Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Subwoofer in Reihe zu NAD 320 & DynAudio Audience 52?

+A -A
Autor
Beitrag
O339
Neuling
#1 erstellt: 16. Jul 2006, 16:18
Hallo,

ich habe mir die im Topic besagte Kombo angeschafft. Mir gefiel das klare Klangbild im Mittel- und Hochtonbereich. Leider fehlt mir im untersten Tieftonbereich von 20-200 Hz Lautstärke, was aber auch der Frequenzverlauf in dem Beipackzettel der Boxen abzulesen war.

Nun dachte ich mir, ich könne das Stereoboxen-Set klanglich mit einem Subwoofer abrunden.
In einigen Beiträgen las ich bereits über einige Reihen- und/oder Parallelschaltungen von mehr Boxen als Anschlüsse vorhanden sind.

Geht sowas reibungslos? Der NAD schafft ja Impendanzen von 4-8 Ohm, die Audience 52 haben aber nur 4. Da müsste doch Spielraum sein, oder?

Wenn ja, welche Subwoofer würdet Ihr mir da empfehlen? Preisklasse bis 350 Euro.


An den Mod: Sorry wegen Hybrid-Topic (Kaufberatung & technische Fragen)
Amperlite
Inventar
#2 erstellt: 16. Jul 2006, 16:52
Über den Anschluss an den Verstärker brauchst du garnicht erst nachzudenken, denn du solltest dir auf jeden Fall einen aktiven Subwoofer kaufen, d.h. einen, der einen Verstärker bereits eingebaut hat.


Leider fehlt mir im untersten Tieftonbereich von 20-200 Hz Lautstärke

200 Hertz kann man bei weitem nicht als "untersten Tieftonbereich" bezeichnen (das wären eher 0 bis 40 Hz").

Auch solltest du von einem Subwoofer keinesfalls Signale über 100 Hz wiedergeben lassen, weil dieser sonst ortbar wird. Allgemein setzt man die Grenze bei 80 Hz.

Du könntest dir dieses Modell mal näher ansehen oder derzeit sogar daheim anhören, da der Versand im Moment kostenfrei ist.


[Beitrag von Amperlite am 16. Jul 2006, 16:55 bearbeitet]
Amperlite
Inventar
#3 erstellt: 16. Jul 2006, 16:57

O339 schrieb:
In einigen Beiträgen las ich bereits über einige Reihen- und/oder Parallelschaltungen von mehr Boxen als Anschlüsse vorhanden sind.

Geht sowas reibungslos? Der NAD schafft ja Impendanzen von 4-8 Ohm, die Audience 52 haben aber nur 4. Da müsste doch Spielraum sein, oder?


Auch wenn es hier nicht von Belang ist, solltest du dir diesen Thread mal durchlesen, um es künftig richtig zu verstehen.


[Beitrag von Amperlite am 16. Jul 2006, 16:59 bearbeitet]
Jazzy
Inventar
#4 erstellt: 17. Jul 2006, 16:22
Hi!
Amperlite hats ja schon auf
den Punkt gebracht.
Die Dynaudios spielen
wohl bis 55Hz,da kannst du
dann den Subwoofer bis
50Hz laufen lassen,dann
abfallen lassen.
Mit Aufstellung,Trennfrequenz
und Pegel spielen,bis alles harmoniert.
Meist stellt man den Sub zu laut ein,
nach ein paar Tagen nochmal
zurückdrehen.
Ich komme z.B. mit ca. 8Uhr-Stellung aus.
Leisehöhrer
Inventar
#5 erstellt: 17. Jul 2006, 18:25
Hi,

erwarte nicht zu viel von einem Subwoofer, schon garnicht für 350 Euro. Selbst weit teurere Subwoofer hinken im Bass ettwas hinterher was beim reinen stereomusikhören eher stört. Es kommt sehr auf die Raumakustik an wie gut das geht. Ich empfinde selbst meinen teuren ACT Subwoofer nur bei wenigen bestimmten Musikrichtungen als bereichernd.
Deswegen benutze ich ihn auch hauptsächlich als Kerzenständeruntersatz.

Gruss
Nick
Jazzy
Inventar
#6 erstellt: 18. Jul 2006, 17:30
Naja,es kommt auf
mehrere Faktoren an.
-Qualität des Subwoofers
-Qualität der Boxen
-Raumakustik
-Einstellung des Subwoofers
-Platzierung von Boxen und Sub

Stimmt alles,gibt es kein
"hinken".
O339
Neuling
#7 erstellt: 19. Jul 2006, 04:50
Danke für die Tipps.

Nun bin ich mir immernoch nciht ganz sicher, wo der Sub nun angeschlossen wird. Für Boxen hab ich ja nur 2 Anschlussmöglichkeiten, die beide belegt sind. Da der Sub aber aktiv sein wird (was mir am Anfang ganz entfiel), kommt nur noch Tape Out in Frage, denn ich seh da keinerlei andere Ausgänge hinten.
Nicht, dass ich da rumbasteln muss und der Sub hängt auf einmal am Kopfhöreranschluss.

Tape Out müsste auch theoretisch gehen, oder? Ich meine, es ist ein neutrales Ausgangssignal und ich könnte da auch andere Geräte anhängen.


[Beitrag von O339 am 19. Jul 2006, 04:51 bearbeitet]
Amperlite
Inventar
#8 erstellt: 19. Jul 2006, 07:29
Tape Out edit: geht nicht.
Du nimmst einen Y-Stecker und zweigst vom Pre-Out ab.

Oder du befreist die Satelliten völlig von tiefen Tönen (wenn sie beim laut hören schon an der Grenze sind), indem du den Subwoofer per Lautsprecherkabel verbindest und nach dem internen Filter direkt weiter zu den Boxen gehst.


[Beitrag von Amperlite am 19. Jul 2006, 15:54 bearbeitet]
Jazzy
Inventar
#9 erstellt: 19. Jul 2006, 13:10
Tapeout geht nicht,da nicht Lautstärkegeregelt.
Wenn du keinen Preout hast,dann einfach
die LS-B-Terminals nehmen und an den HiLevel-
Input des Sub anschließen.
Boxen können an den alten Anschlüssen bleiben.
O339
Neuling
#10 erstellt: 19. Jul 2006, 14:49
Also der Pre-Out ist per Gumminoppen samt Main-In geschützt, also frei zur Verfügung. In der Anleitung steht, es ist ein vom 320er beeinflusster Ausgang für andere Verstärker.
Müsste doch eigentlich OK sein, oder?

Ich denke, ich werde mir die NuBox mal zum Probehören antun, um zu kucken, ob der Mehrklang auch dem Mehrwert entspricht.


[Beitrag von O339 am 19. Jul 2006, 14:49 bearbeitet]
Leisehöhrer
Inventar
#11 erstellt: 19. Jul 2006, 17:49
Hallo,

was meinst du mit nuBox antun, welchen denn ?

Gruss
Nick
O339
Neuling
#12 erstellt: 19. Jul 2006, 20:29
Dieser hier, den mir Amperlife vorschlug.


[Beitrag von O339 am 19. Jul 2006, 20:29 bearbeitet]
Jazzy
Inventar
#13 erstellt: 20. Jul 2006, 16:30
Da brauchst du Y-Chinch-Verbinder,
damit du Preout und Main-in weiter verbinden
kannst.Der dritte Weg geht dann zum Sub.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
NAD CD-Receiver C 715 und Dynaudio Audience 52?
Julius181 am 12.12.2007  –  Letzte Antwort am 07.12.2008  –  17 Beiträge
Dynaudio Audience 52 - welcher Amp
dunglass am 28.11.2004  –  Letzte Antwort am 24.02.2009  –  4 Beiträge
Dynaudio Audience 42 + Nad 320 Bee
lucaffeman am 28.03.2006  –  Letzte Antwort am 31.03.2006  –  18 Beiträge
NAD & Dynaudio
frage am 08.02.2004  –  Letzte Antwort am 09.02.2004  –  5 Beiträge
nad +dynaudio
poliotherkes am 28.12.2004  –  Letzte Antwort am 20.02.2005  –  8 Beiträge
Dynaudio 52 .gute Entscheidung?
travis76 am 29.12.2007  –  Letzte Antwort am 01.01.2008  –  71 Beiträge
NAD 320BEE an Dynaudio Audience 122
hump am 29.06.2007  –  Letzte Antwort am 24.07.2007  –  22 Beiträge
Verstärker zu Audience 52 STP gesucht ...
-daniel- am 29.05.2004  –  Letzte Antwort am 31.05.2004  –  5 Beiträge
AE Aesprit 300/ Dynaudio Audience 52
Quo am 15.09.2005  –  Letzte Antwort am 16.09.2005  –  5 Beiträge
Passender Verstärker für Dynaudio Audience 52
Marc1234 am 21.01.2003  –  Letzte Antwort am 25.01.2003  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 70 )
  • Neuestes MitgliedTimiHendrix
  • Gesamtzahl an Themen1.344.806
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.282