Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hilfe! Stereoanlage mit pc

+A -A
Autor
Beitrag
pancake85
Neuling
#1 erstellt: 10. Mai 2013, 19:17
Hallo zusammen

ich brauche eine gute Kaufberatung, da ich nicht viel (keine) Ahnung von der Materie habe...

hatte vorher ein Dolby Anlage von Yamaha, nun will ich aber komplett auf Stereo umsteigen, da es für mich interessanter ist Musik um besten klang zu genießen.

was passt zusammen, welche Boxen mit welchen Verstärker und was für ein Soundkarte brauch ich, damit der klang nicht verloren geht. oder gibt es da externe Geräte die das ausgleichen können.

mein Wohnzimmer ist etwa 25-30 m² Groß hauptsächlich höre ich Metal, Rock, Indie etc...


für das ganze möchte ich 1.500 bis max 2.500 für alles ausgeben
wus
Stammgast
#2 erstellt: 10. Mai 2013, 19:27
Wenn Du tatsächlich hauptsächlich Metal, Rock und dergleichen hörst und das möglichst mit "passenden" Pegeln und der PC Deine einzige Tonquelle ist, dann empfehle ich Dir auf separate Verstärker und schlappe HiFi-Schwabbeltöner zu verzichten und standesgemäße Aktivboxen aus dem Profilager zu verwenden. Für 1500 bis 2500 Teuro kriegt man schon recht gute aktive Studiomonitore oder auch ein Paar aktive PA-Boxen mit DSP wie z.B. die DDQ12 von LD Systems. Production Partner meinte zu der in Heft 4/2013 "eine echte Highend 12/2-Box modernster Bauart". Die würde sich auch hervorragend eignen um die eine oder andere Party standesgemäß zu beschallen...

Viel Spaß damit!
pancake85
Neuling
#3 erstellt: 10. Mai 2013, 19:41
Super danke für deine schnelle Antwort

sieht ja gut aus, doch möchte ich jetzt großen wert auf klang geben.

Auch höre ich classic rock oder der gleichen... will mit meiner neuen stereo Anlage jedes Instrument hören können. und nicht nur einfach so ein matsch wie mit der Dolby Anlage

habe mir heute im Geschäft ein paar harman kardon Boxen angehört die vom klang richtig gut waren, was mich nur gestört hat, war das die zu wenig bass hatten.
wus
Stammgast
#4 erstellt: 10. Mai 2013, 20:17
Der "Matsch" den die Dolby Anlage erzeugt liegt vermutlich an den zu kleinen Hauptlautsprechern, möglicherweise auch an schlechter Anpassung von Subwoofer und Hauptlautsprechern. Auch die Raumakustik, besonders der Aufstellort des Subwoofers im Zimmer kann eine große Rolle spielen und durchaus darüber entscheiden ob es sauber und kernig oder matschig, dünn oder hohl klingt oder auch nachklingt.

Ich weiß natürlich nicht in welchem Laden Du warst, wenn es ein seriöser HiFi-Laden ist dann sollte er Lautsprecher mit einer linearen Einstellung - also ohne Equalizer, Bassanhebung o.ä. - vorführen. Da Du schreibst Dir fehlte bei den HK Boxen Bass würde ich fast annehmen dass die Vorführung genau so war, denn die Hörgewohnheit der allermeisten Rock und Pop Hörer setzt viel zu viel Bass voraus. Wir - ich schließe mich selbst da nicht aus - sind fast alle basssüchtig. Wenn man dann Lautsprecher hört die genau so klingen wie die Musik auf der CD gemacht ist dann fehlt einem da der Bass. Vermutlich hast Du genau das erlebt.

Einen Verstärker mit Bass- (und Höhen-) Regler oder Equalizer vorausgesetzt kann man sich den Bass zu Hause dann ganz nach Geschmack wieder reindrehen. Ich mach das auch, sonst fehlt mir was. Aber bei vielen HiFi-Boxen klingt das dann Sch***e. Der Bass springt einen dann nicht an wie er sollte, sondern er wummert, sumpft, drückt unangenehm. Besonders wenn man mal etwas lauter hört. Viele HiFi-Boxen klingen dann auch schnell angestrengt, und das ist dann auch anstrengend anzuhören.

Kleine PA-Lautsprecher (und die DDQ12 ist klein, für ein PA) sind oft ein wenig bassschwach, aber sie sind lautstärkefest, und zumindest die besseren vertragen eher eine aktive Bassanhebung. Ich habe bei mir 2 x 15 Zoll PA-Bässe als Subwoofer unterm Schreibtisch. Das macht richtig Laune, die bleiben auch bei deftigen Pegeln noch total lässig!

Man sollte PA-Lautsprecher auch nicht kategorisch als klanglich unterlegen abtun. Sicher, die billigeren Exemplare haben oft Schwächen, aber es gab schon immer auch hochwertige PAs die klanglich auch mit guten HiFi-Lautsprechern mithalten könnten. Sie waren nur meist etwas teurer, und natürlich auch größer.

Ich habe dir auch keine billigen sondern aktiv getrennte mit DSP vorgeschlagen. Mit Hilfe des DSPs erzielen sie einen linealglatten Frequenzgang und kommen mit einem recht kompakten Gehäuse aus, ca. 60 x 36 x 36 cm.

Ich krieg aber keine Tantiemen von LD Systems, und natürlich gibt es auch noch viele andere Möglichkeiten sich einen guten Klang nach Hause zu holen. Ich wollte einfach nur meine Erfahrungen weitergeben um Deine Lernkurve etwas abzukürzen.
V3841
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 10. Mai 2013, 22:34
Hallo,

wenn Du sie richtig aufstellen kannst - siehe dazu die Infos in meiner Signatur - wird Dir ein Paar Dynavoice Definition DF-8, an einem nahezu beliebigen Verstärker oder einem AVR, eine Menge Spaß machen können.

http://www.hood.de/a...fi-aus-schweden-.htm

Infos zu Dynavoice:

http://www.hifi-forum.de/viewthread-30-31636.html

Ergänzen könntest Du bei Bedarf z.B. ein Anti-Mode 2.0 Dual Core - es ist dann ja reichlich Platz im Budget.

http://www.dspeaker.com/en/products/20-dual-core.shtml

VG
pancake85
Neuling
#6 erstellt: 11. Mai 2013, 08:20
Danke

Die boxen sehen schon mal sehr interessant aus

momentan habe ich noch den Yamaha RXV457 AVR Verstärker:

http://www.areadvd.de/hardware/2005/yamaha_rx_v457_1.shtml

würde der Verstärker für die boxen ausreichen, oder sollte ich deiner Meinung nach besser einen neuen Reinen Stereo Verstärker kaufen, wenn ja welchen? XD

Gestern habe ich in einen Elektrogeschäft mir mal die Heco the statement ---
http://www.heco-audi...25f64edfd6f9463cedf7 ----
angehört, waren vom klang richtig gut.. wie siehst du den vergleich zu den Dynavoice Definition Boxen?

Der Verkäufer hat mir ein Angebot mit den 2 heco Boxen + den Pioneer A-30-S Stereo-Verstärker http://www.testberic...richt.html#datasheet Für ca 1.800 Euro gemacht.

ist da das preis Leistungsverhältnis ok?


Sry jetzt für die dumme frage, aber wofür ist das Anti-Mode 2.0 Dual Core?

-bin halt total Neuling in dem bereich


[Beitrag von pancake85 am 11. Mai 2013, 08:40 bearbeitet]
V3841
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 11. Mai 2013, 08:41

würde der Verstärker für die boxen ausreichen, oder sollte ich deiner Meinung nach besser einen neuen Reinen Stereo Verstärker kaufen, wenn ja welchen? XD


Wie schon geschrieben, spielt der Verstärker keine relevante Rolle.


Gestern habe ich in einen Elektrogeschäft mir mal die Heco the statement ---
http://www.heco-audi...25f64edfd6f9463cedf7 ----
angehört, waren vom klang richtig gut.. wie siehst du den vergleich zu den Dynavoice Definition Boxen aus?


Ich kenne die Heco nicht. In meinen Ohren spielen die Dynavoice z.B. nicht schlechter als die Dali Ikon 7 und die Wharfedale Jade 5 um mal zwei gute Stand-LS aus der 2000€-Klasse zu nennen. Ums selber - zu Hause - Hören und Vergleichen kommst Du aber nicht herum, wenn Du ein gutes Ergebnis haben willst.


Der Verkäufer hat mir ein Angebot mit den 2 heco Boxen + den Pioneer A-30-S Stereo-Verstärker http://www.testberic...richt.html#datasheet Für ca 1.800 Euro gemacht. ist da das preis Leistungsverhältnis ok?


Keine Ahnung. Das entscheidet dein Raum, deine Positionierungen, dein Gehör, dein Geschmack, ob das Klangergebnis dieser LS den Preis - vergleichsweise - wert ist. Ich kann es mir im Hinblick auf das Preis/Klang-Verhältnis bei den DF-8 nicht vorstellen.


Sry jetzt für die dumme frage, aber wofür ist das Anti-Mode 2.0 Dual Core?


Hier ist das ganz ausführlich und anschaulich beschrieben:

http://www.ak-soundservices.de/am2dualcore.html

VG
Fanta4ever
Inventar
#8 erstellt: 12. Mai 2013, 08:07

pancake85 (Beitrag #6) schrieb:

ist da das preis Leistungsverhältnis ok?

1 Paar Heco The Statement und der Pio für zusammen € 1800.- , also für mich ist das ein fairer Preis.

Gruß Karl
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hilfe mit neue Stereoanlage
MengoMan am 25.04.2006  –  Letzte Antwort am 26.04.2006  –  7 Beiträge
Kaufberatung Stereoanlage *brauche hilfe*
michi_hb am 23.09.2008  –  Letzte Antwort am 23.09.2008  –  2 Beiträge
Hilfe- erste reine Stereoanlage!
Parasit am 11.04.2010  –  Letzte Antwort am 14.05.2010  –  70 Beiträge
Stereoanlage an PC, welcher DAC?
Jo-L am 29.04.2008  –  Letzte Antwort am 03.05.2008  –  15 Beiträge
Stereoanlage für Schreibtisch mit Anschluss am PC
mario_o9 am 24.05.2013  –  Letzte Antwort am 25.05.2013  –  12 Beiträge
Hilfe bei erster richtigen Stereoanlage
cartes am 06.04.2012  –  Letzte Antwort am 07.04.2012  –  19 Beiträge
Welche Stereoanlage für Wintergarten. Hilfe!
P1t_Po55um am 22.06.2013  –  Letzte Antwort am 22.06.2013  –  4 Beiträge
Stereoanlage VS Bluetooth Lautsprecher HILFE!
~Mrs.Sumisu am 14.12.2015  –  Letzte Antwort am 14.12.2015  –  3 Beiträge
Kaufberatung Stereoanlage neuling braucht hilfe
Salyer am 18.01.2016  –  Letzte Antwort am 18.01.2016  –  5 Beiträge
Stereoanlage
Mark_Mazhar am 01.04.2012  –  Letzte Antwort am 02.04.2012  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Heco
  • Wharfedale

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedKeeen
  • Gesamtzahl an Themen1.345.495
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.570