Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


marantz pm-15s1 marantz sa-15s1 marantz tt-15s1

+A -A
Autor
Beitrag
woodpecker-specht
Neuling
#1 erstellt: 26. Feb 2006, 16:25
hallo im forum,

bin immer noch auf der suche nach einer anlage. ich habe
mich aber jetzt entschieden, doch etwas mehr geld auszu-
geben. statt der denon 1500ae cd-verstärker-kombi habe ich
mir jetzt den marantz pm-15s1 und den marantz sa-15s1 mit
der canton vento 807 angehört. hat schon klasse geklungen.
ich habe jezt viel positives über b&w 704 und dynaudio
focus 220 gehört. hat jemand erfahrungen mit den genannten
lautsprechern und/oder dem plattenspieler tt-15s1 oder mit
einem von clearaudio? wer weiß, ob dab eigentlich noch zu-
kunft hat oder soll ich lieber nach einem ukw-tuner schauen?

vielen dank schonmal!
lawoftrust
Stammgast
#2 erstellt: 27. Feb 2006, 14:31
Hallo,

also zu deinen Fragen ein paar (hoffentlich dir helfende) Antworten:

Ich habe lange nach meiner Wunschkombination gesucht und fand anfangs (bevor ich sie gehört habe) eine Kombination aus B&W 703 und Marantz PM 15 sehr attraktiv. Ein Hörtermin hat mir diese Kombination doch ein wenig verleidet. Ich fand, dass die B&W sehr dumpf klang, der Bass zu wenig kontrolliert. Zuerst schob ich dies generell auf den Lautsprecher, ein Vergleichstest mit einem Naim Nait 5i (deutlich günstiger) zeigte mir aber, dass es wohl nicht nur am Lautsprecher lag. Die gleiche Erfahrung machte ich mit der 805 von B&W. Die Focus 220 finde ich einer hervorragend, allerdings am PM 15 auch nicht perfekt aufgehoben. Sie braucht meines Erachtens einen Verstärker, der zum einen feingeistig aber auch sehr dynamisch ist. Der PM 15 spielt zwar sehr präzise und detailreich, im Tieftonbereich fehlt im aber meiner Meinung nach ein wenig die Kontrolle. Im direkten Vergleich an der Focus gefiel mir jedenfalls ein Rotel RA 1070 besser. An der Canton fand ich eigentlich sowohl den Rotel als auch den Marantz ziemlich gut, allerdings überzeugte mich die Vento nicht in Bezug auf entspanntes hören. Ich finde, dass Sie sehr vorwitzig klingt.
Mein persönlicher Tip an der Focus wäre der Rotel RA 1070 oder ein Musical Fidelity A 3.5 (mein A5 gefällt mir noch besser, ist aber auch nochmals teurer). Für die Canton recht auch ein Verstärker wie der Rotel RA 1062, da Sie nicht so kritisch ist, dennoch ordentlich klingt (gleichwohl sich ein besserer Verstärker bemerkbar macht). An die B&W's würde ich nur einen sehr kontrollierten Verstärker lassen (vielleicht Geschmackssache, denn es gibt viele hier die auch einen Rotel 1062 an der 703 betreiben und höchst zufrieden sind), denn ich finde, erst dann spielt sie ihr volles Potential aus. Mein A5 passt jedenfalls sehr gut. Bei der B&W würde ich ürbigens immer zur 703 tendieren, da diese einfach bedeutend besser klingt als die 704. Der 704 ist die Focus oder die Vento meiner Meinung nach vorzuziehen.

Mein Plädoyer wäre also:

Günstige und gut klingende Lösung: Rotel RA 1062, RCD 1072, Canton Vento 807

Hervorragende Lösung; Musical Fidelity A. 3.5 (amp+ CDP) und die B&W 703 bzw Focus 220 je nach Geschmack. Die kleinen Naits von Naim wäre auf der Elektronikseite noch eine Alternative, auch wenn Sie m.E. nicht ganz an die MF heranreichen. Beachtlich sind sie aber jedenfalls und seeehr dynamisch.

Bei Plattenspielern kenne ich mich weniger aus, klanglich fand ich aber bisher immer die Project sehr ordentlich und preislich angemessen (RPM 9 glaube ich war es, der mir gut gefiel).

Viel Spaß beim hören und entscheiden uns teil uns mal deine Erfahrungen mit.
gürteltier
Inventar
#3 erstellt: 28. Feb 2006, 20:18
also ich würde auch die lösung mit rotel und canton empfehlen. das passt gut zueinander und der klang der rotels ist einfach nur angenehm und nie lästig.
Auditor72
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 06. Mrz 2006, 19:22
Also ich habe die Focus 220 + Audio Pysic Tempo an dieser Kombi gehört. In der Tat ist der Tieftonbereich der Focus kritsch. Da brauchst Du was mit Kontrolle. Ich fand die Kombi mit der Tempo besser. Da kann ich nicht sagen, das da der Bass die Präzision vermisste. Ich habe zum Vergleich den 7001 KI gehört. Der Vergleich zeigte mir, dass beide schon Klasse sind. Der PM 15 war im Bass aber knackiger. Ansonsten baute auch der 7001KI einen schönen Raum auf. Ich bin mir nicht sicher, ob man zu hause mit dem 7001 KI irgend was vermissen würde. Wenn jemand andere Erfahrungen gemacht hat; bitte melden.

Gruß, Auditor72
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Marantz PM-15S1
mksilent am 04.09.2006  –  Letzte Antwort am 10.09.2006  –  6 Beiträge
Marantz Verstärker PM-15S1 / PM-11S1
mksilent am 21.06.2007  –  Letzte Antwort am 24.06.2007  –  5 Beiträge
Marantz PM-15S1 klingt zu schwach! Upgrade?
rudinho76 am 03.01.2008  –  Letzte Antwort am 03.01.2008  –  11 Beiträge
marantz pearl lite oder pm 15s1
icevr6 am 27.12.2010  –  Letzte Antwort am 02.01.2011  –  14 Beiträge
Marantz SA-15S1 oder Denon DCD-2000/1500
grapp am 18.08.2005  –  Letzte Antwort am 19.08.2005  –  3 Beiträge
RA 1070 oder PM 15S1?
OLLE85 am 16.10.2006  –  Letzte Antwort am 18.10.2006  –  18 Beiträge
Marantz + B&W
businessffm am 05.01.2007  –  Letzte Antwort am 07.01.2007  –  20 Beiträge
Marantz
ZX9RLinus am 21.11.2005  –  Letzte Antwort am 23.11.2005  –  5 Beiträge
Kaufberatung: Martantz PM-15S1 vs. PM Pearl Lite
KSchroeter am 16.06.2014  –  Letzte Antwort am 16.06.2014  –  9 Beiträge
Verbesserung B&W 803D an Marantz
dörpelkus am 20.12.2009  –  Letzte Antwort am 31.12.2009  –  8 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • Rotel
  • Dynaudio
  • Naim Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 66 )
  • Neuestes MitgliedLLGG2
  • Gesamtzahl an Themen1.345.568
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.117