Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


LP 12 oder was sonst?

+A -A
Autor
Beitrag
xxl
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 10. Nov 2003, 23:36
Möchte mir wieder einen Plattenspieler zulegen? Sollte in der Preisklasse bis ca. 2500 € liegen. Eine Überlegung ist, einen gebrauchten LP12 zu erstehen. Was sind die Alternativen? Habt ihr Tips?
xxl
sir
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 11. Nov 2003, 00:58
vor der wahl stand ich auch mal, ich habe mich damals für einen rega p9 entschieden. hatte mehrere gründe:

1. klingt sehr schnell, trocken und direkt
2. in meinem freundeskreis gab es schon so viele LP 12, ich liebe es etwas individueller
3. ausser dem system kann man nicht mehr viel tunen. klingt nicht besonders logisch, spart aber viel geld am LP 12 gibt es immer was zu tun... kann verhängnisvoll werden!

die entscheidung habe ich nie bereut. da der rega so viel anders als der LP 12 klingt, kann ich mich auch im freundeskreis nicht verleiten lassen, bei tuningmassnahmen mitzuziehen. ich bin super zufrieden und möchte meinen rega nicht mehr missen.

aber: auch ich finde den linn richtig gut und kann ihn auf jeden fall weiterempfehlen!!! aber kaufe ihn bitte bei einem ordentlichen händler, der sich auf das einstellen vom subchassis verstehen, sonst kaufst du schnell die katze im sack und dann klingt der beste LP 12 nicht.

sir
xxl
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 12. Nov 2003, 22:07
hallo sir,
danke für die Empfehlung. Die Geräte von Rega finde ich vom Konzept her sehr gut. Habe ich aber bisher noch nicht an einer ordentlichen Anlage gehört.Klingt der Rega denn eher warm im Vergleich zum Linn? Was kostet der eigentlich?
Gruß,
xxl
stype
Stammgast
#4 erstellt: 12. Nov 2003, 23:08
Hallo XXL,

ich habe seit September einen LP12, ein Vorführgerät, preislich grob in Deiner Preisklasse, mit folgender Ausstattung:
LP12 (schwarz) / Basik Netzteil / Trampolin / Akito II / Adikt

Als Alternative hatte ich mir noch einen Dreher aus der neuen Thorens 800-er Reihe angehört. Der LP12 hatte deutlich mehr Drive, der Thorens spielte etwas "gesetzter".

Rega konnte ich nicht zum Vergleich hören, hätte mich auch interessiert.

Mit dem LP12 bin ich top zufrieden. Ich habe seitdem kaum noch CDs eingelegt...

Gruß

Klaus
sir
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 14. Nov 2003, 16:22
hallo xxl,

wie der rega letztendlich klingt, kannst du durch die wahl von tonabnehmer und der elektronik dahinter selbst bestimmen.
der p9 ist ingesamt schneller, direkter und mit etwas mehr punch (natürlich alles subjektiv...) gegenüber einem gleichwertigen LP 12. gefällt mir einfach besser.
das resultiert aus dem fehlenden subchassis, das laufwerk ist auf extreme steifigkeit ausgelegt.

als system habe ich noch das rega exact drin (soll aber bald einem mc-system weichen), dahinter hängen von cyrus der phono-vor und ein cyrus 3 vollverstärker.
das laufwerk steht auf einem kleinen phonosophie-rack mit sandsteinplatte.

damals hat der p9 damals ca. 6000,- DM incl. arm (rb 900) und system gekostet. serienmässig ist ein externes netzteil auf lingo-niveau dabei. über die gebrauchtpreise habe ich keinen überblick, es wird wohl auch nicht so viel geräte am markt geben... eine interessante alternative zum gebrauchtkauf wäre der kleinere (und jüngere) bruder p25. der macht von den beschreibungen her einen ordentlichen eindruck weil er viel konstruktionsmerkmale vom p9 übernommen hat. wenn mich nicht alles täuscht, dürfte der sogar in dein budget passen. infos unter http://www.rega.co.uk/index2.htm

sir
airdbear
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 10. Dez 2003, 11:49
hallo, sir!

bin knapp davor, mir einen p9 mit rb1000 zuzulegen - kannst du mir noch ein paar tipps geben, vielleicht auch, wo ich den besten preis bekomme?
wie sieht deine unterlage für das laufwerk aus???
ist er einfach zum aufbauen, oder brauch ich da einen
eigenen techniker...?


l.g.
stefan
EWU
Inventar
#7 erstellt: 10. Dez 2003, 12:46
Hallo airdbear,
Rega wird nur über Händler vertrieben.Ein guter baut den PS zusammen (dann hat man auch den besten Preis erzielt), man packt ihn zu Hause aus, stellt ihn hin,steckt das Stromkabel in die Steckdose, richtet ihn mit Wasserwaage aus, fertig.
airdbear
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 10. Dez 2003, 13:16
hallo!

wär´ keine schlechte idee, aber: ich muss den rega in deutschland bestellen, da es mit dem vertrieb in österreich schwierigkeiten (service-lieferzeiten) gibt.
da im player a bissl öl herumschwimmt, is der transport des fertigen players net grad die optimale lösung - daher: frage w. o. bleibt aufrecht...

danke trotzdem
l.g.
stefan
reinex
Neuling
#9 erstellt: 21. Dez 2003, 12:44
Hallo airdbeer, falls nicht zu spät: Österreichvertrieb für Rage ist in Innsbruck, Inntal Audio, Martin Skorjanz, 0512/56 32 58. Macht das in meinen Augen ordentlich, abgesehen von den Purist-Kabeln, die er dir aufschwatzen will. Gruß, Reinhard
airdbear
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 21. Dez 2003, 20:58
hallo, reinhard!

ja, is leider ein paar tage zu spät - hab vorige woche in deutschland bestellt - hab ´s eh schon bereut, dass ich nicht in österreich gekauft habe, aber es wurde bei jedem händler, wenn ich nach rega fragte, abgeraten, denn da gäbe es besseres zu diesem preis - jetzt hoff ich halt, dass mit der lieferung und der qualität trotzdem alles stimmt....!!!

leider erst nach der bestellung hab ich da beiträge gelesen über grauimporte, miese qualität etc.....
jetzt ist das geld nach deutschland überwiesen und i schwitz, dass alles klappt...
werde berichten, wenn ich den p9 geliefert bekomme...!

danke trotzdem für den tipp!

liebe grüsse
stefan
reinex
Neuling
#12 erstellt: 22. Dez 2003, 12:57
Also,
ich liebäugle ja selber mit einem P9. Habe derzeit Axis/Akito/K5 und kann auch nicht wirklich klagen. Unter http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browseT&forum_id=30&thread=1812&z=last#11 könntest Du Dir anschauen, wie's mir mit den Rega-Verstärkern geht, wenn Du Lust hast. Bin gespannt auf Deinen P9-Bericht. Wäre halt irgendwie mein Traumgerät. Darf ich fragen, wieviel Du bezahlt hast? Meine Addy wäre: r.jordan@aon.at

Gruß aus Tirol nach Wien... wo ich 13 Jahre meines Lebens verbracht habe...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
LP-Sammlung digitalisieren - Was kaufen?
Justiciero am 17.02.2010  –  Letzte Antwort am 18.02.2010  –  6 Beiträge
Kaufberatung LP Dreher
Capt._Z am 27.07.2015  –  Letzte Antwort am 01.08.2015  –  9 Beiträge
KEF Q5 oder was sonst?
khsp am 18.03.2008  –  Letzte Antwort am 03.04.2008  –  14 Beiträge
Linn LP 12 , Akito, Valhalla
cesterb am 25.03.2014  –  Letzte Antwort am 26.03.2014  –  4 Beiträge
B&W oder was sonst noch?
gbean am 01.01.2004  –  Letzte Antwort am 03.01.2004  –  10 Beiträge
JBL Control oder Magnat Symbol Pro oder was sonst?
LouisCyphre123 am 08.01.2010  –  Letzte Antwort am 17.02.2011  –  13 Beiträge
Gebraucht CD-Player bis 200,--? / Sony ES oder was sonst?
Mr._Nice am 22.06.2008  –  Letzte Antwort am 14.12.2008  –  21 Beiträge
Stereo-Anlage (nur) für LP für ca. 500€
trannoc am 24.11.2007  –  Letzte Antwort am 04.12.2007  –  9 Beiträge
Yamaha Pianocraft 410: Sub oder Stand-LP?
bepeess am 14.05.2008  –  Letzte Antwort am 14.05.2008  –  3 Beiträge
Klipsch RW-10d oder RW-12 Sub
Tommy89noh am 24.10.2012  –  Letzte Antwort am 08.02.2013  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • SEG

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 126 )
  • Neuestes MitgliedAllgau
  • Gesamtzahl an Themen1.345.485
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.339