Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


NAD & Dynaudio

+A -A
Autor
Beitrag
frage
Stammgast
#1 erstellt: 08. Feb 2004, 15:48
Hallo zusammen,

nachdem in nun an meinem NAD Verstärker C352 die Dynaudio Audience 52 Stp hören durfte, habe ich mich für ein Paar Lautsprecher von Dynaudio entschieden. Meine Elac harmonieren bei weitem nicht so gut mit dem NAD wie die Dynaudios. Die Entscheidung ist also zu 100% Richtung Dynaudio gefallen!

Mein Wohnzimmer hat eine Größe von ca. 19m² und ich habe mich eigentlich schon mit Kompaktlautsprechern auf entsprechenden Stands angefreundet. Nun bin ich aber am überlegen, eventuell doch ein Paar Standlautsprecher in meinem Wohnzimmer aufzustellen.

Vielleicht hat ja jemand Erfahrungen zwischen den Dynaudio 52 Stp und den entsprechenden Standlautsprechern Audience 62, 72 oder 82 gemacht. Mal abgesehen vom Preis, welche der genannten kann man am ehesten für meinen Verstärker sowie für meine Raumgröße empfehlen?

Also, was denkt Ihr darüber?

Gruß
Frank
frage
Stammgast
#2 erstellt: 09. Feb 2004, 08:30
Ich habe mich nun ein wenig durch diverse Fachzeitschriften gelesen.....

Wenn ich nach den im Test aufgeführten Klang-Kennzahlen (welcher Lautsprecher paßt zum Verstärker) gehen würde, dann dürfte ich gerade so die Audience 52 stp kaufen. Alle anderen sind angeblich nicht für den C352 geeignet.

Ich zweifle das allerdings ein klein wenig an. Ich habe am Wochenende die Stereo, Stereoplay wie auch die Audio gelesen. Zum Teil sind hier ganz schöne Unterschiede bei den verschiedenen Tests zu erkennen, hier scheint wohl jedes Testteam so seine persönlichen Favoriten zu haben.

Ich werde mich also "nur" auf mein Gehör und Eure Erfahrungen verlassen.

Ich denke mal, die Entscheidung wird zwischen der Audience 122, 82 oder 52 stp fallen.

Wünsche eine schöne Woche

Frank
starwalker
Stammgast
#3 erstellt: 09. Feb 2004, 10:11
Hallo,

letztendlich hängt die LS-Auswahl natürlich stark von Deinen Raumbedingungen ab.

Ich besitze den NAD C 352 (und den CDP C 521 BEE) und habe den Verstärker mit den Dynaudio Audience 62, 72 und 122 Probe gehört.

Die Dynaudio 72 haben sich beim Händler im Zusammenspiel mit dem NAD am besten angehört. In meinem Raum allerdings haben sie sich als etwas zu bassstark erwiesen, so dass ich die 62er genommen habe, mit denen ich absolut glücklich bin. Die 122er erreichen m.E. nicht die Klangqualität der 62er und 72er. Die Raumabbildung, die Detailtreue und das Volumen der Insrumente waren für mein Gehör schlechter. Zur 82er kann ich Dir leider Nichts sagen.

Wieso sollte denn der C 352 nicht für die Audience 62 oder 72 geeignet sein? M.E. harmoniert das hervorragend! Ich denke man sollte den Zeitschriften nicht Alles glauben!

Meine Regeln: Grundsätzlich selbst anhören und LS (Paar) ca. doppelt so teuer wie Verstärker.

Gruß Lars
Hifi-man
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 09. Feb 2004, 10:23
hallo,

welche Elac Boxen hast du denn? Denn die neue 200er reihe von Elac passt eigentlich ganz gut zu den neuen Nad Geräten.
frage
Stammgast
#5 erstellt: 09. Feb 2004, 13:47
Ich habe die Elac 204.2, dies sind auch wirklich sehr gute Lautsprecher, aber die Dynaudio klingen einfach viel wärmer. Außerdem verzeihen die Elac keine schlechte Aufnahme, schlechte CD's klingen auch wirklich sehr schlecht. Aber dafür packt sie beim Bass mächtig zu.

Als man mir die 52 stp an meinem NAD vorgeführt hatte, war das ganz anders. Wir haben die unterschiedlichsten Musikrichtungen und schlecht gebrannte CD's ausprobiert, die Dynaudio waren hier viel gnädiger. Alles klingt einfach viel wärmer, weicher einfach angenehmer.

Ich werde mir mal die Standlautsprecher im Verhältnis zu den kleinen anhören. Die Tendenz geht aber eindeutig in Richtung Standlautsprecher. Die 82 scheiden aufgrund des hohen Preises aus, also bleiben noch die 122, 72 und 62.

Das der NAD C352 nicht zu den Dynaudio Standlautsprechern passt, das glaube ich auch nicht. Aber wenn ich mal so die Tests der Fachzeitschriften vergleiche, ist dem so.....

Es scheint sich hier genauso wie bei den renomierten Auto Zeitschriften zu verhalten, dort gewinnt leider auch nicht immer das bessere Auto.

Also vergesse ich es einfach und verlasse mich nur auf mein Gehör.

@starwalker

Dein Bericht finde ich sehr interessant, werde ich mit in meine Überlegungen einbeziehen.

Gruß
Frank
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dynaudio + NAD
3Cyb3r am 05.11.2011  –  Letzte Antwort am 05.11.2011  –  8 Beiträge
nad +dynaudio
poliotherkes am 28.12.2004  –  Letzte Antwort am 20.02.2005  –  8 Beiträge
Welche Dynaudio????
JensR am 29.10.2003  –  Letzte Antwort am 31.10.2003  –  6 Beiträge
Verstärker für Dynaudio Audience 82
Analog-Fetischist am 18.01.2015  –  Letzte Antwort am 01.02.2015  –  52 Beiträge
NAD 320BEE an Dynaudio Audience 122
hump am 29.06.2007  –  Letzte Antwort am 24.07.2007  –  22 Beiträge
Subwoofer in Reihe zu NAD 320 & DynAudio Audience 52?
O339 am 16.07.2006  –  Letzte Antwort am 20.07.2006  –  13 Beiträge
Integration Dynaudio Xeo
seeethi am 19.04.2016  –  Letzte Antwort am 21.04.2016  –  2 Beiträge
NAD 315BEE an Dynaudio Audience 40 oder KEF IQ7se
fliegevogel am 13.04.2010  –  Letzte Antwort am 13.04.2010  –  7 Beiträge
Dynaudio Audience 42 + Nad 320 Bee
lucaffeman am 28.03.2006  –  Letzte Antwort am 31.03.2006  –  18 Beiträge
NAD CD-Receiver C 715 und Dynaudio Audience 52?
Julius181 am 12.12.2007  –  Letzte Antwort am 07.12.2008  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 113 )
  • Neuestes MitgliedUlrichG59
  • Gesamtzahl an Themen1.345.149
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.146