Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Woran erkennt man einen geeigneten Verstärker für seine Boxen

+A -A
Autor
Beitrag
jokerexklusiv
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 23. Aug 2006, 14:46
Hallo liebe Gemeinde,

ich habe ein Problem was meine Lautsprecher betrifft!

Zur Zeit benutze ich ein paar Ted 4 Lautsprecher ( ehemalige deutsche HighEnd Lautsprecherschmiede), diese möchte ich aber durch die viel stärkeren/teuereren Trend 3, ebenfalls von I.Q, ersetzen.
Ein Paar Ted 4 hat am Anfang der '90.-er ca. 2000 DM gekostet. Die Box hat damals einige Tests in verschiedenen Fachzeitschriften eindrucksvoll gewonnen.
Ein Paar Trend 3 hat ca. 9000 DM gekostet und war fast ( darüber war nur das 'Systen One' was ca. 30 000 DM gekostet hat) die Spitze der Modellpalete bei I.Q .

Da ich aber einen passenden Verstärker für diese Boxen brauche, jedoch nicht weiß wie man den passenden findet, wollte ich mal in die Runde fragen, ob mir jemand helfen kann, und sagen kann worauf ich ( von der Leistung her ) beim Verstärker achten muß!
Gibt es eine Faustformel nach der man sich einen Verstärker passend für die Boxen aussucht oder wie läuft das?

P.S. In einem HiFi - Fachgeschäft hat der Verkäufer mir den PM 11 S1 von Marantz für diese Boxen empfohlen, der kostet stolze 3500 €!!!
Da mir das aber eindeutig zuviel ist, such ich mal nach Hilfe hier!

Danke im Voraus!°
henry_s.
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 23. Aug 2006, 21:38
Wieviel soll er denn kosten?
isc-mangusta
Inventar
#3 erstellt: 23. Aug 2006, 21:48
Hallo,
also 3500 musst du nun wirklich nicht ausgeben, das geht wesentlich günstiger.
Interessant wäre allerdings Dein Limit und die Frage, ob es ein Neugerät sein muss, oder ob es ein guter gebrauchter auch tut.

Da die LS auch einigermaßen unbekannt sind, wären auch ein paar Daten zu den Lautsprechern nicht schlecht.
Sind die in irgendeiner Art und Weise impedanzkritisch?

Gruß
henry_s.
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 23. Aug 2006, 22:25
Also irgendwie erinnert mich deine Frage an einen Thread aus September 2005.
Wirf doch mal die Suchmaschine an, dort wurde bereits alles ausführlich beantwortet. Vorallem die hervorstechenden Kritikpunkte würde ich bei deiner Verstärkerwahl berücksichtigen. Und ohne Ausprobieren mit einem Leihverstärker in deiner Wohnung und in deiner gewünschten Lautstärke, kann ich von so einem Exotenlautsprecher nur abraten.

Viel Spass beim Testen.
baerchen.aus.hl
Inventar
#5 erstellt: 24. Aug 2006, 00:09
Moin, Moin

es ist zwar schon ewig her, aber bei mir stand auch mal die IQ TED 4 im Wohnzimmer. Angetrieben von einem großen Sherwood AV-Receiver der ersten Generation. Warmer und bassgewaltiger Sound aber nur in größeren Räumen. Der Bass fängt schnell an zu dröhnen. Ich habe die Boxen aber nur kurz gehabt und gegen die Isophon Avalon getauscht (das war, wen wunderts, ein echter Quantensprung).

Einen solch satten Sound der alten Schule wie ihn die IQ TED 4 hatte, bekommt man heute, qualitativ eine Klasse besser, schon ab 400 Euro. Ich denke da an die JBL Northridge E80 oder E90. Wobei die auch in kleineren Räumen bei moderater Lautstärke schon gut klingen. Für die IQ-Trend gibt es heute ebenfalls besseren und preiswerteren Ersatz. Ich denke da an die Dali Concept 8 für 900 Euro/Paar

Bei einem entsprechenten Raum ist die TED 4 aber ein recht guter Lautsprecher. Sie braucht einen recht kräftigen Amp. In der Vorführung hatte ich sie an einem fetten Onkyo Integra gehört. Bei Onkel Ebay ist im Moment von einem gewerblichen Händler, d.H. mit Garantie und Rückgaberecht, dieser im Angebot:
http://cgi.ebay.de/O...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Gruß von der Ostsee
Bärchen
jokerexklusiv
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 24. Aug 2006, 09:01
Also so ca. 1000 € möchte ich ausgeben!
Ob neu oder gebraucht spielt eigentlich keine Rolle!

Die TED 4 möchte ich ersetzen durch diese TREND 3, und für die TREND 3 brauche ich einen verstärker.

Ein paar daten aus dem prospekt habe ich noch im kopf von der trend 3:

Musikbelasbaskeit: 400 Watt
Nennbelastbarkeit: 250 Watt

20-24000 Hz

4-8 Ohm

Kann sein das ich nenn-und musikbelasbarkeit vertauscht habe!

Wenn ihr noch mehr daten zu der Box braucht sagt bitte bescheid, habe sogar ein test von der box aus den '90-ern!!!

Trotzdem würde ich gern wissen wie man herausfindet ob ein Verstärker für die eigenen Boxen genug Leistung hat!

P.S. Mir schwebt da der neue Marantz PM 7001 KI Signature
für 800 € vor! Reicht der für die Boxen!

Übrigens vielen Dank für eure Hilfe!
jokerexklusiv
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 24. Aug 2006, 09:05
Hallo mangusta!

Was heisst impedanzkritisch?

gruß !
isc-mangusta
Inventar
#8 erstellt: 24. Aug 2006, 09:40
Hallo,
impedanzkritisch bedeutet, dass die LS bei bestimmten Musikpassagen (z.B. sehr tiefer Bass) und/oder erhöhter Lautstärke auch mal niederohmige Lastspitzen erreichen können.
Also z.B. 2 Ohm und darunter. Das hat dann auch nichts mit der Ohm-Angabe der LS zu tun.
Dann braucht es einen Verstärker, der nicht direkt abschaltet, sondern genügend Stromlieferfähigkeit bietet.
Das hat dann nichts mit der Wattzahl zu tun, sondern hängt mit der Dimension des Netzteiles zusammen.
Man kann sagen je fetter das Netzteil des Amps, desto höher die Laststabilität und damit die Fähigkeit auch sogenannte "schwierige", sprich impedanzkritische LS anzutreiben.

Ein in dieser Richtung zu schwacher Amp gerät dann schon mal leicht in Schwitzen, d.h. er schaltet entweder direkt ab, oder aber fängt an zu klippen, was sich äußerst negativ im Klang bemerkbar macht.

Aber wie gesagt, kenne ich die Trend 3 nicht und weiß daher nicht, wie sich der Impedanzverlauf darstellt.
Das zu wissen wäre für die Amp-Auswahl von gesteigerter Bedeutung.

Gruß
jokerexklusiv
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 24. Aug 2006, 10:21
Ich versuche den Impedanzverlauf rauszufinden, habe nämlich ein original test der LS aus den neunzigern, wenn ich daheim bin heut schaue ich nach und melde mich wieder!

Bis dann!
gruß!
rib
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 24. Aug 2006, 10:32
und wie verhalt sich dasbei einem class a2 verstaerker?
jokerexklusiv
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 24. Aug 2006, 12:05
was ist ein class a2 verstärker???


gehört das überhaupt hier rein?
baerchen.aus.hl
Inventar
#12 erstellt: 24. Aug 2006, 12:45
Moin, Moin

ich war heute in der Mittagspause bei einem Händler, der früher mit IQ gehandelt hat und den ich gut kenne. Ich bin auf der Suche nach einem neuen Plattenspieler. Er hatte einen guten gebrauchten im Angebot, den ich mir angehört habe. Nebenbei haben wir auch über IQ LS gesprochen. Er sagte, dass die Trend 3 weit überteuert und nicht besser als die IQ Level 5 war und er bestätigte meine Meinung, das es heute für weniger Geld weit aus besseres gibt. Wenn Du dir die Trend 3 aber unbedingt antun möchtest, dann brauchst Du einen strompotenten Verstärker. Dein angedachter Marantz wird da etwas schwach auf der Brust sein. Die Vorschläge des Händlers gingen in Richtung Vincent oder Audiolap. Preise ab 1200 Euro. Da diese aber etwas zu teuer sind, lautete sein Rat, sich nach der guten alten Endstufe Rotel RB 980 BX mit passenden Preamp umzusehen.

Ich hab mich mal bei Onkel Ebay umgesehen:

http://cgi.ebay.de/R...QQrdZ1QQcmdZViewItem
http://cgi.ebay.de/R...QQrdZ1QQcmdZViewItem
http://cgi.ebay.de/R...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Gruß von der Ostsee
Bärchen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche geeigneten Verstärker für Magnat Altea 5
HD_CYCLONE am 30.06.2010  –  Letzte Antwort am 01.07.2010  –  3 Beiträge
Suche geeigneten Verstärker für Deckenlautsprecher
tohil am 02.01.2015  –  Letzte Antwort am 07.01.2015  –  10 Beiträge
Kaufberatung Verstärker/Reciever der Kassettendeck erkennt
Jottum am 28.12.2013  –  Letzte Antwort am 03.01.2014  –  11 Beiträge
verstärker für selbstgebaute boxen
sauerländer__jung am 24.12.2010  –  Letzte Antwort am 25.12.2010  –  7 Beiträge
Verstärker für mobile Boxen
TelestarX am 17.01.2013  –  Letzte Antwort am 17.01.2013  –  5 Beiträge
Verstärker für 90er Boxen
Egide_King am 05.09.2015  –  Letzte Antwort am 07.09.2015  –  19 Beiträge
Verstärker + Boxen
diprivan1 am 25.06.2007  –  Letzte Antwort am 26.06.2007  –  14 Beiträge
Suche einen passenden verstärker für 4 Boxen.
Belldor am 01.05.2015  –  Letzte Antwort am 03.05.2015  –  10 Beiträge
Kaufempfehlung für einen Verstärker
Error2k4 am 03.01.2016  –  Letzte Antwort am 06.01.2016  –  20 Beiträge
Verstärker für Canton Boxen, Heimkino
Manolo85 am 10.12.2014  –  Letzte Antwort am 27.12.2014  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • I.Q
  • Marantz
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 138 )
  • Neuestes MitgliedEsskuchen
  • Gesamtzahl an Themen1.344.936
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.289