Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


audio physic caldera, audioplan konzert oder jm lab utopia??

+A -A
Autor
Beitrag
bajasport
Stammgast
#1 erstellt: 02. Jan 2004, 14:46
habe die qual der wahl beim lautsprecherkauf:
caldera von audio physic, konzert von audioplan oder doch was französisches von jm lab. vorhandene elektronik: bryston bp25 & 4bst; einstein last record player, wilson benesch analog/act two und mcintosh mr78.
habe alle lautsprecher gehört und tendiere fast zur konzert...
Pteng
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 03. Jan 2004, 03:25
Hallo bajasport,

bin seit ca. einem Jahr Besitzer der Caldera II.
Hatte vorher eine Virgo II und bin nach monatelangem Probehören Audio Physik treu geblieben.

JM Lab sagt mir allgemein nicht sehr zu.
Die analytische Konzert gefällt mir gut, spielt aber m. E. nicht auf dem Level der Caldera!
Ich pers. stufe die Konzert II auf dem Level der Audio Physik Avanti III ein.
Gut über Design läst sich streiten - über Klang in gewissen Grenzen natürlich auch - aber gerade da gefällt mir die Konzert überhaupt nicht.

Ich habe bis dato keinen dynamischen Lsp. gehört, der ind der SUMME der Eigenschaften an die Caldera herankommt.

Ich weiss auch nicht, wie groß dein Hörraum ist.
Die Caldera kann ab 20 m² problemlos betrieben werden.
Deine Bryston-Komponenten werden sie auch problemlos bedienen können.
Um die Caldera RICHTIG hören zu können, muß man sie aber auch richtig stellen.
Das ist bei ihr EXTREM wichtig!!
Durch die beiden, nach innen zeigenden Mittel-Tieftöner entsteht - bei richtiger Stellung - eine Räumlichkeit, die sich vollkommen vom Gehäuse loslöst.
Das ist anderen dynamischen Lsp. dieser Preisklasse vollkommen fremd - auch der Konzert.
Stehen die Caldera "falsch", ist es "nur" eine gut klingende Highend Box aber eben keine Caldera!!

Ich nehme an, daß Du die Caldera eben nicht in richtiger Stellung gehört hast, sonst kann ich mir deine Tendenz zur Konzert nicht so richtig erklären!

Gruß Pteng


[Beitrag von Pteng am 03. Jan 2004, 03:27 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Accuphase oder McIntosh für Audio Physic Caldera?
bonbonch am 29.05.2011  –  Letzte Antwort am 06.10.2012  –  12 Beiträge
JM Lab Diva Utopia Be
MikeDo am 20.12.2005  –  Letzte Antwort am 22.12.2005  –  27 Beiträge
Lautsprecher bis 5000 EUR im Vergleich (Isophon, B&W, Canton, Dynaudio, JM Lab, Audio Physic)
dj-bhang am 05.12.2004  –  Letzte Antwort am 05.12.2004  –  3 Beiträge
jm lab oder canton?
telefonfuzzi am 15.03.2006  –  Letzte Antwort am 16.03.2006  –  5 Beiträge
Audioplan
analogmusik am 21.12.2009  –  Letzte Antwort am 10.01.2010  –  18 Beiträge
JM Lab oder T-A
Bronski am 22.11.2003  –  Letzte Antwort am 26.11.2003  –  10 Beiträge
B&W Nautilus 805 oder JM Lab 906 ???
Colli am 10.01.2005  –  Letzte Antwort am 16.01.2005  –  26 Beiträge
jm lab chorus 710 erfahrungen?
ero23 am 12.01.2007  –  Letzte Antwort am 14.01.2007  –  4 Beiträge
Listenpreis jm-lab electra 915
hydro am 30.03.2004  –  Letzte Antwort am 23.04.2004  –  2 Beiträge
Audio Physic Medea
chao am 23.07.2007  –  Letzte Antwort am 23.07.2007  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 63 )
  • Neuestes MitgliedDuka7672
  • Gesamtzahl an Themen1.344.791
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.654.868