Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


XTZ Class A100 D3

+A -A
Autor
Beitrag
wallii
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Apr 2011, 21:42
Hi Leute

Ich habe vor mir den XTZ Class A100 D3 zu kaufen. Im Moment werden damit noch die Klipsch rb-61 spielen, später sind die Selbstbau ls Kera 360.2 geplant.
Meine frage ist nun ob es überhaupt ein großer Unterschied wäre im Vergleich zum aktuellen Avr Onkyo sr-606 wenn ich den Xtz ebenfalls digital mit einem optischen Kabel anschließe oder hat es digital keine großen Klangunterschiede?
Wirkliche Alternativen hab ich nicht gefunden, wichtig ist mir eben, dass er Digitale Eingänge, Sub Out und Auftrennbare Vor-End-Stufe besitzt.
amor_y_rabia
Stammgast
#2 erstellt: 28. Apr 2011, 21:51
Hallo Walii,

habe den XTC bisher auch nur im Netz angesehen, denke aber, dass es für den Preis kaum was vergleichbares geben wird. Ich hab in deinem Thread nicht genau verstanden, was du digital anschliessen willst, denke aber, dass es digitale Quellen aller Art sind: CD, DVD etc.
Ob der Amp gut klingt ist eine andere Frage. Besonders weil es keine Angaben über die DA-Wandler gibt. Hast du nicht die Möglichkeit, den Amp zu testen gegenüber deinem bisherigen Equipment?
Beste Grüße, amor y rabia
wallii
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 28. Apr 2011, 22:02
Oh die anderen Gerätschaften habe ich ganz vergessen...
Angeschlossen werden soll mein pc, xbox360 und ein lg bluerayplayer.
Hatte vor ihn demnächst mal zu bestellen, denke ich werde dann einfach testen und hier berichten.
Bin wirklich gespannt, Verstärker hatte ich bisher noch nicht wirklich verglichen. Besonders sehr Guter Stereo Verstärker gegen Einsteiger Avr wird Interessant.
Luke66
Stammgast
#4 erstellt: 29. Apr 2011, 06:28
Der XTZ ist eine absolute Ausnahme auf dem derzeitigen Markt.
Ich besitze ihn selbst und hatte mal einen Testbericht geschrieben:

http://www.hifi-foru...m_id=100&thread=1687
Lupus.fx
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 29. Apr 2011, 12:42
Hallo,

hab den XTZ Class A 100 D3 schwarz seit ca einem Monat und hab mich bei mindaudio, dem deutschen Vertrieb, vorher erkundigt, welcher DA-Wandler verbaut ist.
Es ist ein Analog Devices AD-1955, der nach Aussage von mindaudio sehr gut sein soll.
Weiterhin kann ich über das Gerät nur Positives berichten (ich bin Laie). Massiv gebaut (sogar der Drehregler und die Knöpfe sind aus Metall), riesige Kondensatoren, schwerer Trafo, digital optisch an HTPC angeschlossen. Lautsprecher sind die Nubox 681 und der Subwoofer AW-991.

Kann den XTZ aus meiner Sicht nur empfehlen.

Lg Lupus

PS: Link zum Analog Devices:
http://www.analog.co...roducts/product.html


[Beitrag von Lupus.fx am 29. Apr 2011, 12:45 bearbeitet]
wallii
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 29. Apr 2011, 13:40
Vielen Dank für eure Antworten!
Hört sich wirklich gut an, das Design sieht auch super aus.

Luke66 schrieb:
Der XTZ ist eine absolute Ausnahme auf dem derzeitigen Markt.
Ich besitze ihn selbst und hatte mal einen Testbericht geschrieben:

http://www.hifi-foru...m_id=100&thread=1687

Dein Bericht war einer der Gründe dafür wieso ich mich so für ihn interessiere

Allerdings habe ich gestern noch ein bisschen rum geschaut, Sehr viele Leute hier sind der Meinung das sie zwischen einem guten Stereo Verstärker und einem Anfänger avr nichtmal einen wirklich Klangunterschied feststellen können.
Naja sehr umstrittenes Thema ich weiß, kann da leider wegen mangelnder Erfahrung nicht wirklich was zu sagen.
Endstufen habe ich allerdings schon vergleichen können und da wäre mir allein fürn Klang der Mehrpreis nicht wert.
Denke aber die Vorstufe wird da das ausschlaggebende Kriterium sein.
Naja ein Bekannter ist gerade in Köln unterwegs, wenn sie einen in Schwarz da haben sollten werde ich ihm sagen das er ihn mir mitbringen soll und dann werde ich selbst testen.
Hifi-Tom
Inventar
#7 erstellt: 29. Apr 2011, 14:05
Hallo,

Du solltest bei der ganzen Sache beachten, daß Deine Boxen einen sehr guten Wirkungsgrad haben u. Du die Leistung gar nicht benötigst, Du wärst sozusagen deutl. übermotorisiert. Zudem ist das Poti des XTZ nicht sonderlich feinfühlig, sprich es wird recht früh laut u. im unteren Bereich ist sonmit mit Gleichlaufproblemen zu rechnen.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 29. Apr 2011, 14:37
Hi

Genau so isses, der XTZ hat IMHO in seiner Preisklasse kaum bzw. keine Konkurrenz bzgl. Haptik, Leistung und Ausstattung.
Der D/A Wandler geht absolut in Ordnung und selbst die Phonoabteilung ist angesichts des aufgerufenen Preises akzeptabel.
Was die klangliche Performance betrifft, so muss sich jeder selbst ein Bild machen, ich glaube aber kaum das man enttäuscht wird.
Einzig die Anhänger von Klang, Loudness und Balancereglern wird der XTZ Verstärker vermutlich nicht ganz zufriedenstellen können.
Was den Stromverbrauch und die Erwärmung betrifft, so kann jeder per Knopfdruck selbst entscheiden wie das Ergebnis ausfällt.

Was die angesprochenen Potiprobleme betrifft, so konnte ich diese beim ausgiebigen Hörtest an DIY Hornlsp. (hoher Wirkungsgrad) nicht feststellen.
Der Wirkungsgrad ist eh bei den meisten Herstellern deutlich höher als in der Realität angegeben, somit sind Leistungsreserven sicher kein Nachteil.

Saludos
Glenn
Luke66
Stammgast
#9 erstellt: 29. Apr 2011, 15:14
Ähm, der XTZ kann gar keine Poti- und Gleichlaufprobleme haben, weil er, was gegenüber anderen Verstärkern ein großer Vorteil ist, eine digitale Lautstärkeregelung hat.
Die Lautstärke kann in 0,5dB Schritten geregelt werden.
Sie wird über einen hochwertigen Crystal-Chip realisiert, ganz ohne das Rauschen, was man sonst so von billigeren Lösungen kennt.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 29. Apr 2011, 15:21
Na denn, dieses Detail war mir gar nicht bekannt, bestätigt aber auch meinen beschriebenen Eindruck vom Hörtest!

Saludos
Glenn
amor_y_rabia
Stammgast
#11 erstellt: 29. Apr 2011, 16:27
yep. digitale Lautstärkeregelung steht auch bei Mindsaudio im Datenblatt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
XTZ Class a100 D3 oder Harman Kardon HK 990
maibuN am 31.05.2011  –  Letzte Antwort am 02.06.2011  –  3 Beiträge
XTZ Class A100 D3 vs. NAD C 356BEE
Tomax77 am 06.12.2011  –  Letzte Antwort am 08.12.2011  –  48 Beiträge
Passenden CD Player für XTZ A100 D3
Incendium87 am 13.04.2013  –  Letzte Antwort am 13.04.2013  –  2 Beiträge
Ls für XTZ A100 D3 / 20qm
Yojimborg am 04.03.2014  –  Letzte Antwort am 07.03.2014  –  50 Beiträge
NAD C 356 BEE, Cambridge Audio Azur 650A, Marantz PM 7004 und XTZ Class A100 D3 im Vergleich!
Kholomodumo am 20.10.2011  –  Letzte Antwort am 29.11.2011  –  34 Beiträge
Onkyo Integra Verstärker + DAC oder XTZ A100 D3?
bonido am 24.09.2012  –  Letzte Antwort am 25.09.2012  –  5 Beiträge
Pioneer A A9 vs. XTZ Class A100 D
pusher am 30.06.2010  –  Letzte Antwort am 28.08.2010  –  32 Beiträge
XTZ Divine 100.33 oder was anderes?
Youwaste am 07.05.2014  –  Letzte Antwort am 07.11.2016  –  39 Beiträge
Optimierung der Kette: XTZ A100 + Nubert Nuline 82 + Thorens TD 166 MKV
grndggnl am 27.04.2014  –  Letzte Antwort am 27.04.2014  –  28 Beiträge
VV oder AVR für XTZ 99.38mkii (Stereobetrieb)
Brainee am 09.02.2013  –  Letzte Antwort am 09.02.2013  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • XTZ
  • Klipsch
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 24 )
  • Neuestes Mitgliedshakohead
  • Gesamtzahl an Themen1.345.367
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.107