Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Class AB-Amps, Infinity-LS, ...

+A -A
Autor
Beitrag
Illuminate
Stammgast
#1 erstellt: 24. Sep 2003, 18:08
So ich will endlich mal meine "Anlage" auf den Müll schmeißen, und mir was richtiges holen ...

Ich überlege mir, ob ich die SM205 um €380 (für 2 Stück) kaufen soll ... haben die eine gute Leistung/Qualität?

Bei den Verstärkern schwanke ich zwischen Pioneer A757 und Denon 920 (eventuell auch PMA-1560)!

Was denkt ihr ... kann man das schon gebrauchen?

cu Illuminate
ma-war
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 24. Sep 2003, 18:33
Hi,

zu den Verstärkern :

Habe z.Zt. eine Pioneer A757 und einen A656
in Gebrauch.

Sehr solide Geräte mit hohen Leistungsreserven,
dazu eine zeitlose Optik ( ... die immer noch
aktuell wirkt - Geräte stammen ca. aus 1990 ).

Kann die Geräte nur empfehlen, für eine A656
solltest Du bei Ebay ca. 120-130 Euro rechnen,
für einen A757 ca 40-50 Euro mehr.

Pioneer hat sich bei den Geräten richtig ausgetobt.
Der A757 bringt nahezu 20 Kilo auf die Waage,
und wie sagt man so schön bei Verstärkern :

" Gewicht klingt "

Gruß
Martin

Illuminate
Stammgast
#3 erstellt: 27. Sep 2003, 12:20
thx ... und wie schauts mit den LS aus?
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 27. Sep 2003, 12:27
Die würde ich nach Klang und nicht nach Preis kaufen. Bedenke allerdings, das du vielleicht keine Ersatzteile mehr für die 757/656 Klamotte bekommst. Fast 15 Jahre ist eine lange Zeit.....auch für Verstärker.
Illuminate
Stammgast
#5 erstellt: 27. Sep 2003, 13:57
Ja ... ich geh ja nach Qualität!

Also zZ muss ich mich zwischen A777 u PMA920 entscheiden ... hmm ich weiß aber immer noch nicht, welchen ich nehmen soll!
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 27. Sep 2003, 14:55
Und was machst du, wenn das Gerät innerhalb kurzer Zeit defekt gehen sollte? (nur mal so am Rande...)
Als Boxen für kleines Geld, neu, würde ich dir Wharfedale, Mordaunt-Short oder -sofern du es noch bekommst- Acoustic Research empfehlen anzuhören. Darüber gibt es dann Alternativen von Nubert, KEF, Monitor Audio und B&W z.B.
Illuminate
Stammgast
#7 erstellt: 27. Sep 2003, 17:36
Ka Ahnung was ich dann mach - is aber eine gute Frage!

Wo gibts den die aufgelisteten Boxen zu begutachten?

Edit

Sind meine genannten Amps schon sooo alt?


[Beitrag von Illuminate am 27. Sep 2003, 17:43 bearbeitet]
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 27. Sep 2003, 23:59
Der 777 ist von iirc 92 - Also 11 Jahre und der 757 ist von 89/90. Dafür wird es wahrscheinlich keine Ersatzteile mehr geben.

Woher kommst du denn?
Illuminate
Stammgast
#9 erstellt: 28. Sep 2003, 07:33
Aus dem Osten Österreichs
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 28. Sep 2003, 08:33
Gute Frage. Dann würde ich mal bei www.top-hifi.at oder www.heimkino.at reinschauen.
ma-war
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 28. Sep 2003, 09:50
Hallo,

die genannten Amps sind wirklich so "alt".

Die Bedienungsanleitung meines Pioneer 757 stammt
aus 1989.
Das Gerät selber dürfte also aus 1990 oder 91 stammen.

Pioneer hat nach der 616-676 und 717-777 Serie
keinen vergleichbaren Vollverstärker mehr gebaut.

Der Nachfolger dieser Serie ist der 702, er ist
schon deutlich "abgespeckt" und wird bei ebay auch
billiger gehandelt.

Klar kann ein 10 oder 15 Jahre alter Verstärker
einen Defekt bekommen.
Man sollte allerdings bedenken, dass der 757 eine
Neupreis von 1.000,00 DM hatte und ähnliche Verstärker
heute deutlich teuerer sind als 500,00 Euro.

Bin hier aber auch etwas "vorbelastet", da diese
Pioneer-Serie zu meiner Jugendzeit für mich immer
das non-plus-ultra war, ich aber für einen Verstärker
keine DM 1.000,00 ausgeben konnte.( Für mich sind
die Dinger also "Kult" )

Technisch hat sich bei Stereo-Verstärkern in den
letzten 15 Jahren absolut garnichts getan.
( Außer vielleicht ein Fernbedienung )

Meine Meinung ist : Sofern meine Verstärker einen
Defekt haben, der nicht reparierbar ist, gibts einen
"neuen" gebrauchten Verstärker. Der Verlust ist m.E.
bei einem Aufwand von 100 oder 150 Euro verkraftbar.

Schau mal bei ebay nach gebrauchen 616-676 oder
717-777 Verstärkern. Dort werden fast keine defekten
Geräte angeboten. Ist wohl ein Indiz, dass die Amps
nur sehr selten den Geist aufgeben.

Gruß
Martin

Markus_P.
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 28. Sep 2003, 11:07

Hallo,
Technisch hat sich bei Stereo-Verstärkern in den
letzten 15 Jahren absolut garnichts getan.
( Außer vielleicht ein Fernbedienung )


Wenn du das auf japanische Stereovollverstärker im Consumerbereich beziehst, gebe ich dir recht. Aber wenn du z.B. Audio Agile, Arcam, NAD etc nimmst, definitiv NICHT. Da hat sich einiges getan!
Illuminate
Stammgast
#13 erstellt: 28. Sep 2003, 12:00
Sind die Pioneer Class A oder B? Den der PMA920 is Class A - zZ tendiere ich zu dem, nur Class A is mächtig teuer im Betrieb
ma-war
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 28. Sep 2003, 12:37
Hallo,

soweit ich mich auskenne ist der Pioneer ein Claas AB Verstärker, er zieht einen gewissen Ruhestrom, aber nicht
ständig die komplett mögliche Stromaufnahme.

Der Betrieb des A757 wäre mir dann auch a) viel zu teuer
- das Gerät nimmt maximal 820 (!) Watt auf und b) würde
der Verstärker dann wohl sehr heiß ( es sei denn er
hat entsprechende Kühlrippen ), was sich negativ
auf die Lebensdauer auswirkt.

Bei einer dauerhaften Stromaufnahme von 820 Watt
könnte man in einem Jahr leicht einen 3 stelligen
Eurobetrag zusätzlich an den Stromversorger überweisen.
( Allerdings kann man auch die Heizung etwas kleiner drehen ! )

Gruß
Martin
Illuminate
Stammgast
#15 erstellt: 28. Sep 2003, 12:52
Und wie hoch wäre dann der Sromverbrauch bei Class AB?

Edit

Sind die Pioneer 777 od 858 AB-Amps?


[Beitrag von Illuminate am 28. Sep 2003, 13:56 bearbeitet]
ma-war
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 29. Sep 2003, 16:11
Hallo,

die Pioneer-Serie A 717, 717 II, 757, 757 II und 777
sind technisch wie optisch nahezu baugleich.

Vom 858 wurden nur sehr wenige Exemplare gebaut, er
war das absloute Top-Modell von Pioneer. Technisch
dürfte er sehr ähnlich wie die 7X7 Reihe aufgebaut sein.
Hatte satte 2*200 Watt Sinus an 4 Ohm.

Die Ruhestromaufnahme kann ich nicht genau quantifiziern,
wird aber wohl im Bereich einer Glübirne liegen ( 50-100 Watt ?? ), da mein Stromzähler keine Sprünge macht, wenn ich die Geräte einschalte.

Gruß
Martin
SFC_Chappi
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 16. Mai 2004, 23:02
nabend,

bischen spät gelesen den thread...
laut messung, die ich bei dem 858 letztens erst gemacht habe, "sagte" das messgerät zwischen 30-35 watt bei nicht belastung des verstärkers an.
bei belastung kein kommentar
mfg
micha_D.
Inventar
#18 erstellt: 17. Mai 2004, 09:02
Hallo

Die alten Pioneer kann man bedenkenlos kaufen....................Es sind nur sehr wenig Pioneer eigene oder exotische Teile drin verbaut.... klar..2 Jahre Garantie ist nicht.....Heisser tip wenn du auf A-Betrieb stehst wäre der Yamaha...ab dem CA1000 bis CA2020...

Da kannst du mittels kippschalter die betriebsart wählen..darunter auch der reine A-Betrieb!
Dann wären noch die Luxmänner zu erwähnen die bei kleineren Leistungen auch im reinen A-Betrieb laufen....L510 bis L540.. Der L560 ist sogar ein reiner A-Amp...aber selten zu bekommen und auch nicht "Billig" aber gut und "Preiswert"...der Vorteil dieser Klassiker ist auch der gute Wiederverkaufswert.."Miese" macht man damit nicht..Im Gegensatz zum Neugerät.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Class-D Verstärker
stand_by am 28.10.2010  –  Letzte Antwort am 29.10.2010  –  3 Beiträge
LS für 8 Watt CLass A Röhren Amp gesucht!
Atorious am 26.03.2012  –  Letzte Antwort am 02.04.2012  –  2 Beiträge
Passende LS für Luxman Amps
51IST31DE am 03.09.2009  –  Letzte Antwort am 08.09.2009  –  16 Beiträge
Class-A-Verstärker zu Kompakt-LS
Uwiest am 06.10.2006  –  Letzte Antwort am 07.10.2006  –  2 Beiträge
XTZ Class A100 D3
wallii am 28.04.2011  –  Letzte Antwort am 29.04.2011  –  11 Beiträge
Stereo Class-D Verstärker
Sammo82 am 15.09.2014  –  Letzte Antwort am 20.09.2014  –  14 Beiträge
Infinity Kappa oder Nubert LS
tomorrows_music am 08.09.2011  –  Letzte Antwort am 14.09.2011  –  8 Beiträge
Gebrauchte LS (Infinity RS4000 ?250,-)
v12_Vanquish am 14.01.2015  –  Letzte Antwort am 23.01.2015  –  2 Beiträge
marantz + infinity
Tommyyy am 09.11.2005  –  Letzte Antwort am 10.11.2005  –  3 Beiträge
Mini-Verstärker für Soundshower: class AB oder T?
fratres am 15.01.2015  –  Letzte Antwort am 17.01.2015  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 71 )
  • Neuestes Mitgliedknoedeljonas
  • Gesamtzahl an Themen1.345.087
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.437