Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Tonformate über ARC LG OLED 2017 Modelle

+A -A
Autor
Beitrag
jacksonyas
Neuling
#1 erstellt: 03. Sep 2017, 21:07
Hallo, ich konnte zu diesem Thema leider nichts finden, aber ich glaube das es viele andere ebenfalls interessieren dürfte. Ich würde gerne wissen welche Tonformate der interne Media Player der 2017er OLED Modelle unterstützt und abspielt.

Ich persönlich habe einen 65C7V und auf LG.com werden unter Audio Decoder folgende Formate angegeben.

AC3(Dolby Digital), EAC3, HE-AAC, AAC, MP2, MP3, PCM, DTS, DTS-HD, DTS Express, WMA, apt-X

Kann der TV tatsächlich all diese Formate über ARC wiedergeben?

Zudem habe ich folgenden Satz auf der Seite gefunden.

"*The 2017 LG OLED TV currently supports Dolby Atmos playback via Dolby Digital Plus utilising Internet streaming, cable/broadcast and side-load (USB). Other Dolby Atmos codecs such as Dolby TrueHD utilising Blu-ray discs are not currently supported. LG is working closely with Dolby to enable a Dolby TrueHD support for LG OLED TV’s."

Also wird es per Software Update auch noch eine Unterstützung für Dolby True HD geben?

Dann bräuchte man ja quasi keinen externen Media Player mehr oder?

Zu guter letzt würde ich noch gerne wissen ob es einen qualitativen Unterschied zwischen Dolby Digital 5.1 und AC3 gibt.


[Beitrag von jacksonyas am 03. Sep 2017, 21:10 bearbeitet]
kingofbee
Stammgast
#2 erstellt: 05. Sep 2017, 16:16
ARC per HDMI (ab HDMI 1.4) kann bis jetzt keine HD-Tonformate sondern lediglich:
- Dolby Digital
- DTS
- 6 Kanal PCM-Audio
- 8 Kanal PCM-Audio

erst HDMI 2.1 kann über ARC die HD-Tonformate sieh z.B. hier

D.h. der interne Player kann die HD-tonformate verarbeiten und holt z.B. aus einem DTS-Master den Kern das DTS heraus und gibt dies als ARC oder auch optisch als SPDIF aus. Dies ist Stand der Technik und es gibt m.W. keinen TV der dies anders macht. Da muss man warten bis HDMI 2.1 in neuere TV's implementeirt wird.

Zur weiteren Frage AC3 und Dolby Digital 5.1:

Ist das gleiche wenn AC3 als 5.1 vorliegt siehe z.B. hier

Gruß
kingofbee
prouuun
Inventar
#3 erstellt: 06. Sep 2017, 06:38
Morgen,

hast ja im Zitat alles stehen, DD+ Atmos wird schon unterstützt und an TrueHD wird noch gearbeitet... ma sehen ob se das hinbekommen, wäre ne feine Sache. Für DTS-HD etc. gibt es keine Hoffnung, da hier LG nur mit Dolby in der Richtung zusammenarbeitet. Technisch möglich ist vieles über den HDMI 2.0 Standard hinaus, jedoch sind das alles Eigenentwicklungen und somit nicht Herstellerübergreifend (logisch).
Lt.Dan
Stammgast
#4 erstellt: 06. Sep 2017, 17:54
Ja schade...
Ich habe ein Shied TV. Der schickt DTS-HD über HDMI an meinen Receiver. Leider kann der B7D das nicht.
Nun streame ich meine Filme von meinem Server. Über Shield TV -> Receiver -> B7D ist der Ton top aber das Bild nur okay. Streame ich direkt mit dem B7D -> Receiver ist das Bild top aber der Ton nur okay. Beides lässt sich wohl nicht vereinen, oder hat jemand ne Idee.


[Beitrag von Lt.Dan am 06. Sep 2017, 17:58 bearbeitet]
prouuun
Inventar
#5 erstellt: 07. Sep 2017, 06:02
Wie ist die Bildqualität: Shield TV -> B7 ? Wenn da dein Bild passt ist wohl was falsch am Receiver eingestellt oder besorgst dir einen Splitter. Wenn das Bild bescheiden ist liegt's natürlich am Shield, ggf. ma Lankabel prüfen.
mrc247
Stammgast
#6 erstellt: 08. Sep 2017, 12:57
Da ich mich mit Audio Formaten usw. nicht richtig auskenne wollte ich hier mal Fragen ob mir jemand sagen kann wie ich alle Komponenten richtig konfiguriere.

Zu Ausgangslage:

An meinen C7 ist per HDMI ARC eine 2.1 Soundbar (Sony HT-CT790) angeschlossen. Die Soundbar wurde um zwei Rear-Lautsprecher mit Hilfe einer Wireless-Group erweitert, also quasi zu einem 4.1 System.
Als (UHD) Blu-ray Player nutze ich die Xbox One S, die per HDMI an den TV angeschlossen ist.

Bei dem C7 kann man bei der Audioausgabe per HDMI ARC wählen zwischen „PCM“ und „Automatisch“, wobei „PCM“ die default Einstellung ist.

Bei der XBO kann man in den Audioausgabe Einstellungen folgendes wählen:
- Stereo unkomprimiert (Default Einstellung)
- 5.1 unkomprimiert
- 7.1 unkomprimiert
- Bitstream DTS Digital Surround
- Bitstream Dolby Digital
- Bitstream Dolby Atmos

Wobei wenn ich 5.1 oder 7.1 wähle eine Fehlermeldung bekomme das mein Receiver einen Fehler zurückgemeldet hat, was für mich logisch ist, da nur 4.1 vorhanden.
Die Soundbar unterstützt sowohl DTS als auch Dolby Digital.

Wäre sehr nett wenn mir jemand erklären könnte was genau ich einstellen sollte bzw. was die besten Einstellungen sind, bin da wie gesagt nicht so bewandert was Audio Formate angeht.

TV HDMI ARC „automatisch“ oder „PCM“?
XBO Bitstream? DTS oder Dolby?
prouuun
Inventar
#7 erstellt: 08. Sep 2017, 13:30
Hab beim C7 die Ausgabe auf Automatisch, klappt auch soweit.

An deinem System würde ich einfach mal testen was besser klingt, DTS oder Dolby, wird eh kaum was um sein.
BliBlaBlo
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 16. Dez 2017, 23:47
Nachdem hier alles Audioprofis unterwegs sind und ihr auch den gleichen Fernseher habt wie ich...
Ich schaffe es nicht auf meinem LG OLED55B7V per ARC DolbyDigital an meinen AV-Receiver (Yamaha RX-V579) zu bringen (Als ich mein AppleTV noch direkt dran stecken hatte, leuchtete immer ein Dolby Logo auf). Ich bin leider kompletter Audio-Noob und kenn mich auch mit HDMI Standards usw nicht wirklich aus...
Mach ich etwas falsch oder geht das ganze einfach mit meinem Setup nicht? Viele Einstellmöglichkeiten gibts ja irgendwie nicht?!?

Lg,Georg
LaVidaLoca
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 17. Dez 2017, 16:00
schau mal was im TV eingestellt ist bei Ton? Bei mir ist zum Beispiel Audioausgabe als optisch drin. Kenn leider deine Verkabelung nicht.
Was ich auch festgstellt habe. Wenn du den Haken be Dolby Atmos drin hast. Kann man das Passtrough nur auf PCM lassen. Scheint denke ein Bug zu sein. Atmos aus und auf Automatisch dann stellen.
BliBlaBlo
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 18. Dez 2017, 09:22
Hallo,
meine Verkabelung ist eigentlich super simpel. Beim Fernseher beim ARC HDMI Port raus und beim Receiver in den Output (der ist für ARC) wieder rein.
Lg,
Georg
prouuun
Inventar
#11 erstellt: 18. Dez 2017, 14:07
Wieso lässt du den Apple TV nicht am AVR?
BliBlaBlo
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 18. Dez 2017, 14:53
1. Weil der kein HDR kann
2. Weil der kein 4K kann
3. Weil das Umschalten dann lästig wäre
4. Weil ich den Receiver ja auch für normales Fernsehen nutzen will

Im Endeffekt soll der Receiver automatisch eingehen, wenn der Fernseher eingeht und dann alles was daherkommt im best möglichen Sound-Format abspielen... Nicht mehr und nicht weniger...

Kann es sein dass das einfach echt nicht geht?
prouuun
Inventar
#13 erstellt: 18. Dez 2017, 15:43
Also ein Apple TV 4k.

Geh ma vom TV ARC Ausgang in einen klassischen Eingang vom AVR, das muss gehen. Wenn nicht ist was am TV falsch eingestellt, wobei man da eig. nicht viel falsch machen kann.
BliBlaBlo
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 18. Dez 2017, 16:15
Eben... das denk ich ja auch... Einstellmöglichkeiten sind am TV quasi keine da

Es geht ja auch Surround... so is es ja nit... aber es kommt eben nicht als Dolby-Digital daher... (das Logo fehlt eben am Receiver)

Hätte gehofft dass hier ein paar Leute den gleichen Fernseher wie ich und hätten damit schon Erfahrung gemacht haben
Elektroaffe95
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 31. Jan 2018, 12:11
Moin Moin,

gibt es denn überhaupt einen TV auf dem Markt der einen Mediaplayer komplett überflüssig macht?
Sprich der alle Tonformate bis hin zu Dolby Atmos erkennt und an den Receiver ausgibt?
Oder ist das Wunschdenken? Habe nämlich gerade einen neuen TV (Samsung UE58MU6199) gekauft und gehofft dass ich nun keinen Mediaplayer mehr benötige...

Viele Grüße
Schahn
Stammgast
#16 erstellt: 31. Jan 2018, 12:25
Komplett überflüssig wird ein Mediaplayer nie, schon alleine deshalb, weil ich keinen TV kenne, der z.B. ISOs direkt abspielen kann. Außerdem können die meisten TVs nur auf DLNA-Server zugreifen, und nicht direkt von Netzwerkfreigaben abspielen.

Die Beschränkung der ARC-Tonformate allerdings liegt ja nicht an dem Unvermögen der TV-Hersteller, sondern daran, dass es bisher im HDMI-ARC Standard nicht vorgesehen war, unkomprimierte Tonformate auszugeben. Das soll eARC dann können, und ggf. kommt das per Update auch auf ältere Geräte. DAS wiederum ist dann Sache der TV-Hersteller...

mfg, Schahn
prouuun
Inventar
#17 erstellt: 31. Jan 2018, 12:47
LGs OLEDs können via ARC Dolby TrueHD Atmos zum AVR leiten, welche TVs noch kann ich nicht sagen aber würde jetzt tippen auch die Super UHD TVs aus 2017. Trotzdem ist ein externer Mediaplayer halt immer noch was anderes und deutlich flexibler, gerade wenn es um Inhalte aus dem Netzwerk geht. Geht es rein um Streamingdienste und ARC braucht man je nach TV nicht wirklich einen externen Mediaplayer.


[Beitrag von prouuun am 31. Jan 2018, 12:47 bearbeitet]
Stalingrad
Inventar
#18 erstellt: 31. Jan 2018, 15:04
[04.70.06]
For 2017 OLED TVs (W7, G7, E7, C7, B7)
1. Support TrueHD audio format through HDMI
2. Technicolor Expert mode
Schahn
Stammgast
#19 erstellt: 31. Jan 2018, 15:50
Ja, eingangsseitig... Es geht hier aber darum, was über HDMI-ARC an einen AV-Receiver ausgegeben wird. Und die ARC-Spezifikation beinhaltet aktuell keine unkomprimierten Tonformate. ARC sollte ursprünglich die TOSLINK/SPDIF-Verbindungen ersetzen, die man mit Aufkommen der SmartTVs zusätzlich zum HDMI-Kabel noch brauchte, um den Ton an einen AV-Receiver zu kriegen. Und diese Verbindungen unterstützen auch nur komprimierte Formate.

@prouuun: Genau TrueHD geht eben nicht. Atmos ja, wenn es in einem Dolby Digital Plus-Container drin ist, z.B. bei der Netflix-App.

mfg, Schahn


[Beitrag von Schahn am 31. Jan 2018, 15:53 bearbeitet]
prouuun
Inventar
#20 erstellt: 31. Jan 2018, 16:03
Anfangs ging nur DD+ Atmos aber seit ? November wenn ichs richtig im Kopf habe wird auch TrueHD Atmos zum AVR geleitet. Stalingrad hat das ja schon richtig zitiert "FW 04.70.06".
Schahn
Stammgast
#21 erstellt: 31. Jan 2018, 16:13
Wir können da gerne noch eine Weile drüber diskutieren, Fakt ist aber, dass HDMI-ARC keine unkomprimierten Tonformate unterstützt! Die Bandbreite (aktuell 1 MBit/s) ist schlicht und ergreifend dafür nicht ausreichend. Dolby TrueHD benötigt bis zu 18 MBit/s. Erst eARC mit 38 MBit/s wird das ändern.

Die hier zitierte Dolby TrueHD-Fähigkeit bezieht sich ausschließlich auf den HDMI-Eingang, also die Formate, die der TV selbst verarbeiten und wiedergeben kann. Insofern ist das eh nur überwiegend ein Marketing-Gag. Der Sinn von unkomprimiertem 7.1 Kanal-Sound auf integrierten TV-Lautsprechern erschließt sich mir nicht wirklich. Maximal die Atmos-Fähigkeit könnte da eine gewisse Ausrede sein, um Atmos-Ton von BDs in den TV-zu bekommen, der dort i.d.R. nur im TrueHD-Container vorliegt.

mfg, Schahn


[Beitrag von Schahn am 31. Jan 2018, 16:18 bearbeitet]
prouuun
Inventar
#22 erstellt: 31. Jan 2018, 16:19
Fakt ist, es kommt TrueHD Atmos vom ARC (2) Ausgang des OLEDs beim AVR an. Hatte das interessehalber nur 1x getestet da ich eh einen ATV4k als Mediaplayer nutze... kannst auch genügend zu dem Thema googlen. Und eARC kann mit jedem HDMI 2.0 umgesetzt werden, siehe u.a. Denon AVR. Die Bandbreite ist kein Thema da die komplette Leitung frei ist
Schahn
Stammgast
#23 erstellt: 31. Jan 2018, 16:25
Es kommt DD+ mit Atmos an, kein TrueHD. Schau richtig auf deinen AVR und wirf nicht alle Begriffe munter durcheinander!

Die Bandbreite wird übrigens nicht von irgendwelchen "freien Leitungen" bestimmt, sondern vom verwendeten Protokoll. Und das unterstützt bei ARC eben genau max. 1 Mbit/s. Genau das ist auch der Grund, warum eARC per Firmware-Update auch auf HDMI 2.0 gebracht werden kann, wenn es denn die Hersteller wollen.

mfg, Schahn


[Beitrag von Schahn am 31. Jan 2018, 16:38 bearbeitet]
Bumfalioty
Neuling
#24 erstellt: 01. Feb 2018, 02:46
Hi,
Ich habe ein ähnliches Problem mit meinem neuen LG C7D. Ich haben den TV über HDMI 2 (ARC) an meinen Pioneer SC LX 59 angeschlossen (ebenfalls ARC). ARC ist im Pioneer auch ganz normal aktiviert und der TV auf "optisch/HDMI Arc" eingestellt. Allerdings Empfange ich z.B. über Netflix am Pioneer ausschließlich Stereo Tonspuren. Bei allen anderen Mehrkanal Tonspuren auf Netflix bleiben die Lautsprecher stumm und der Pioneer empfängt kein Signal. Sobald ich am C7D auf "PCM Ausgabe" wechsel, empfängt der Pioneer bei allen Serien ein Signal, allerdings auch wieder ausschließlich im stereo Format. Momentan ist es dementsprechend nicht möglich Mehrkanal Tonspuren aus beispielsweise Netflix an den Pioneer über ARC weiterzugeben. Ich habe alle mir bekannten Einstellungen durch und bin mit meinem Latein am Ende.

Über Toslink funktioniert die Wiedergabe von Mehrkanal Tonspuren übrigens einwandfrei.
Lt.Dan
Stammgast
#25 erstellt: 01. Feb 2018, 08:55

Bumfalioty (Beitrag #24) schrieb:
Über Toslink funktioniert die Wiedergabe von Mehrkanal Tonspuren übrigens einwandfrei.

So habe ich es im Moment auch. Leider gehen auch über Toslink keine DD TrueHD und DTS HD-MA Spuren.
Für mich bleibt als zukünftige Lösung nur den Shield TV weiter als Media Player und für Netflix/Amazon zu benutzen. Dazu benötige ich aber einen neuen Receiver, der 4K fähig ist.
Mit einem HDMI Splitter lässt sich so etwas NICHT bewerkstelligen, da das Bildformat immer beschränkt wird auf den kleinsten gemeinsamen Nenner. D.h. wenn der Receiver nur 1080p kann wird der Schield TV auch auf 1080p begrenzt. Es ist NICHT MÖGLICH 4K Bild an den TV und alle Tonformate an den Receiver zu schicken wenn dieser nur 1080p passthroug!
OnFire99
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 28. Feb 2018, 18:11
Hallo,

auch wenn die Übertragung von Dolby TrueHD via HDMI fraglich ist - sollte es der TV decodieren können? Ich habe mir ein paar Dolby Atmos Demodateien runtergeladen, diese sind mit Dolby TrueHD codiert und werden vom internen Medienplayer (stream via Synology NAS) nicht wiedergegeben. Es kommt nur die Meldung, dass das Audioformat nicht unterstützt wird. Mit der Firmwarebeschreibung hätte ich etwas anderes erwartet.


[Beitrag von OnFire99 am 28. Feb 2018, 18:19 bearbeitet]
kingofbee
Stammgast
#27 erstellt: 08. Mrz 2018, 12:06
@Lt.Dan


Mit einem HDMI Splitter lässt sich so etwas NICHT bewerkstelligen, da das Bildformat immer beschränkt wird auf den kleinsten gemeinsamen Nenner. D.h. wenn der Receiver nur 1080p kann wird der Schield TV auch auf 1080p begrenzt. Es ist NICHT MÖGLICH 4K Bild an den TV und alle Tonformate an den Receiver zu schicken wenn dieser nur 1080p passthroug



Doch es gibt eine kaufbare Lösung den AVRKEY ich habe Ihn selbst im Einsatz.
klick mich zum Post mit einer genaueren Beschreibung

Gruß
kingofbee


[Beitrag von kingofbee am 08. Mrz 2018, 18:13 bearbeitet]
Frunsel
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 24. Mrz 2018, 11:52
Das gleiche Ergebniss erhält man auch mit diesem Teil hier.

Egreat H10 4K HDMI Audio Video Splitter

http://www.egreat-hd...audio-video-splitter

https://www.amazon.d...&smid=A1CP7QQ915GP38

Bild und Ton getrennt auf Receiver und TV senden.


[Beitrag von Frunsel am 24. Mrz 2018, 12:15 bearbeitet]
endy6
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 26. Mrz 2018, 15:50
Da ich einen C7V besitze, kann ich meine Erfahrungen dazu ebenfalls posten. Das Firmwareupdate, welches TrueHD über HDMI brachte, kann schon Atmos via ARC an den AVR senden, ABER...das geht nur, wenn man beispielsweise einen Bluray-Player via HDMI an den TV hängt und der TV via ARC mit dem AVR verbunden ist. Einfach gesagt, mithilfe der besagten Firmware ist es möglich, TrueHD aus HDMI Eingangsquellen in Echtzeit zu decodieren (in einen DD+ Stream), welcher dann natürlich auch via ARC an den AVR geleitet werden kann. Somit ist Atmos über ARC möglich.

Das Problem ist aber, dass LG es aus irgendeinem Grund nicht für nötig hält, genau diese Echtzeit-Decodierung auch für die interne "Video-App" bereitzustellen, denn dies wäre notwendig, um auch über DLNA bereitgestellte Medien (Bsp. 4K HDR Atmos) in der technisch maximal möglichen Güte wiedergeben zu können. Diesbezüglich habe ich mich bereits zwei mal an den LG Support gewandt, wären es einige Leute mehr, würden die vlt. merken, dass dafür bedarf besteht.

Freundliche Grüsse


[Beitrag von endy6 am 26. Mrz 2018, 17:16 bearbeitet]
Schahn
Stammgast
#30 erstellt: 27. Mrz 2018, 09:20
Da es höherwertige Tonformate oder Atmos beim Video-Player ja nur aus inoffiziellen "Sicherheitskopien" geben kann, glaube ich kaum, dass LG hier was machen wird. Es ist vielmehr sogar davon auszugehen, dass es bewusst nicht möglich gemacht wurde.

mfg, Schahn
endy6
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 27. Mrz 2018, 09:38
So habe ich das noch gar nicht betrachtet, ist natürlich durchaus möglich ja. Allerdings betrifft dies ja auch die frei verfügbaren Atmos Demos, bei welchen die Tonspuren als TrueHD vorliegen, was natürlich dann eben zu solchen Diskussionen führen kann. Generell verstehe ich dein Standpunkt, allerdings dürfte LG da kaum Einfluss auf die abzuspielenden Medien nehmen wollen, am Ende zählen die Features, welche ein Hersteller bei seinem Gerät bietet.

Freundliche Grüsse
OnFire99
Schaut ab und zu mal vorbei
#32 erstellt: 09. Apr 2018, 23:43

endy6 (Beitrag #29) schrieb:
Da ich einen C7V besitze, kann ich meine Erfahrungen dazu ebenfalls posten. Das Firmwareupdate, welches TrueHD über HDMI brachte, kann schon Atmos via ARC an den AVR senden, ABER...das geht nur, wenn man beispielsweise einen Bluray-Player via HDMI an den TV hängt und der TV via ARC mit dem AVR verbunden ist. Einfach gesagt, mithilfe der besagten Firmware ist es möglich, TrueHD aus HDMI Eingangsquellen in Echtzeit zu decodieren (in einen DD+ Stream), welcher dann natürlich auch via ARC an den AVR geleitet werden kann. Somit ist Atmos über ARC möglich.

Das Problem ist aber, dass LG es aus irgendeinem Grund nicht für nötig hält, genau diese Echtzeit-Decodierung auch für die interne "Video-App" bereitzustellen, denn dies wäre notwendig, um auch über DLNA bereitgestellte Medien (Bsp. 4K HDR Atmos) in der technisch maximal möglichen Güte wiedergeben zu können. Diesbezüglich habe ich mich bereits zwei mal an den LG Support gewandt, wären es einige Leute mehr, würden die vlt. merken, dass dafür bedarf besteht.

Freundliche Grüsse


Die gleiche Info habe ich auch vom LG Support bekommen - TrueHD nur via HDMI, nur das ist absolut sinnbefreit.


[Beitrag von OnFire99 am 09. Apr 2018, 23:44 bearbeitet]
endy6
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 10. Apr 2018, 06:16
Edit by hgdo: unnötiges Zitat entfernt

Sehe ich auch so, wenn man einen Atmos fähigen AVR hat, wird man wohl das externe Gerät daran anschliessen...ausser dieser unterstützt z.B. keinDolbyVision. Aber generell wäre natürlich TrueHD über DLNA bzw. Encoding schon sehr hilfreich.


[Beitrag von hgdo am 11. Apr 2018, 16:07 bearbeitet]
huxor
Schaut ab und zu mal vorbei
#34 erstellt: 11. Apr 2018, 09:41
Ich hoffe da tut sich noch was. Ich würde vom C7D (Netflix App) schon gerne den Atmos Ton an den AVR weiterleiten, ob nun im ersten Step nur via DD+ oder nicht. Außerdem habe ich per HDMI ARC seit jeher ständige Tonaussetzer, weshalb ich aktuell noch per TosLink weiterleiten muss.

Den LG Support hatte ich im Januar dazu angeschrieben - da hat man die beiden Probleme als bereits bekannt bestätigt und ein baldiges Software Update in Aussicht gestellt. Seitdem sind drei Monate vergangen, habe deshalb heute wieder nachgefragt.
prouuun
Inventar
#35 erstellt: 11. Apr 2018, 09:45
Tonaussetzer hab ich keine via ARC, einzig der Soundbug ist immer noch vorhanden wobei da stoppen und erneut wiedergeben soweit hilft um das zu beheben.
endy6
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 11. Apr 2018, 10:58

huxor (Beitrag #34) schrieb:
Ich hoffe da tut sich noch was. Ich würde vom C7D (Netflix App) schon gerne den Atmos Ton an den AVR weiterleiten, ob nun im ersten Step nur via DD+ oder nicht.


Das geht ja bereits via DD+, bei mir jedenfalls problemlos.
huxor
Schaut ab und zu mal vorbei
#37 erstellt: 12. Apr 2018, 13:19

endy6 (Beitrag #36) schrieb:
Das geht ja bereits via DD+, bei mir jedenfalls problemlos.


Bei mir leider nicht, bei anderen offenbar auch nicht. Ich habe 4 verschiedene HDMI Kabel getestet, darunter ein neues Belkin Ultra Highspeed HDMI - das sollte der aktuellste Stand der Technik sein. Mit allen habe ich die Tonaussetzer.

Atmos klappt mit keinem davon.
- Ich kann in den Einstellungen des TV Atmos nicht aktivieren, der Punkt ist ausgegraut.
- Netflix-Titel mit Atmos kann ich abspielen, erhalte aber nur das HD Vision Symbol, kein Atmos Symbol.
- Yamaha Receiver vermeldet ebenfalls keine Atmos Quelle.
- Ich kann keinen Klang von oben vernehmen.

Das bedeutet für mich, das kein Atmos genutzt wird. Habe ich etwas übersehen?

Antwort von LG kam heute übrigens herein: Es sei noch gar nicht sicher, ob Atmos über HDMI überhaupt kommt. Jetzt frage ich mich aber, was LG da bewirbt: Dort ist die Rede von der Netflix App mit Atmos. Wenn die App Atmos kann, ich aber weder per HDMI noch einem anderen Ausgang Atmos weitergeben kann und die internen Lautsprecher es ohnehin nicht können - dann kann man auch nicht mit Atmos werben.

Schauen wir mal, wie es weitergeht.
Stalingrad
Inventar
#38 erstellt: 12. Apr 2018, 13:49
Die Netflix App vom TV kann Atmos wiedergeben, aber nur über den ARC. Da gibt es aber nicht viel Auswahl, in Moment fällt mir da nur "Dark" ein.
endy6
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 12. Apr 2018, 14:15
Genau, am TV muss zwingend der HDMI ARC Port (Bei mir am C7V HDMI2) verwendet werden, zudem muss der AVR natürlich am Ausgang auch ARC unterstützen. So jedenfalls funktioniert es bei mir.

Achja, gestern erhielt mein C7V ein FW Update, welches scheinbar um den 4. April released wurde.
huxor
Schaut ab und zu mal vorbei
#40 erstellt: 12. Apr 2018, 14:17
Receiver und TV sind natürlich am ARC Kanal verbunden. Dennoch kein Atmos. Dafür aber Tonaussetzer.
endy6
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 12. Apr 2018, 14:35
Das ist merkwürdig. Kann es vlt. an irgend einer Einstellung am TV liegen? Ist dort SimpLink aktiviert?
Stalingrad
Inventar
#42 erstellt: 12. Apr 2018, 14:58
Ich hatte auch Probleme mit ARC, bei mir lag es an anderen Geräten die auch über HDMI am AVR hingen. Kannst ja mal probehalber alle anderen abstecken. Ich hab das dann mit diesen Adaptern gelöst. Dann funktioniert aber die CEC Steuerung nicht mehr.


[Beitrag von Stalingrad am 12. Apr 2018, 15:01 bearbeitet]
huxor
Schaut ab und zu mal vorbei
#43 erstellt: 16. Apr 2018, 13:19

endy6 (Beitrag #41) schrieb:
Kann es vlt. an irgend einer Einstellung am TV liegen? Ist dort SimpLink aktiviert?

SimpLink ist aktiviert. SimpLink ist ja lediglich LGs Umschreibung für CEC. Viel mehr kann ich nicht aktivieren - ATMOS ist ja ausgegraut und ich glaube mehr Möglichkeiten gibt es nicht.


Stalingrad (Beitrag #42) schrieb:
Ich hatte auch Probleme mit ARC, bei mir lag es an anderen Geräten die auch über HDMI am AVR hingen.

Da hängt sonst leider nichts weiter dran. Ich hatte Ende letzten Jahres keine Lust mehr auf meine zusammengewürfelte Hifi/TV-Landschaft und habe viele Geräte und noch viel mehr Kabel rausgeschmissen. Schlußendlich stehen im Wohnzimmer jetzt noch: LG 55C7D, Yamaha YSP-5600. An Kabeln: 1x HDMI, 1x Antenne, 2x Ethernet, 2x Strom. Sieht sehr aufgeräumt aus!

Jetzt kommt halt temporär ein Optical dazu, CEC funktioniert nicht (weil über Optical angeklemmt), kein Atmos. Ist nicht so wirklich befriedigend.
endy6
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 16. Apr 2018, 14:20

huxor (Beitrag #43) schrieb:

endy6 (Beitrag #41) schrieb:
Kann es vlt. an irgend einer Einstellung am TV liegen? Ist dort SimpLink aktiviert?

SimpLink ist aktiviert. SimpLink ist ja lediglich LGs Umschreibung für CEC.


Das ist korrekt, jedoch ist dies, soweit ich mich noch erinnern kann voraussetzung, damit Atmos via ARC funktioniert, kann mich aber auch täuschen. Atmos ist ausgegraut, das ist normal, weil diese Einstellung nur für die internen Lautsprecher ist (was eigentlich keinen Sinn macht). Tonformatausgabe habe ich bei mir auf automatisch gestellt.
evert
Stammgast
#45 erstellt: 29. Apr 2018, 16:43
Also klappt es nun oder nicht?
Auf meinem Onkyo 676 wird DD+ angezeigt aber kein Atmos. Im Menu des LGs ist Atmos ausgegraut und wenn ich eine Serie auf Netflix starte wird das Atmos Logo auch nicht eingeblendet (Also direkt beim Start)
endy6
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 29. Apr 2018, 16:45
Ja, es klappt einwandfrei, zumindest bei mir. Ein Atmos Logo wird am TV auch nicht angezeigt, nur am AVR steht bei mir Atmos.
evert
Stammgast
#47 erstellt: 29. Apr 2018, 16:52
Dann liegt es wohl am AVR, der wie gesagt nur DD+ an. Oder habe was falsch eingestellt.
endy6
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 29. Apr 2018, 17:10
Hm keine Ahnung, nutze bei mir einen Denon X3300W, da habe ich DD+ an der Anzeige bisher noch nie gesehen.
echt_holz
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 12. Mai 2018, 17:27
Ich benötige kein Atmos, jedoch die Lautstärkesteuerung über ARC (da über SPDIF nicht möglich).
Funktioniert das Stand heute mit dem LG 55B7D?
Würde liebend gerne nur noch meine LG Fernbedienung nutzen können und da ich eh nur 5.1 habe würde mir DTS HD und DD HD ja schon reichen...
endy6
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 12. Mai 2018, 17:32
Das sollte problemlos möglich sein, kommt natürlich auch auf den AVR drauf an. Bei mir geht's einwandfrei, musst am TV die HDMI-Steuerung einschalten (Symplink heisst das, soweit ich weiss). Am AVR dann natürlich ebenfalls, heisst normalerweise CEC.
evert
Stammgast
#51 erstellt: 13. Mai 2018, 06:15
Hab den Fehler gefunden. Es wird nur Atmos angezeigt wenn eine Atmos LS Konfiguration eingestellt ist.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
LG oled 2017 digital optisch out Tonformate
Zorro63 am 11.11.2017  –  Letzte Antwort am 23.11.2017  –  3 Beiträge
LG - OLED 2017: Soundprobleme
robdas am 18.12.2017  –  Letzte Antwort am 07.05.2018  –  20 Beiträge
LG 65EW961H OLED 2017
Rotti1975 am 31.03.2017  –  Letzte Antwort am 31.03.2017  –  2 Beiträge
Fragen zu LG OLED 2017
Chicken_Valley am 29.01.2018  –  Letzte Antwort am 29.01.2018  –  5 Beiträge
LG PReisliste 2017
ba-chief am 16.01.2017  –  Letzte Antwort am 23.03.2017  –  4 Beiträge
LG OLED B6 alle Modelle Downgrade möglich!
NormiHH am 25.10.2018  –  Letzte Antwort am 25.10.2018  –  4 Beiträge
LG OLED C8 Probleme mit ARC
Holger1110 am 12.06.2018  –  Letzte Antwort am 12.01.2019  –  9 Beiträge
LG OLED C7D ARC funktioniert nicht
Bumfalioty am 01.02.2018  –  Letzte Antwort am 08.02.2018  –  9 Beiträge
Unterschiede der LG B8 OLED 55" - Modelle
Mafin77 am 20.05.2019  –  Letzte Antwort am 20.05.2019  –  3 Beiträge
LG OLED 2020 X Modelle OLED55CXPUA
mrsonei6 am 07.01.2020  –  Letzte Antwort am 07.01.2020  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder876.069 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedAlexander1978.
  • Gesamtzahl an Themen1.461.056
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.785.390

Hersteller in diesem Thread Widget schließen