Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Einsteiger Stereoanlage: welche Komponenten notwendig/sinnvoll

+A -A
Autor
Beitrag
mzq
Neuling
#1 erstellt: 30. Jul 2015, 08:38
Hallo allerseits,

nachdem ich jetzt seit einiger Zeit mit dem Gedanken spiele, mir eine Hifianlage anzuschaffen, hoffe ich hier mal ein wenig Hilfe zu finden. Ich bin aktuell nämlich noch blutiger Anfänger und muss gestehen, ich seh den Wald vor lauter Bäumen nicht. Aktuell nutze ich Kopfhörer, wenn ich vernünftige Musikqualität haben will was doch auf Dauer etwas störend ist. Zunächst einmal was ich suche:
Ziel ist eine Stereoanlage. Ich möchte erstmal keinen Subwoofer und auch kein 5.1 o.ä. Wenn sich das System zu 2.1 erweitern lässt wäre das schön, ist aber auch nicht so wichtig. Der Raum in dem die Anlage genutzt werden soll ist etwa 4,5x6m groß. Die relevante Sitzposition ist mittig im Raum der kurzen Seite zugewandt, also rund 3m bis zur Wand. Bezüglich Position und Grüße der Lautsprecher gibt es von meiner Seite erstmal keine Einschränkung. Aktuell würde ich Standlautsprecher bevorzugen, aber wenn was anderes mehr Sinn macht, lasse ich mich auch gern umstimmen. Die relevante Aufgabe wäre die Musikwiedergabe. Das Spektrum reicht dabei von klassischer Musik über Rock/Metal bis zu Trance/Dance. Darüber hinaus würde ich hin und wieder auch Radio und Fernseher über die Anlage wiedergeben wollen. Das spielt aber nur eine untergeordnete Rolle. Über Zimmerlautstärke würde es wohl nur sehr selten gehen.
Budgetmäßig würde ich gerne dreistellig bleiben. Ich habe keine harte Grenze, die ich ausgeben/ausreizen kann, aber oberhalb von 1000€ wird die Luft für mich doch etwas dünn. Gerne natürlich günstiger.
Das Problem ist jetzt, dass ich quasi von 0 Anfangen muss. Ich habe für die Wiedergabe meinen PC und einen Fernseher. Darüber hinaus existiert ein AEG DVD 4611 5.1 System. Das ist natürlich qualitativ nichts besonderes und insbesondere die Lautsprecher will ich nicht mehr verwenden. Ich könnte mir vorstellen, den DVD Player weiter zu verwenden um hier kein neues Gerät kaufen zu müssen, aber das ist nicht zwingend notwendig.
Die Frage ist jetzt für mich: was brauche ich auf jeden Fall, was wäre optional? Zwei Lautsprecher sind klar aber was noch? Ich möchte wie gesagt PC und Fernseher anschließen können und darüber hinaus CDs wiedergeben und Radio hören können. Insbesondere auch Webradio ohne PC hätte ich gerne, auch wenn mir natürlich klar ist, dass die relativ geringe Bitrate dieser Streams nicht grade für hohe Qualität sorgt. Ich höre halt nur immer wieder Webradio und es nervt mich, dass ich das immer am PC machen muss, da ich aktuell keinen anderen Empfänger hierfür besitze. Ich würde daher diese Funktion gerne hier integrieren. Brauche ich hierfür jetzt für jeden Input ein eigenes Gerät oder gibt es Kombinationen, die Sinn machen? Macht es vielleicht sogar Sinn, erstmal das AEG Gerät weiter zu verwenden? Und was brauche ich in jedem Fall, einen Verstärker schätze ich?

Ich hoffe, ihr könnt ein wenig Licht in mein Dunkel bringen.

Grüße,
mzq
KarstenL
Inventar
#2 erstellt: 30. Jul 2015, 08:52
Moin!
mM:
blu-ray Player (preiswert) zB von Sony oder Samsung, ca 50-70 €)
AVR von Denon zB AVR-1100 ca 300 €
den Rest in Lautsprecher stecken und da hilft nur hören........
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 30. Jul 2015, 09:16
hörplatz in der mitte ist selten gut, da gibt es oft eine bassauslöschung, müsstest du probieren
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

was du alles brauchst hängt davon ab was du alles möchtest, ob ein cd player nötig ist? hast du viele cd's?
du könnest auch aktive boxen in betracht ziehen, dazu ein netzwerkplayer.
z. b.
http://www.nubert.de/nupro-a-200/p1362/?category=202
und z. b.
http://www.amazon.de...hwarz/dp/B00628DJ4I/

cd's und andere sachen kann man auch damit gut abspielen.
http://www.amazon.de...I-CEC/dp/B00KFZWNQE/
Tywin
Inventar
#4 erstellt: 30. Jul 2015, 10:14
Hallo,

mein Tip zum Ausprobieren sind die JBL Studio 270 (400€), Dynavoice Definition DF-5 (500€), DF-6 (600€) oder DF8 (800€) + z.B. einen Denon AVR X-1100 (300€).

Als Quellgerät zusätzlich zum PC kann z.B. ein LG BP640 (70€) eingesetzt werden.

Wenn Du an gutem Stereo-Klang interessiert bist, können die folgenden Infos hilfreich sein:

http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=66
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=173
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=83

VG Tywin
sm.ts
Inventar
#5 erstellt: 30. Jul 2015, 10:22
Hab selber als TV-Anlage Harman Kardon HK 3490 Stereo Receiver mit DA Wandler.
Daran hängt der Flat Screen , DVD Player ect., ect. und zwei Kompaktlautsprecher.
Nur mal so als Tipp.....
mzq
Neuling
#6 erstellt: 31. Jul 2015, 08:13
Hallo,

vielen Dank schonmal für die Antworten.
Die SItzposition im Raum ist leider nicht veränderlich, da das Sofa nur so passt. Ich werd mir die Aufstelltipps mal genauer durchlesen und versuchen, das Beste draus zu machen. Ich erwarte allerdings auch nicht den perfekten Stereoklang o.ä. Ich möchte nur so viel Klangqualität wie Budget und Räumlichkeiten eben zulassen rausholen.
CDs habe ich in der Tat recht viele, eine Abspielmöglichkeit hierfür wäre daher Pflicht. Sehe ich das richtig, dass ich mit einem Neugerät unterm Strich besser bedient bin, als mit dem vorhandenen AEG Gerät? Nicht das ich den in jedem Falle behalten will, ich tu mich nur etwas schwer damit, den potentiellen Unterschied zu beurteilen.

Unabhängig von konkreten Modellen heißt das jetzt, ich benötige einen Stereo oder AV Receiver, einen CD/DVD Player und die entsprechenden Lautsprecher, ja? Bei den bisherigen Vorschlägen würde ich dann preislich ja in jedem Falle innerhalb meines Budgets bleiben, was mich schonmal sehr positiv stimmt

Grüße
mzq
KarstenL
Inventar
#7 erstellt: 31. Jul 2015, 08:21
Moin!
ein AVR (ab 5.1) kostet nicht mehr als ein Stereo-Receiver, bietet für den Ausbau mehr Möglichkeiten,
sowie eine Einmessung, wenn nötig.
Ein blu-ray Player spielt auch CDs, DVDs, und manche auch SACD.
Ebenso bieten Modelle von Sony, Samsung und LG die Möglichkeit von zB Amazon Prime Instant Video.
Samsung mE auch in Mehrkanal.
Die Geräte können auch streamen..........
Sowas würde ich neu kaufen :-)
AVR könnte man auch gebraucht kaufen.
wie gesagt soviel wie möglich in die LS stecken.


[Beitrag von KarstenL am 31. Jul 2015, 10:04 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 31. Jul 2015, 08:23

mzq (Beitrag #6) schrieb:

Die SItzposition im Raum ist leider nicht veränderlich, da das Sofa nur so passt.


es ist natürlich besser als an einer wand, es ging mir um die mitte des raumes, wenn es nicht exakt mittig ist wird es dann gut sein, am besten 1-2 m aus der mitte raus, je nach dem was möglich ist.
Tywin
Inventar
#9 erstellt: 31. Jul 2015, 08:32
Hallo,


Ich möchte nur so viel Klangqualität wie Budget und Räumlichkeiten eben zulassen rausholen.


etwas anderes bleibt uns anderen Musikfreunden ja auch nicht übrig. Willkommen im Club


Sehe ich das richtig, dass ich mit einem Neugerät unterm Strich besser bedient bin, als mit dem vorhandenen AEG Gerät?


Wenn Dir die Funktionen des Geräts genügen, Du dieses Gerät an dem neuen Verstärker (Receiver/AVR) angeschlossen bekommst und Dir das optisch gefällt, dann nutze das vorhandene Gerät.


Unabhängig von konkreten Modellen heißt das jetzt, ich benötige einen Stereo oder AV Receiver, einen CD/DVD Player und die entsprechenden Lautsprecher, ja?


Du kannst aktive Lautsprecher mit eingebauten Verstärkern (Stromanschluss) benutzen oder passive Lautsprecher ohne eingebaute Verstärker plus externen Verstärker (Receiver/AVR). Dazu halt beliebige Quellgeräte oder Adapter.

Des Weiteren kannst Du auch erst mal versuchen die neuen "passiven" Lautsprecher mit deiner AEG Anlage anzutreiben, das sollte im gewissen Rahmen funktionieren und wird bei richtiger Aufstellung der Lautsprecher und zumindest brauchbarer Raumakustik - vergleichsweise - sehr gut klingen.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 31. Jul 2015, 09:10 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#10 erstellt: 31. Jul 2015, 09:01

KarstenL (Beitrag #7) schrieb:
ein AVR kostet nicht mehr als ein Receiver

Ein AVR ist ein Receiver, eben ein AV-Receiver

Du darfst mich auch gerne Klugscheisser nennen

LG
sm.ts
Inventar
#11 erstellt: 31. Jul 2015, 09:43
So ist es. Entweder Stereo oder eben Mehrkanal (AVR).
Tywin
Inventar
#12 erstellt: 31. Jul 2015, 09:46
Ein Mehrkanal-Receiver ist immer abwärtskompatibel zu Stereo, so wie ein BD-Player oder DVD-Player auch abwärtskompatibel zur CD ist.
sm.ts
Inventar
#13 erstellt: 31. Jul 2015, 09:51
yess
KarstenL
Inventar
#14 erstellt: 31. Jul 2015, 10:03
bearbeitet........
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereoanlage um 300? noch sinnvoll?
pathethic am 13.09.2008  –  Letzte Antwort am 14.09.2008  –  24 Beiträge
Stereoanlage 2.1 mit welchen Anschlüsse? welche notwendig?
PartyKellerTraum am 04.02.2012  –  Letzte Antwort am 05.02.2012  –  5 Beiträge
Stereoanlage - Einsteiger - Plattenspieler/CD/Laptop
JohnVSBear am 20.11.2012  –  Letzte Antwort am 22.11.2012  –  16 Beiträge
Stereoanlage - welche??
Hannes am 22.05.2003  –  Letzte Antwort am 25.05.2003  –  16 Beiträge
Einsteiger-Frage: Stereoanlage für ca. 600,--
hockeycanadian81 am 25.11.2009  –  Letzte Antwort am 26.11.2009  –  5 Beiträge
Stereoanlage für einsteiger
Neo092 am 07.08.2008  –  Letzte Antwort am 08.08.2008  –  7 Beiträge
Hilfe für "Einsteiger" Stereoanlage
Gampi89 am 18.12.2009  –  Letzte Antwort am 20.12.2009  –  8 Beiträge
Einsteiger Stereoanlage - Anfängerfragen
Alex881 am 28.08.2010  –  Letzte Antwort am 07.09.2010  –  75 Beiträge
Einsteiger-Stereoanlage gesucht
Unwissender79 am 28.01.2012  –  Letzte Antwort am 29.01.2012  –  11 Beiträge
Neue Stereoanlage
truder am 20.03.2005  –  Letzte Antwort am 21.03.2005  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL
  • Harman-Kardon
  • Denon
  • LG
  • Pioneer
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedDennis273
  • Gesamtzahl an Themen1.345.940
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.026