Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hilfe für "Einsteiger" Stereoanlage

+A -A
Autor
Beitrag
Gampi89
Neuling
#1 erstellt: 18. Dez 2009, 11:42
Hey Leute, noch ein neuer stellt sich vor =)
Ich habe vor mir nach Weihnachten neue LS zu zulegen und wenn nötig, bzw wenn das Budget es hergibt auch noch einen neuen Verstärker. Eingeplant sind hierfür 400-500 Euro.
Als Lautsprecher hatte ich mir die Jamo S 606, die Heco Victa 700 oder was aus der Wharfedale Diamond Serie rausgesucht, bin hier aber für neue Anregungen sehr offen, gerade weil ich sowohl hier im Forum, als auch in diversen Testberichten sehr widersprüchliche Meinungen gelesen habe. Das nächste Problem ist, ob ich einen neuen Verstärker brauche oder nicht. Ich habe hier im Moment einen Sony str-de335 und einen Jvc ax-90vbk. Über diese konnte ich aber nur in Erfahrung bringen, dass sie nicht sonderlich gut sind. Als Alternative hatte ich mir den Onkyo Integra A-8670 (den ich mir allerdings, wenn überhaupt, nur bei ebay und nur für unter 100 Euro leisten kann) rausgesucht, da er hier im Forum sehr hoch gepriesen wird.

Zu den Anforderungen:
-Ich höre in erster Linie Elektronische Musik also, sollte der Bass schon was hergeben. Andererseits höre ich gerade im Moment auch wieder sehr viel Jazz, Blues und Rock. Also sollten die LS irgendwie absolute allrounder sein.
-Die Anlage wird in erster Linie zum Musik hören genutzt ( Vielleicht wäre hier auch der Punkt gekommen um euch mitzuteilen das ich viele Platten höre ...).
Vielleicht manchmal für einen Film, aber das ist vernachlässigbar ...
-Mein Zimmer ist ca 20 m2 groß, hat aber Schrägen

Liebe Grüße und danke im vor raus,
Gampi

PS: Ich würde mich auch sehr über Angebote von euch freuen
lorric
Inventar
#2 erstellt: 18. Dez 2009, 13:48
Hi,

vom Bass her würde ich den Jamo mehr zutrauen. Sind aber Aufstellungskritisch und für den beschriebenen Raum vielleicht ungünstiger als die Heco.

Bei Deinem Raum könnte ich mir auch 2 x Canton GLE 403 + 1 x Canton AS 65 SC Subwoofer vorstellen. Die Canton geben die genannte Musik gut wieder und der Sub unterstützt noch den Bass.

Onkyo baut gute Geräte. Wenn Du einen Intergra günstig bekommen kannst....

Gruß
lorric
Gampi89
Neuling
#3 erstellt: 18. Dez 2009, 15:15
Danke für die schnelle Antwort. Ja das die Jamo aufstellungskritisch sind habe ich auch schon gehört, aber Platz hätte ich ja für sie, also abstand zur wand etc. ist kein Problem. Nur die Sache mit den Schrägen macht mir sorgen ...
Ich habe mich gerade auch nochmal mit einem Freund intensivst beschäftigt . Der meinte ich soll lieber nach marantz ausschau halten. Das marantz top ist wusste ich ja nun schon ^^, aber eben auch sehr teuer. Kennt jemand empfehlenswerte (günstige, ebay) Verstärker ?
Gampi89
Neuling
#4 erstellt: 18. Dez 2009, 18:02


[Beitrag von Gampi89 am 18. Dez 2009, 18:02 bearbeitet]
Klas126
Inventar
#5 erstellt: 18. Dez 2009, 18:43
Hmmm würde ich net machen, ist was für Liebhaber...(glaube ich, ich weiß es nicht. Aber ein gerät aus den 70zigern naja)

ich würde als güstiges Einsteiger Gerät den Onkyo A-9155 nehmen kostet ca 190 Euro.

Oder auch bei ebay für 163 Euro http://cgi.ebay.de/O...?hash=item53de9d3d64
Gampi89
Neuling
#6 erstellt: 20. Dez 2009, 17:08
Das ist aber alles schon wieder zu teuer ... Der Verstärker sollte die 150 eigentlich echt nicht überschreiten ... und den Onkyo 9640 gibts so in dem dreh.

Außerdem habe ich jetzt die Elac 105 II neu entdeckt. Die sollen echt gut sein für das kleine Geld ^^.
Was haltet ihr von denen ?
lorric
Inventar
#7 erstellt: 20. Dez 2009, 18:08

Gampi89 schrieb:
Das ist aber alles schon wieder zu teuer ... Der Verstärker sollte die 150 eigentlich echt nicht überschreiten ... und den Onkyo 9640 gibts so in dem dreh.

Außerdem habe ich jetzt die Elac 105 II neu entdeckt. Die sollen echt gut sein für das kleine Geld ^^.
Was haltet ihr von denen ?


Na ja, grundsätzlich gehst Du die Sache falsch an. Es ist egal was wir davon halten. Du solltest losgehen und Canton, Elac usw. probehören.

Gruß
lorric
Gampi89
Neuling
#8 erstellt: 20. Dez 2009, 19:15

lorric schrieb:

Gampi89 schrieb:
Das ist aber alles schon wieder zu teuer ... Der Verstärker sollte die 150 eigentlich echt nicht überschreiten ... und den Onkyo 9640 gibts so in dem dreh.

Außerdem habe ich jetzt die Elac 105 II neu entdeckt. Die sollen echt gut sein für das kleine Geld ^^.
Was haltet ihr von denen ?


Na ja, grundsätzlich gehst Du die Sache falsch an. Es ist egal was wir davon halten. Du solltest losgehen und Canton, Elac usw. probehören.

Gruß
lorric


Morgen fahre ich nach ffm, gerade beschlossen und höre mir mal was an ...

aber jetzt, kurzfristig:

Was ist besser ?

Marantz PM 52 oder Onkyo Integra A 8670
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Einsteiger-Stereoanlage gesucht
Unwissender79 am 28.01.2012  –  Letzte Antwort am 29.01.2012  –  11 Beiträge
Hilfe bei Zusammenstellung einer preiswerten Einsteiger-Stereoanlage
hopfenschorle am 22.06.2011  –  Letzte Antwort am 30.06.2011  –  19 Beiträge
Stereoanlage für einsteiger
Neo092 am 07.08.2008  –  Letzte Antwort am 08.08.2008  –  7 Beiträge
Einsteiger Stereoanlage - Anfängerfragen
Alex881 am 28.08.2010  –  Letzte Antwort am 07.09.2010  –  75 Beiträge
Stereoanlage für Einsteiger 500-600?
Lubrix20 am 26.12.2014  –  Letzte Antwort am 26.12.2014  –  3 Beiträge
Einsteiger braucht hilfe
arok29 am 13.12.2006  –  Letzte Antwort am 15.12.2006  –  11 Beiträge
Einsteiger sucht Hilfe für Stereolösung!
xepantem am 14.11.2009  –  Letzte Antwort am 19.11.2009  –  10 Beiträge
Einsteiger-Frage: Stereoanlage für ca. 600,--
hockeycanadian81 am 25.11.2009  –  Letzte Antwort am 26.11.2009  –  5 Beiträge
Einsteiger Stereoanlage: welche Komponenten notwendig/sinnvoll
mzq am 30.07.2015  –  Letzte Antwort am 31.07.2015  –  14 Beiträge
Hilfe bei Stereo-Einsteiger-Anlage
Speckrolle am 05.11.2005  –  Letzte Antwort am 06.11.2005  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Elac
  • Jamo
  • Canton
  • Sony
  • Caliber
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 46 )
  • Neuestes Mitgliedk3lly30
  • Gesamtzahl an Themen1.345.854
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.289