Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welche Box ist die beste was meine Anforderungen betrifft?

+A -A
Autor
Beitrag
Phönix
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Aug 2006, 16:23
Hallo Leute!
Im Moment betreibe ich ein Paar Magnat Motion 1000 an der Pioneer Endstufe M-73 und dem Pioneer Vorverstärker C-73.
Ich weiß, die Boxen stehen mit dem Verstärkungskomplex in keinem Verhältnis und es kommt eigentlich einem Verbrechen gleich solch bei diesem Vergleich "minderwertige" Boxen an solch einen Verstärker anzuschließen, aber genau deswegen sollen ja auch neue her. Alternativ habe ich noch einen Harman & Kardon HK1200 Verstärker.
Was mir an den Motion nicht gefällt ist zum einen, dass die Höhen von Grund auf nicht schön klar sondern ein wenig dumpf klingen und zum andern, dass die Boxen mit ihren jeweils 2 Basstellern einen viel zu großen übertriebenen Bass haben, der nicht schön knackig ist, sondern oft einfach nur röhrt und dadurch das sowieso schon nicht so toppe Klangbild verzerrt, insbesondere eben die Höhen. Ich kann Höhen und Tiefen zwar am Vorverstärker und Equalizer im PC regeln, doch einen wirklich guten Kompromiss bekommt man nicht hin.
Nimmt man Bass raus, ist nicht nur das Gewumme weg sondern auch die tiefe der Stimmen und sie klingen nur mit den Höhen alleine gelassen einfach doof, mache ich wieder mehr Bass rein, ist das Gerummse wieder da und überdeckt die Höhen bzw lässt diese verschwimmen. Die Boxen, die ich mir kaufe sollten also von Natur aus ein ausgewogeneres Verhältnis haben. Ich will einen schönen knackigen und keinen röhrenden Bass haben, der alles verzerrt bzw verschwimmen lässt.
Die Höhen sollten schön klar sein und können ruhig ziemlich ausgeprägt sein, da ich ausgeprägte Höhen sehr gerne mag und sie deshalb am Vorverstärker oder Equalizer extra schön hoch stelle, bei den Motions schon alleine, damit der Bass sie nicht so stark überdeckt. Den Bass stelle ich gleichzeitig ein wenig zurück.
Ich habe schonmal bei Heco, Infinity und Canton nachgesehen, da ich diese als gute Marken kenne, die Preise haben mir allerdings vorallem bei Canton den Atem verschlagen.
13000 Euronen für 2 Boxen (Canton Vento Reference 1 DC)!!! Gehört habe ich Canton, Heco und Infinity allerdings noch nie, sodass ich nicht weiß ob sie auf meine oben beschriebene gewünschte Klangcharakteristik zutreffen, was ich aber wohl noch machen werde bzw muss, nicht noch ein Blindkauf wie bei den Motions!!!
Ins Auge gefallen sind mir da aufgrund ihres Preises jedoch die Heco Concerto F15, die Heco Krypton 400 und die Heco Vitas 500-800.
Sind die alleine was, als Stereo Lautsprecher, oder sind die nur in nem Sourround-System mit weiteren Boxen brauchbar. Welche Boxenmarken und vielleicht auch einzelne Modelle könnt ihr mir empfehlen, die auf meinen Geschmack zutreffen könnten und wie ist es mit den drei Marken, die ich schon genannt habe?
Ich weiß um es genau zu wissen muss ich sie selber hören, was ich dann auch tun werde, aber es gibt doch bestimmt Modelle und Marken die in meinem Fall zu empfehlen bzw von denen in meinem Fall eher abzuraten ist. An Musik höre ich fast alles, von Rock, Punk und Pop über Soul, Musical und Swing bis hin zu Hip Hop, Trance und Chill Out.
Apropos Musik, welche Art Musik sollte ich zum Probehören am besten mitnehmen?
Vielleicht habt ihr ja sogar spezielle Liedempfehlungen was Artist und Titel betrifft.
Hoffe ihr könnt mir helfen, schon mal vielen Dank im vorraus
Gruß Fabian
schönhörer
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 13. Aug 2006, 16:36
hallo fabian,

schau doch mal bei www.nubert.de rein. da gibts tolle lautsprecher zu einem unschlagbaren preis.


liebe grüße,

schönhörer
Phönix
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 13. Aug 2006, 16:55
Hm ich weiß nicht so recht. Ich preferiere Standboxen, besser gesagt ich will auf jedenfall Standboxen und da käme für mich preislich gesehen eigentlich nur die nubox400 in Frage. Die 580 wäre das allerhöchste der Gefühle. Allerdings haben die beide nur Hoch und Tieftöner oder versteckt sich der Mitteltöner irgendwo ^^. Ich hab nicht soviel Ahnung davon, aber komen da nicht die mitten zu kurz? Vorallem bei der 580 mit ihren 2 Tieftönern habe ich die Befürchtung das der Bass wieder alles "überrumst".
Kannst du mir vieleicht noch was zu Heco, Infinity und Canton sagen, vielleicht auch zu den von mir angegebenen Modellen, oder ist das nicht so dein Gebiet?
schönhörer
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 13. Aug 2006, 17:02
hallo,

keine sorge! deine bedenken, was die nuberts angeht, sind unberechtigt. die nubox 580 ist ein ganz ausgezeichneter lautsprecher. die mitten kommen ganz bestimmt nicht zu kurz.

ein passiver zweiweger hat prinzipiell immer vorteile gegenüber passiven dreiwegern.

die konkurrenz von canton ist auch nicht schlecht, allerdings stimmt das preisleistungsverhältnis bei nubert eher. halt direktvertrieb.

wenn du willst, erkläre ich dir alles ausführlich per pn oder hier im forum.

liebe grüße,

schönhörer
Phönix
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 13. Aug 2006, 18:28
Canton ist auch aufgrund der Preise schon raus.
Habe allerdings einen Händler gefunden bei dem ich "günstig" an Infinity komme, sodass sowohl die Infinity Primus 250 als auch die Infinity Beta 50 zusätzlich zu den Infinity Beta 40 zur Verfügung stehen.
Gruß Fabian


[Beitrag von Phönix am 13. Aug 2006, 18:38 bearbeitet]
gantenbein67
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 13. Aug 2006, 18:30
Hallo Phönix,

es gibt eine Art Geheimtip unter den Boxenherstellern, dessen Name in diesem Forum aus unerklärlichen Gründen leider viel zu selten erwähnt wird :

NUBERT.

Ich hoffe, es hilft Dir weiter.

Gantenbein
aldi2106
Stammgast
#7 erstellt: 14. Aug 2006, 09:39
wie hoch ist denn dein budget???

bei ausgeprägten höhen fällt mir sofort canton ein
habe selbst canton karat l 100, die sich gerade gegen nubert nuline 30 bewähren müssen. mein bisheriger eindruck ist, dass die höhen bei nubert wesentlich sanfter sind als bei canton, allerdings klingt die canton dadurch auch detailreicher, ja einfach brillianter.
wenn dein budget das zulässt such nach restposten von karat L 800, das sind standboxen, dürften um 1000 euro liegen, und das wär schon ein hammerpreis (hammergünstig mein ich).
guck dir auch mal die canton le serie an......

gruß
aldi2106
Phönix
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 14. Aug 2006, 10:50
Hallo aldi!
Mehr als 500 - 600 euro wollt ich ned ausgeben.
Zu dem sanfteren klang der nuline hab ich gelesen das das von nubox zu nuline gesteigert wird. Nubox soll lange nicht so soft klingen wie die nuline. Nuwave soll softer sein und nuline sehr soft und ich will ja nubox kaufen.
GRuß Fabian
lex220
Stammgast
#9 erstellt: 15. Aug 2006, 09:29

ein passiver zweiweger hat prinzipiell immer vorteile gegenüber passiven dreiwegern.

beides hat vor und nachteile!!!

canton scheint schon was für dich zu sein, wenn du starken hochton magst. heco und infinity (zumindest die, die ich bisher gehört habe) haben imho einen leicht schwammigen bass und den wolltest du doch nicht mehr haben! ich würde mal die monitor audio b4 anhören oder als auslaufmodell asw cantius IV oder V. ne günstige alternative wären auch die jamo d590/d570 bei hirschille.de (wurden ja schon viel gelobt und empfohlen --> jamo-thread), die haben zwar keine ausgeprägten höhen (wie canton), klingen aber sehr gut und sind ein wahnsinns schnäpchen!
schönhörer
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 15. Aug 2006, 11:58
hallo,


beides hat vor und nachteile!!!


tendenziell ja, aber leider überwiegen die nachteile einer passiven dreiwegekonstruktion. aktiv - keine einwände.


liebe grüße,

schönhörer (empfiehlt weiterhin nubert)
Crazy-Horse
Inventar
#11 erstellt: 15. Aug 2006, 19:23

gantenbein67 schrieb:
Hallo Phönix,

es gibt eine Art Geheimtip unter den Boxenherstellern, dessen Name in diesem Forum aus unerklärlichen Gründen leider viel zu selten erwähnt wird :

NUBERT.

Ich hoffe, es hilft Dir weiter.

Gantenbein

Wer lesen kann ist klar im Vorteil:
http://www.hifi-foru...ead=14693&postID=2#2
schönhörer
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 15. Aug 2006, 19:46
versteh ich nicht. kannst du das erläutern, Crazy-Horse?
Brandon23
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 16. Aug 2006, 19:24
Hallo Fabian,

also Geheimtip oder auch nicht entscheiden müssen deine beiden Ohren und das in deinen eigenen Wänden und dort

schlägt die Stunde der Wahrheit.

Ich kann dir noch die B 2 von Monitor Audio empfehlen liegt auch bei 600 Steinen.

Hier kannst du mal nach einem Händler in deiner Nähe schauen.

http://www.monitoraudio.de/dealer.htm

Wenn dir der Klang zusagt dann kannst du ja beide (MA+NUBERT) zu Hause

vergleichen und die die dir besser gefällt bleibt stehen und

der Verlierer wird halt wieder eingepackt.


Gruß Brandon


[Beitrag von Brandon23 am 16. Aug 2006, 19:26 bearbeitet]
Crazy-Horse
Inventar
#14 erstellt: 16. Aug 2006, 22:54
Die B2 kann unmöglich 600 Schleifen kosten, denn die RS1 ist ja schon für 500 zu haben, für 1200 bekommt man ja schon ein Pärchen GS10!
lex220
Stammgast
#15 erstellt: 17. Aug 2006, 07:29
die b4 kostet 600€!
Brandon23
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 17. Aug 2006, 08:12

Crazy-Horse schrieb:
Die B2 kann unmöglich 600 Schleifen kosten, denn die RS1 ist ja schon für 500 zu haben, für 1200 bekommt man ja schon ein Pärchen GS10!


Sorry Jungs ihr hast Recht die B4 kostet definitiv 600€ muß mal wieder zu Fielmann.


[Beitrag von Brandon23 am 17. Aug 2006, 08:12 bearbeitet]
Phönix
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 17. Aug 2006, 20:50
Thx @ Lex für die vielen Anregungen
Das einzige Problem wird sein die vielen verschiedenen Modelle probehören zu können.
Ein ganz anderes Problem ist, das ich in meinem Zimmer nicht wirklich ein Stereodreieck stellen kann. Im Moment habe ich die Boxen, wie auf dem Bild zu sehen, auf mein Bett gerichtet, da ich von da aus Filme oder Fernsehn über meinen PC schaue. Der Lautsprecher hinter dem Schreibtisch in der Ecke, steht auf einem Regal, sodass seine Unterkante auf Höhe der Oberkante des Schreibtischs ist. Die meiste Zeit sitze ich allerdings an meinem Schreibtisch vor meinem PC. Für diese Sitzposition ist diese Aufstellung denkbar ungünstig. Ich höre fast ausschließlich den Lautsprecher rechts vor mir während der andere nur hinter meinem Rücken an mir vorbeischallt.
Gruß Fabian


[Beitrag von Phönix am 17. Aug 2006, 21:05 bearbeitet]
plüsch
Inventar
#18 erstellt: 17. Aug 2006, 21:05
@Phönix

äähhh welches Bild?

Was mir noch zu deiner beschreibung einfällt,
benutze doch mal einen CD-Player
und die Aufstellung der Speaker ist möglicherweise ungünstig sodaß mit anderen Boxen sich der Klang zwar verbessert aber die jetzige aufstellung auch neue Boxen nicht optimal ausreitzt.
Phönix
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 18. Aug 2006, 21:24
Hm werd mir das ganze whl mal anhören.
Trotzdem wäre ich über weitere Vorshcläge Dankbar!
Gruß Fabian
klaus_moers
Inventar
#20 erstellt: 18. Aug 2006, 21:44
Hallo Fabian,

also so wie Deine Zeichnung ausschaut, ist die Aufstellung eine kleine Katastrophe. Kein Wunder, dass es bei Dir nicht klingt. Auch mit den nicht so tollen Lautsprechern. Du solltest zuerst Deine Raumakustik überdenken. Und wenn Du hauptsächlich am Schreibtisch Musik hörst, dann frage ich mich, wie dass funktionieren soll. So, wie es jetzt aussieht, würden Dir vermutlich auch bessere Lautsprecher nicht helfen.

Aufgrund der vielen Positionen im Zimmer (Schreibtisch, Bett und Sofa) würde ich wirklich mal über Regalboxen nachdenken. Eigentlich gibt es nur eine einzig ware Lösung. Die magst Du jetzt bestimmt nicht hören. Kopfhörer

Gelscht
Gelöscht
#21 erstellt: 18. Aug 2006, 22:14
Ich schließe mich meinem Vorgänger an. Nimm Regalboxen! Zur Not kannst du die auch an der Decke/Wand aufhängen - das macht die Positionierung deutlich einfacher.

Alternativ würde ich über zwei Lautsprecherpärchen nachdenken: das eine fürs Arbeiten am PC, das andere fürs Filme schauen auf dem Bett.


Grüße
Matthias
Master-Manu
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 19. Aug 2006, 02:56
Also ich weis nich so Recht, abba ich würde zu Gebrauchten Canton Regal-/Standboxen tendieren. Bei Ebay kriegt man Boxen die Vor 10 Jahren noch ein kleines Vermögen gekostet haben für um die 400-500€.

Bsp.: http://cgi.ebay.de/C...QQrdZ1QQcmdZViewItem
Phönix
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 19. Aug 2006, 16:25
@Monstersocke
Wie genau stellst du dir das vor?
(--> Vorlage (Link))

Ich hab mir auch mal Gedanken gemacht mit der Aufstellung! Ich habe mir überlegt die Boxen auf Rollplatten zu stellen. Dann kann ich mir die Boxen immer so hinfahren wie ich es grade brauche. Jenachdem ob ich am Schreibtisch sitze oder auf dem Bett liege. Hab euch auch mal aufgemalt wie ich die Boxen dann jeweils stellen würde, was haltet ihr davon? Bei den Links findet ihr unteranderem auch eine Vorlage meines Zimmers in der ihr eure Vorschläge einzeichnen und hier posten könnt.

Bild von den Rollplatten:
http://img239.imageshack.us/img239/5919/img1545xi2.jpg

Bild von meiner überdachten Aufstellung:
http://img79.imageshack.us/img79/10/boxenstellung1of0.jpg

Vorlage für eure Vorschläge:
http://img149.imageshack.us/img149/1385/boxenstellungrr2.jpg


[Beitrag von Phönix am 19. Aug 2006, 16:26 bearbeitet]
klaus_moers
Inventar
#24 erstellt: 19. Aug 2006, 16:57
Selbst auf die Gefahr hin, mich unbeliebt zu machen. Aber mein Tipp wäre wirklich: Kopfhörer.

Verkaufe Dein Anlage und lege das Geld für die Zeit an, wenn Du einen vernünftigen Raum hast.

Wenn Du Musik geniessen möchtest, dann gibt es kaum eine bessere Alternativ als einen Kopfhörer. Hole Dir für Deinen Schreibtisch ein paar gute kleine aktive Spassmacher zum Zocken und Fernsehgucken.

Wenn Du richtig guten Sound geniessen möchtest, dann kaufe Dir eine hochwertigen Kopfhörer (evtl. mit Kopfhörerverstärker).

Ich finde, dann hast Du für jede Situation die beste (IMHO) Lösung.

Brandon23
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 19. Aug 2006, 17:13
Hallo eine andere Alternative wären natürlich auch PC-Boxen.

Gibt es gute von Creative und Logitech.

Wie groß ist denn der Abstand vom Schreibtisch zur Fensterfront

Das Maximum wären da wirklich wie schon empfohlen Kompaktboxen falls es von den Maßen passen sollte.

Müßtest sie dann je nach Hörposition variabel aufstellen.

Ob du den Aufwand betreiben willst mußt du selber entscheiden.


Gruß Brandon
Phönix
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 19. Aug 2006, 20:02
Über Kopfhörer hatte ich auch schon nachgedacht (Sennheiser 600/650), allerdings ist das nicht wirklich was für mich, da ich von Mittags wenn ich aus der Schule komme bis Abends wenn bei mir das Licht aus geht Musik höre. Und auf Dauer stundenlang die Dinger auf den Ohren, das ist einfach kein Hörcomfort. Freie Boxen sind da viel angenehmer. Desweiteren finde ich, dass Kopfhörer an einen Boxensound einfach nicht rankommen, allein schon wegen dem Comfort Aspekt. Irgendwann nach einer gewissen Zeit werden die Dinger einfach unangenehm.
Kopfhörer kommt also für mich so gut wie auf keinen Fall in Frage und son PC-Boxen Ramsch auch nicht, ich will anständigen Sound. Wenn ich Partys Schmeiße will ich ja keine Kopfhörer verteilen ^^
Versteht mich bitte nicht falsch ich will keine Partybrüller, denn dann könnte ich auch bei meinen Magnat Motion 1000 bleiben, für solche Zwecke sind die Ideal ^^ Außerdem werde ich mich Hüten wenn ich dann mal hochwertige Boxen habe, diese für ne laute Party zu verheizen.
Ich möchte bloß eine gute Anlage, die meinen stetig steigendne Höransprüchen gerecht wird und die ich ohne Bedenken etwas Lauter hören kann, was ja eigentlich mit jeder Standbox möglich sein müsste. Deswegen Boxen und keine Köpfhörer oder PC-Boxen. Mit Kompaktboxen wie der Nubert 380 vielleicht auch noch der 310 könnte ich mich auch anfreunden, die sind zwar nicht so riesig wie Standboxen aber keine Pc-Würfel, insofern dürfte da auch ordentlich SOund rauskommen. Ich weiß KLein heißt nicht leise und schlecht und groß nicht laut und gut, aber PC BOxen sind mir doch was zu Mini.
Gruß Fabian


[Beitrag von Phönix am 19. Aug 2006, 20:20 bearbeitet]
klaus_moers
Inventar
#27 erstellt: 19. Aug 2006, 21:03
Hallo Fabian,

da hast Du natürlich Recht. Stundenlang über Kopfhörer Musik zu hören ist nicht angenehm.
Ich habe mir nur über Deine schlechte Raumakustik Gedanken gemacht und überlegt, wie Du am besten für Dein Geld Musik hören kannst.
Jedenfalls sind dann Regalboxen vermutlich die beste Lösung.
Haichen
Inventar
#28 erstellt: 19. Aug 2006, 21:09
Hallo Phönix !
Du möchtest Dich sicherlich nicht von Einrichtungsgegenständen in Deinem Zimmer trennen, oder ?

Hier ein gewagter Vorschlag:
1)Schreibtisch ganz nach rechts
2)Sofa links an den Schreibtisch
3)Kompakt LS auf Stands and die Wand, wo vorher der Schreibtisch war

Ich vermute mal, die Tür ist in Deinen Zeichungen unten links, oder ?

Korrigiere mich ggf. bitte !

Haichen


[Beitrag von Haichen am 19. Aug 2006, 21:10 bearbeitet]
Brandon23
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 19. Aug 2006, 21:54
Hallo Fabian du alter Schlingel,

bringst uns alte Männer ganz schön ins Schwitzen

Also von mir noch eine Variationsmöglichkeit.

Was ich als wichtig betrachte ist das du wenn du hinter deinem Schreibtisch sitzt in Richtung Sofa schaust.Ja genau ich hab's du mußt die LS vor dem Sofa plazieren und gleichzeitig schaust du von deiner Kommandozentrale (PC) zur Couch.

Jetzt mußt du nur noch überlegen ob du den Schreibtisch links vom Raum wo er jetzt steht ist wahrscheinlich auch die Telefonbuchse und auch der beste Platz dafür mußt ihn nur drehen das du Richtung Sofa (Raummitte)schaust.

So hast du 3 Fliegen mit einer Klappe geschlagen kannst vom PC,Sofa und auch vom Bett halt ein bißchen versetzt hören.

Bestell schon mal den Raumausstatter.

Also ich hoffe das ist bei dir so machbar von der Aufteilung.


Gruß Brandon
Gelscht
Gelöscht
#30 erstellt: 19. Aug 2006, 22:02

@Monstersocke
Wie genau stellst du dir das vor?
(--> Vorlage (Link))

Ich hab mir auch mal Gedanken gemacht mit der Aufstellung! Ich habe mir überlegt die Boxen auf Rollplatten zu stellen.


In meinem jetzigen Zimmer habe ich das Glück, dass an der Decke Heizungsrohre verlaufen. Daraufhin hatte ich meine Regalboxen auf eine Holzplatte gestellt, 4 Löcher durchgebohrt und die Platten samt Box mittels Stahldraht an die Rohre gehängt. Gab eine verdammt gute Akustik.

Mittlerweile bin ich bei dieser Konstruktion (hängende Würfelstrahler) angelangt. Allerdings auch mit anderen Boxen. Und ja, das hässliche Rack ist verschwunden, der Verstärker ausgetauscht.

Von deiner Idee, die Boxen während der PC-Arbeit hinter dich zu stellen, bin ich nicht so begeistert. Die Musik sollte von vorne kommen, um sich natürlich anzuhören. Du stellst dich bei einem Konzert ja auch nicht mit dem Rücken zum Künstler.
Mache doch einfach mal einen Praxistest.


Grüße
Matthias
klaus_moers
Inventar
#32 erstellt: 19. Aug 2006, 22:39
Also, Du hälst uns hier ganz schön auf Trab. Aber keines der genannten Vorschläge (auch meine) überzeugen.

Du hast ja gesagt, wie und wo Du hörst. Nur was Du mit dem Sofa anstellst, hast Du noch nicht verraten. Also, wenn Du es nicht brauchst, raus damit.

Ist wahrscheinlich aber ein Trugschluss.

Du möchtest sowohl vom Schreibtisch meistens stundenlang Musik hören und auch vom Bett Fernseh gucken.

Das ist mit der Aufstellung so nicht vernünftig machbar. Die Lautsprecher müsse von vorne auf Dich zugerichtet sein. Und wenn der Abstand so kurz ist, wirst Du mit jedem Lautsprecher Probleme bekommen. Du solltest einen Mindestabstand von ca. 1 m haben. Vielleicht solltest Du mal nach Nahfeldmonitoren Ausschau halten.

Kannst Du noch anders stellen?´
Phönix
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 19. Aug 2006, 22:51
Erstmal viiiieeeelen viiieeelen Dank für die vielen Antworten.

@Brandon23
Ich verstehh nicht wie du das meinst.
@Haichen
So wie ich das verstanden habe sitze ich dann trotzdem nicht in nem dreieck. vorallem sitze ich dann immernoch schräg und nicht grade zu den Boxen.
@Monstersocke
Deine Lösung mit zwei pärchen würde mich imemrnoch interessieren.
@hansaudio
Um meinen Verstärker brauchst du dir keine SOrgen zu machen ;-) Der ist alles andere als Minderwertig.
@Klaus
Aktiv benutze ich das Sofa eigentlich nicht!
Es steht da bloß als eventuelle Schlafmöglichkeit

Was haltet ihr von nem Sourroundsystem? Das wäre doch vielleicht die beste Lösung oder nicht?
Wenn der Sound von Überall kommt ist das Stereodreieck sowieso hinfällig und egal, womit das Problem aus der Welt wäre.

Guckt euch doch bitte die Bilder an dafür habe ich sie in stundenlanger Arbeit gemacht. Wäre wirklich super wenn ihr euch die Zeit nehmen würdet das einzuzeichnen. Klar kann ich die Möbel verstellen! Alles steht und fällt mit der Positionierung des großen Schreibtisches. Es muss so gestellt werden, das ich den Rest auch noch unterbekomme.
Hab da aber shcon wider ein paar Ideen. Achso ja links unten ist die Tür.
GRuß Fabian


[Beitrag von Phönix am 19. Aug 2006, 23:32 bearbeitet]
Gelscht
Gelöscht
#34 erstellt: 20. Aug 2006, 00:19

Phönix schrieb:
@Monstersocke
Deine Lösung mit zwei pärchen würde mich imemrnoch interessieren.


Hallo, Fabian!

Wie hier schon mehrfach vorgeschlagen: Für den PC zwei kleine Monitore (Studio-LS) für den Nahbereich, da du sehr dicht an den Boxen sitzen wirst. Am besten links und rechts deines Bildschirms. Für den DVD-Betrieb würde ich die Box links unten näher ans Bett schieben; die Box rechts oben weiter in Richtung Fenster stellen und ggf. ein wenig Richtung Bett drehen. Optimal ist das nicht, da dein Schrank hier im Weg steht.

Aber bei diesem Raum wird man mit Abstrichen einfach leben müssen. Wenn ich an meinem PC arbeite höre ich die Musik auch nur von rechts, da die Möbel einfach nicht anders gestellt werden können. *seufz*


Da fällt mir noch ein: Du könntest kleine Regalboxen an die linke Wand hängen; jeweils eine in jede Ecke und diese in Richtung deines Bettes ausrichten. Ist zwar für den PC-Betrieb nicht optimal, aber allemal besser als die jetzige Lösung.



Ansonsten kommen von meiner Seite Vorschläge fürs Raumlayout:

- Schreibtisch ganz ans Fenster schieben
- Platz von Bett und Schrank tauschen
- Boxen jeweils ans Ende des Schreibtisches stellen

Wäre ein Kompromiss, oder? Außerdem wäre dein Bett so ziemlich genau in der Mitte der Abstrahlwinkel deiner Boxen.


Grüße
Matthias
Brandon23
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 20. Aug 2006, 09:30
Hallo Fabian,

habe gerade deinen anderen Thrad gelesen wo du auch Boxen suchst für deine Pioneer Elektronik.

http://www.hifi-foru...m_id=108&thread=4362

Vielleicht kannst du das ja mal erklären blicke bei dir nicht mehr durch

Brandon
klaus_moers
Inventar
#36 erstellt: 20. Aug 2006, 09:57
Hallo Brandon,
gute Hinweis, danke!

Dann mal raus aus dem Thread, bringt ja nichts.
Brandon23
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 20. Aug 2006, 10:04

klaus_moers schrieb:
Hallo Brandon,
gute Hinweis, danke!

Dann mal raus aus dem Thread, bringt ja nichts.
;)


Hallo Klaus,
und wir alten Säcke reißen uns hier den Arsch auf


Gruß Brandon
klaus_moers
Inventar
#38 erstellt: 20. Aug 2006, 10:18

Brandon23 schrieb:

klaus_moers schrieb:
Hallo Brandon,
gute Hinweis, danke!

Dann mal raus aus dem Thread, bringt ja nichts.
;)


Hallo Klaus,
und wir alten Säcke reißen uns hier den Arsch auf


Gruß Brandon


Du sagst es!

Phönix
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 20. Aug 2006, 11:18
Hallo Leute!
Ich such in keinem andern Thread nach Boxen?!
Der andere Thread befindet sich in der Kategorie Elektronik -> VErstärker!!! DEr TItel Lautet was haltet ihr von den Verstärkern und genau danach Frage ich auch! Ich will wissen was die von meinen Verstärkern halten, da diese ja ein wesentlicher Bestandteil einer guten Anlage sind. Als Grund habe ich die Neuanschaffung von Boxen genannt. Auf Boxensuche bin ich dort aber auf keinen Fall!
Warum sollte ich für eine Sache 2 Threads aufmachen und dann einen auch noch in einer völlig falschen Kategorie?
Es geht dort nur um die Beurteilung meiner Verstärker, weil ich diese Frage dort für richtig aufgehoben befand und nicht in der Kategorie Lautsprecher. Sollte sich das für euch anders angehört haben, bitte ich um Entschuldigung und das ihr mir sagt an welchen Stellen meiner Posts sich das so anhört, sodass ich die Möglichkeit habe diese zu bearbeiten.
Phönix
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 20. Aug 2006, 21:30
Eigentlich hätte ich ja auch noch gerne gewusst was ihr von nem Sourroundysytem haltet, aber anscheinend sind hier alle sauer aus mir unverständlichen Gründen Meiner Ansicht nach geht es in den 2 Threads um untershciedliche Sachen. Einmal um Verstärker und einmal um Boxen. Und der Grund weshalb ich 2 gemacht und es nicht in einen gepackt habe ist, dass ichs in die richtigen dafür vorgesehenen Themengebiete einordnen wollte. Dachte das wäre so richtig


[Beitrag von Phönix am 20. Aug 2006, 21:32 bearbeitet]
klaus_moers
Inventar
#41 erstellt: 20. Aug 2006, 21:35
Mache Dir erstmal Gedanken, was Du möchtest.

Solange besorge Dir einfach einen Kopfhörer. Damit machst Du garantiert nichts falsch.
Leisehöhrer
Inventar
#42 erstellt: 27. Aug 2006, 19:26
Hi,

ich verstehe nicht was ihr am Threadsteller auszusetzen habt. Schlechten Tag oder was ?

Gruss
Nick
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche Box ist die Beste bis 1400?/Paar
Seidl am 18.05.2006  –  Letzte Antwort am 18.05.2006  –  12 Beiträge
Welche Box ?
orpheus63 am 16.06.2003  –  Letzte Antwort am 16.06.2003  –  2 Beiträge
4 Kombis, welche ist die Beste (Preis-/Leistung)
Ketzer2005 am 18.06.2007  –  Letzte Antwort am 24.06.2007  –  8 Beiträge
Welche Mini-Kompaktanlage ist die Beste?
am 07.05.2009  –  Letzte Antwort am 22.06.2009  –  3 Beiträge
Die beste Outdor Box (tragbar) inkl Hifi Test
Dj_GerarD am 23.07.2013  –  Letzte Antwort am 24.07.2013  –  8 Beiträge
Neue Elektronik aber welche Box
leterrello am 21.06.2007  –  Letzte Antwort am 23.06.2007  –  9 Beiträge
Und die beste Kombi ist ...
makoo am 06.08.2004  –  Letzte Antwort am 06.08.2004  –  2 Beiträge
männnerboxen 1000-1500 euro - welche ist die beste?
blumentopferde am 21.03.2006  –  Letzte Antwort am 21.03.2006  –  9 Beiträge
Welche Box ?
Master_Vegeta am 04.02.2008  –  Letzte Antwort am 08.02.2008  –  16 Beiträge
Welche Kompakt - Box zu Creek Evo?
hotu am 24.07.2007  –  Letzte Antwort am 16.08.2007  –  60 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Harman-Kardon
  • Infinity
  • Canton
  • Magnat
  • ASW

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 113 )
  • Neuestes MitgliedDirhardy
  • Gesamtzahl an Themen1.345.912
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.835