Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


JM Lab Diva Utopia Be

+A -A
Autor
Beitrag
MikeDo
Inventar
#1 erstellt: 20. Dez 2005, 18:08
Nach langem hin und her trage ich mich nun mit dem Gedanken schwanger, mir andere Lautsprecher zu gönnen.

Mir sind da auch gradezu die JM-Lab ins Auge gefallen, was zumindest die Optik angeht.
Nun interessiere ich mich aus dieser Serie für die Diva Utopia Be.
Wer kann mir etwas über diese Lautsprecher sagen/empfehlen??
Hat jemand Erfahrungsberichte, bw. Erfahrung mit diesen Dingern gemacht?
Für reichhaltige (auch inhaltliche )Antworten bin ich Euch verbunden.

Gruß MikeDo
jenska
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 20. Dez 2005, 20:05
Hi Mike,

mal ne Gegenfrage !

Hast Du die Diva schon gehört,wenn nicht schleunigst nachholen. Und die neue Electro 1027 BE solltest Du auch mal anschauen und anhören. Sehr interessant und ein praktisch Utopia Sound. Und bitte an die Folgekosten denken. (Verstärker und ggf. Quelle)


Gruß


Jens


[Beitrag von jenska am 20. Dez 2005, 20:06 bearbeitet]
noexen
Stammgast
#3 erstellt: 20. Dez 2005, 20:09
tja also ich kann dir schon mal sagen das du dir die teile vorher anhören solltest, klar.
als 2. kann ich dir als cobalt 816s user sagen das die lautsprecher wirklich einen tollen kickbass haben und einen für meine begriffe analytischen klang - was ich sehr zu schätzen weiß jedoch führt das hin und wieder zu unangenehmen überraschungen wenn man unsaubere aufnahmen hat - man hört nämlich alles.
die diva selbst habe ich noch nicht gehört.

ich würd es ja an deiner stelle noch mal mit einer phonar p40 IIs versuchen... kostet auch grade mal ein viertel. kann mir echt nur schwer vorstellen das der LS überhaupt noch [vor allem zu dem preis] zu übertreffen ist.
wenn du allerdings in der preisklasse der diva bleiben willst und noch nicht zu fixiert bist kann ich dir empfehlen die isophon europa II zu hören.



[Beitrag von noexen am 20. Dez 2005, 20:33 bearbeitet]
MikeDo
Inventar
#4 erstellt: 20. Dez 2005, 20:19

jenska schrieb:
Hi Mike,

mal ne Gegenfrage !

Hast Du die Diva schon gehört,wenn nicht schleunigst nachholen. Und die neue Electro 1027 BE solltest Du auch mal anschauen und anhören. Sehr interessant und ein praktisch Utopia Sound. Und bitte an die Folgekosten denken. (Verstärker und ggf. Quelle)


Gruß


Jens



Hallo Jens. Nein, leider.
Aber werde ich nachholen die Tage nach Weihnachten. In Dortmund gibt es die www.tondose-dortmund.de, Die JM-Lab führen, sowie andere namhafte Hersteller.
Werde mir dort einen klanglichen Eindruck verschaffen
Habe nun ein Budget zur Verfügung, wo man nicht unbedingt auf den Euro gucken muss
Wenn ich die Utopia Diva Beryllium gehört habe, werde ich auch mal was posten.
Wäre aber auch über Eindrücke von anderen Usern dankbar.

Gruß MikeDo
MikeDo
Inventar
#5 erstellt: 20. Dez 2005, 20:25

noexen schrieb:
tja also ich kann dir schon mal sagen das du dir die teile vorher anhören solltest, klar.
als 2. kann ich dir als cobalt 816s user sagen das die lautsprecher wirklich einen tollen kickbass haben und einen für meine begriffe analytischen klang - was ich sehr zu schätzen weiß jedoch führt das hin und wieder zu unangenehmen überraschungen wenn man unsaubere aufnahmen hat - man hört nämlich alles! zur diva muss ich noch mal anmerken das ich sie - wie einige andere sachen auch - einfach überteuert finde.
ich würd es ja an deiner stelle noch mal mit einer phonar p40 IIs versuchen... :angel



Ich werde mir 'eh einen Überblick verschaffen. Mir ist die Diva grade auch von der Optik her aufgefallen.
Drum auch die Frage, was ihr davon haltet, respektive jemand sie sein Eigen nennt.
Bei Tondose Dortmund werde ich mir die verschiedensten Lsp. anhören, sicherlich.

Gruß MikeDo
noexen
Stammgast
#6 erstellt: 20. Dez 2005, 20:35
nur um das mal noch anzumerken, hab meinen post mal abgeändert, das mit dem überteuert war eine behauptung aus der laune raus, da ich den LS noch nicht gehört habe wäre so ein statement natürlich unsinn!

ich meinte -> im vergleich mit der phonar p40 IIs.
bebop
Stammgast
#7 erstellt: 20. Dez 2005, 20:39
http://www.hifi-foru...467&postID=2002#2002
hier findet sich wahrscheinlich eine Menge auch zur JM Lab Diva Utopia Be



ingo
MH
Inventar
#8 erstellt: 20. Dez 2005, 21:10
Die Utopias sind schon ziemlich teuer aber klanglich ihr Geld wert. Zumindest die alten Electras waren Klassen von den Utopias entfernt. Um diese Boxen richtig ausreizen zu können bedarf es schon einer guten elektronik ab die Utopias klingen auch mit einem günstigen Verstärker recht hörbar.

Gruß
MH
MikeDo
Inventar
#9 erstellt: 21. Dez 2005, 12:53

bebop schrieb:
http://www.hifi-foru...467&postID=2002#2002
hier findet sich wahrscheinlich eine Menge auch zur JM Lab Diva Utopia Be



ingo


Nichts Substantielles..

MikeDo
LogisBizkit
Stammgast
#10 erstellt: 21. Dez 2005, 16:21
wenn du schon über so eine ausgabe nachdenkst, und dir die schränke ins zimmer stellen willst, hör dir bitte vorher die harbteh monitor 40 an! die sind ein echter hammer
http://www.harbeth.co.uk/homepage/index.php
noexen
Stammgast
#11 erstellt: 21. Dez 2005, 18:50

hör dir bitte vorher die harbteh monitor 40 an! die sind ein echter hammer


der WAF dürfte für diese teile deutlich zu niedrig ausfallen...
MikeDo
Inventar
#12 erstellt: 21. Dez 2005, 19:55
Ich werde mir eine gute Auswahl anhören. Dabei werde ich einige von meinen CDs mitnehmen und kritisch vorgehen.
Sagte ja lediglich, dass mein Hauptaugenmerk auf die JM-Lab Utopia Diva Be gefallen ist.
Sollte sich ein anderer Lsp. hervortun, der meine Ohren "streichelt", bin ich recht leidenschaftslos und wechsle das Modell.
Ich werde zumindest versuchen für die Kohle(und ist ja nicht wenig) das für mich bestmögliche Ergebnis zu erzielen

Ich werde allerdings nicht durch die "Weltgeschichte" fahren, nur um einen speziellen Lautsprecher zu hören.
Gut gemeint mit den Vorschlägen, aber wenn ich für die Dinger 400 Kilometer fahren muss, dann strebt bei mir der Limes gegen Null
Von Dortmund aus befinden sich in rel. Nähe schon einige Läden, die eine gute Auswahl haben.

Und "Schränke" sind meine jetzigen im Moment auch, von daher. - Muss vielleicht dazu sagen, dass alles in einem "Musikzimmer" von knapp 30m² steht, da ist das dann nicht so tragisch mit den "Schränken"

Greetz..

MikeDo
terr1ne
Stammgast
#13 erstellt: 21. Dez 2005, 22:07
Hi MikeDo

Wenn du WIRKLICH soviel Geld ausgeben willst, sollteste dir die Sehring 704 (ob mit oder ohne SE ist erstmal egal) anhoeren. Ein Handler ist in Koeln und nennt sich "Alles Müller!" und ist in der "Lütticher Str. 15" zu finden.

Gruesse


PS: Aber vorsicht...Sucht und Frustgefahr
MH
Inventar
#14 erstellt: 21. Dez 2005, 23:22
hi Mike,

die Diva ist ein echt schöner Lautsprecher aber hör Dir alternativ auch mal Progressive Audio an.

Gruß
MH
jenska
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 22. Dez 2005, 11:09

MH schrieb:
hi Mike,

die Diva ist ein echt schöner Lautsprecher aber hör Dir alternativ auch mal Progressive Audio an.

Gruß
MH



Hallo MH,


nur mal so aus Neugier,was kostet denn so ein Paar Diablo.
Der Hersteller spricht auf der HP nur von "relativ" niedrigen Preis. Und das kann ja nun wirklich alles bedeuten.


Gruß


Jens
MH
Inventar
#16 erstellt: 22. Dez 2005, 12:47
niedrig in Relation zu Wilson Audio.

14.000 - 15.500 je nach Ausführung.

Teuer in Relation zu einem Kleinwagen.

Gruß
MH
jenska
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 22. Dez 2005, 15:42

MH schrieb:
niedrig in Relation zu Wilson Audio.

14.000 - 15.500 je nach Ausführung.

Teuer in Relation zu einem Kleinwagen.

Gruß
MH



Hi MH,

also ungefähr Wilson Sophia vom Preisniveau her,auf ein Mille mehr oder weniger kommt es ja in diesen Dimensionen nicht wirklich an.

Meinst Du mit niedrig daß die Diablo eher mit der Watt/Puppy zu vergleichen ist, zu deren älteren Versionen eine deutliche Ähnlichkeit besteht (optisch).

Und teuer in Relation zu einem Kleinwagen,da gebe ich Dir vollkommen recht. 15 Mille für ein paar Lautsprecher sind immer viel.Aber egal,entscheidend ist,daß für dich die Wertrelation stimmt und das tut es ja wohl,sonst hättest Du wohl dich nicht für diese LS entschieden.


Gruß


Jens
MH
Inventar
#18 erstellt: 22. Dez 2005, 16:07
ich habe die Lautsprecher gebraucht ersteigert (ohne sie vorher zu kennen) und die Wertrelation hat gestimmt

Gruß
MH
jenska
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 22. Dez 2005, 16:49

MH schrieb:
ich habe die Lautsprecher gebraucht ersteigert (ohne sie vorher zu kennen) und die Wertrelation hat gestimmt

Gruß
MH


jetzt wird mir doch einiges klar. Ich nehme an der Gebrauchtpreis war doch deutlich vom Neupreis entfernt..;)

Daher auch "deine" Preisrelation. Denn der von Dir genannte Neupreis,sorry,aber bei dem konstruktiven und materialmäßigen Aufwand nicht nachvollziebar,wie bei so vielen Produkten.

Interessant daß Du die Lautsprecher "blind" gekauft hast und daß der Klang deinen Vorstellungen entsprach...Lautsprecherlotto
Wobei ich ja da eh nix sagen darf,meine letzten Lautsprecher hab ich auch ohne anzuhören gekauft,wobei bei mir die Situation aufgrund meiner Hifi-Vergangenheit eine andere ist,als bei den meisten "Konsumenten".
MH
Inventar
#20 erstellt: 22. Dez 2005, 16:58
ich hatte vorher eine Infinity Epsilon und der Blindkauf war schon eine enorme Steigerung (wie immer Geschmackssache). Ansonsten hätte ich die Boxen wieder vertickt.

Gruß
MH
terr1ne
Stammgast
#21 erstellt: 22. Dez 2005, 17:00
Ich bitte um Vorsicht. Ein hoher Preis steht nicht immer im Verhaeltniss zu einem guten Lautsprecher.
Die teuerste Box die ich bisher gehoert habe ich eine B&W 802D. Wie teuer war die nochmal? Glaub so um die 20k oder? Oder waren es 15k? ...Weis nimmer...Dran hing auch eine Monsterelektronik die sicher nochmal 10k gekostet hat. Also Roundabout 25-35k.
Die beste box die ich bisher gehoert habe, war eine Sehring 704SE an Shanlingelektronik. Nuescht dolles aber preislich um 10k. Sehr human und zukunfssicher

gruesse
MH
Inventar
#22 erstellt: 22. Dez 2005, 17:06
Sehring ist auch wirklich gut besonders in Relation zum Preis. Wenn Geld keine Rolle spielt gibt es aber (für meinen Geschmack) deutlich bessere Boxen.

Gruß
MH
jenska
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 22. Dez 2005, 17:09

terr1ne schrieb:
Ich bitte um Vorsicht. Ein hoher Preis steht nicht immer im Verhaeltniss zu einem guten Lautsprecher.



Nichts anderes habe ich gesagt.

Und was das hören angeht,da hast Du dann ja noch einiges vor Dir. (wenn das beste bisher eine Sehring 704 war)

sorry,das konnte ich mir nicht verkneifen
MH
Inventar
#24 erstellt: 22. Dez 2005, 17:21
in den Preisregionen einer Diva Utopia lässt sich zumindst nichts mehr mit Materialkosten oder Verarbeitungsqualität begründen. Das ist einfach nur Luxus!!!!

Gruß
MH
jenska
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 22. Dez 2005, 17:24

MH schrieb:
in den Preisregionen einer Diva Utopia lässt sich zumindst nichts mehr mit Materialkosten oder Verarbeitungsqualität begründen. Das ist einfach nur Luxus!!!!

Gruß
MH



oder in denen einer Diablo zum Neupreis

Purer Luxus
terr1ne
Stammgast
#26 erstellt: 22. Dez 2005, 17:34

MH schrieb:
Sehring ist auch wirklich gut besonders in Relation zum Preis. Wenn Geld keine Rolle spielt gibt es aber (für meinen Geschmack) deutlich bessere Boxen.

Gruß
MH


Ueber geschmack laesst sich ja gott sei dank nicht streiten ... jeder sollte das nehmen was ihm persoenlich am besten gefaellt.


jenska schrieb:

terr1ne schrieb:
Ich bitte um Vorsicht. Ein hoher Preis steht nicht immer im Verhaeltniss zu einem guten Lautsprecher.




Nichts anderes habe ich gesagt.

Und was das hören angeht,da hast Du dann ja noch einiges vor Dir. (wenn das beste bisher eine Sehring 704 war)

sorry,das konnte ich mir nicht verkneifen


s.o.
Ich hab schon so einiges gehoert. Von der Utopia Reihe die Nova Utopia und musste erfreut feststellen, das ich zu einem deutlich guenstigeren Preis deutlich bessere Boxen bekomme. Was marketing doch so alles ausmachen kann

Aber wie gesagt...ueber sowas braucht man sich nicht "unterhalten", da die Meinungen eh auseinander gehen. Irgendwann stimmt auch der Kosten/Nutzenfaktor einfach nichtmehr. Jeder muss seine persoenlichen erfahrungen machen und soll soviel Geld ausgeben, wie es ihm beliebt.

gruesse
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 22. Dez 2005, 18:06
@terr1ne...

...
Ich hab schon so einiges gehoert. Von der Utopia Reihe die Nova Utopia und musste erfreut feststellen, das ich zu einem deutlich guenstigeren Preis deutlich bessere Boxen bekomme. Was marketing doch so alles ausmachen kann


...was ich so leider nicht wirklich nachvollziehen kann, auch wenn man über Geschmack sehr wohl streiten kann
Ich hatte bereits die Sehring 703 und 704 bei mir im Hörraum zu Gast und konnte diesen LS an meinen Anlagen gegen meine Nova hören! Dabei handelte es sich bei der 703 um die teilaktive Version mit eigener Endstufe im TT-Zweig, die 704 stand mir als passive Ausführung zur Verfügung!

Nach einigen Versuchen mit Aufstellung und Anpassung bzw. Umstellung der Raumakustik (Absorber) spielten beide Sehrings wirklich sehr beeidnruckend, wobei die teilaktive 703 besser mit der Burmester-Vorstufe als mit der ML spielte...die passive 704 fühlte sich hingegen an der ML-Kombi hörbar wohler! Der Bassbereich der 703 war erwartungsgemäß schnell, präzise und druckvoll, allerdings brachte die passive 704 mit den beiden ML 436 dies nicht schlechter in den Raum! Die räumliche Staffelung war bei der 703 etwas feiner und ruhiger, dafür war die 704 insgesamt bei hohen Pegeln selbstverständlicher!

Allerdings konnten beide Sehrings zumindest in meinem Umfeld (Hörraum + Gerätschaften) die beiden Novas in keiner Weise an die Wand spielen! Ich weiss aber aus eigener Erfahrung, daß die Novas erheblich "zickiger" mit Aufstellung und Raumakustik umgehen als es die Diva oder die Micro tut...ohne massive Bemühungen bleibt man dann weit hinter den tatsächlichen Möglichkeiten zurück!

Um Deine Aussage mal etwas umzuformulieren: Was Raumakustik doch ausmachen kann

Ich würde aber, als ehemaliger Besitzer zweier Diven in jedem Fall auch die beiden Sehring (passiv) als ernsthafte Kokurrrenten betrachten, wobei sich die gesamte klangliche Ausrichtung imho deutlich von der Diva unterscheidet!

@MH...
Sehring ist auch wirklich gut besonders in Relation zum Preis. Wenn Geld keine Rolle spielt gibt es aber (für meinen Geschmack) deutlich bessere Boxen.

...

Grüsse vom Bottroper
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Focal JMlab Utopia Diva Be
China am 27.05.2004  –  Letzte Antwort am 01.06.2004  –  4 Beiträge
Kaufberatung JmLab Diva Utopia BE
Dilbert am 10.01.2008  –  Letzte Antwort am 10.01.2008  –  2 Beiträge
audio physic caldera, audioplan konzert oder jm lab utopia??
bajasport am 02.01.2004  –  Letzte Antwort am 03.01.2004  –  2 Beiträge
Suche neue Elektronik für meine Diva Utopia
komandirskie am 11.02.2006  –  Letzte Antwort am 19.02.2006  –  44 Beiträge
Micro Utopia für 2000/Paar ?Kaufen?
tsa2 am 12.10.2004  –  Letzte Antwort am 14.10.2004  –  10 Beiträge
Suche Lautsprecherkabel für Diva Utopia
mcintosh-27 am 19.01.2007  –  Letzte Antwort am 19.01.2007  –  2 Beiträge
JM Lab Cobalt 816
octrone am 20.04.2004  –  Letzte Antwort am 22.04.2004  –  10 Beiträge
jm lab oder canton?
telefonfuzzi am 15.03.2006  –  Letzte Antwort am 16.03.2006  –  5 Beiträge
Rotel + Focal JM-lab
Dracul am 19.10.2006  –  Letzte Antwort am 23.10.2006  –  8 Beiträge
Passender Sub für Diva Utopia gesucht.mit Skizze
mwiemikel am 03.06.2009  –  Letzte Antwort am 04.06.2009  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Focal

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder811.530 ( Heute: 158 )
  • Neuestes MitgliedZahlendreher
  • Gesamtzahl an Themen1.352.395
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.785.739