Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


suche klangliche Verbesserung für TV und Musik

+A -A
Autor
Beitrag
EnduroTom
Neuling
#1 erstellt: 03. Jan 2013, 01:05
Hallo zusammen
Ich bin soeben über meinen Sohn auf dieses Forum gestossen und hoffe, dass ich hier nun im passenden Bereich meine Fragen stelle. Ansonsten meine Bitte an den Admin passend zu verschieben.

Also, Grund für mein Anliegen ist die Tatsache, dass ich vorhin wohl mal wieder was Falsches gekauft habe, was ich morgen zurück bringen werde und mich nun erst mal richtig informieren möchte.


Zu den Fakten: Der Ton unseres Phillips Flachbildschirm ist grottenschlecht. Daher habe ich ihn an eine 5.1 Anlage angeschlossen, die ich vor ca. 8 Jahren mal gekauft habe und von der ich von Anfang an enttäuscht war. Pioneer Receiver VSX-C 100 mit Canton Lautsrecher Set, auf den 4 Sateliten steht nur CX drauf, genau wie auf dem Center, auf dem SW steht AS5. Leider hört sich sowohl beim Film, als auch bei Musik CD´s und DvD´s der klang auf gut deutsch besch.... an.

Liegt aber vielleicht auch an meiner Wahrnehmung, da meine Frau teilweise zufrieden ist, wenn ich die Anlage lieber abschalte. Aus Verzweifelung habe ich mir eben bei Geiz ist Geil (und dumm ;-) ) ein Samsung HT-ES 8209 geholt. Ich hatte keine Lust auf so viele Lautsprecher und Kabelei.
Der Verkäufer hat mir erzählt, dass man sich den Ton über den Equilizer schön passend einstellen kann. Wie Anfangs schon erwähnt, bin ich mit dem Teil auch nicht zufrieden und will nun endlich etwas, was meinen Vorstellungen entspricht.


Mir geht es nicht unbedingt um Sourround-Klang, sondern um klare kräftige (nicht verwechseln mit laut und viel Bass) Darstellung der Musik und deutliches Verstehen von Dialogen in Filmen. Bisher hört sich alles immer so an, als wenn man den Ton hinter einer dünnen Wand hört und die Leute Wolldecken im Mund haben beim Reden, um es mal etwas zu übertreiben.
Ich habe vor einigen Jahren mal 2 grosse Visaton LS gehabt, die in Verbindung mit einem Verstärker einen richtig tollen Klang hatten. Leider war der Verstärker defekt und ich habe die Boxen dann dummerweise verkauft, weil sie an meinem Verstärker von meiner eigentlichen Anlage gar nicht gut klangen.

Der Vorteil bei dem alten Verstärker war, dass ich Bässe und Höhen separat einstellen konnte ( und das auch hörbar über den gesamten Regelbereich) und der Klang auch bei niedrigen Lautstärken schön satt und kristallklar war.


Bei den ganzen neuen Sourround Anlagen oder Soundbar´s lässt sich ja so gut wie nix einstellen, und wenn es mal versch. Einstellungen gibt, sind die kaum wahrnehmbar.
Also zusammen gefasst, ich möchte nicht mehr Lautsprecher als nötig, Grösse und Aussehen sind zweitrangig, Der Klang sollte spürbar meinen Vorlieben anzupassen sein, sollte klar und kräftig sein, Blueray soll angeschlossen werden.


Aufstellungsort ist ein Wohnzimmer Altbau 3,2m Deckenhöhe, ca. 24qm, abgehangene Rigipsdecke, Holzfussboden (Parkett) Fernseher steht an der Fensterseite etwas aus der Mitte heraus, Sitzposition ist ca.3m vom TV schräg gegenüber entfernt in einer Raumecke.

Wie gesagt, Sourround Klang ist nicht unbedingt von Nöten. Lautstärke wird auch nur "normal" benötigt, wir wollen uns auch noch während eines Films unterhalten können, ohne zu schreien.
Nun mal die Frage an die Experten, wozu ratet ihr mir ? Sind Teile der alten Anlage noch zu gebrauchen, habe ich vielleicht nur einen falschen Verstärker ? Fragen über Fragen.... achso, preislich sollte sich die Sache erst mal bis ca. 1500 € bewegen, ich erweitere lieber später noch mal, wenn nötig.

Gruss Thomas


[Beitrag von EnduroTom am 03. Jan 2013, 01:20 bearbeitet]
mateo222
Stammgast
#2 erstellt: 03. Jan 2013, 01:09
Ich rate dir den Text zu formatieren, damit du eine vernünftige Antwort bekommst, denn deinen "formlosen Roman" ohne einen einzigen Absatz kann man so echt nicht lesen ...
Igelfrau
Inventar
#3 erstellt: 03. Jan 2013, 01:11
Kann man schon, aber will man nicht.
mateo222
Stammgast
#4 erstellt: 03. Jan 2013, 01:11
Oder so!
Vorallem nicht um diese Uhrzeit
EnduroTom
Neuling
#5 erstellt: 03. Jan 2013, 01:23
Hallo

Sorry, habe ich beim Verfassen gar nicht bemerkt, dass das Ganze etwas zu überladen aussieht. Liegt vielleicht auch an der Uhrzeit ;-).
Ich hoffe, dass ich deshalb nicht gleich in Ungnade gefallen bin und nach hoffentlich erfolgreicher Änderung trotzdem noch hilfreiche Tips bekomme.

Gruss Thomas


[Beitrag von EnduroTom am 03. Jan 2013, 01:24 bearbeitet]
Martin.P
Stammgast
#6 erstellt: 03. Jan 2013, 01:46
Wenn es dir nur um vernünftigeren Ton, als bei deinem TV geht, dann würde ich eventuell z.B. mir die Dali Zensor 1(nicht aufstellungskritisch) anschauen und dazu ein kleinen schicken Verstärker. Oder auch die Denon SC M39. Als Verstärker kann man den Yamaha A-S300 nehmen der Optisch ganz passabel meiner Meinung nach aussieht. Um das probe Hören kommst du nicht vorbei;).

Ansonsten kann ich aber auch heraus interpretieren, das du ordentliche Standlautsprecher willst die klanglich sehr neutral sind. Sie sollten trocken im Bass sein und sauber bei den mitten und höhen.
Das schreit förmlich nach den Arcus TM 89. Ansonsten würde ich mir bei ebay/kleinanzeigen gebrauchte alte Lautsprecher von MB Quart, Arcus, Quadral, Canton(Canton CT) anschauen und hier posten, wenn du was nettes findest.


[Beitrag von Martin.P am 03. Jan 2013, 01:48 bearbeitet]
EnduroTom
Neuling
#7 erstellt: 03. Jan 2013, 14:10
Hallo

Danke erst einmal für die ersten sachdienlichen Hinweise ;-).
Ich bin heute vormittag erst mal zum Radio-Fernseh Mann meines Vertrauens gegangen und habe festgestellt, dass die Beratung in den Geizistgeil-Häusern ja richtig mies ist.

Habe vorhin mein Anliegen genau so vorgetragen, wie gestern bei Mars, Venus oder wie die noch heissen. Und nun bin ich schon mal einen Schritt weiter :-) Ich wurde richtig gut beraten ! Zum einen weiss ich nun, dass ich auch Fehler beim Einstellen gemacht habe und zum anderen weiss ich nun, was für meine Bedürfnisse am ehesten passt.
Samstag geht´s wieder ins Fachgeschäft, bis dahin will mir der Verkäufer einen guten Verstärker in meiner genannten Preisklasse raussuchen(bis 700€).
Werde dann erst mal schauen, wie meine vorhandenen Canton LS dazu für Film und Fernseh passen.
Für Musik werde ich mich dann wohl noch nach ein Paar vernünftigen grossen Stereo Boxen umschauen( da muss meine Frau nun durch;-) )

Als Hersteller für den Verstärker hat mir der Händler schon mal die Firmen Denon, Maranz und event. noch Pioneer genannt. Falls ihr da noch Geheimtips empfehlen könnt, wäre ich dankbar.

Werde euch auf dem Laufenden halten, wie ich mich entscheide und ob ich damit glücklich werde.
Eine Frage noch, ist es ein Risiko, Lautsprecher gebraucht zu kaufen, und kann man als Laie testen, ob die LS noch in Ordnung sind ?

Gruss Thomas


[Beitrag von EnduroTom am 03. Jan 2013, 14:10 bearbeitet]
Martin.P
Stammgast
#8 erstellt: 03. Jan 2013, 22:39
Die Beratung bei Mediamarkt und co kann man in der Regel absolut vergessen .
Du solltest den Verstärker auch im Verhältnis zu den Lautsprecher halten. Das hängt dann ziemlich auch vom Lautsprecher selber ab, ob sie einen Verstärker brauchen der ihnen ordentlich Feuer unter dem Hintern machen kann. Bei einem Budget von 1500€ wäre ein Verstärker für ca. 500€ schon ok.

Ich persönlich würde mir mal diese Verstärker mal ansehen:
Pioneer A-50
Yamaha AS 700
Onkyo A-5VL
Onkyo A-9050
Marantz PM7004

Vorrallem der Onkyo A-5VL ist sein Geld wirklich Wert. Kannst dir auch bei www.google.de mal die Geräte von innen anschauen:). Solltest du wirklich bereit sein und es wollen 700€ auszugeben, dann solltest du einen schweren Blick auf dieses Gerät werfen: XTZ Class A100 D3. Das Gerät ist vom Preis/Leistungsverhältnis ungeheuer gut.

Du solltest bei gebrauchten darauf achten das sie einfach in einem vernünftigen Zustand sind, die Sicken nicht porös sind und nichts eingedrückt ist. In der Regel haben auch nur ältere Leute bzw. Kenner schöne alte "Highend" Lautsprecher bei sich stehen und die sind damit bestimmt vernünftig umgegangen, ansonsten einfach Vorort testen.

Ansonsten würde ich mir auch Lautsprecher von Quadral, Monitor Audio, Wharfedale, Kef und Dali anhören. Es ist wichtig das sie dir zu Hause zu sagen und nicht nur im Hifi Geschäft.

Hier noch ein ziemlich gutes Angebot http://www.ebay.de/i...&hash=item19d7ed0e41. Sie kosten wohl normaler weise das doppelte und sollen ziemlich gute Allrounder sein, aber ich habe sie noch nie gehört und ob sie dir gefallen .


[Beitrag von Martin.P am 03. Jan 2013, 22:52 bearbeitet]
EnduroTom
Neuling
#9 erstellt: 03. Feb 2013, 16:49
Hallo

So, es ist erst mal geschafft und ich bin erst mal zufrieden Nachdem ich hier erst mal reichlich gelesen habe und danach nur noch Bahnhof verstanden habe habe ich erst mal unser Wohnzimmer umgeräumt und die vorhandenen Lautsprecher anders ausgerichtet. Und siehe da.... es gab schon mal eine Verbesserung.

Als nächstes habe ich mir dann einen neuen Verstärker (Onkyo TX -SR 313)und einen Blueray Player (Philips BDP 7700) gekauft. Das ganze wieder an die vorhandenen Lautsprecher angeschlossen ....
und wieder eine Verbesserung.

Dann habe ich mir vorgestern noch ein paar gebrauchte Standlautsprecher gekauft. ALR Nummer 3
Und damit bin ich nun erst mal begeistert. Als der Vorbesitzer mir die LS bei sich zu Hause vorgeführt hatte, war ich noch nicht so begeistert, aber hier bei mir zu Hause ist der Klang echt super.

Ich bin nun sogar so weit, dass ich das alte System wohl komplett verkaufen werde. Aus den Standlautsprechern kommt einfach mehr Klang.

Nun habe ich abschliessend noch 3 Fragen:

1. Die Standlautsprecher stehen auf Parkett in einem Altbau. Meine Frau bemängelt, dass sich der Bass
bis in die Etage drüber bemerkbar macht. Unter den LS sind ein paar Gummischeiben drunter geklebt.
Gibt es Möglichkeiten um den Bass über den Holzboden und die Holzbalken zu entkoppeln ?

2. An dem neuen Verstärker kann man zum einen ein Sourround System mit 5 LS+Subwoofer
anschliessen und noch zusätzlich ein weiteres Lautsprecher Paar. Man kann am Verstärker dann
wahlweise einstellen, ob man Paar A oder B oder beide zusammen laufen lassen will. Wenn beide
Ausgänge gewählt sind, sind die Standlautsprecher wesentlich lauter als die Restlichen. Warum ist das
so, und kann man das anders einstellen ?

3. Kann oder darf man an den Anschlüssen für die Sourround Lautsprecher auch 3Wege Boxen
anschliessen, oder sind die nur für so kleine Einzellautsprecher bestimmt?

Gruss Thomas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Klangliche Verbesserung
Rodny am 23.10.2010  –  Letzte Antwort am 24.10.2010  –  10 Beiträge
Klangliche Verbesserung für 2.0 System
Hellshooter am 04.10.2013  –  Letzte Antwort am 08.12.2013  –  8 Beiträge
Suche Lautsprecher für TV und Musik
hennington am 02.09.2010  –  Letzte Antwort am 02.09.2010  –  2 Beiträge
Verbesserung Audio bem Flach-TV
Quintus14 am 31.08.2010  –  Letzte Antwort am 04.09.2010  –  12 Beiträge
"Zweitsystem" für TV + Musik gesucht
MantaB am 12.03.2015  –  Letzte Antwort am 13.03.2015  –  2 Beiträge
Suche Receiver + Boxen für TV und Musik im verwinkelten Wohnzimmer
Dem_Stefan am 01.07.2016  –  Letzte Antwort am 03.07.2016  –  21 Beiträge
Satter Stereo Sound für Musik und TV
janni85 am 03.11.2008  –  Letzte Antwort am 04.11.2008  –  7 Beiträge
2.0 Lautsprecher für TV und Musik
cr97 am 27.02.2014  –  Letzte Antwort am 30.04.2014  –  28 Beiträge
Kleine Lautsprecher für TV und Musik / Bluetooth
schnejo am 16.09.2016  –  Letzte Antwort am 18.09.2016  –  2 Beiträge
Soundanlage für TV und Musik hören
/0NAS am 23.07.2014  –  Letzte Antwort am 25.07.2014  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Pioneer
  • Denon
  • Onkyo
  • Yamaha
  • Quadral
  • Philips
  • XTZ

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedhönning
  • Gesamtzahl an Themen1.345.793
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.135