Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo Verstärker mit Pre Out fuer nicht mehr als 300€

+A -A
Autor
Beitrag
Doenersoldat
Stammgast
#1 erstellt: 06. Feb 2006, 13:23
Guten Morgen an alle!

Also ich stehe jetzt vor folgendem Problem:

Hab mir die Wharfedales 9.6 bestellt, jetzt sind sie da und ich stelle fest, mein Receiver is grottenschlecht. Habe jetzt noch den Kenwood (siehe Link in Signatur).
Nun zum eigentlichen Problem: Der Receiver spielt mir einfach zu wenig bass. Sprich der Receiver will immer alles ueber den Sub laufen lassen, egal ob LS auf large oder small. Habe jetzt schon jegliche Einstellung probiert es hoert sich irgendwie immer drucklos an. Wie wenn die 9.6er keine Tieftoener hätten. ^^

So dann hab ich doch mal ausem Keller von meinem Vater noch nen Uralten Stereo Amp herausgezogen und siehe da, die frequenz ist famouse. Aber leider kann ich ihn nicht behalten so stellt sich schon die Frage wenn Stereo dann welchen?

Jetzt hat mich das so aufgeregt dass ich mir von einem Kumpel nen Sony receiver (UVP ca. 150€) ausgeliehen habe. Der spielt schon Ok aber halt immer noch etwas Drucklos.

Jetzt währe das ja alles kein Problem wenn ich wuesste wie. 1. Entweder ich kauf mir nen Stereo Amp, aber wie soll ich das dann mit 5.1 machen fuer Filme, etc..! Ich will ja weiterhin DTS genießen koennen. Jetzt frage ich mich wie ich das machen sollte
2. Oder ich kauf mir nen AV Receiver aber wenn dann welchen. Der receiver sollte wird dann aber meistens im Stereo betrieb laufen. 70% Musik betrieb!

Mein momentanes Limit im Budget is so bei 300 - 350€. Ich wuerd mich ueber jeden Tipp freuen. Thx! Lieber währe mir natuerlich eine Loesung mit nem Stereo Amp fuer knappe 200€.
Toni78
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 06. Feb 2006, 13:31

Doenersoldat schrieb:
Guten Morgen an alle!

Also ich stehe jetzt vor folgendem Problem:

Hab mir die Wharfedales 9.6 bestellt, jetzt sind sie da und ich stelle fest, mein Receiver is grottenschlecht. Habe jetzt noch den Kenwood (siehe Link in Signatur).
Nun zum eigentlichen Problem: Der Receiver spielt mir einfach zu wenig bass. Sprich der Receiver will immer alles ueber den Sub laufen lassen, egal ob LS auf large oder small. Habe jetzt schon jegliche Einstellung probiert es hoert sich irgendwie immer drucklos an. Wie wenn die 9.6er keine Tieftoener hätten. ^^

So dann hab ich doch mal ausem Keller von meinem Vater noch nen Uralten Stereo Amp herausgezogen und siehe da, die frequenz ist famouse. Aber leider kann ich ihn nicht behalten so stellt sich schon die Frage wenn Stereo dann welchen?

Jetzt hat mich das so aufgeregt dass ich mir von einem Kumpel nen Sony receiver (UVP ca. 150€) ausgeliehen habe. Der spielt schon Ok aber halt immer noch etwas Drucklos.

Jetzt währe das ja alles kein Problem wenn ich wuesste wie. 1. Entweder ich kauf mir nen Stereo Amp, aber wie soll ich das dann mit 5.1 machen fuer Filme, etc..! Ich will ja weiterhin DTS genießen koennen. Jetzt frage ich mich wie ich das machen sollte
2. Oder ich kauf mir nen AV Receiver aber wenn dann welchen. Der receiver sollte wird dann aber meistens im Stereo betrieb laufen. 70% Musik betrieb!

Mein momentanes Limit im Budget is so bei 300 - 350€. Ich wuerd mich ueber jeden Tipp freuen. Thx! Lieber währe mir natuerlich eine Loesung mit nem Stereo Amp fuer knappe 200€.


Einfachste Lösung: Stereo Amp an die Pre Outs (falls vorhanden) vom Receiver
Doenersoldat
Stammgast
#3 erstellt: 06. Feb 2006, 13:35


Einfachste Lösung: Stereo Amp an die Pre Outs (falls vorhanden) vom Receiver


Thx fuer die schnelle Antwort. Aber koenntest du das vllt noch ein bischen "genauer" erklären. An dem Sony währen nur Speaker B anschluesse vorhanden aber einen anschluss mit dem namen Pre out hat dieser nicht und auch mein Kenwood hat solchetwas nicht.
Doenersoldat
Stammgast
#4 erstellt: 06. Feb 2006, 13:40
Hier klicken falls ihr den Verstärker noch sehen wollt.^^ Bitte nnicht lachen


[Beitrag von Doenersoldat am 06. Feb 2006, 13:41 bearbeitet]
Toni78
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 06. Feb 2006, 13:43

Doenersoldat schrieb:


Einfachste Lösung: Stereo Amp an die Pre Outs (falls vorhanden) vom Receiver


Thx fuer die schnelle Antwort. Aber koenntest du das vllt noch ein bischen "genauer" erklären. An dem Sony währen nur Speaker B anschluesse vorhanden aber einen anschluss mit dem namen Pre out hat dieser nicht und auch mein Kenwood hat solchetwas nicht.



Hm, wenn dein Receiver keine Pre Out hat dann wird das nicht funktionieren.

Kannst ja deine CDs über nen Stereo Amp hören (für 300EUR gibts da schon gute) und Surround über den Receiver...
Doenersoldat
Stammgast
#6 erstellt: 06. Feb 2006, 13:48


Hm, wenn dein Receiver keine Pre Out hat dann wird das nicht funktionieren.

Kannst ja deine CDs über nen Stereo Amp hören (für 300EUR gibts da schon gute) und Surround über den Receiver...


Naja mit 2 Fernbedienungen gleichzeitig rägeln... Also sollte schon irgendwie so gehen mit umschalten. Zum Bleistift ein Gerät mit dem Man zwischen 2 eingangsquellen umschalten kann. Also 2 Verstärkte Signale rein und eins wieder Raus zu die Mains, kann man zwar selber "basteln" aber das hatte ich eigentlich nich vor!
Dauzi
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 06. Feb 2006, 13:52
Hey!

Für 300€ bekommt man auch den Pio VSx 915,und damit kann man auch gut Stereo hören-da brauch man nicht unbedingt 2 Receiver.

Ist ja auch wieder ne Geldfrage!
Doenersoldat
Stammgast
#8 erstellt: 06. Feb 2006, 14:08
Ja der Pio sieht mir recht ordentlich aus. Hast du ihn selber? was hat er fuer Klangeigeschaften bei Stereo. Ich weiss halt nicht, fuer 250€ krieg ich nen nagelneuen Sony (Klick Mich) und fuer 350 den Denon 1906, bei dem ich auch nicht so recht weiss ob und wie...der Yamaha wueder jetzt so mittig liegen. Was haltet ihr von den Denons, Sonys Yamahas, usw..?

Thx aufjedenfall schon mal fuer eur kräftige Posting!
sigma6
Inventar
#9 erstellt: 06. Feb 2006, 14:11
Hi,

@Dauzi, irgenwie haben wir zwei die gleichen Themen

@Doenersoldat, wenn Du Deinen AV ohne pre-outs behalten willst und Dir dazu einen netten Stereo-Amp holst, kannst Du mit einem Verstärkerumschalter arbeiten. Damit kannst Du zwei Verstärker an einem Paar Boxen betreiben. Diese Lösung hatte ich auch einmal favorisiert, ist bei mir aber am Umschalter gescheitert, weil ich keinen (vertrauenswürdigen) gefunden habe

Den Pio VSX915 habe ich auch. Mir war er im Stereobetrieb aber nicht gut genug, also habe ich mir einen guten gebrauchten Stereo-Amp besorgt, der hängt jetzt an den pre-outs vom Pio. Musik geht damit um Welten besser, ehrlich Vor allem kann ich so direkt über den Stereo-Amp Musik geniessen, und bei Bedarf die gleiche Quelle über den AV hören.

Soll aber nicht heissen, dass der Pio nicht grundsätzlich für Stereo geeignet ist

MfG

Ronny
Jürgan
Stammgast
#10 erstellt: 06. Feb 2006, 14:21
Hi,

so einen Umschalter hatte ich auch mal im Visier.
Schaut mal hier, die sehen eigentlich ganz brauchbar aus:
http://www.dienadel.....1064464318,,,,0.htm


Gruß
Jürgan
Dauzi
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 06. Feb 2006, 14:24
1.Ja,ich habe den Pio-habe ihn gekauft und dafür den Denon 1706 wieder abgegeben.

Das was Sigma6 sagt mag alles richtig sein,und das hatte ich auch vor mit dem Steroverstärker,aber ich habe mich mit der Marterie noch nicht so richtig befasst.
hab mir noch nicht mal Gedanken gemacht wie das alles angeschlossen würde oder wird-aber ich hab ja auch(noch)keinen Stereoverstärker!

Ich habe auch nur Regal LS und weis nicht ob sich der Aufwand dafür lohnt-ich verspreche mir nicht allzuviel davon bei meinen Regal LS.

Ich bin aber auch so eigentlich mit dem Stereo ganz zufrieden vom Pio.

Ich habe das auch nur gesagt mit dem Pio,weil es ja auch wieder mal ne Geldfrage ist.
Doenersoldat
Stammgast
#12 erstellt: 06. Feb 2006, 14:27
Schonmal ein danke im Vorraus, genau das ist ja mein Problem, ich hab schon oft "gute" Receiver gehoert die auch im Stereo einfach klasse sind aber hier befinde ich mich nicht mehr in einer Preisklasse wo ich mir jetzt leisten koennte. Ich weiss auch das ein Stereo Amp meist "besser" ist fuer Stereo. Drum tendiere ich ja zu einem Stereo amp. Fuer Surround reicht mir der Sony/Kenwood vollkommen, da kann ja mein Heco arbeiten, aber bei Stereo, weuerde ich halt schon ganz geren wollen dass auch meine LS Tiefere Frequenzenspielen. Sonst koennt ich ja an paar Satelieten hinhängen^^

Wenn du mir sagen koenntest wo und wie viel solche kosten? Meinst du sowas
sigma6
Inventar
#13 erstellt: 06. Feb 2006, 14:32
@Jürgan, genau soetwas meinte ich.
Wenn ich die Preisunterschiede betrachte, tendiere ich "natürlich" zum teuren Gerät, was mir aber wiederum zu teuer ist

MfG

Ronny
Dauzi
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 06. Feb 2006, 14:33
Ich hab von diesen Schaltern 0 Ahnung

Mußt dich schon an Sigma6 wenden!
sigma6
Inventar
#15 erstellt: 06. Feb 2006, 14:38
Na ja, richtige Ahnung von diesen Umschaltern habe auch ich nicht, ich habe ja für mich eine andere Lösung gefunden, kann also keine persönliche Erfahrung damit wiedergeben.

Mein Problem ist bei diesen Schaltern, ich kann nicht reingucken, was für Teile (Kabelverbindungen) dort verbaut sind, und irgenwo im Forum habe ich gelsesen, dass man bei den Dingern schon ein paar Sachen beachten sollte.
Mit dem Umschalter für 139,- macht mann vielleicht nichts verkehrt, war mir aber wie gesagt zu teuer.

MfG

Ronny


[Beitrag von sigma6 am 06. Feb 2006, 14:39 bearbeitet]
Doenersoldat
Stammgast
#16 erstellt: 06. Feb 2006, 14:42
Ja wenn ich mir den "umschalter" fuer 40 €uronen anschau dann denk ich mir das kann ich auch selber... aber fuer 150 € is mir der andere auch nicht wert, ich will ja nur den sTromfluss unterbrechen.

Naja so ein Stereo amp hätte schon enorme Vorteile, weil ich einfach ueberzeugt bin Stereo fuer Stereo und Dolby fuer Dolby.

Ok andere frage, was fuer einen Stereo Amp koennt ihr mir emüfehlen fuer sagen wir mal 200 € nur wenns wirklich deutlich unterschiede zu 300€ Amps gibt dann leg ich soviel drauf aber sonst wuerde mir wahrshcienlich ein 200€ amp reichen.

Jürgan
Stammgast
#17 erstellt: 06. Feb 2006, 14:46
Wenn jemand mehr zu diesen Umschaltern wissen möchte wäre eine entsprechende Frage im Bereich "Anschluß/ Verkabelung" sinnvoll.
Dachte damals auch das mein Marantz AV zu schwach ist für die Fronts und wollte dann meinen alten H/K Stereo Amp dranhängen (war klanglich null Unterschied und der HK hat richtig Power). Deswegen hatte ich auch nach Umschaltern gesucht. Aber inzwischen weiß ich das es sicher an meiner Raumakkustik liegt und habe mich dann nicht mehr weiter mit Umschaltern befaßt.


Gruß
Jürgan


[Beitrag von Jürgan am 06. Feb 2006, 14:48 bearbeitet]
Doenersoldat
Stammgast
#18 erstellt: 06. Feb 2006, 14:49


Wenn jemand mehr zu diesen Umschaltern wissen möchte wäre eine entsprechende Frage im Bereich "Anschluß/ Verkabelung" sinnvoll.
Dachte damals auch das mein Marantz AV zu schwach ist für die Fronts und wollte dann meinen alten H/K Stereo Amp dranhängen (war klanglich null Unterschied und der HK hat richtig Power). Deswegen hatte ich auch nach Umschaltern gesucht. Aber inzwischen weiß ich inzwischen das es sicher an meiner Raumakkustik liegt und habe mich dann nicht mehr weiter mit Umschaltern befaßt.


Danke fuer den Tipp aber ich wahr ja zuvor noch vollkommen auf AV aus, und wusste jetzt nicht was ich mache sollte.

Hat keiner nen Stereo Amp fuer meine preislage? Ich kenn mich halt bei Stereo amps nunmal ueberhaupt nicht aus... Gibts denn Stereo Amps mit Pre out? ...
Dauzi
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 06. Feb 2006, 14:51
@Doenersoldat

Die Frage beschäftigt mich grade selber ,denn in der neuen Stereowelt bin ich leider nicht mehr auf dem laufenden!
Jürgan
Stammgast
#20 erstellt: 06. Feb 2006, 14:53
dafür gibts doch nen Stereo Bereich im Forum
Für den Preis sollte schon was vernüftiges bekommen zu sein. Aber diese Frage können dir/ Euch die Stereofreaks sicher kompetenter als ich beantworten


[Beitrag von Jürgan am 06. Feb 2006, 14:57 bearbeitet]
sigma6
Inventar
#21 erstellt: 06. Feb 2006, 14:53
Gehe halt mal in die einschlägigen Supermärkte und schaue Dir die aktuellen Angebote an. Im MM gibt´s zumindest bei mir z.Z. einen ordentlichen TEAC für 200,- und für 220,- einen Yami Stereo-Amp, beides keine schlechten Geräte wie ich meine.
Günstige neue Boxen stehen da auch immer rum.
Zur allgemeinen Orientierung solltest Du das auf alle Fälle mal machen. Wenn Du dort Probehören willst, dann nicht an einem Freitag Nachmittag oder am Samstag, da sind die armen Verkäufer echt überfordert

In der Woche am besten am Vormittag, da haben die Leute teilweise richtig viel Zeit für Dich

MfG

Ronny
Doenersoldat
Stammgast
#22 erstellt: 06. Feb 2006, 14:59

In der Woche am besten am Vormittag, da haben die Leute teilweise richtig viel Zeit für Dich


Und ich schoen Arbeit..^^


Nein schon klar was du meinst. Werd mich mal umschaun Thx trotzdem von euch!!!
Dauzi
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 06. Feb 2006, 16:49
@Doenersoldat

Melde dich mal nachdem du was gefunden hast-und vor allem wie es klingt!
Doenersoldat
Stammgast
#24 erstellt: 06. Feb 2006, 16:53
Jo geht klar, hab gerade mit meinem Vadda getelet, vllt kommt auch der Demion HQ Verstärkerumschalter her. Was ich aber jetzt nicht verspreche ich werde mich einfach einmal umkucken.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker mit Pre Out für Diamond 9.5
DerUnbenannte am 21.12.2010  –  Letzte Antwort am 23.12.2010  –  5 Beiträge
Günstiger Verstärker mit Pre-Out?
Mario_BS am 25.07.2005  –  Letzte Antwort am 27.07.2005  –  8 Beiträge
Stereo Verstärker mit Sub-Pre-Out gesucht
El_Chupanibre am 23.04.2011  –  Letzte Antwort am 23.04.2011  –  3 Beiträge
Stereo Verstärker um 100 ? mit Pre-Out ?
Sittaaa am 03.12.2013  –  Letzte Antwort am 05.12.2013  –  9 Beiträge
Verstärker mit Pre-out und Pre-in
momo-auch am 10.07.2008  –  Letzte Antwort am 19.07.2008  –  8 Beiträge
AV-Verstärker Pre-Out-Qualität
alloy am 26.11.2003  –  Letzte Antwort am 28.01.2004  –  21 Beiträge
Kaufberatung Pre-Out Verstärker
coltfinger am 26.07.2015  –  Letzte Antwort am 26.07.2015  –  2 Beiträge
Stereo Verstärker mit subwoofer pre-out und optischem eingang
masterlen am 16.11.2011  –  Letzte Antwort am 02.01.2013  –  34 Beiträge
Günstiger Verstärker mit Pre Out?
kahunaburger am 25.05.2008  –  Letzte Antwort am 27.05.2008  –  7 Beiträge
Vorverstärker/Verstärker mit Pre-Out
phx92 am 29.11.2014  –  Letzte Antwort am 29.11.2014  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 124 )
  • Neuestes MitgliedRimmini
  • Gesamtzahl an Themen1.344.923
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.101