Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Anlage bis 2000€

+A -A
Autor
Beitrag
RuthMarx
Neuling
#1 erstellt: 14. Sep 2006, 19:25
Hallo an alle im Forum.

Ich bin neu hier und auf der Suche nach einer neuen Anlage.
Ich bin vielleicht nicht der absolute Freak, will aber auch Nuancen hören können.
Im Laufe der Jahre habe ich immer wieder Geld ausgegeben und war letztendlich doch unzufrieden.
Ich hoffe Ihr könnt mir helfen, damit ich dieses Mal eine vernünftige Investition tätige.
Ich will 1500-2000€ ausgeben. Dafür erwarte ich eine „Komplettanlage“ mit Speakern. Surround oder so brauche ich nicht. Stereo ist für mich ok.
Zur Musik die ich höre, kann ich sagen, dass von Klassik über Jazz zu R&B, Rock, Pop und irgendwo wohl auch Ramstein alles über die Anlage kommen wird. Ok, Schlager können wir ausschließen.
Ich hoffe ihr könnt mir Tipps geben. Ich will übrigens lieber etwas mehr ausgeben, als wieder nach ein paar Monaten neu investieren.

Ich danke Euch allen im Voraus
RM

PS: Sorry wegen der Fehler im Header!


[Beitrag von RuthMarx am 14. Sep 2006, 19:37 bearbeitet]
RemoteControl
Stammgast
#2 erstellt: 14. Sep 2006, 20:17
hallo & herzlich willkommen im forum.

gleich die erste frage, wie gross ist denn der zu beschallende raum?

und wie immer ist natürlich immer das wichtigste dass du dir
alles vorher anhörst... denn es soll dir ja gefallen,und das sollte in der preisklasse absolut möglich sein

ich denke auch dass wir hier eine schöne vorauswahl zusammenstellen können...

grüsse
RemoteControl


[Beitrag von RemoteControl am 14. Sep 2006, 20:18 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#3 erstellt: 14. Sep 2006, 22:44
Moin, Moin

ich schließe mich meinem Voredner an, für das Buget werden wir was schönes für dich finden.

Erzähl uns doch mal, was an Equipment vorhanden ist. Evtl. ist manches gar nicht so schlecht wie du denkst, und braucht nur sinnvoll ergänzt werden.

Ferner wäre es interessant, welche Tonträger Du in Zukunft nutzen möchtest. Du möchtest zwar eine reine Stereoanlage haben, aber evtl schaust du ja öfter mal einen Film und möchtest den Sound trotzdem über die Anlage hören? Wie sieht es mit MP3 oder der guten alten Schallplatte aus?

Möchtest du Stand oder Kompaktboxen haben? Welcher Klangcharakter liegt dir näher? Der neutrale, reine, natürliche Klang, der warme und weiche "Englandsound" oder doch eher der Disco-Bum-Bum-Zischel-Sound?

Gruß von der Ostsee
Bärchen
Fullrange
Stammgast
#4 erstellt: 15. Sep 2006, 06:02
Eigentlich haben meine Vorredner schon alles gesagt. Ich möchte nur den allgemeinen Tip geben, bei den Lautsprechern anzufangen und für diese den Hauptanteil des Budgets einzuplanen. Gute Lautsprecher sind das Wichtigste und du solltest dir Zeit beim Aussuchen lassen und viel probehören. Zu der Entscheidung bei Stereo zu bleiben, kann ich nur gratulieren!

Grüße

Peter
RuthMarx
Neuling
#5 erstellt: 15. Sep 2006, 08:38
Hallo,

zunächst mal vielen Dank für Euere Antworten.

Ich beantworte jetzt mal die gestellten Fragen.
1.) Der zu beschallende Raum ist ca. 35m² groß.
2.) Ich höre eigentlich nur CD´s. Meine Schallplatten sind bei der letzten Trennung von mir gegangen. MP3 habe ich natürlich auch. Bisher habe ich die aber nur im Auto gehört. Ich bin bei den ständig wechselnden Audio-Formaten aber gar nicht so sicher, ob man MPx-Fähigkeit als KO-Kriterium ansehen muss.
3.) Ich sehe ab und zu Konzerte im Fernsehen. Den Sound höre ich jetzt auch schon über meine aktuelle Anlage. Das sollte die „Neue“ schon können.
4.) Ob ich Stand- oder Kompaktboxen bekomme ist mir, falls es um die Größe geht wirklich egal.
5.) Zum Soundcharakter: „Disco-Bum-Bum-Zischel-Sound“ ist nicht mein Ding. Wenn ich wüsste was Englandsound ist könnte ich was dazu sagen, aber es ist schon so, dass ich - wenn es mir darauf ankommt - einen weichen und warmen Sound bevorzuge.
6.)Derzeit bei mir im Einsatz: Marantz Eclipse19 Kompaktanlage mit den Standardlautsprechern.
http://www.marantz.c...rod_id=2196&type=sty

Lacht nicht, das war mal ´n Testsieger und auch kein Schnäppchen.

Danke für Euere Hilfe und ein schönes WE
rm
baerchen.aus.hl
Inventar
#6 erstellt: 15. Sep 2006, 10:27
Moin, Moin

ich hab mir mal Infos über deine Hardware geholt. Deine Anlage Receiver + CD Kostet 850 Euro ohne und 1000 Euro mit Lautsprechern. Das dies nicht berauschend klingt, ist mir völlig klar. Für 150 Euro kann man keine Lautsprecher bauen, die der sehr guten Elektronik gerecht werden.

Ich würde sagen, behalte die Elektronik und kaufe dir bessere Lautsprecher. Du wirst dich wundern, wieviel Potential in der kleinen Marantzanlage steckt.

Da der Receiver nicht gerade ein Leistungsbolide ist, brauchst du Lautsprecher mit einem Hohen Wirkungsgrad.

Sowas hier z.B.
http://www.audiovisi...yris/eyris%20DC3.htm
http://www.audiophysic.de/yara_floorstander/index.html
Mein Favorit wäre dieses zierliche Teil
http://www.audiophysic.de/spark/index.html

Alle drei Lautsprecher brauchen Amps ab 20 Watt Leistung. Der kleine Marantzreceiver müßte also mit ihnen klarkommen.

Gruß von der Ostsee
Bärchen
Fullrange
Stammgast
#7 erstellt: 16. Sep 2006, 22:16

Für 150 Euro kann man keine Lautsprecher bauen, die der sehr guten Elektronik gerecht werden.


Kaufen vielleicht nicht, aber bauen schon.

Grüße

Peter
RuthMarx
Neuling
#8 erstellt: 17. Sep 2006, 16:59
Hallo zusammen,

zunächst mal vielen Dank für Euere Antworten.

@Bärchen
Ich danke Dir sehr für Deine Antwort. Du hast mir geholfen. Ich habe ein paar gelernt und habe Deine Tipps nachgelesen. Irgendwie habe ich das ja schon seit 35 Jahren gewusst! Fang bei den Lautsprechern an. Es ist schon seltsam, dass man immer wieder einen Auffrischungshinweis braucht.
Ich warte, ob noch ein paar Hinweise kommen, dann werde ich die Auswahl beginnen.
Ich Danke Dir nochmals.

@Fullrange
Es ist gut zu wissen, dass irgendwer Lautsprecher für den genannten Betrag bauen kann.
Wirklich hilfreich ist Dein Kommentar nur, wenn Du selbst das machst und die anderen hier sagen, dass Du das auch kannst!

Gruß an alle
rm
Fullrange
Stammgast
#9 erstellt: 17. Sep 2006, 21:34
Ich meinte damit, dass es prinzipiell schon möglich ist für sich selbst für 150-200€ Lautsprecher zu bauen, die sehr guter Elektronik gerecht werden. Man kann sie nur nicht für den Preis als Fertiglautsprecher kaufen.
Ich mag solche Pauschalaussagen halt nicht besonders.

Grüße

Peter
RuthMarx
Neuling
#10 erstellt: 18. Sep 2006, 05:55
Hallo Peter,

jetzt habe ich Deine Aussage verstanden.
Ich denke Du hast wohl auch recht. Auch in meiner Nähe gibt es jemanden der gute LS bauen soll. Vielleicht nehme ich mit dem Mal Kontakt auf.

Danke für Deine Antwort.

Gruß
rm
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Auf der Suche nach neuer Stereo-Beschallung bis ca. 2000?
Niklas1998 am 17.08.2015  –  Letzte Antwort am 20.08.2015  –  11 Beiträge
Hilfe ich will doch nur Musik hören!
Bremcker am 09.12.2007  –  Letzte Antwort am 22.12.2007  –  44 Beiträge
Stereo-Anlage 1500-2000?
Doc_Holliday89 am 18.01.2007  –  Letzte Antwort am 21.01.2007  –  23 Beiträge
Stereo-Anlage bis 2000 Euro
Childerich am 18.08.2004  –  Letzte Antwort am 19.08.2004  –  4 Beiträge
Neue Anlage bis 1500€
LearnToFly am 21.03.2007  –  Letzte Antwort am 26.03.2007  –  60 Beiträge
Anlage für 1500-2000
Holzfäller93 am 13.12.2007  –  Letzte Antwort am 16.12.2007  –  3 Beiträge
Welche Einzelteile brauche ich?
alexb_ac am 22.04.2007  –  Letzte Antwort am 10.05.2007  –  8 Beiträge
Anlage zwischen 1500? und 2000?
bazumba am 21.11.2009  –  Letzte Antwort am 22.11.2009  –  6 Beiträge
Suche eine Surround-Anlage!
hoffmann.philippe am 30.01.2010  –  Letzte Antwort am 31.01.2010  –  15 Beiträge
Stereo Anlage bis 1500 ?
R.Kelly am 19.01.2012  –  Letzte Antwort am 19.01.2012  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 31 )
  • Neuestes Mitgliedlarslunde
  • Gesamtzahl an Themen1.345.517
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.125