Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


CD Player mit hochwertigem regelbaren Ausgang?

+A -A
Autor
Beitrag
GuenniAtBackes
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 04. Aug 2006, 09:45
gibt es highendige CDPs mit ebensolchen Hochwertigen regelbaren Ausgängen?

Grund meiner Frage ist:
Ich höre ausschliesslich nur noch von CD.
Da ich Aktivboxen mein Eigen nenne wäre es für mich ideal, wenn es solche Geräte gäbe.

Habt ihr Empfehlungen für mich

Danke
klimbo
Inventar
#2 erstellt: 04. Aug 2006, 14:42
Hallo.

Ja, ich hatte bis vor kurzem das gleiche Problem, allerdings mit separater Endstufe an Passivlautsprechern statt deiner Aktivlautsprecher.
Ich habe mir damals einen neuwertigen Yamaha CDX-993 ersteigert (besitzt ein hochwertiges Alps-Poti) und diesen per regelbarem Ausgang direkt an meine Endstufe angeschlossen. Der Player ist überaus gut verarbeitet und bietet tollen Klang. Leider wird er nicht mehr produziert, man findet ihn aber noch recht häufig bei Ebay. Desweiteren sind die hochwertigen Sony-Player der ES-Serie zu empfehlen. Diese werden allerdings auch nicht mehr hergestellt. Von den derzeit angebotenen Neugeräten ist mir keins bekannt, das man direkt an eine Endstufe hängen könnte.

Gruss Klemens
Jörg-Peter
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 04. Aug 2006, 14:47
Habe ich auch mal ausprobiert. Es bringt aber nichts. Wenn Du denn Klang verbessern willst kauf Dir lieber einen externe D/A -Wandler.
klimbo
Inventar
#4 erstellt: 04. Aug 2006, 15:57
Hallo.

@Jörg-Peter: Das stimmt schon, ein deutlicher klanglicher Zugewinn ist durch diese Maßnahme nicht zu erwarten.
Aber ich glaube 'GuenniAtBackes' möchte einfach eine Vorstufe einsparen und dabei klangliche Einbußen vermeiden. Wenn er sowieso nur CD hört ist dieser Schritt sinnvoll.

Klemens
Dirksolo
Stammgast
#5 erstellt: 04. Aug 2006, 16:42
Hi,
der Shanling SCD-T200 Tube SACD CD und der T100 CD glaube ich auch.
Dirk
GuenniAtBackes
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 04. Aug 2006, 19:56
genau Klimbo

der Bryston ist zwar ein Spitzengerät, aber da ich immer noch auf der Suche nach einem CDP bin, könnte man das Geld was man für den Preamp bekommt in die Qualität vom CDP schmeißen.

400 bis 500 Euro sollte der schon noch bringen (mindestens) Wenn der Cayin CDT 17A sowas hätte wüsste ich schon was ich mache.
pioneeer
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 05. Aug 2006, 19:20
Shanling CD-T80, klasse Player mit regelbarem RCA Ausgang über FB, ich glaube bis 2,5V. Hab ihn auch direkt an der Endstufe angeschlossen.
Gruß Pioneeer


[Beitrag von pioneeer am 05. Aug 2006, 19:21 bearbeitet]
Jörg-Peter
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 07. Aug 2006, 07:40
Hallo!

Ist mir schon klar das er die Vorstufe sparen möchte, klanglich ist es aber von Nachteil! Ich habe es mit einem Denon CP-Player ausprobiert, der Klang bleibt auf der Strecke!

Gruß

J-P
dexxtrose
Stammgast
#9 erstellt: 07. Aug 2006, 09:55
Der Wadia 302 wäre geeignet, dürfte aber die falsche Preisklasse sein, oder?
klimbo
Inventar
#10 erstellt: 07. Aug 2006, 13:08
Hallo.

Jörg-Peter schrieb:
Ist mir schon klar das er die Vorstufe sparen möchte, klanglich ist es aber von Nachteil! Ich habe es mit einem Denon CP-Player ausprobiert, der Klang bleibt auf der Strecke!

Das ist interessant, wie hat sich die Klangverschlechterung ausgewirkt?
Ich hatte den umgekehrten Effekt: nach dem direkten Anschluß des Yamaha CDP-993 an die Endstufe klang es wesentlich luftiger und detailreicher als vorher. Ich muß allerdings dazusagen, dass es sich bei der Vorstufe um einen AV-Receiver (Harman Kardon AVR-430) handelte, der keinesfalls mit einer hochwertigen Vorstufe mithalten kann.

Meine persönlichen Erfahrungen zum Thema 'Direktanschluß CD-Endstufe' habe ich bereits hier schon mal gepostet:
http://www.hifi-foru...um_id=100&thread=487

Gruss Klemens
Jörg-Peter
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 07. Aug 2006, 13:42
Hi!

Mag sein, daß das an meiner Konfiguration liegt. Der Vestärker war nicht ganz billig (NP ca. 4.000 DM), man hat ja auch absolut keine Klangreglung, außerdem habe ich beim Vorstärker noch einen Schutz gegen Infraschall drin. Bei mir ist der Klang zumindest schlechter, außerdem könnte ich die Lautstärke nicht mehr gescheit regeln da ich ja noch den externen Wandler in Betrieb habe und mein CD-Player die Lautstärke nicht auf digitaler Ebene verändern kann (muß er auch nicht). Ich müßte die Lautstärke pro Kanal regeln und die Endstufe würde dann nicht mehr im optimalen Arbeitsbereich arbeiten.

J-P
Das.Froeschle
Inventar
#12 erstellt: 08. Aug 2006, 16:39

GuenniAtBackes schrieb:
gibt es highendige CDPs mit ebensolchen Hochwertigen regelbaren Ausgängen?


Die aktuellen CD-Player von Accuphase (z.B. DP-67) haben einen hochwertigen, regelbaren Ausgang;
Du kannst sogar 2 Digitalquellen 'dranschalten.
Das wäre schon ein schöner VV für Deine Aktivboxen.

nur der Preis... EUR 5600.-

Da ist ein ext. VV + DAC + CD Player billiger zu haben

HTH
Jörg-Peter
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 09. Aug 2006, 07:01
Hallo!

Mein CD-Player hat auch eine regelbaren Ausgang, das funktioniert bei meinem aber nur analog. Meine Vorstufe hat auch kein Motorpoti, ich muß die Lautstärke manuell regeln. Das stört mich aber nicht!

Gruß

J-P
pragmatiker
Administrator
#14 erstellt: 09. Aug 2006, 07:26
Wenn's nicht unbedingt teuer sein muß: Yamaha CDX-596. Das Gerät ist hochwertig verarbeitet, hat sehr ordentliche technische Daten, liefert ausreichend Ausgangspegel in einen niederohmigen Ausgang (und kann damit auch höherkapazitive Kabel treiben) und ist lokal und per Fernbedienung lautstärkesteuerbar. Das Gerät merkt sich die Lautstärkeeinstellung auch im ausgeschalteten Zustand. Hier stehen zwei dieser Geräte - eines davon treibt eine Röhrenendstufe direkt an - und das Resultat kann ich nur als sehr, sehr akzeptabel bezeichnen. Ach ja, ich habe pro Gerät etwa EUR 200,-- bezahlt....

Grüße

Herbert
Jörg-Peter
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 09. Aug 2006, 07:31
Dein Yamaha kann sich zwar die Lautstärke merken, mein Denon klingt dafür besser. Der Klang ist mir persönlich wichtiger!
pragmatiker
Administrator
#16 erstellt: 09. Aug 2006, 08:07

Jörg-Peter schrieb:
Dein Yamaha kann sich zwar die Lautstärke merken, mein Denon klingt dafür besser. Der Klang ist mir persönlich wichtiger!


Völlig richtig, nur ist Klangempfinden eine subjektive Angelegenheit. Wenn Du beide Player gehört hast und Dir der Denon besser gefällt, fein. Auch mir ist Klang persönlich das wichtigste Einzelkriterium, jedoch: Ich hab' Deinen Denon noch nicht gehört, hab' den Yamaha hier aber unter identischen Hörbedingungen mit anderen, "normalen" CD-Playern verglichen - und da schnitt er gar nicht schlecht ab. Unbestritten ist selbstverständlich auch, daß es sicher bessere Player gibt - nur sollte man den Grad der noch möglichen Verbesserung immer in's Verhältnis zum finanziellen Aufwand setzen - und auch hier schneidet der Yamaha gar nicht schlecht ab. Aber, wie gesagt, es ist alles eine Sache des subjektiven Hörempfindens.

Grüße

Herbert
Jörg-Peter
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 09. Aug 2006, 11:11
Da gebe ich Dir völlig Recht!

Ich hatte übrigens vorher einen kleineren Denon (1500), der war im Klang meinen jetzigen auch noch unterlegen, er war aber auch 500 DM billiger und das muß man natürlich auch berücksichtigen. Ich finde jede Marke hat so seine Schwerpunkte, die Denon Verstärker finde ich persönlich nicht so berauschend. Es ist aber zu einem gewissen Grad auch Geschmackssache!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
CD-Player mit regelbarem symmetrischen Ausgang gesucht
Tornado am 23.07.2003  –  Letzte Antwort am 23.07.2003  –  2 Beiträge
Universeller Disc Player mit hochwertigem Analogausgang gesucht
Ecki321 am 07.02.2014  –  Letzte Antwort am 16.02.2014  –  2 Beiträge
CD-Player mit Koaxial-Ausgang?
eskimo am 27.09.2003  –  Letzte Antwort am 28.09.2003  –  3 Beiträge
CD-Player mit regelbarem Ausgang
casalbosetti am 25.08.2004  –  Letzte Antwort am 25.08.2004  –  4 Beiträge
cd player mit digitalem coaxial ausgang
ben05 am 04.07.2008  –  Letzte Antwort am 05.07.2008  –  5 Beiträge
CD-Player mit regelbarem XLR-Ausgang
AB973 am 27.12.2008  –  Letzte Antwort am 31.12.2008  –  6 Beiträge
CD-Player mit gutem analogen Ausgang gesucht
Joe_M. am 08.07.2009  –  Letzte Antwort am 14.07.2009  –  15 Beiträge
Verstärker mit cd player und SUB ausgang
Johe97 am 02.11.2014  –  Letzte Antwort am 03.11.2014  –  10 Beiträge
CD Player mit hochwertigem D/A, USB und Digitalschnittstellen gesucht max. 1000 ?
Metis am 02.02.2016  –  Letzte Antwort am 05.02.2016  –  19 Beiträge
Guter CD-Spieler mit regelbaren Kopfhörerausgang
Pit0303 am 07.10.2010  –  Letzte Antwort am 08.10.2010  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Harman-Kardon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 132 )
  • Neuestes Mitgliedn_axel
  • Gesamtzahl an Themen1.345.489
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.448