Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Die Klangliche Erleuchtung ist mir wiederfahren!

+A -A
Autor
Beitrag
Chiwawa2005
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Dez 2005, 18:41
Ich war heute LS kaufen, in einem kleinen Laden, in Charlottenburg.
Eigentlich wollte ich die Wharfedale Diamond 9.1 aber nachdem ich die Monitor Audio Bronze B2 gehört habe habe ich die Erleuchtung erlangt (was LS um 200€ betrifft).
Die Diamond hören sich teils wirklich dumpf an und wenn jemand behauptet sie seien in den Höhen "zurückhaltend" dann ist das sehr nett ausgedrückt, sie haben praktisch gar keine Höhenwiedergabe^^
Das ist zwar ganz nett bei (mancher)klassischer Musik aber bei Rock, Punk und elekronischen Sachen nicht schön.
Ich kann auch bestätigen das sie sich anhören als ob Handtücher daraufliegen.
Die B2 haben auch einen schöneren und präsenteren Bass.

Insgesamt muss ich sagen sind die B2 für mich DER Geheimtipp für 200€/Paar.
Sie haben auch etliche! Awards gewonnen und es gibt unzählige sehr positive Reviews von den LS.

www.monitoraudio.co.uk

Was mich jetzt aber interresiert, was für einen Amp würdet ihr empfehlen?

Der Verkäufer meinte etwas von Tangent oder Sherwood,da gut und günstig.
Oder einen gebrauchten Marantz,Technics oder JVC.
Auf gar keinen Fall einen von Yamaha da die kalt klingen, meinte er.

MfG Daniel
opelkadett
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 01. Dez 2005, 18:54
ALso Tangent würd ich jetzt mal total abraten weil Tangent is von Eltax und die sin d ja bekanntlich nicht so der burner. Und sherwood... Ich weiss nit aber für mich is das ne Conrad billigmarke.. Verbessert mich wenns nicht stimmt. Also ein gebrauchter Marantz ist da ne 1000 mal besser Alternative denk ich

Gruß,
Alex
Chiwawa2005
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 01. Dez 2005, 19:02
Nun als erstes ist nicht Tangent eine Eltax Marke, sondern Eltax der Vertreiber von der dänischen Marke Tangent in Deutschland, wenn ich mich nicht irre.
Und Sherwood ist anscheinend in den USA eine weitverbreitete Marke.
Aber vielleicht irre ich mich auch total.
Chiwawa2005
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 01. Dez 2005, 19:30
Noch was, die LS haben 100 RMS Watt, reicht da ein 40W Verstärker?
LaVeguero
Inventar
#5 erstellt: 01. Dez 2005, 19:47
Hi!

Schön dass wir Dir helfen konnten (in dem anderen Thread)! Da Du dort bereits nach nem Verstärker um 200 Euro gefragt hast, lege ich Dir ganz klar den Marantz PMA 4400 ans Herz. Die Serie läuft aus, daher ist er so günstig zu haben (z.B. hifisound.de).


[Beitrag von LaVeguero am 01. Dez 2005, 19:47 bearbeitet]
Chiwawa2005
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 01. Dez 2005, 19:55
Ich würde ehrlich gesagt mittlerweile unter 100€ ausgeben wollen, deshalb die Frage nach dem Tangent, soll angeblich ja voll der Geheimtipp sein...
lolking
Inventar
#7 erstellt: 01. Dez 2005, 20:15

So hab mir jetzt einen Harman Kardon PM655 gekauft.


Ich dachte du hättest jetzt diesen Harman? Was sagt deine Mutter denn zu diesen Lautsprechern? Sind sie nicht für sie?
Chiwawa2005
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 01. Dez 2005, 20:19
Meine Mutter hat ihre Diamonds und den HK.
Sie findet es gut, mir fehlen die Höhen und die Präsenz.

Kann mir denn irgendjemand was zu dem Tangent AMP-50 sagen, nicht vom hören sagen sondern aus Erfahrung?
LaVeguero
Inventar
#9 erstellt: 01. Dez 2005, 20:32

Chiwawa2005 schrieb:

Kann mir denn irgendjemand was zu dem Tangent AMP-50 sagen, nicht vom hören sagen sondern aus Erfahrung?


...wenn der Händler den Amp empfihlen hat, wird er ihn ja wohl auch haben, oder?
Chiwawa2005
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 01. Dez 2005, 20:47
das dumme ist nur der kostet bei ihm 150€ und bei Condrad 80€.
LaVeguero
Inventar
#11 erstellt: 01. Dez 2005, 20:50
Aber dort kannst Du ihn zumindest mal anhören.
Janophibu
Stammgast
#12 erstellt: 02. Dez 2005, 09:32
Also für 100 Euro bekommst du mit ein wenig Gedult bei Ebay schon richtig gute Amps. Die werden so einen Sherwood oder Tangent so richtig an die Wand spielen.
Du möchtest dir doch nicht den guten Klang deiner B2s mit einem mittelmäßigen Amp versauen?
Chiwawa2005
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 02. Dez 2005, 10:44
Nein, möchte ich nicht, nur vielleicht wird z.B Sherwood auch unterschätzt, hingegen z.B Yamaha, eher überschätzt?
bothfelder
Inventar
#14 erstellt: 02. Dez 2005, 11:03
Hi!

Es ist an Dir die Meinungen Anderer anhand Deines Gehöres nachzuvollziehen oder eben nicht...

Der Marken-Name sagt nichts über den Klang aus.

Andre
lolking
Inventar
#15 erstellt: 02. Dez 2005, 16:31

Der Marken-Name sagt nichts über den Klang aus.


Stimmt aber über Verarbeitungsqualität und Langlebigkeit. Ich würde mir keine dieser Conrad Krücken ins Haus stellen! Du wirst damit längerfristig nicht glücklich.

Kauf dir nen schönen gebrauchten Yamaha, Denon, Nad oder Technics Verstärker. Wir geben dir auf Anfrage jede Menge Ebaylinks zu guten Geräten!
whatawaster
Inventar
#16 erstellt: 02. Dez 2005, 16:46
Grüße Euch,

es freut mich, dass endlich jemand auch etwas kritisch den 9.1 gegenübersteht. Meine Erfahrungen habe ich schon an mehreren Stellen migeteilt.

Ich würde dem Threadersteller aber ebenfalls empfehlen sich eher einen ordentlichen gebrauchten Verstärker anzuschaffen. Das zahlt sich langfristig jedenfalls besser aus.

Schöne Grüße

Peter
Chiwawa2005
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 03. Dez 2005, 07:13
Was schreibe ich denn da, ich meine 300€ das Paar.
Ich kam da ein wenig durcheinander weil ich doch gleich die Diamonds für meine Mutter mitgekauft hatte.

Im übrigen Sherwood ist in den USA eine etablierte Marke und ich muss sagen der hört sich richtig gut an und steht den "Markenverstärkern" in nichts nach.
Janophibu
Stammgast
#18 erstellt: 03. Dez 2005, 09:54
Ist doch wunderbar. Wenn er dir besser gefällt als die anderen, dann kannst du ihn doch nehmen. Sherwood galt früher auch als Geheimtipp, was Preis-Leistungs-Verhältnis angeht.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Klangliche Verbesserung
Rodny am 23.10.2010  –  Letzte Antwort am 24.10.2010  –  10 Beiträge
Klangliche Verbesserung spürbar?
GokuSS4 am 20.02.2013  –  Letzte Antwort am 02.03.2013  –  4 Beiträge
Klangliche Verbesserung für 2.0 System
Hellshooter am 04.10.2013  –  Letzte Antwort am 08.12.2013  –  8 Beiträge
Klangliche Unterschiede JBL Control One vs. Pro
mrsing am 26.08.2006  –  Letzte Antwort am 27.08.2006  –  2 Beiträge
suche klangliche Verbesserung für TV und Musik
EnduroTom am 03.01.2013  –  Letzte Antwort am 03.02.2013  –  9 Beiträge
Suche CD Player, wirklich keine Klangliche Unterschiede?
franksteel am 06.03.2015  –  Letzte Antwort am 06.03.2015  –  40 Beiträge
Klangliche Fortschritte bei Lautsprechern ?
Stere0 am 24.01.2004  –  Letzte Antwort am 24.01.2004  –  2 Beiträge
klangliche Alternative zu Advance Acoustic
Donld1 am 08.11.2009  –  Letzte Antwort am 08.11.2009  –  3 Beiträge
D/A Wandler bringt eine klangliche Verbesserung?
CombatWombat am 02.11.2008  –  Letzte Antwort am 02.11.2008  –  5 Beiträge
Was ist bei mir die größte Schwachstelle?
Bass_Player am 28.10.2007  –  Letzte Antwort am 06.11.2007  –  24 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Wharfedale
  • Eltax

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedRobinFoley
  • Gesamtzahl an Themen1.345.191
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.752