Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Marantz PM-14 oder PM-15 an B&W 703?

+A -A
Autor
Beitrag
bernie_36
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Nov 2005, 04:43
Hallo Leute,

habe mir vor kurzem die B&W 703 zugelegt. Leider ist mein eigener Verstärker zu unterdimensioniert. Da ich großen Wert auf Phono lege, schwanke ich momentan zwischen den großen Marantz PM-14 (evtl. gebraucht) und den neuen PM-15. Habt Ihr Erfahrung mit diesen Vertärkertypen an der B&W 703? Höre hauptsächlich Jazz, Pop und Klassik.

Um einige Tipps wäre ich sehr dankbar.
van_loef
Stammgast
#2 erstellt: 29. Nov 2005, 06:22

bernie_36 schrieb:
Hallo Leute,

habe mir vor kurzem die B&W 703 zugelegt. Leider ist mein eigener Verstärker zu unterdimensioniert. Da ich großen Wert auf Phono lege, schwanke ich momentan zwischen den großen Marantz PM-14 (evtl. gebraucht) und den neuen PM-15. Habt Ihr Erfahrung mit diesen Vertärkertypen an der B&W 703? Höre hauptsächlich Jazz, Pop und Klassik.

Um einige Tipps wäre ich sehr dankbar.


Hallo bernie_36,

du musst dich bei der Auswahl des Verstärkers nicht auf eine vorhandene Phonoplatine einschränken.
Ich persönlich habe die Erfahrung gemacht das ein seperater Phonoverstärker besser klingt und bereits ab 80 € zu haben ist.

Allerdings gibts bei den von dir aufgeführten Geräte nichts zu meckern.

Zu dem Klang der Marantz an den B&W`s kann ich leider nichts sagen, da ich meine B&W nur an meinen alten Yamaha AX 890, an einem Cambridge A640 und an meinem aktuellen NAD C 352 gehört habe.

Mit meiner jetzigen Kette bin ich allerdings mehr als zufrieden.

Gruß
vanloef
DIVA
Stammgast
#3 erstellt: 29. Nov 2005, 10:34
Wenn schon mal ein neuer Verstärker.....

Ich persönlich finde das die B&W's super an dem NAD S-300 klingen.

Und den gibt es gerade hier:

http://cgi.ebay.de/N...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Ich hoffe das mit dem Link klappt.



Beste Grüße

Christian
P.S:Van-loefs Tipp mit dem externen Phonoteil kann ich nur bestätigen!


[Beitrag von DIVA am 29. Nov 2005, 13:55 bearbeitet]
DIVA
Stammgast
#4 erstellt: 29. Nov 2005, 13:50
OOhhhh!

Da ist mir aber ein schwerer Fehler unterlaufen. Ich gebe zu ich habe den NAD nicht im Vergleich zum PM - 15 gehört... .

Ok! Der Marantz soll sich homogener anhören und der NAD wirkt bei geringer Lautstärke etwas träger.... !

Sorry ich habe vorrangig an die Laststabilität gedacht und den PM 15 unterschätzt.

Ich finde den NAD zu dem Kurs super. Auserdem kann man an dem S-300 sogar eine alte Kappa 8 oder 9 auf trapp bringen.

Gruß
Christian
lolking
Inventar
#5 erstellt: 29. Nov 2005, 15:58
Naja, aber nur bis zu "sehr" diplomatischen Leistungen
bernie_36
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 01. Dez 2005, 15:35
Hallo van_Loef,

welchen Phonoverstärker hast Du denn?
Beim PM-16 Stereo-Test 1996 schneidet das Phonoteil eigentlich spitze ab. Da ist vielleicht zum PM-14 gar nicht soviel Unterschied.

Nun denn, ich höre auch noch 50% CD.
van_loef
Stammgast
#7 erstellt: 06. Dez 2005, 06:13

bernie_36 schrieb:
Hallo van_Loef,

welchen Phonoverstärker hast Du denn?
Beim PM-16 Stereo-Test 1996 schneidet das Phonoteil eigentlich spitze ab. Da ist vielleicht zum PM-14 gar nicht soviel Unterschied.

Nun denn, ich höre auch noch 50% CD.


Hallo bernie_36,

entschuldige das ich mich erst jetzt melde
Ich hatte wenig Zeit.

Also ich habe mir den PP2 von NAD gekauft.
Dies hatte zwei Gründe. 1. der Preis 90 € - 2. wollte ich nicht mehr für einen vorverstärker anlegen, da ich vorwiegend CD`s höre und nur selten meine alten Scheiben hervor hole.

Ich bin klanglich aber voll zufrieden, könnte mir nur in Zukunft maql nen besseren Plattenspieler vorstellen.

Gruß
vanloef
Xenion
Stammgast
#8 erstellt: 10. Dez 2005, 21:37
ich benutze den rotel 1080 seit über einem jahr an den 703ern und muss sagen, dass ich TOP zufrieden bin

auf jeden fall mal ein testhören wert.
bernie_36
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 31. Dez 2005, 14:51
Hallo,

vielen Dank für die Infos. Habe mich nun letztlich für den Marantz PM-14 entschieden (allerdings kein KI). Der Klang ist sensationell warm und analytisch.

Dazu habe ich mir noch die Lautsprecherkabel Monitor Black&White LS 1002 besorgt. Auch hier merkt man nochmal einen deutlichen Klangzugewinn im Gegensatz zu den alten 1,5mm Oehlbach-Kabeln.

Über weitere Infos, insbesondere den PM-14 würde ich mich besonders freuen.

Viele Grüße
Bernhard
-Christian-
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 31. Dez 2005, 16:01

bernie_36 schrieb:
Hallo,

vielen Dank für die Infos. Habe mich nun letztlich für den Marantz PM-14 entschieden (allerdings kein KI). Der Klang ist sensationell warm und analytisch.


Das hört sich ja nun wirklich sensationell an..
van_loef
Stammgast
#11 erstellt: 02. Jan 2006, 10:17

bernie_36 schrieb:
Hallo,

vielen Dank für die Infos. Habe mich nun letztlich für den Marantz PM-14 entschieden (allerdings kein KI). Der Klang ist sensationell warm und analytisch.

Dazu habe ich mir noch die Lautsprecherkabel Monitor Black&White LS 1002 besorgt. Auch hier merkt man nochmal einen deutlichen Klangzugewinn im Gegensatz zu den alten 1,5mm Oehlbach-Kabeln.

Über weitere Infos, insbesondere den PM-14 würde ich mich besonders freuen.

Viele Grüße
Bernhard


Hallo bernie_36

Glückwunsch zu deinem Neuerwerb.


Da du so Zufrieden mit deinem LS Kabel bist, gestatte mir mal eine Frage zum Preis.

Was kostet der Meter?


Gruß
vanloef
bernie_36
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 02. Jan 2006, 19:07
Hallo Van Loef,

der Preis des Monitor Black & White LS1002 lag bei 14,99 Euro/m. Habe dies im Internet erstanden und hat auch hervorragende Testergebnisse im stereoplay 03/2004.

Eigentlich war ich anfänglich sehr skeptisch über die Klangausbeute und darüber, bei Lautsprecherkabeln einen hohen Betrag zu investieren. In diesem Fall hat es sich aber mehr als gelohnt.

Mehr als 15 Euro pro Meter hätte ich aber auch nicht ausgegeben.
van_loef
Stammgast
#13 erstellt: 04. Jan 2006, 06:28
Hallo bernie_36,

Da hast du recht
Für mich wären 15 € / Meter auch die absolute Obergrenze.

Viel Sapss mit deiner Anlage


So long

vanloef
bernie_36
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 08. Feb 2006, 12:19
Gibt es jemanden der den Marantz PM-15 wirklich live an den B&W 703 gehört hat?
thpein
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 19. Apr 2006, 08:48
ja, ich habe den PM 15 an den 703 gehört. Hat mich nicht hundertprozentig überzeugt. Ein guter VErstärker, keine Frage, aber irgendwie fehlte aus meiner Sicht etwas "Fundament" im Bassbereich.

Ich habe mich dann im direkten Vergleich für einen PM 14 KI entschieden und bin damit hochzufrieden an meinen 703.

Gruss
Thomas
lawoftrust
Stammgast
#16 erstellt: 20. Apr 2006, 15:14
Hallo,

also ich hab mir den Marantz PM 15 an meinen 70ern angehört und er hat mich überhaupt nicht überzeugt (der PM 11 allerdings ebenso wenig). Ich finde, dass beide Geräte ein sehr mattes Klangbild produzieren und mir auch zu sehr den Bassbereich betonen. Den PM 14 habe ich bei einem bekannten an einer 704 gehört, was mir tendenziell bedeutend besser gefiel, jedoch auch hier sprang der Funke nicht über.

Meiner Ansicht nach passen Marantz und B&W nicht hundert Prozent zueinander, jedoch gefällt vielen auch dieses Klangbild, was wieder einmal die Verschiedenheit der Geschmäcker beweist.

Ein Rotel RA 1070 hat mir bereits besser gefallen aber mich auch nicht vollkommen überzeugt.

Mein Musical Fidelity A5 kommt mir sehr passen vor, ebenso die Naim Verstärker. Beide hauchen der 703 leben ein und kombinieren den schönen Grundklang des Lautsprechers mit Lebendigkeit.

Just my two cents...
bernie_36
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 03. Jun 2006, 19:20
Hallo,

mir ist aufgefallen, dass mein PM-14 anfänglich immer ca. eine halbe Stunde braucht, bis er "warmgelaufen" ist. Dann entfaltet sich sein ganzes Können auf die Lautsprecher. Habe nun auch mal Bi-Wiring ausprobiert und muss sagen schlechter ist es bestimmt nicht geworden...
Stones
Gesperrt
#18 erstellt: 04. Aug 2006, 15:40
Hallo:
Zu Marantz PM 16 und PM 14 passen sehr gut JM Lab Boxen.
Dabei ist es egal, ob es sich um die Cobalt 816 Jubilee,
die 826S oder oder....
Marantz Verstärker sind warm und etwas träge abgestimmt
und die JM lab Boxen klingen knackig und dynamisch.
Ein idealer Ausgleich.
Stones
Gesperrt
#19 erstellt: 13. Aug 2006, 17:09
Hallo:
Habe mich noch mal schlau gemacht. Zu B&W Boxen passen
hervorragend Accuphase Verstärker.Ich empfehle Dir,
einen gebrauchten E307 zu kaufen, es ist die ideale Ergänzung zur B&W.
HiFi_Addicted
Inventar
#20 erstellt: 14. Aug 2006, 11:57
Eine Cambridge Audio C500 Vorstufe + Alesis RA-500 Endstufe. Ein Symphonic Line RG 14 "Edition" kommt gegen die Kombination nicht an. Spottbillig ist die Lösung noch dazu. Eine exterene Phonostufe vom Schlage einer Aqvox Phono 2 CI dazuda wirds dann sehr Eng für jeden Vollverstärker und Teurer wirds auch nicht.

MfG Christoph
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Marantz PM-14 oder PM-14KI?
bernie_36 am 26.05.2006  –  Letzte Antwort am 03.06.2006  –  3 Beiträge
Lautsprecher zu Marantz PM 15 ?
votec1 am 20.11.2007  –  Letzte Antwort am 10.12.2007  –  8 Beiträge
Marantz MM7025 oder PM 14?
HerrHelmich am 03.10.2014  –  Letzte Antwort am 05.10.2014  –  8 Beiträge
Marantz PM 15 S1 o. Rotel RA 1070 an 703er
thpein am 07.06.2005  –  Letzte Antwort am 16.05.2010  –  11 Beiträge
B+W 703 oder Jm Lab Elektra 926 oder Kef XQ5
genußhörer am 07.11.2004  –  Letzte Antwort am 26.11.2004  –  10 Beiträge
Marantz PM-15
blackjack2002 am 28.11.2009  –  Letzte Antwort am 29.11.2009  –  5 Beiträge
Marantz PM 14 MKII KI
Bernd100 am 03.11.2004  –  Letzte Antwort am 23.11.2004  –  14 Beiträge
Marantz PM 7200 KI oder NAD C 352 an B&W 603 S3
abbob am 07.01.2004  –  Letzte Antwort am 07.01.2004  –  3 Beiträge
B & W CM 9 + Marantz PM 15 S2 LE + Marantz SA 15 LE
bigairbob am 08.01.2012  –  Letzte Antwort am 11.02.2013  –  22 Beiträge
Marantz PM 4400 + B&W DM 600 S3
Gummiente am 01.11.2004  –  Letzte Antwort am 02.11.2004  –  15 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • Yamaha
  • Accuphase
  • NAD
  • Rotel
  • Alesis
  • Focal

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 128 )
  • Neuestes MitgliedJacky_Stiefel
  • Gesamtzahl an Themen1.345.336
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.459