Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welche LS? Canton?

+A -A
Autor
Beitrag
studi940
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Okt 2003, 13:24
Hallo,

ich bin ganz neu hier und bräuchte mal einwenig Rat.

Ich ziehe in Erwägung für mein Zimmer (ca. 12m2, leichte L-Form, mit Couch, Kleiderschrank und Schreibtisch usw. vollgestellt) neue LS für bis zu 1000€ das Paar zu kaufen. Anschließen möchte ich diese an meinen Sony Receiver STR DB 940 QS. Bisher kommen für mich die Canton Ergo 702 DC und die B&W DM 603 S3 in Betracht. Außerdem wurden mir noch die Kef Q5 und die Elac 109.2, sowie die JM Lab Chorus 726 S empfohlen. Später soll dann auch mein komplettes Surrondboxenset ersetzt werden, dass erst noch zusätzlich benutzt werden soll, so dass nur Stereo über die neuen LS läuft.
Angehört habe ich mir sowohl die Canton als auch die B&W. Allerdings konnte ich, da dies im direkten Vergleich leider bisher nicht möglich war, nur sehr schwer vergleichen, wobei mir die Canton präziser und die B&W harmonischer vorkam.
Klanglich suche ich nach einer präzisen und etwas feiner zeichnenden Box, die auch über einen kräftigen präzisen Bass verfügt, der allerdings nicht im Vordergrund stehen also ausgewogen sein sollte und die trotzdem noch ein harmonisches Klangbild malt.
Wiedergeben möchte ich Popmusik als auch instrumentales in Richtung Klassik als auch ab und an Jazz.
Außerdem läßt sich zu meinem Fernseher maximal ein Abstand von 50 cm realisieren. Schließlich könnte es noch ein Problem sein, dass der recht LS womöglich sehr nah an einer massiven Seitenwand meines Schreibtisches stehen müsste.
Was könnt ihr mir dazu sagen?
Schon mal vielen Dank im voraus!
studi940
Thiuda
Inventar
#2 erstellt: 12. Okt 2003, 14:29
Hi Studi940,

ich habe ein ähnliches Problem, will mir auch neue LS für bis zu 800€ das paar hohlen und sie später zu einem Surround System erweitern...

Mein Wohnzimmer hat auch nur 19qm und der Fernsehbereich den die LS beschallen sollen nur 13qm...

Daher hatte ich auch das Problem der Wand oder noch schlimmer ecknahen Aufstellung.


Schau dir dazu einfach mal diesen tread an:

http://www.hifi-forum.de/viewthread-30-1585.html


Ein kleiner Tipp, schau dir mal die Canton RC-L an, die bekommst du schon für 800€ das paar, sind meiner Meinung nach besser als die Ergo 700 und haben den entscheidenden Vorteil das du die LS mithilfe der dazu gehörenden "Blackbox" auch an ungünstige Räume anpassen kannst und ermöglichen so zum Beispiel das dröhnen des Basses bei ungünstiger Eckaufstellung zu reduzieren oder sogar komplett zu unterbinden...

Kannst ja einfach mal nach Tread´s über die RC-L suchen...


Draic-Kin


[Beitrag von Thiuda am 12. Okt 2003, 14:32 bearbeitet]
neo171170
Stammgast
#3 erstellt: 12. Okt 2003, 14:33
an dieser stelle sei erwähnt, daß du bereits die jm lab cobalt 816s für rund 1000,- euro (bei hirsch&ille) erwerben kannst. die sind um einiges besser als die chorus. mit verhandlungsgeschick, hab ich sie für Euro 990,- erworben. dies nur als tip! sehr feingezeichnet und warmer ton, tolle raumabbildung und ein knackiger bass. deiner beschreibung nach, habe ich damals die gleichen kriterien gehabt und die cobalts haben sie mehr als erfüllt.
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 12. Okt 2003, 14:38
Hi,

ob ein theoretischer Vorteil auch subjektiv nachempfunden werden kann steht auf einem anderen Blatt.

Du solltest mit dem Händler deines Vertrauens vereinbaren, das er dich anruft, sobald die von dir gekaufte Boxenserie ausläuft. Damit du noch eine Chance hast, die Ergänzungsspieler für Mehrkanal nachzukaufen. Denn einfach nur von einer Firma etwas nachkaufen muss nicht richtig sein. Mit der gleichen Serie stehen die Chancen zumindest hoch, das man klanglich eine sehr hohe Homogenität erzielen kann.

Also lieber 100.-€ mehr für die Sicherheit der Aufrüstung investieren. (Bei dem Cobaltbeispiel wäre nämlich genau dieses Problem! Was, wenn die Nachrüstung kommt?!?!)

Woher kommst du, studi?

Markus
studi940
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 12. Okt 2003, 14:56
Erstmal vielen Dank!

Die RC-L kamen mir bisher zu wuchtig vor. Hätte da auch Bedenken hinsichtlich des Basses. Außerdem wüßte ich nicht, wo ich die für den Preis herbekommen sollte. Mir wurden sogar die 702 noch für 1100€ angeboten. Habe allerdings auch Händler gefunden, die das doch deutlich unterbieten.

Mit der Wandnähe ansich habe ich weniger ein Problem, da sich 50 cm. zu jeder Wand wohl ohne weiteres realisieren lassen dürften. Auch wenn eine aufgrund des L´s dann deutlich weiter von der Seitenwand entfernt stehen müsste.
Mache mir da eher wie gesagt um die Seitenwand des Schreibtisches Sorgen.

Komme aus Niedersachsen.

Die Homogenität ist mir auch sehr wichtig, daher möchte ich ja auch zunächst noch mein altes Surroundset weiterhin nutzen. Deswegen dachte ich auch an die CAnton, da es diese schon recht lange relativ unverändert gibt.
Hatte sie auch schon einmal vor drei Jahren ernsthaft in Erwägung gezogen.

Studi940
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 12. Okt 2003, 15:00
Ein guter Händler in Niedersachsen, wenn es um Stereo und Surround geht ist www.all-around-surround.de
Allerdings ist Niedersachsen gross!
brause
Inventar
#7 erstellt: 14. Okt 2003, 20:39
moin ...

canton ergo rc-l bekommst du bei http://www.hififabrik.de(produktübersicht / lautsprecher / Canton Ergo Serie )

378.- oiros das stück .

..

ich betreibe sie an einem sony str-db1080qs und bin sehr zufrieden .


[Beitrag von brause am 14. Okt 2003, 20:41 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Von B&W dm 603 s3 auf Cantol Ergo SC-L
Kairaulf am 18.11.2013  –  Letzte Antwort am 09.01.2014  –  5 Beiträge
Amp für Canton Ergo 91 DC, außerdem: Magnat MA 800
phyde.dd am 12.01.2012  –  Letzte Antwort am 17.10.2016  –  5 Beiträge
Receiver für Canton Karat M80 DC bzw. B&W DM 604 S3
Murat am 24.05.2004  –  Letzte Antwort am 27.05.2004  –  9 Beiträge
Focal JM Lab Chorus 706 S oder Tannoy Mercury M1
Six am 29.01.2006  –  Letzte Antwort am 24.02.2006  –  8 Beiträge
Verstärker für Canton Ergo 91 DC
Lazlow91 am 17.03.2016  –  Letzte Antwort am 08.04.2016  –  5 Beiträge
Verstärker für Canton Ergo 695 DC
Müllerslieschen am 27.03.2010  –  Letzte Antwort am 27.03.2010  –  10 Beiträge
Canton Ergo 700 oder 702?
lkui am 13.06.2005  –  Letzte Antwort am 14.06.2005  –  5 Beiträge
Welche LS soll ich kaufen? B&W CANTON NUBERT - Neuling!
DariusHD am 16.10.2016  –  Letzte Antwort am 18.10.2016  –  5 Beiträge
KEF Q5 oder lieber die Canton Ergo 900 ?
hakki99 am 11.02.2004  –  Letzte Antwort am 24.02.2004  –  27 Beiträge
Welche LS Canton oder B&W
Michael_ am 12.04.2005  –  Letzte Antwort am 19.04.2005  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Focal
  • Canton
  • KEF
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 50 )
  • Neuestes MitgliedHanzfail123
  • Gesamtzahl an Themen1.345.726
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.855