Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Rotel 1062 / 1070 oder einen ganz anderen - Vollverstärker - welcher sollte es sein ?

+A -A
Autor
Beitrag
onload
Stammgast
#1 erstellt: 28. Nov 2005, 09:08
Hallo,

ich bin auf der Suche nach einem neuen Vollverstärker. Preislich bis 1500 Euro und keinen Cent mehr.

Ich bin mir nicht sicher, ob ich den 1062 oder den 1070 nehmen soll. Den 1062 hab ich schon gehört und er gefällt mir sehr gut, trotzdem weiß ich nicht, ob ich mir noch den 1070 anhören sollte, doch mein Händler hat den 1070er gar nicht im Programm.

Wäre klasse, wenn mir jemand sagen kann, ob es einen großen Unterschied zwischen den Geräten gibt ????

Ach ja und bin auch für Alternativen offen, nur kein Marantz.

Viele Grüße und vielen Dank
ON
Haichen
Inventar
#2 erstellt: 28. Nov 2005, 11:27
Moins !

Das "Abklappern" bei den Fachhändlern kann Dir keiner abnehmen.

Für das Geld bekommst Du auch eine gute Vor/Endstufenkombi von NAD.

Bei der Fülle von Geräten brauchst Du halt Zeit zum Testen/Probehören.

Greets

Haichen

ps..Rotel gefällt mir vom Klang gut.
Die von Dir genannten Geräte kenne ich aber nicht.
pitufito
Stammgast
#3 erstellt: 28. Nov 2005, 15:23
Hallo Onload,

ich persoenlich besitze einen RA1062 und bin sehr zufrieden damit. Soweit ich das beurteilen kann besteht der Unterschied zwischen dem RA1062 und RA1070 in der hoeheren Leistung und im Display des RA1070 (die Phono-Vorstufe ist m.W. die gleiche). Fuer mich sind die 2*60 Watt des 1062 ausreichend, zumal meine Lautsprecher recht wirkungsgradstark sind. Und auf das Display konnte ich verzichten. Fuer 1500 EUR kannst Du Dir aber auch mal die Kombi RC1070/RB1070 anhoeren.

Auch wenn ich grosser Rotel Fan bin, muss ich natuerlich auch erwaehnen, dass der Nait5i von Naim (1000 EUR) oder der Audio Nait 5 (1400 EUR) sehr gute Alternativen waeren. Allerding laeuft man bei Naim Gefahr, der "Naimitis" zu verfallen und seine gesamten Ersparnisse in Verbesserungen (Flatcap, dann Upgrade auf eine Vor-/Endkombi, dann Upgrade zur Highcap, dann einen suendhaft teuren CD5 etc...) zu stecken. Das kann einem bei Rotel IMHO eigentlich nicht passieren.

Und dann gibts natuerlich noch jede Menge anderer Kandidaten von Atoll, Arcam, Rega, NAD oder Creek oder eine Roehre oder einen Hybriden... Nur mal so als Anregung zum Probehoeren.

salu2
Rainer
onload
Stammgast
#4 erstellt: 28. Nov 2005, 16:46
Hi,

vielen Dank für die Info. Ich werde die Finger von Naim lassen. Das hat mich bei LINN immer genervt. Dieses "kauf dir eine Aktivweiche dazu" oder "da brauchst noch eine Endstufe für den Bass"

Von der Seite kommt mir Rotel sehr entgegen. Kaufen und dann wieder hören statt "rüsten"

Creek fände ich auch interessant, aber es gibt keinen Händler in der Nähe. Ansonsten mag ich Rotel schon recht gut, ich hab ja auch meinen getunten Rotel 991AE ganz doll lieb

Danke schön
On
fawad_53
Inventar
#5 erstellt: 28. Nov 2005, 21:09
Hallo zusammen,
die Rotels sind schon gute Verstärker, aber glaubt ihr etwa, ein Naim-Hörer rüstet nur auf, weil Naim das will?

Ich glaube mit dem Kauf von Rotel wird man, wenn man vom HiFi-Bazillus (oder heißt das Virus), auch solange nach Verbesserungen suchen, bis einem das Geld ausgeht , mit einem Nachteil allerdings, das man nicht aufrüsten kann, sondern regelmäßig mit Verlust verkaufen muss.

Das sollte man bei seiner Entscheidung auf jeden Fall mit bedenken.

schönen Abend noch

Friedrich
klingtgut
Inventar
#6 erstellt: 29. Nov 2005, 07:51

fawad_53 schrieb:
Hallo zusammen,
die Rotels sind schon gute Verstärker, aber glaubt ihr etwa, ein Naim-Hörer rüstet nur auf, weil Naim das will?

Ich glaube mit dem Kauf von Rotel wird man, wenn man vom HiFi-Bazillus (oder heißt das Virus), auch solange nach Verbesserungen suchen, bis einem das Geld ausgeht , mit einem Nachteil allerdings, das man nicht aufrüsten kann, sondern regelmäßig mit Verlust verkaufen muss.

Das sollte man bei seiner Entscheidung auf jeden Fall mit bedenken.

schönen Abend noch

Friedrich


Hallo Friedrich,

volle Zustimmmung.

Im Falle des NAIT 5 I verfolgt Naim allerdings die bösen Gedanken des Aufrüstens nicht.Der NAIT 5 I ist nämlich nicht aufrüstbar.

Viele Grüsse

Volker
pitufito
Stammgast
#7 erstellt: 29. Nov 2005, 09:05
Boese Gedanken des Aufruestens? Hat ich das denn irgendwo geschrieben? Aufruesten, weil Naim das will? Da habt ihr irgendwas hinein interpretiert, was nicht da stand. Ich habe nur geschrieben, dass IMHO bei Naim generell die Gefahr groesser ist, aufzuruesten und all sein Geld in das liebe Hobby zu stecken. Das hat aber etwas mit dem HiFi Bazillus zu tun und nicht mit Naim.
klingtgut
Inventar
#8 erstellt: 29. Nov 2005, 09:18

pitufito schrieb:
Boese Gedanken des Aufruestens? Hat ich das denn irgendwo geschrieben? Aufruesten, weil Naim das will? Da habt ihr irgendwas hinein interpretiert, was nicht da stand. Ich habe nur geschrieben, dass IMHO bei Naim generell die Gefahr groesser ist, aufzuruesten und all sein Geld in das liebe Hobby zu stecken. Das hat aber etwas mit dem HiFi Bazillus zu tun und nicht mit Naim.


Hallo pitufito,

also ich zumindest habe nicht Dich gemeint sondern eher diesen Absatz hier:


onload schrieb:
Hi,

vielen Dank für die Info. Ich werde die Finger von Naim lassen. Das hat mich bei LINN immer genervt. Dieses "kauf dir eine Aktivweiche dazu" oder "da brauchst noch eine Endstufe für den Bass"

Von der Seite kommt mir Rotel sehr entgegen. Kaufen und dann wieder hören statt "rüsten"


Viele Grüsse

Volker
fawad_53
Inventar
#9 erstellt: 29. Nov 2005, 16:53

klingtgut schrieb:

Hallo pitufito,

also ich zumindest habe nicht Dich gemeint sondern eher diesen Absatz hier:


onload schrieb:
Hi,

vielen Dank für die Info. Ich werde die Finger von Naim lassen. Das hat mich bei LINN immer genervt. Dieses "kauf dir eine Aktivweiche dazu" oder "da brauchst noch eine Endstufe für den Bass"

Von der Seite kommt mir Rotel sehr entgegen. Kaufen und dann wieder hören statt "rüsten"


Viele Grüsse

Volker :prost


Genau das hatte ich auch so gelesen und mit meinem Kommentar bedacht - sorry wenn's einer falsch verstanden hat.
Gruß
Friedrich
pitufito
Stammgast
#10 erstellt: 29. Nov 2005, 17:33
Alles nicht so wild

Hab grad mal ein Blick in Deine "Ansammlung" geworfen. Da muss ja auch nix mehr aufgeruestet werden. Da heisst's sich's mit 'nem Whisky gemuetlich zu machen und zu geniessen. Wobei ich katalanischen Brandy bevorzuge
fawad_53
Inventar
#11 erstellt: 29. Nov 2005, 17:38
na ja,
da fehlt noch SuperCap und XPS (oder PS555, gell Volker )

Fraim und .....



Friedrich
klingtgut
Inventar
#12 erstellt: 29. Nov 2005, 17:48

fawad_53 schrieb:
na ja,
da fehlt noch SuperCap und XPS (oder PS555, gell Volker )Fraim und .....
Friedrich


....und der CD555...

Viele Grüsse


Volker
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Creek Evo 2,Music Hall 25.2 oder Rotel 1062 ?
OliNrOne am 14.04.2009  –  Letzte Antwort am 15.04.2009  –  4 Beiträge
Welcher Verstärker. Vincent ? NAD ? Rotel ?
wowo.schmidt am 10.01.2004  –  Letzte Antwort am 10.01.2004  –  10 Beiträge
Welcher Vollverstärker?
Dell08 am 13.08.2012  –  Letzte Antwort am 15.08.2012  –  5 Beiträge
Rotel RA-1062 empfehlenswert?
popy117 am 20.04.2009  –  Letzte Antwort am 15.08.2009  –  15 Beiträge
Welcher Vollverstärker?
kaizersosse am 23.06.2005  –  Letzte Antwort am 15.01.2006  –  11 Beiträge
Welcher alte HIFI Vollverstärker ?
sunny999 am 21.04.2008  –  Letzte Antwort am 21.04.2008  –  3 Beiträge
Rotel RB-1070?
Torsten_Adam am 22.11.2004  –  Letzte Antwort am 28.11.2004  –  13 Beiträge
Rotel Jubliee Edition oder 1072/1062
bernibummel am 23.05.2004  –  Letzte Antwort am 31.05.2004  –  19 Beiträge
Rotel RA-06 oder RA-1062
karif am 10.09.2007  –  Letzte Antwort am 10.09.2007  –  2 Beiträge
Vollverstärker
Haie am 06.01.2013  –  Letzte Antwort am 06.01.2013  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 144 )
  • Neuestes Mitgliedsaskiapi1993
  • Gesamtzahl an Themen1.344.950
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.461