
Ray-Blu
Inventar
#3 erstellt: 15. Sep 2016, 00:36
Einen 4K TV für 100% Full HD finde ich lustig und den gleichen OLED Licht Wert bei Tag und Nacht witzig.
intra
Inventar
#4 erstellt: 17. Sep 2016, 12:47

Ray-Blu (Beitrag #3) schrieb:
Einen 4K TV für 100% Full HD finde ich lustig....)


....ist doch okay, ist ebend zukunftsorientiert unterwegs!
Ray-Blu
Inventar
#5 erstellt: 12. Okt 2016, 01:36
Bis Fernsehen in 4K gesendet wird sind seine OLED Zellen schon längst erloschen.
intra
Inventar
#6 erstellt: 12. Okt 2016, 10:28
...na so kurzlebig ist OLED auch nicht und Sky macht schon mal den Anfang mit 4K TV...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
LG 65B6D AVS 709 Basic Setting Fehler
maier70 am 28.10.2016  –  Letzte Antwort am 28.10.2016  –  8 Beiträge
LG 65B6D Untertitel interner Mediaplayer deaktivieren
davidian12 am 03.01.2017  –  Letzte Antwort am 06.01.2017  –  3 Beiträge
LG 65B6D - Fleck auf dem Display
Das_Ich am 05.01.2017  –  Letzte Antwort am 06.01.2017  –  5 Beiträge
LG OLED 65B6D sehr schlechtes Bild
Neuling173 am 22.01.2017  –  Letzte Antwort am 23.01.2017  –  22 Beiträge
LG 65B6D kein Ton über HDMI
derbenutzer am 20.09.2017  –  Letzte Antwort am 21.12.2017  –  7 Beiträge
65B6D richtig anschliessen
splashi am 21.10.2016  –  Letzte Antwort am 11.11.2016  –  2 Beiträge
65B6d Fernbedienung und Anschluss
cks23 am 30.11.2016  –  Letzte Antwort am 01.12.2016  –  3 Beiträge
65B6D HDR deaktivieren?
HeavyD1710 am 23.04.2018  –  Letzte Antwort am 29.05.2018  –  29 Beiträge
65B6D ARC und HDCP Probleme
DocSnyd3r#1 am 03.01.2017  –  Letzte Antwort am 11.08.2017  –  7 Beiträge
Zusammenarbeit Yamaha RX A1050 und 65B6D
Olli4Hifi am 10.03.2017  –  Letzte Antwort am 09.06.2017  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder876.306 ( Heute: 44 )
  • Neuestes Mitglieddarkc
  • Gesamtzahl an Themen1.461.531
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.793.550

Top Hersteller in LG Widget schließen