Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Verstärker mit regelbaren Pre Out

+A -A
Autor
Beitrag
heath
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 31. Dez 2009, 22:03
Hallo Boardgemeinde,

derweil bin ich auf der suche nach einem Verstärker, der hinzu einen Cinchausgang hat. Ich würde ganz gerne das Audiosignal, dass normal an die Lautsprecher geht, auch über einen Cinchausgang abnehmen können. Auch sollte der Ausgang mit der Lautstärkeregelung regulierbar sein.
Aber es ist ganz wichtig, dass KEIN Tuner integriert ist.
Ich hatte auch vorgesehen etwas gebrauchtes zu kaufen. Also sind auch altere Modelle willkommen.

Wenn es dies nicht gibt:
Gibt es eine möglichkeit zwei Audiosignale zusammenzuführen, ohne sich direkt einen Mixer oder sonstiges Kaufen zu müssen.

guten rutsch!

cheers!

EDIT:
Kann es sein, dass ich einen Vorverstärker benötige?


[Beitrag von heath am 31. Dez 2009, 22:26 bearbeitet]
Apalone
Inventar
#2 erstellt: 31. Dez 2009, 22:47
gleichzeitig an Endstufen und regelbaren Cinchausgang (= Pre-out) geht mE nicht.

VV würde gehen: Preout mit Y-Kabel doppeln, ein Zweig an PAmp, einer zur beliebigen Verwendung.

Ein Mixer, der zwei Signale zusammenführt, kostet in befriedigender bis guter Qualität 29,- ... (Phonic AM 120)
heath
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 31. Dez 2009, 23:22
Hmm, naja.
Drück ich mich mal anders aus.

Ich möchte mehrere Signale zusammenführen und anschliessend an eine Anlage mit einem Cincheingang senden.
Jedoch wäre ein System gut, das sich optisch zu den anderen hifi Komponenten fügt.
Apalone
Inventar
#4 erstellt: 31. Dez 2009, 23:27

heath schrieb:
Ich möchte mehrere Signale zusammenführen und anschliessend an eine Anlage mit einem Cincheingang senden.Jedoch wäre ein System gut, das sich optisch zu den anderen hifi Komponenten fügt.


Dann kommst du mit der angefragten Konstellation sowieso nicht weiter.
Dann benötigst du sowieso ein Mischpult.

Optische Nähe zu HiFi-Komponenten kannst du dann natürlich annähernd vergessen. Es gibt ein paar Racklösungen, sprich nicht das "klassische" horizontale Mischpultdesign.
Rainer_B.
Inventar
#5 erstellt: 31. Dez 2009, 23:41
Verstärker mit zusätzlichem Preout gibt es doch genug. NAD hat da genug im Programm und auch die Rotel können sowas. Das sind nicht die einzigen Teile mit diesem Feature. Der neue grosse NAD 375 Vollverstärker hat sogar einen Preout der sich in der Lautstärke anpassen läßt.

Rainer
Apalone
Inventar
#6 erstellt: 31. Dez 2009, 23:52

Rainer_B. schrieb:
Verstärker mit zusätzlichem Preout gibt es doch genug. NAD hat da genug im Programm und auch die Rotel können sowas. Das sind nicht die einzigen Teile mit diesem Feature. Der neue grosse NAD 375 Vollverstärker hat sogar einen Preout der sich in der Lautstärke anpassen läßt.


Ja, aber bei den meisten sind die Pre-outs nur nutzbar, wenn der Verstärker aufgetrennt wird - und dann sind nicht parallel die Endstufen nutzbar.

Und diese Signale dann "irgendwie" auf einen Eingang zusammenmischen geht sowieso nicht.
heath
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 01. Jan 2010, 00:16
Hmm der NAD wäre ganz schön gewesen, aber soviel Geld möchte ich nun auch wieder nicht ausgeben.
Ich suche derweil eine relativ günstige Lösung, um Geld für Verstärker und Lautsprecher sparen zu können.

Wie sieht es nun mit einem Mixer aus?
Gibt es auch welche die 6 Stereo Eingänge verwalten können?


gutes neues Jahr!
Apalone
Inventar
#8 erstellt: 01. Jan 2010, 00:39

heath schrieb:
Wie sieht es nun mit einem Mixer aus?
Gibt es auch welche die 6 Stereo Eingänge verwalten können?


Was willst du denn überhaupt? Nur Geld sparen? Ein anständiger Mixer mit 6 Stereoeingängen ist genauso teuer wie ein Verstärker!

Mal bei Musicstore u Thomann schauen.
heath
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 01. Jan 2010, 00:45
Boxen benötige ich auch. Und die sind teuer.

Leider kann ich im besten PA Store, kein Mixer mit mehr als 4 Stereoeingängen finden.
_ES_
Administrator
#10 erstellt: 01. Jan 2010, 00:46
Guck mal bei Monacor...

Und frohes neues Jahr !
rebel4life
Inventar
#11 erstellt: 01. Jan 2010, 00:56
NAD C325BEE.


MFG Johannes
heath
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 01. Jan 2010, 01:33
http://cgi.ebay.de/Y...?hash=item4a9d5266ee

Nun was ist damit.
Lässt sich der PreOut dort auch Regeln?


[Beitrag von heath am 01. Jan 2010, 01:49 bearbeitet]
_ES_
Administrator
#13 erstellt: 01. Jan 2010, 01:50
Ja.
RobN
Inventar
#14 erstellt: 01. Jan 2010, 02:20
Der Yamaha ist aber auch wieder "nur" komplett auftrennbar, du müsstest also mit Y-Adapter arbeiten um das Signal auch noch zu den Endstufen zu bekommen. Oder ist das egal?

Mit reinem, parallel ohne Adapter nutzbarem Pre-Out fielen mir spontan noch Denon PMA-700AE bzw. 710AE ein, die sind auch nicht so allzu teuer.
rebel4life
Inventar
#15 erstellt: 01. Jan 2010, 02:33
NAD C326BEE.

Aber man kann auch einfach per Y Kabel sich nen weiteren Anschluss verschaffen, ist ja kein Problem.

MFG Johannes
Rainer_B.
Inventar
#16 erstellt: 01. Jan 2010, 07:14
Die komplette Rotelserie hat ebenfalls einen echten Preout. Also ab dem älteren RA-01 bis zum aktuellen RA 1520.

Der NAD 375 hat sogar beides. Eine auftrennbare Vor-/Endstufe und dazu noch einen regelbaren (vorregelbaren) Preout.
Bei Marantz fängt es beim PM 7003 mit den Preouts an.

Rainer
Apalone
Inventar
#17 erstellt: 01. Jan 2010, 12:33

heath schrieb:
Boxen benötige ich auch. Und die sind teuer.

Leider kann ich im besten PA Store, kein Mixer mit mehr als 4 Stereoeingängen finden.


Einen Stereoeingang kann man auch mit zwei Monoeingängen realisieren...
heath
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 01. Jan 2010, 13:35
Gut der Yamaha A 570 ist meiner Meinung nach gut.
Ich darf dann nun so verstehen, dass der regelbare PreOut bei dem Yamaha für einen Equalizer ist.

Stimmt es auch, dass sich der Lautstärkerregler und der Eingangskanalregler drehen, wenn man via Fernbedienung etwas ändert?

(Ja, ich weiss, ich bin ein schwieriger Fall.)
Rainer_B.
Inventar
#19 erstellt: 01. Jan 2010, 13:49
Beim A570 ist definitiv ein Motorpoti eingebaut (wie auch bei vielen anderen Geräten bis zum aktuellen A-S2000). Der Eingangswahlschalter wird auch per Motor gedreht und da liegt auch ein bekannter schwachpunkt dieser Modellreihe. Der Schalter kann mit der Zeit eine Kontaktschwäche aufweisen und dann ist es am besten diesen gegen einen mit Goldkontakten (in späteren Serien der Standard) auszutauschen. Kann aber dann bis zu 150,- EUR kosten.

Rainer
heath
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 01. Jan 2010, 15:20
Hmm, klingt dann schon nicht mehr so gut.
Bestände die möglichkeit, dass jemand mehrere (ältere) Geräte aufzählt, die einen regelbaren PreOut besitzen?
Apalone
Inventar
#21 erstellt: 01. Jan 2010, 15:28
wobei ich auch noch nicht wirklich verstanden habe, was du vorhast. Beschreib das doch mal bitte genau.
heath
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 01. Jan 2010, 15:53
Gerne.

Also ich habe einige Hifi Komponenten, jedoch nur ein 2.1 Soundsystem, welches über cinch läuft.
Derweil benutze ich meinen DJ Mixer, um die Signale zusammenzuführen. Jedoch habe ich jetzt alle Eingänge des Mixers voll und habe nun vor mir auch 2 Pioneer CDJs zu holen. Was zufolge hat, dass ich 2 Eingänge mehr haben müsste.

Um alle Signale; Tuner, 2 Hifi CD Player, Mixer und Kassettendeck zusammenzuführen, benötige ich etwas neues. Einen Mixer möchte ich nur ungern haben. Vorverstärker/Vorstufen sind einfach zu teuer. Darum bin ich auf der Suche nach Verstärkern mit PreOut, um in ferner Zeit auch passive Lautsprecher anschließen zu können.

Nun möchte ich von euch ein paar Modelle genannt haben.
Da ich eine Budgetgrenze von max! 250 Euro habe, habe ich vor etwas gebrauchtes zu nehmen.

Schon genannt wurde von mir der Yamaha AX 570. Jedoch soll bei dem Gerät wie oben geschrieben, der Eingangswahlschalter nicht besonders fein sein und mit der Zeit den Geist aufgeben. Und der Austausch scheint auch nicht besonders gut für den Geldbeutel sein.
Apalone
Inventar
#23 erstellt: 01. Jan 2010, 16:14

heath schrieb:
um die Signale zusammenzuführen.


Aha. Du willst nicht mischen sondern nur umschalten. Du brauchst keinen Mischer sondern lediglich einen Umschalter.
Such mal nach Cinch-Umschalter,Quellen-Umschalter o.ä.

Aktiv geht auch:
Suchwort Aktiv-splitter (zB Behringer MX 882 oder Thomann ??)

PS: Wenn man ein paar Quellen mehr hat, braucht man irgendwann ein vernünftiges Regiepult...
heath
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 01. Jan 2010, 16:19
Jupp, zwischen Signalen umschalten.
Aber am liebsten hätte ich etwas, das sich anderen Hifi Komponenten optisch anpasst.
_ES_
Administrator
#25 erstellt: 01. Jan 2010, 16:22
Für max 250 Euro sollte man aber schon einen guten gebrauchten Amp mit Pre-Out bekommen, dessen Eingänge z.b. mit Relais geschaltet werden.
Das Potis Verschleissteile sind, ist bekannt und ein eher allgemeines "Problem", wenn es denn eins ist.

Edit :

Ein Shanling A 100 gebraucht wäre was.

Elektrisches Poti, also kein Verschleiss mehr und Eingänge via Relais geschaltet- auch recht verschleissarm.
Und obendrein hat er den Pre-Out extra, d.h. er ist davon unabhängig.
Desweiteren wäre ein TEAC A1 zu empfehlen, dessen Pre-Out funktioniert genauso.


[Beitrag von _ES_ am 01. Jan 2010, 16:50 bearbeitet]
heath
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 01. Jan 2010, 17:22
Bin nun auch auf den Yamaha DSP A 592aufmerksam geworden.
Ist dort der Cinch MainOutput meinen Anforderungen entsprechend?


Die anderen beiden sind auch interessant. Ich werde den Gebrauchtmarkt mal im Auge behalten.
Rainer_B.
Inventar
#27 erstellt: 01. Jan 2010, 17:32
Der hat einen vollwertigen Preout eingebaut, aber als Surroundgerät ist er einem AX-570 oder ähnlichen Geräten unterlegen.

Rainer
heath
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 01. Jan 2010, 17:34
Wie viel schlechter wird die Qualtität sein, denn aufgrund meiner großen Videosignalquellenproblemen kommt mir solch ein Gerät gerade recht.
_ES_
Administrator
#29 erstellt: 01. Jan 2010, 18:08
Kaum schlechter, sei da ohne Sorge.
Rainer_B.
Inventar
#30 erstellt: 01. Jan 2010, 18:11
Warum war der Thread eigentlich kurz zu? Meine Antwort wurde geschluckt. Als Videoumschalter ist der Yamaha nicht unbedingt optimal. Keine Signalwandlung, nur FBAS und S-Video Anschlüsse.

Klanglich schätze ich das Teil mehr auf das Niveau eines 300,- DM Gerätes. Ein Stereogerät bringt da immer noch mehr.

Rainer
_ES_
Administrator
#31 erstellt: 01. Jan 2010, 18:17
Hier war nichts zu, der Thread wurde in die Kaufberatung vorhin verschoben.

Die Sache mit dem Klang sollten wir lieber aussen vor lassen, da nicht hilfreich und eher subjektiver Art.

Danke.
Rainer_B.
Inventar
#32 erstellt: 01. Jan 2010, 19:03
Dann habe ich die Antwort gerade in dem Augenblick geschrieben und die Software hat mir einen falschen Grund genannt, oder auch den richtigen, da der eigentliche Weg ja geschlossen wurde.

Rainer
heath
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 01. Jan 2010, 19:55
So wie es derweil steht ist der Yamaha AX 550 mein Favorit, da ich leider keine weiteren ausweichmöglichkeiten bekommen habe.

Wie ist es dort mit dem Eingangssingnalregler, was soll ich tun wenn dieser Defekt ist? Das Gerät in die nächste gute Hifi Reparatur karren? Gibt es überhaupt noch ein geeignets Ersatzteil für diesen?
heath
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 02. Jan 2010, 20:35
*push*
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker mit Pre-out und Pre-in
momo-auch am 10.07.2008  –  Letzte Antwort am 19.07.2008  –  8 Beiträge
Günstiger Verstärker mit Pre Out?
kahunaburger am 25.05.2008  –  Letzte Antwort am 27.05.2008  –  7 Beiträge
Vorverstärker/Verstärker mit Pre-Out
phx92 am 29.11.2014  –  Letzte Antwort am 29.11.2014  –  4 Beiträge
AV-Verstärker Pre-Out-Qualität
alloy am 26.11.2003  –  Letzte Antwort am 28.01.2004  –  21 Beiträge
günstiger Verstärker mit Pre-Out oder Vorverstärker
bithnik84 am 28.02.2015  –  Letzte Antwort am 28.02.2015  –  5 Beiträge
Verstärker mit Pre Out für Diamond 9.5
DerUnbenannte am 21.12.2010  –  Letzte Antwort am 23.12.2010  –  5 Beiträge
Stereo Verstärker um 100 ? mit Pre-Out ?
Sittaaa am 03.12.2013  –  Letzte Antwort am 05.12.2013  –  9 Beiträge
Günstiger Verstärker mit Pre-Out?
Mario_BS am 25.07.2005  –  Letzte Antwort am 27.07.2005  –  8 Beiträge
D/A Wandler mit regelbaren Line-Out
TShifi am 17.01.2010  –  Letzte Antwort am 18.01.2010  –  21 Beiträge
Neuer Receiver/Verstärker mit Main in und Pre out
Owned am 25.07.2011  –  Letzte Antwort am 27.07.2011  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2009
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Rotel
  • Marantz
  • Denon
  • Advance Acoustic
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 127 )
  • Neuestes Mitgliedexxi13
  • Gesamtzahl an Themen1.346.040
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.797