Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hilfe Vorverstärker+Endstufe

+A -A
Autor
Beitrag
yamaha_cx1000
Stammgast
#1 erstellt: 05. Okt 2005, 09:46
Moin
ich bräuchte mal ein bißchen Hilfe.
Zur Zeit betreibe ich eine Yamaha CX 1000 Vorstufe und ne Yamaha MX 1000 Endstufe.
Im Grund bin ich damit ja auch zufrieden.

Aber, was würdet ihr mir für eine Empfehlung geben um diese putzigen Gesellen anzutreiben



Wirkungsgrad liegt bei gut 90db/1Watt/m

Würde neue Röhrenendstufe den Klang "verschönern"
oder andere Vorstufe und Endstufe behalten
oder nen guten Vollverstärker?

Muß nicht ungebingt was Neues sein, alt und edel hat ja auch seinen Reiz.

Danke schon mal im voraus
das.ohr
Inventar
#2 erstellt: 05. Okt 2005, 16:17
hallo,

erst einmal würde ich versuchen die speaker aus der ecke zu verbannen und dann einen guten musikalischen vollverstärker gebraucht kaufen, kann ja ruhig 5-10 jahre alt sein ... da gibt es einiges, mcintosh, gryphon, etc.....

gruß
Frank
yamaha_cx1000
Stammgast
#3 erstellt: 06. Okt 2005, 04:28
Moin,
die Ecke ist nicht schlimm, es gibt kaum ein Unetrschied, ob No.5 in der Ecke steht oder nicht.
Allerdings ist das ohnehin nur ein Übergang bis zum Frühjahr. Dann baue ich mir nämlich einen Raum um die No5


McIntosh sind allerdings auch gebraucht nicht wirklich günstig.

Röhre oder nicht Röhre?
das.ohr
Inventar
#4 erstellt: 06. Okt 2005, 09:13

yamaha_cx1000 schrieb:
Moin,
die Ecke ist nicht schlimm, es gibt kaum ein Unetrschied, ob No.5 in der Ecke steht oder nicht.
Allerdings ist das ohnehin nur ein Übergang bis zum Frühjahr. Dann baue ich mir nämlich einen Raum um die No5


McIntosh sind allerdings auch gebraucht nicht wirklich günstig.

Röhre oder nicht Röhre?

hallo nochmal,

ich tendiere zu class a transistorvollverstärker ...
yamaha_cx1000
Stammgast
#5 erstellt: 06. Okt 2005, 09:21
nuja, das aber hätte ich und nicht unguter Qualität :-)
Hüb'
Inventar
#6 erstellt: 06. Okt 2005, 09:27
Hi!

Wie wär`s mit ner Röhrenendstufe bei Beibehaltung Deiner Vorstufe?
Wie viel willst Du denn ausgeben? Die Yamahas sind doch sicher nicht schlecht.
Vielleicht darf ich als zufriedener Besitzer Audio Valve (www.audiovalve.de) ins Rennen bringen. Die kleine Avalon dürfte mit 70 Watt schon ausreichend sein.

Schönen Gruß

Hüb'
das.ohr
Inventar
#7 erstellt: 06. Okt 2005, 09:33

yamaha_cx1000 schrieb:
nuja, das aber hätte ich und nicht unguter Qualität :-)


hmm, wir reden vom vor- endgespann cx- mx1000 ?

sie sind gut verarbeitet und haben viel leistung und ausstattung, im test würde mann sagen: 'sie leisten sich keine fehler' ... aber zu sehr guten high end vollverstärkern wirst du einen unterschied hören. und die mx1000 arbeitet nicht im class A betrieb sondern ganz normal im gegentakt AB.

Frank
Hüb'
Inventar
#8 erstellt: 06. Okt 2005, 09:45
Rein optische eine wunderschöne Kombination, Deine Yamahas!
yamaha_cx1000
Stammgast
#9 erstellt: 06. Okt 2005, 10:38
Genau, die Yamaha´s sind nicht schlecht.
den Vorverstärker würde ich auch gern behalten. Vielleicht da dann mit Röhre als Endstufe arbeiten,
aber eigentlich ist es doch so das die Vorstufe den entscheidenenden Einfluß am Klang hat, oder nicht?

Die MX- 1000 hat zuviel Leistung für mich, im Grunde heizt sie nur unnötig das WZ auf.

In der Tat 70 Watt reichen völlig, weniger geht auch natürlich.

wenn ich bis max. 1000 Euro anlege, sollte doch was brauchbares rauskommen, oder?
Hüb'
Inventar
#10 erstellt: 06. Okt 2005, 11:23

yamaha_cx1000 schrieb:
wenn ich bis max. 1000 Euro anlege, sollte doch was brauchbares rauskommen, oder?

Bei dieser Ablösesumme wüßte ich allerdings nicht, ob es was gibt, was Deine MX 1000 hinter sich lässt.
Die Audio Valve dürfte wesentlich teurer sein.
Vielleicht versuchst Du es probehalber mit einem dieser chinesischen Konstrukte (Vincent, Ballad, etc.). Die bieten meiner Ansicht nach sehr viel für's Geld. Wenn Du an der Endstufe den (Eingangs-)Pegel regeln kannst, wäre vielleicht auch eine Röhre ausschließlich für den MT/HT-Bereich sinnvoll. Die müsste dann wirklich nicht viel Leistung abgeben.

Grüße

Frank
yamaha_cx1000
Stammgast
#11 erstellt: 06. Okt 2005, 12:00
nun die Summe war für etwas gebrauchtes gedacht. Neu ist klar, kostet deutlich mehr.

Was Lautstärke angeht, so würden mir vollkommen ca. 10 Watt reichen.
Hüb'
Inventar
#12 erstellt: 06. Okt 2005, 12:07

yamaha_cx1000 schrieb:
nun die Summe war für etwas gebrauchtes gedacht. Neu ist klar, kostet deutlich mehr.

Was Lautstärke angeht, so würden mir vollkommen ca. 10 Watt reichen.


Die hier sind richtig gut!

http://cgi.ebay.de/A...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Habe die mal an einer Audioplan Kontrapunkt III gehört. Trotz der Kombination aus niedrigem Wirkungsgrad und geringer Leistung war das echt klasse!

SF hat ebenfalls einen sehr guten Ruf:
http://cgi.ebay.de/S...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Grüße

Hüb'
das.ohr
Inventar
#13 erstellt: 06. Okt 2005, 12:14

yamaha_cx1000 schrieb:
Genau, die Yamaha´s sind nicht schlecht.
den Vorverstärker würde ich auch gern behalten. Vielleicht da dann mit Röhre als Endstufe arbeiten,
aber eigentlich ist es doch so das die Vorstufe den entscheidenenden Einfluß am Klang hat, oder nicht?

Die MX- 1000 hat zuviel Leistung für mich, im Grunde heizt sie nur unnötig das WZ auf.

In der Tat 70 Watt reichen völlig, weniger geht auch natürlich.

wenn ich bis max. 1000 Euro anlege, sollte doch was brauchbares rauskommen, oder?


hmm, soweit ich die vorstufe noch in erinnerung habe, war sie es, die mich nicht überzeugte, klang ein wenig zickig kühl mit aufgesetzten höhen ...
und die endstufe verbraucht doch die leistung nur, wenn sie ausgesteuert wird, sie ist ja keine class a endstufe.


Frank
Hüb'
Inventar
#14 erstellt: 06. Okt 2005, 12:18
Die Audio Valve haben eine leichte Tendenz ins Warme (ohne meiner Meinung zu sehr zu sounden oder schönfärberisch zu klingen). Das könnte mit der Yamaha gut zusammenpassen.

Grüße

Hüb'
yamaha_cx1000
Stammgast
#15 erstellt: 06. Okt 2005, 12:26
@hüb´
die schaue ich mir heute abend mal an, geht vonner Job aus nicht, ebay gesperrt.

@das.ohr
das stimmt, kühl, analytisch würde eher sagen, recht höhenbetont.
Gewiß braucht die Endstufe nur viel Strom unter Last, aber warm wird die auch unter normalen Begingungen.
Gemessen habe ich mal bei 5 Watt, da zog sie sich schon rund 300 Watt aus dem Stromnetz

im moment bin ich ratlos, weil die CX 1000 eben quasi nebenbei einen guten D/A Wandler on board hat. Und die Phonosektion ebenso nicht übel ist.

Auf Verdacht ne Röhre kaufen scheint mir auch nicht der richtige Weg zu sein.
Hüb'
Inventar
#16 erstellt: 06. Okt 2005, 12:32
Wo wohnst Du denn (PLZ)? Könnte Dir mit ner größeren Röhre vielleicht aushelfen.

Grüße

Hüb'
yamaha_cx1000
Stammgast
#17 erstellt: 07. Okt 2005, 06:41
@hüb´

das wär natürlich riesenklasse
PLZ 31234

würde natürlich auch die Röhre persönlich holen und wenn gewünscht eine Kaution hinterlegen.

Schicke dir mal ne PM

Gruß
Lars
Hüb'
Inventar
#18 erstellt: 07. Okt 2005, 09:08

yamaha_cx1000 schrieb:
@hüb´

das wär natürlich riesenklasse
PLZ 31234

würde natürlich auch die Röhre persönlich holen und wenn gewünscht eine Kaution hinterlegen.

Schicke dir mal ne PM

Gruß
Lars


Hi!

Also ausleihen würde ich meine Röhren nur höchst ungern. Auch nicht gegen Kaution, sorry.
Da ich im Ruhrgebiet/am Niederrhein wohne war es halt nicht soooo unwahrscheinlich, dass wir beide vielleicht dicht beeinander liegen.
Für ne kurze Strecke und nen Kaffee hätte ich die Teile durchaus ins Auto gepackt.
Tut mir schrecklich leid wegen des Missverständnisses.

Lieben Gruß

Hüb'
yamaha_cx1000
Stammgast
#19 erstellt: 07. Okt 2005, 09:18
@Hüb´

nee, schon ok und durchaus verständlich, aber es hätte ja passen können.
Hüb'
Inventar
#20 erstellt: 10. Okt 2005, 09:37
Hi!

Hier vielleicht noch ein Hinweis für günstige Röhrengeräte:
http://www.preference-audio.de/AntiqueSoundLab.html

Vielleicht kann jemand, der die Geräte kennt, was zur Qualität und zum Klang sagen? Ich liebäugle selbst mit einem Kopfhörerverstärker für meinen Sennheiser HD 650.

Schönen Gruß

Hüb'
yamaha_cx1000
Stammgast
#21 erstellt: 10. Okt 2005, 10:39
Moin,
die sind ja recht preiswert dort.

Werde aber meinen Wunsch nun zurückstellen müssen.
WAF geht, also muß ich leider mal ein bißchen in Haushaltsgeräte investieren. Zumindest habe ich dann auch wieder Zeit mich um den Bau des Kaminzimmers zu kümmern.

Gruß
Lars
Hüb'
Inventar
#22 erstellt: 13. Okt 2005, 04:16
@yamaha_cx1000:
Hier mal zur Info, welche Preise sich ggf. bei eBay für Deine Yamaha-Geräte erzielen lassen:
http://cgi.ebay.de/w...TRK%3AMEWA%3AIT&rd=1
http://cgi.ebay.de/w...TRK%3AMEWA%3AIT&rd=1

Grüße

Frank
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vollverstärker oder Vorstufe und Endstufe?
Iwan_Nilson am 14.11.2009  –  Letzte Antwort am 17.04.2012  –  11 Beiträge
Yamaha Endstufe, ABER WELCHE!
Bum_Bum_Bärchen am 24.02.2009  –  Letzte Antwort am 01.03.2009  –  2 Beiträge
Yamaha M-85 und MX-1000
carlos_bln am 25.07.2013  –  Letzte Antwort am 26.07.2013  –  12 Beiträge
Vorverstärker für Yamaha MX-1000 gesucht
haribo66 am 14.05.2008  –  Letzte Antwort am 26.05.2008  –  9 Beiträge
Phono-Vorstufe + Endstufe ODER Vollverstärker?
tdsse am 20.08.2015  –  Letzte Antwort am 21.08.2015  –  13 Beiträge
Suche passende Endstufe für CX-1000 ?
Johnny_the_Gamer am 15.01.2013  –  Letzte Antwort am 13.03.2013  –  26 Beiträge
welcher yamaha vollverstärker oder endstufe?
baz am 13.04.2006  –  Letzte Antwort am 14.04.2006  –  9 Beiträge
kaufberatung endstufe bitte um hilfe
pimp-my... am 23.11.2010  –  Letzte Antwort am 24.11.2010  –  24 Beiträge
Endstufe oder Vollverstärker?
Glen_S. am 04.04.2006  –  Letzte Antwort am 04.04.2006  –  5 Beiträge
Vollverstärker oder Vor- / Endstufe
HIFIObelix am 07.10.2008  –  Letzte Antwort am 13.10.2008  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sennheiser
  • Aaron

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 64 )
  • Neuestes MitgliedStefanieT
  • Gesamtzahl an Themen1.345.564
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.092