Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Meine Stereoanlage klingt wie ein Sack Nüsse. Hilfe, was mache ich falsch?

+A -A
Autor
Beitrag
sidvicious123
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Aug 2005, 16:58
Hallo Forum-User,

ich bin mit dem Klang meiner Stereoanlage mehr als unzufrieden und frage mich, ob es an den verwendeten Hifi-Komponenten liegt.

Meine Anlage besteht aus einem Dolby Surround-Verstärker Yamaha RX-V795 RDS (ca. 6 Jahre alt, damaliger Preis um die DM 700), und ARCUS AS8 Boxen (4 Ohm, 120-170 Watt, 30-25.000 Hz) (die waren auch nicht unbedingt billig...). CDs spiele ich über meinen DVD-Player XORO HSD 311 ab.

Alternativ habe ich noch einen Harman Kardon-Verstärker PM635i (der ist sicher schon 12 Jahre alt), MB-Quart Boxen QL S4 (4 Ohm, 110-180 Watt, 32-32.000 Hz) sowie eine CD-Player Philips CD930), jedoch alles nicht im Einsatz.

Bei meiner eingesetzten Stereo Anlage vermisse ich bei der vornehmlich gehörten Musik (Tangerine Dream, Klaus Schulze, Cafe del Mars, Lounge und Soft Jazz usw.) etwas den sauberen, kristallklaren Klang mit trockenen Bässen. Ich habe zudem den Eindruck, dass gerade ruhigere Passagen in den jeweiligen Stücken untergehen. Auch finde ich, dass man die Lautstärke relativ hoch drehen muss, damit die Boxen ansprechen. Leises hören ist also nicht wirklich klasse.

Also, woran könnte es liegen, dass meine Stereoanlage wie ein Sack Nüsse klingt? Kann ich bei den Geraten nicht mehr erwarten?

Muss ich mir, um meinen oben geschilderten Ansprüchen gerecht zu werden, eine komplett neue Anlage kaufen (CD-Player, Verstärker und Boxen) oder reicht es meine bestehende Anlage zu ergänzen? Meine Preisobergrenze für Neuanschaffungen liegt bei max. € 2000.

Was würdet ihr mir raten?

Danke schon einmal!
Jim
bothfelder
Inventar
#2 erstellt: 17. Aug 2005, 17:07
Hi!

Warum nimmst DU nicht die alternative Anlage? Oder les' ich da was falsch?

Andre
sidvicious123
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 17. Aug 2005, 17:12
Ich nutze die alternative Anlage nicht, weil 1. die MB-Quart Boxen recht wuchtig (ca. 30x40x120) für unser Wohnzimmer sind und 2. ich den Dolby-Surround Verstärker für DVDs nutze. Die Arcus Boxen sind lediglich als zweites Boxenpaar angeschlossen und 3. kein Platz mehr für einen zusätzlichen CD Player (den von Philips) im Rack ist.
bothfelder
Inventar
#4 erstellt: 17. Aug 2005, 17:16
Hi!

Dann kannst DU nur alle so belassen wie es ist. Oder die jetzt benutzten Dinge neu kaufen und mir gibst DU die alternative Kette.

Andre
pinkrobot
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 17. Aug 2005, 17:17

bothfelder schrieb:
Hi!

Warum nimmst DU nicht die alternative Anlage?



...genau, sind doch nicht schlecht die Sachen. Wie hat dir denn die alte Anlage gefallen?

Gruß
Andreas

P.S: schmeiss den Dolbykram einfach raus (Ebay)
sidvicious123
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 17. Aug 2005, 17:30
... ich finde die MB-Quart Boxen sehr basslastig (auch wenn ich den Lautness Knopf ausstelle) und ein wenig dumpf.
bothfelder
Inventar
#7 erstellt: 17. Aug 2005, 17:53
Hi!

Und das bei optimaler Aufstellung? Ich kenne sie eher Hochtonlastig!

Andre
sidvicious123
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 17. Aug 2005, 18:07
... was meinst du mit optimaler Aufstellung?
bothfelder
Inventar
#9 erstellt: 17. Aug 2005, 18:12
Hi!

Abstand zu den Wänden, Teppisch davor, ... halt alles was mit Raumakustik zu tun hat. Diese Dinge bestimmen nun mal den Klang, neben den LS selbst, erst dann kommt Elektronik, Player...

Andre
crazyvolcano
Stammgast
#10 erstellt: 17. Aug 2005, 18:19
Hi, also als erstes würde ich mal den alten CD-Player probieren, da mir aufgefallen ist, dass oftmals günstige DVD-Player zum Musikhören nichts taugen.

Wenn du am Receiver zu weit aufdrehen musst kann es sein das deine Lautsprecher einen schlechten Wirkungsgrad haben und der Receiver nicht genügend Leistung und Kontrolle hat.
evw
Inventar
#11 erstellt: 17. Aug 2005, 18:34
Hi,

ich würde den DVD-Player behalten und den Receiver gegen einen halbwegs aktuellen Dolby-Digital-Receiver auswechseln. Erstens hat sich bei den Receivern in den letzten Jahren enorm was im Preis-Leistungs-Verhältnis getan (ganz besonders, wenn man vor der Funkausstellung noch ein Auslaufmodell des letzten Jahres als Schnäppchen ergattern kann), und zweitens kann damit der DVD-Player digital angekabelt werden, was in der Preislage die gewünschte Klarheit und Brillanz deutlich steigert, egal wie billig der Player ist, der zuliefert.

Wenn dann noch ne Neuanschaffung drin sitzt, sind die Boxen fällig. Nach meiner Erfahrung kann ein Subwoofer enorm dazu beitragen, die Bässe zu straffen. Es geht dabei garnicht mal um den generellen Bums, sondern um den Gewinn an Präzision durch Entlastung der Frontboxen.


[Beitrag von evw am 17. Aug 2005, 18:38 bearbeitet]
EWU
Inventar
#12 erstellt: 17. Aug 2005, 18:36
Hallo Jim,
die Anlage, die Du verwendest, ist keine Stereoanlage sondern eine Dolby Surround Anlage.Stereo klingt deshalb halt so, wie es klingt.
1.CDs klingen halt über einen CD-Player besser, ein billiger DVD Player ist nur ein schlechter Kompromiss, um CDs zu hören.
2.Ein Dolby- Surround- Verstärker für 700 DM klingt vielleicht so gut wie ein Verstärker für 300 DM, also ca.150 EUR im Stereobereich.Deiner klingt halt im Stereobereich nicht besser.
3.Wenn Du Deinen Receiver zu weit aufdrehen mußt, damit überhaupt Töne rauskommen, dann ist er eindeutig zu schwach für die Boxen, bzw.diese haben einen zu schlechten Wirkungsgrad für diesen Receiver.
4.Wenn die MB Quarts zu dumpf klingen, dann stehen sie falsch (zu nah an den Wänden, auf falschen oder keinen Spikes).Da hilft nur rumrücken.

Gruß Uwe
sidvicious123
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 17. Aug 2005, 18:40
... also die MB Quart als Basis weiterverwenden (richtig aufgestellt - sie stehen zur Zeit circa 2 meter auseinandergestellt in einer Ecke ohne Spikes)) mit einem neuen Verstärker und neuem CD Player (oder den alten Philips CD 930?)?
evw
Inventar
#14 erstellt: 17. Aug 2005, 19:48
Hi,

mit dem CD-Player würde ich noch warten. Wenn du digital verkabelst, spielt es so gut wie keine Rolle, wie teuer der Zuspieler ist. Erst im High-End-Bereich, wo die Analog-Ausgabe der CD-Player besser ist als die Wandler im Verstärker, lohnt sich die zusätzliche Ausgabe - aber das kostet dann auch schon wieder richtig.
Joey911
Inventar
#15 erstellt: 17. Aug 2005, 20:03
Welcher Verstärker hat bitte einen Wandler?

Er will doch, so wie ich das sehe, Stereo, oder? Dann soll er auch einen Stereo-Verstärker kaufen.

Gruß
Joey
evw
Inventar
#16 erstellt: 17. Aug 2005, 21:02
Wäre ich mir nicht so sicher. Warum hat er dann jetzt einen Dolby Surround-Verstärker?
AyCaramba1
Stammgast
#17 erstellt: 17. Aug 2005, 21:11
Fragen über Fragen

Für 2000€ gibt es super Stereo Anlagen incl. Boxen, gehe doch mal in ein HIFI Geschäft.
whatawaster
Inventar
#18 erstellt: 17. Aug 2005, 21:41
Hallo,

also ich bin wirklich recht unerfahren im Surround-Bereich, aber wahrscheinlich haben diejenigen hier recht, die sagen, dein Receiver sei zu schwach für die Boxen. Und mit den MB-Quarts ist es wahrscheinlich wirklich nur eine Frage der Aufstellung und der Raumakustik.
Falls du auf Surround bestehst, dann solltest du die erstmals einen neuen Receiver zulegen und es mit den MB-Quarts versuchen. Wenn's dann noch immer nicht passe, dann musst du die die entsprechenden Boxen finden, was nicht unbedingt leicht ist.

Solltest du aber nicht auf Surround bestehen, dann lässt sich für 2000 Euro eine wirklich super Anlage zusammenstellen.

SChöne Grüße

Peter
Schlappohr
Inventar
#19 erstellt: 17. Aug 2005, 22:29
ist es eigentlich so schwer, mal den Philips-CD-Player zu nehmen und die 2 Kabel anzustecken und mal ein paar CDs zu hören? Würde die Schuldfrage in Sachen DVD-Player eher klären als 3 Meinungen und Vermutungen...
Den Harman Kardon könnte man ja auch mal gegenhören, obwohl es ein paar Kabel mehr zu stecken sind....
Die Nachteile von DVD-Player und Surroundreceiver wurden ja auch schon genannt.
danach blieben die LS und der Raum/Aufstellung...


[Beitrag von Schlappohr am 17. Aug 2005, 23:18 bearbeitet]
-Christian-
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 17. Aug 2005, 22:55

EWU schrieb:

1.CDs klingen halt über einen CD-Player besser, ein billiger DVD Player ist nur ein schlechter Kompromiss, um CDs zu hören.


Konnte bei einem Test keinen Unterschied zwischen einem Rega CD 2000 und einem günstigen Philips DVD Player feststellen.
Dualese
Inventar
#21 erstellt: 18. Aug 2005, 00:19

-Christian- schrieb:
...Konnte bei einem Test keinen Unterschied zwischen einem Rega CD 2000 und einem günstigen Philips DVD Player feststellen...

WEIT- oder HOCH-Wurftest :?

SORRY... aber Deine "Vorlage" war zu gut
Die Kirsche... mußte ich einfach "reinköpfen"

Grüße vom flachen Niederrhein...
Dualese
Lausmaus
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 18. Aug 2005, 06:10

Dualese schrieb:

-Christian- schrieb:
...Konnte bei einem Test keinen Unterschied zwischen einem Rega CD 2000 und einem günstigen Philips DVD Player feststellen...

WEIT- oder HOCH-Wurftest :?

SORRY... aber Deine "Vorlage" war zu gut
Die Kirsche... mußte ich einfach "reinköpfen"

Grüße vom flachen Niederrhein...
Dualese


....wie sagte schon "Emma" Emmerich seinerszeit: "Gib mich die Kirsche"

sorry, aber bekennender BVB-Fan, das musste sein


[Beitrag von Lausmaus am 18. Aug 2005, 06:12 bearbeitet]
bothfelder
Inventar
#23 erstellt: 18. Aug 2005, 06:15
Hi!

Könntet Ihr bitte mal zum Threadtitel zurückkehren!

Andre
Schlappohr
Inventar
#24 erstellt: 18. Aug 2005, 14:15

bothfelder schrieb:
Könntet Ihr bitte mal zum Threadtitel zurückkehren!


Sack Nüsse statt Kirschen!!!

[alibithreadkommentar]
Nee, bevor du 2000€ audsgibst, solltest du das Zeug auf jeden Fall bei dir ausprobieren und mal deine Raumakustik überprüfen
[/alibithreadkommentar];)


[Beitrag von Schlappohr am 18. Aug 2005, 14:17 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Erste Stereoanlage, oder: HILFE
LightMyFire am 16.11.2009  –  Letzte Antwort am 16.11.2009  –  3 Beiträge
Stereoanlage 500 Euro (Hilfe)
Beatdrop am 03.10.2014  –  Letzte Antwort am 04.10.2014  –  12 Beiträge
Hilfe! Stereoanlage mit pc
pancake85 am 10.05.2013  –  Letzte Antwort am 12.05.2013  –  8 Beiträge
Kaufberatung Stereoanlage *brauche hilfe*
michi_hb am 23.09.2008  –  Letzte Antwort am 23.09.2008  –  2 Beiträge
Benötige Hilfe bei Stereoanlage
GuckYy am 02.10.2013  –  Letzte Antwort am 27.06.2016  –  29 Beiträge
Hilfe für "Einsteiger" Stereoanlage
Gampi89 am 18.12.2009  –  Letzte Antwort am 20.12.2009  –  8 Beiträge
Spiegel-Stereoanlage
OliMan am 19.05.2007  –  Letzte Antwort am 21.05.2007  –  7 Beiträge
StereoAnlage
Scroll1991 am 19.12.2008  –  Letzte Antwort am 30.12.2008  –  12 Beiträge
Stereoanlage aufrüsten
Folienschlampe am 28.09.2011  –  Letzte Antwort am 29.09.2011  –  5 Beiträge
Brauche Hilfe bei Erneuerung meiner Stereoanlage
KingJoel am 19.03.2008  –  Letzte Antwort am 23.03.2008  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Philips
  • Xoro

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 98 )
  • Neuestes MitgliedUdo1507
  • Gesamtzahl an Themen1.345.619
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.788