Wharfedale Crystal oder Zaldek, das ist hier die Frage....

+A -A
Autor
Beitrag
Skynetwork
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Feb 2006, 22:32
Hallöle,

durch euch und ne ziemliche Menge googlen bin ich mittlerweile gedanklich weg von meinem eigentlichen Plan mir 4 JBL Controls zuzulegen und liebäugel derzeit mit Speakern von Wharfedale, da diese in meinem preislichen Rahmen reinfallen und sehr gut zu sein scheinen (zumindest um einiges besser als die JBL's). Soweit hab ich die Beratung dann schon einmal eingegrenzt.

Habe keinen großen Raum zu beschallen und 2 der Boxen werden an der Wand auf speziellen Boxenhaltern stehen, die anderen beiden halt aufm Regal. Musik höre ich vorwiegend elektronisches (House/Elektro), mache auch selbst Musik (mit 2 Technics SL1210-MK2 Plattenspielern) und werde dafür 1 Box in meinem unmittelbaren Hörbereich zwecks Monitoring haben.

Die Crystal 10 sind für 39.99€/Stk. zu bekommen (und schweineteures Porto) und die Zaldek für 99€/2 Stück. Irgendwie finde ich die Zaldek allerdings ziemlich hässlich und bin mir nicht sicher, ob ich die ordentlich befestigt bekomme, weil am Bass ja unten noch son dummes Plastikteil vorsteht. Abgesehen davon stehen/hängen die beiden Boxen an der Wand nur max 10cm von der Wand weg, darum weiß ich auch nicht inwiefern das Auswirkungen darauf hat. Klanglich sollte das Bild schon ausgewogen sein und ein guter Bassdruck vorhanden sein.
Welche würdet ihr mir empfehlen? Crystal oder Zaldek?
raummode
Stammgast
#2 erstellt: 14. Feb 2006, 22:37
Crystal oder Diamond. es sei denn, du willst gerne etwas lautere partys feiern.
Skynetwork
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 14. Feb 2006, 22:50
hatte ich mir schon gedacht

naja die diamond sind preislich nen bissl zu hoch angesiedelt leider. Auch hab ich nicht vor überlaute Parties zu feiern, also sollten die Speaker halt bei geringeren Lautstärken ihr Potenzial ausspielen können. Dachte mir schon, daß die Zaldek eher für "etwas lautere Begebenheiten" ausgelegt sind, oder hab ich das falsch verstanden?

Sind die Crystal eurer Meinung nach ok in diesem Preissegment? Lt. er"googelten" pages scheinen die ja echt Hammer zu sein für den Preis....
LaVeguero
Inventar
#4 erstellt: 15. Feb 2006, 01:03
Grüß Dich!

Die Crystals werden verrammscht. Genau wie die Diamonds, die mit der 9.1 auch für unter 150 zu haben sein sollten....
Skynetwork
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 15. Feb 2006, 01:23
Yo, aber warum werden die verramscht? Ist das jetzt gut oder schlecht?

Bzw. was sagt mir das über die Quali?
LaVeguero
Inventar
#6 erstellt: 15. Feb 2006, 01:31

Skynetwork schrieb:
Yo, aber warum werden die verramscht? Ist das jetzt gut oder schlecht?

Bzw. was sagt mir das über die Quali?


Erwarte kein Klangwunder! Die Boxen werden dem gezahlten Preis entsprechen! Dass für 40 Euro das Stück kein wirkliches HiFi zu haben ist, ist ja wohl klar.

Die UVPs sind Nonsense, was zählt ist der tatsächliche Preis und eben der kommt nicht von ungefähr, sondern entspricht der gebotenen Qualität. Die ist in Bezug auf die Diamonds, die ich selber schon mal hatte, durchaus gerechtfertigt. Aber eben nicht für 200 Euro für die 9.1, sonder für unter 150...


[Beitrag von LaVeguero am 15. Feb 2006, 01:33 bearbeitet]
Skynetwork
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 15. Feb 2006, 01:40
Naja wichtig ist mir eigentlich nur, daß sie nen schönen Klang haben und nen für die Verhältnisse guten Bassdruck. Das für den Preis und die Größe kein Highend drinne ist, is mir klar
Den Vergleich mit den wesentlich teureren Modellen z.B. von Nubert, B&W und co. werden sie sicherlich verlieren. Aber prinzipiell gings ja darum, wie sie sich zwischen all den Boxen in genau dieser Preisregion (um die 50€/Stk) gegen andere schlagen (JBL und co.)

Und solange sie nen besseren Klang haben als JBL Control bin ich damit schon voll und ganz zufrieden. Hatte bis dato ne Mischung aus 70er Jahre TEQ Boxen (die mit sonem separaten Drehbaren Hochtöner ), nen paar Controlnachbauten und 2 weiteren No-Name 3-Wege Boxen gehabt. Hatte jetzt in meiner neuen Wohnung kurzzeitig ein paar JBL Control 1C dranne gehabt, die mir klangleich aber zu dünn erschienen (kann am Modell gelegen haben). Also hab ich nicht die Ultraansprüche, was den ultimativen Sound angeht. Hab nebenbei so oder so schon nen "kleinen" Tinnitus und bin eh schon "etwas" beschnitten bei Hochfrequenzen, also vermutlich eh nicht mehr in der Lage zwischen Highend und upper Midrange zu unterscheiden
Da ich somit eh nicht überlaut Musik laufen lasse wars mir wichtig, daß die Boxen schon bei geringer Auslastung relativ gut ansprechen und das scheinen die Dinger da zu tun (was man leider von JBLs nicht sagen kann, die kommen erst bei höheren Lautstärken zum tragen wie ich finde )

Hab nen kleinen Harman/Kardon HK620 Verstärker und will dafür halt noch 4 Regalboxen zum beschallen haben mit nen verhältnismäßig gutem Sound. Dachte die kleinen Wharfedale sollten da passen, nachdem mir schon abgeraten wurde für meine Zwecke JBLs zu kaufen


[Beitrag von Skynetwork am 15. Feb 2006, 01:45 bearbeitet]
lolking
Inventar
#8 erstellt: 15. Feb 2006, 02:22
Wenn du sie an der Wand aufhängen willst solltest du evtl. nach Studiomonitoren sehen. Die sind da weniger kritisch.
Skynetwork
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 15. Feb 2006, 02:40
bei den Crystal 10 ist als Wandabstand nen Minimum von 50mm angegeben lt. Datenblatt. Denke ich komm auch 70-80mm, sollte eigentlich reichen. Oder was meinst du mit "kritisch"?
Glaub auch reine Studiomonitore sind dann wieder zu teuer (es sei denn JBLs) und ich befürchte fast, daß die klanglich dann auch wieder nicht passen, weil sie zu hart klingen bzw. den Schwerpunkt eher in den Mitten haben (wenns gute sind).
lolking
Inventar
#10 erstellt: 15. Feb 2006, 18:13
Ok, ich dachte jetzt an eine dirkekte Wandmontage... Deine Lösung dürfte passen!
raummode
Stammgast
#11 erstellt: 15. Feb 2006, 19:15
wie dir die crystals gefallen ist natürlich eine andere sache - aber die rückmeldungen im forum waren überwiegend sehr positiv.
Skynetwork
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 15. Feb 2006, 20:03
bin da ja nicht sooo anspruchsvoll. Um genau zu sein sind das die 1. Boxen, welche in nem anderen Segment angesiedelt sind wie standard Pioneer und co. Teile für den Homegebrauch (ok, abgesehen von Control 1C Boxen, die ich klanglich eher enttäuschend fand). Wirklich gute Boxen hatte ich bisher nur in meinem damaligen Auto verbaut :

Hatte ja auch sehr viel hier im Forum nachgelesen zu den Wharfedales (gibt ja nen Crystal-Thread hier drinne). Somit dachte ich, ich schnupper mal in andere Segmente als die 0815 Dinger. Das die Boxen (schon alleine wegen des Preises) natürlich gemäß den Anlagen, die die Leute hier drinne haben am ehesten in die unteren Regionen angesiedelt werden können ist ja klar. Aber wenn man nen Kompromiss zwischen Klang udn Preis machen muss scheinen die doch mit die attraktivste Lösung zu sein, wenn man nicht auf JBLs ausweichen will.
Hab sie mir jetzt mal bestellt, hoffe die kommen dann auch bald an. Würd ja gerne nen kleines Review schreiben, aber da ich auf dem Gebiet des Hifi doch noch ein ziemlicher N00b bin (aber lernfähig) weiß ich leider nicht genau worauf es ankommen würde in nem Usertest. Aber ohne eure Meinungen hätte ich mir jetzt bestimmt ein paar gebrauchte Infinitys oder halt normale Control 1 (nicht den C-Müll) in die Bude gepackt.

Bin mal gespannt wie die kleinen Wharfedales klingen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wharfedale Crystal zum Musikhören ???
Diego am 12.03.2006  –  Letzte Antwort am 13.03.2006  –  6 Beiträge
Wharfedale Diamond 10.3 oder Crystal 3?
Flauti am 06.01.2015  –  Letzte Antwort am 07.01.2015  –  5 Beiträge
Wharfedale Zaldek 2000
-beastyboy- am 30.11.2005  –  Letzte Antwort am 02.12.2005  –  5 Beiträge
Elac S10 oder Wharfedale Crystal 40
staubi am 17.12.2005  –  Letzte Antwort am 17.12.2005  –  3 Beiträge
Wharfedale Crystal
Soulbrother am 03.12.2003  –  Letzte Antwort am 02.01.2004  –  8 Beiträge
gebrauchte Wharfedale Crystal 30.4 oder Heco Elan 500
hefelump3107 am 09.03.2013  –  Letzte Antwort am 10.03.2013  –  20 Beiträge
Besser Teufel Theater 1 oder Wharfedale Crystal?
s.schoss am 04.09.2004  –  Letzte Antwort am 07.09.2004  –  12 Beiträge
Wharfedale D250-Frage zu passendem Verstärker
12erMario am 28.01.2016  –  Letzte Antwort am 09.06.2016  –  5 Beiträge
Canton LE 102 vs. Wharfedale Diamond 8.1 vs. Wharfedale Crystal CR-20
Manfred_die_Rakete am 08.04.2008  –  Letzte Antwort am 10.04.2008  –  4 Beiträge
Canton, Klipsch oder Wharfedale Standlautsprecher!
Sven_oder_so am 28.11.2016  –  Letzte Antwort am 02.12.2016  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon
  • Technics

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder821.069 ( Heute: 23 )
  • Neuestes MitgliedPanTau2
  • Gesamtzahl an Themen1.371.375
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.120.484