Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


D/A Wandler mit regelbaren Line-Out

+A -A
Autor
Beitrag
TShifi
Stammgast
#1 erstellt: 17. Jan 2010, 19:39
Hallo,

ich suche einen guten D/A Wandler mit einem regelbaren Line-Out Pegel. Am besten wäre noch eine FB dazu.

Er sollte mindestens 2 Digitaleingänge haben und einer müsste ein optischer sein.

Gibt es so etwas?

Es können gerne Tipps für neue, aber auch gebrauchte Geräte gegeben werden.

Danke.

CarstenO
Inventar
#2 erstellt: 17. Jan 2010, 19:43
Ohne Fernbedienung, der Rest passt:

Beresford TC 7510 (2 x optisch, 2 x koaxial) oder TC 7520 (1 x USB bis 48 kHz, 1 x optisch, 2 x koaxial)
TShifi
Stammgast
#3 erstellt: 17. Jan 2010, 19:56

CarstenO schrieb:
Ohne Fernbedienung, der Rest passt:

Beresford TC 7510 (2 x optisch, 2 x koaxial) oder TC 7520 (1 x USB bis 48 kHz, 1 x optisch, 2 x koaxial)



Danke für den Tipp. Aber den kenne ich schon.

Allerdings überzeugt der mich nicht ganz was Aufbau und Wertigkeit betrifft.

Erik030474
Inventar
#4 erstellt: 17. Jan 2010, 19:56
Wenn der Preis egal ist, dann guck mal nach dem

Benchmark DAC1 PRE HDR z. B. bei www.thomann.de oder www.musicstore.de

Wenn du den gebraucht findest: Ich will auch einen haben
TShifi
Stammgast
#5 erstellt: 17. Jan 2010, 19:59

Erik030474 schrieb:
Wenn der Preis egal ist, dann guck mal nach dem

Benchmark DAC1 PRE HDR z. B. bei www.thomann.de oder www.musicstore.de

Wenn du den gebraucht findest: Ich will auch einen haben :D


Ich weis ich bin schwierig, aber den kenne ich auch schon.

Sicher ein gutes Gerät, aber optisch .

Ich hatte eigentlich auf ein paar Tipps gehofft abseits der allerseits "bekannten" Geräte.

GlennFresh
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 17. Jan 2010, 20:02
Hi

Dann wird es deutlich teurer!

Den Benchmark DAC 1, gibt es in verschiedenen Ausführungen!

Saludos
CarstenO
Inventar
#7 erstellt: 17. Jan 2010, 20:04

TShifi schrieb:

CarstenO schrieb:
Ohne Fernbedienung, der Rest passt:

Beresford TC 7510 (2 x optisch, 2 x koaxial) oder TC 7520 (1 x USB bis 48 kHz, 1 x optisch, 2 x koaxial)



Danke für den Tipp. Aber den kenne ich schon.

Allerdings überzeugt der mich nicht ganz was Aufbau und Wertigkeit betrifft.

:prost


Ich habe beide Modelle hier stehen und kann die Zweifel nicht nachvollziehen. Die Fernbedienung fehlt mir aber schon ...
TShifi
Stammgast
#8 erstellt: 17. Jan 2010, 20:07

GlennFresh schrieb:
Hi

Dann wird es deutlich teurer!

Den Benchmark DAC 1, gibt es in verschiedenen Ausführungen!

Saludos


Ich weis, aber die Gehäuse sehen doch alle gleich, wie Studiotechnik, aus.

Oder gibt es da einen den ich noch nicht kenne?

Zumindest auf der Hompage habe ich keinen gefunden.

Das.Froeschle
Inventar
#9 erstellt: 17. Jan 2010, 20:09
Vielleicht paßt auch der Lavry DA 11 in Dein Beuteschema.
4 Digitaleingänge, FB - allerdings XLR Ausgänge
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 17. Jan 2010, 20:16
Vielleicht solltest Du dann mal einen Vorverstärker oder Vollverstärker mit integriertem DAC in Betracht ziehen!

Advance Acoustic
Hifi Akademie
XTZ
Harman Kardon
Onkyo
usw.

TShifi
Stammgast
#11 erstellt: 17. Jan 2010, 20:18

Das.Froeschle schrieb:
Vielleicht paßt auch der Lavry DA 11 in Dein Beuteschema.
4 Digitaleingänge, FB - allerdings XLR Ausgänge


Habe den Link mal kurz überflogen.

Sieht gut aus. Schlichtes wertiges Design und FB. Den werde ich mir mal genauer ansehen. Und für die XLR Ausgänge gäbe es ja Adapterkabel.

Hat jemand klanglich mit dem Gerät Erfahrung?

TShifi
Stammgast
#12 erstellt: 17. Jan 2010, 20:19

GlennFresh schrieb:
Vielleicht solltest Du dann mal einen Vorverstärker oder Vollverstärker mit integriertem DAC in Betracht ziehen!

Advance Acoustic
Hifi Akademie
XTZ
Harman Kardon
Onkyo
usw.

:prost


Danke für den Tipp, aber am Verstärker wird sich bei mir deffinitiv nichts mehr ändern.

fredman
Stammgast
#13 erstellt: 17. Jan 2010, 20:25
Von C.E.C. gibt es da die verschidenen Versionen von DX51 und DX71, allerdings nur noch gebraucht. Ob die neueste Ausgabe von C.E.C. deine Anforderungen erfüllt weiß ich nicht.

Ich habe den DX71 MK?. Der hat fixe und variable Ausgänge in Cinch und XLR, digitale Eingänge optisch, Cinch, XLR und die hauseigene 9-polige zur Verbindung mit dem TL51, den ich auch habe. Soll heißen, ich benutze den DX51 nur als DAC, kann dir über die Qualität als Vorverstärker also keine Aussage machen. Fernbedienung gehört auch dazu und der Kopfhörerausgang soll auch nicht der schlechteste sein.

Edit:
Ich habe gerade gesehen, dass mein DAC aus der DX71-Serie ist. Daher beziehen sich die Angaben natürlich auch auf diese. Das Laufwerk ist aus 51-Serie.


[Beitrag von fredman am 18. Jan 2010, 13:55 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 17. Jan 2010, 21:04

TShifi schrieb:

GlennFresh schrieb:
Vielleicht solltest Du dann mal einen Vorverstärker oder Vollverstärker mit integriertem DAC in Betracht ziehen!

Advance Acoustic
Hifi Akademie
XTZ
Harman Kardon
Onkyo
usw.

:prost


Danke für den Tipp, aber am Verstärker wird sich bei mir deffinitiv nichts mehr ändern.

:*


Der Hifi-Akademie DAC setzt kein Verstärkerwechsel vorraus und ist ein hochwertiges deutsches Produkt!

http://hifiakademie....5LjE1OC4xMjQuMjU1fCA

TShifi
Stammgast
#15 erstellt: 17. Jan 2010, 21:58

GlennFresh schrieb:

TShifi schrieb:

GlennFresh schrieb:
Vielleicht solltest Du dann mal einen Vorverstärker oder Vollverstärker mit integriertem DAC in Betracht ziehen!

Advance Acoustic
Hifi Akademie
XTZ
Harman Kardon
Onkyo
usw.

:prost


Danke für den Tipp, aber am Verstärker wird sich bei mir deffinitiv nichts mehr ändern.

:*


Der Hifi-Akademie DAC setzt kein Verstärkerwechsel vorraus und ist ein hochwertiges deutsches Produkt!

http://hifiakademie....5LjE1OC4xMjQuMjU1fCA

:prost


Sehr interessant!

Hat dazu jemand Klangerfahrungen?

Gelscht
Gelöscht
#16 erstellt: 17. Jan 2010, 22:06

TShifi schrieb:
Ich hatte eigentlich auf ein paar Tipps gehofft abseits der allerseits "bekannten" Geräte.


http://www.gracedesign.com/products/m904/m904.htm

Grace m904. Auch schon "bekannt"?

Gruß

Thomas
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 17. Jan 2010, 22:29

TShifi schrieb:

Sehr interessant!

Hat dazu jemand Klangerfahrungen?




Hubert Reith der Entwickler tummelt sich auch hier im Forum, schick ne Mail mit Deinen Fragen und er beantwortet persönlich.

Das sind die Ergebnisse der SuFu:
http://www.hifi-foru...rch%2526g%253D1#1284

TShifi
Stammgast
#18 erstellt: 17. Jan 2010, 23:56

GlennFresh schrieb:

TShifi schrieb:

Sehr interessant!

Hat dazu jemand Klangerfahrungen?




Hubert Reith der Entwickler tummelt sich auch hier im Forum, schick ne Mail mit Deinen Fragen und er beantwortet persönlich.


:prost


Eigentlich sind mir Klangerfahrungen von Nutzern lieber.


Das sind die Ergebnisse der SuFu:
http://www.hifi-foru...rch%2526g%253D1#1284
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 18. Jan 2010, 00:01

TShifi schrieb:



Das sind die Ergebnisse der SuFu:
http://www.hifi-foru...rch%2526g%253D1#1284




Was verstehst Du daran nicht?

Das sind alles Threads im Hifi Forum, die Hifi-Akademie Produkte betreffen.
Hier wirst Du sicherlich fündig, wenn Erfahrungen von Nutzern gefragt sind!

Ich habe noch kein Produkt von HA, bin aber am Vorverstärker sehr intressiert, mir gefällt das Konzept außerordentlich gut!



[Beitrag von GlennFresh am 18. Jan 2010, 00:03 bearbeitet]
TShifi
Stammgast
#20 erstellt: 18. Jan 2010, 00:28

GlennFresh schrieb:

TShifi schrieb:



Das sind die Ergebnisse der SuFu:
http://www.hifi-foru...rch%2526g%253D1#1284




Was verstehst Du daran nicht?

Das sind alles Threads im Hifi Forum, die Hifi-Akademie Produkte betreffen.
Hier wirst Du sicherlich fündig, wenn Erfahrungen von Nutzern gefragt sind!

Ich habe noch kein Produkt von HA, bin aber am Vorverstärker sehr intressiert, mir gefällt das Konzept außerordentlich gut!

:prost


Schon klar. Aber da ist doch kein Wandler dabei.

Oder bin ich blind?

GlennFresh
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 18. Jan 2010, 00:43

TShifi schrieb:


Schon klar. Aber da ist doch kein Wandler dabei.

Oder bin ich blind?

:prost


Ähm, keine Ahnung, ich hab mir die Ergebnisse nicht durchgesehen, ich such ja kein DAC!

Ich würde mit Herrn Reith reden, vielleicht gibt es die Möglichkeit den DAC zu testen, ist besser als jeder Erfahrungsbericht.

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
D/A-Wandler
ChrisR am 01.01.2014  –  Letzte Antwort am 04.01.2014  –  7 Beiträge
D/A-Wandler, Dac gesucht
holli214 am 31.03.2015  –  Letzte Antwort am 01.04.2015  –  4 Beiträge
Welcher externe D/A-Wandler?
TomSawyer am 03.09.2006  –  Letzte Antwort am 24.01.2007  –  26 Beiträge
A/D D/A - Wandler
xTs am 27.06.2004  –  Letzte Antwort am 02.07.2004  –  35 Beiträge
A/D Wandler (Kaufberatung)
theheavy am 29.06.2008  –  Letzte Antwort am 30.06.2008  –  4 Beiträge
D/A Wandler
Mine1003 am 14.12.2014  –  Letzte Antwort am 14.12.2014  –  10 Beiträge
Anfängerfrage A/D Wandler
bombitout am 03.11.2004  –  Letzte Antwort am 03.11.2004  –  4 Beiträge
D/A-Wandler
torbi am 25.07.2008  –  Letzte Antwort am 05.08.2008  –  4 Beiträge
Seperaten D/A-Wandler ?
King_of_the_Road am 18.08.2008  –  Letzte Antwort am 13.12.2010  –  85 Beiträge
Kaufberatung D/A Wandler
bonnybonnybonny am 11.09.2009  –  Letzte Antwort am 15.09.2009  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedBenz190E
  • Gesamtzahl an Themen1.344.989
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.004