Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo-Anlage 1500-2000€

+A -A
Autor
Beitrag
Doc_Holliday89
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Jan 2007, 22:43
hallo, ich will mir demnächst eine Stereo Anlage kaufen, bei 2000 € ist aber schluss.


Was ich bräuchte wären 2 schöne Standlautsprecher und einen passenden Verstärker.
zu den Lautsprechern: Ich höre eigentlich alles, deshalb möchte ich schon ein allround talent haben. Was ich haben möchte, ist ein guter bass, der aber nicht zu aufdringlich ist.
Und eine gute Verarbeitung. also der lautsprecher sollte schon "edel" aussehen ala canton ergo (holzfarbe evtl dunkler z.b kirsche
Verstärker kenn ich mich gar nicht aus. deshalb lass ich mich da beratten.

Als zuspiel Quelle soll mir ein PC dienen.
Hierzu eine Frage, ist der Pc von der Klangqualität gut genug, oder ist des ein schmarren. ich hätte hauptsächlich sowieso nur MP3 zum abspielen.
Evtl hat jemand noch eine empfehlung bezüglich einer Soundkarte für einen pc.

Danke im Voraus

zum raum kann ich noch nicht wirklich was sagen, weil ich noch nicht weis ob ich die anlage in meinem
Zimmer oder im Wohnzimmer aufstellen will.


[Beitrag von Doc_Holliday89 am 18. Jan 2007, 22:46 bearbeitet]
alexandrososa
Stammgast
#2 erstellt: 18. Jan 2007, 23:02
eine Stereo Anlage für 2000,- € und ein PC als Zuspieler von MP3

Ich glaube ein so teurer Verstärker wird nicht nötig sein. Kenn mich bei PC aber nicht so aus, vielleicht gibt es ja die ultimative Soundkarte?
Würde mich auch interessieren...
Doc_Holliday89
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 18. Jan 2007, 23:05
ja genau die frage stellt sich mir, ich breuchte ne super soundkarte. und mp3, ich habe halt nur mp3s weil ich aus der generation komme wo es eben in ist mp3s zu sammeln.
baerchen.aus.hl
Inventar
#4 erstellt: 19. Jan 2007, 04:24
Hallo,

ne gute Soundkarte wäre z.B. ne Soundblaster x-fi.

Bevor aber nicht sicher ist wie groß der Raum ist in der die Anlage stehensoll, ist es schwer eine Empfehlung fpr LS+Amp zu geben

Gruß
Bärchen
Doc_Holliday89
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 19. Jan 2007, 15:57
ja schau her, ich bin jetzt 17 jahre alt. entweder ich stell die anlage in mein zimmer, ca 15 m² , evtl auch ins wohnzimmer weil ich da am öftesten bin und wahrscheinlich am meisten davon hätte, ca 40 m², vielleicht hobby raum 24 m², vielleicht zieh ich ja in 5 jahren in ein eigenheim, und solange sollte sie schon halten die anlage.
x-fi weis ich, aber das ist doch eher ne spieler karte. was ich mir auch schon angeschaut habe, sind produkte von m-audio
baerchen.aus.hl
Inventar
#6 erstellt: 19. Jan 2007, 23:12
Moin, Moin,

ich würde an deiner Stelle zu guten Kompaktboxen greifen.

z.B.:
Monitor Audio GS 10
Dynaudio Focus 110
Audio Physik Step

Als Amps:
Audiolab 8000SE
advanced Acoustik MAP 103
NAD C 325 BEE

Gruß
Bärchen
NielzD
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 20. Jan 2007, 02:06
Hallo,

Für meinen Notebook habe ich im Moment ein Audiointerface von M-Audio (Firewire 1814)und daran zum Musikhören 2 Behringer Truth B2031 (aktiv). Klingt meiner Meinung nach nicht schlecht. Man muss nicht unbedingt so ein teures Interface wie das 1814 nehmen (hab ich nur zum aufnehmen für unterwegs), aber die normale Soundkarte kann ich nicht empfehlen. Schau doch mal nach günstigeren Interfaces von M-Audio die D/A Wandler sind oft die gleichen. Falls Du auf anlytischen Klang stehst, benutze ich als Studiomonitore die Genelec 1032A. Sehr fein aber auch nicht ganz billig.
Gruß
Niels
Doc_Holliday89
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 20. Jan 2007, 02:19
Danke bärchen, für die Vorschläge.
Also zu dem Audiolab, der schaut sehr unscheinbar aus, (aber wie heist es so schön, innere Werte zählen.
jetzt zu den kompakt boxen. die müsste ich doch egentl. auf so einen ständer stellen das ich richtig beschallt werden kann.
und ich kann mir irgenwie noch nicht soo richtig vorstellen das so eine kleine Box einen so volumiösen sound, und Bass hat wie eine Standbox. ich mein so nen canton vento gibst ja auch schon ab 1100€
Wie sieht denn das bei den boxen mit der verarbetungsqualität aus? kann man die mit cantons vergleichen, sind die besser oder schlechter???
Noch eine Frage, glaubt ihr ich hab das ganze bisschen überdimensioiert. und würden für meinen verwendungszweck eigt. auch weniger Euronen reichen. ich will halt gute preisleistung.


Ich glaub soundkarte müsste ich mir von m-audio kaufen.
die dynaudio gefallen mir sehr gut, obwohl ich da dann fast den 140 focus nehmen würde

und den audiolab verstärker


[Beitrag von Doc_Holliday89 am 20. Jan 2007, 02:50 bearbeitet]
NielzD
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 20. Jan 2007, 02:30
Um ganz ehrlich zu sein: Wer Mp3s hören will sollte sich einen iPod kaufen
Doc_Holliday89
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 20. Jan 2007, 02:53
ja i pod hab ich ja schon einen, um genau zu sein ein creative zen. und auch schon gute kopfhörer.

jetzt fehlt mir halt noch eine gute anlage
baerchen.aus.hl
Inventar
#11 erstellt: 20. Jan 2007, 03:54
Moin, Moin

tja audiolab..typisch britisches unterstatement. Aber wehe wenn sie losgelassen

Wieviel Sound so eine kleine Box machen kann, mußt Du dir mal selbst hören, sonst glaubst Du es nicht. Die drei genannten sind qualitativ mit die besten, welche Du in dieser Preisklasse kaufen kannst. Wenn Du etwas mehr Bassperformance brauchst, kann ich dir noch die Focus 140 ans Herz legen.

In Räumen bis ca 22-23 qm machen diese Boxen genug Dampf. Der Ideale Standplatz sind natürlich Ständer, die man ab ca 80 Euro das Paar kaufen oder mit etwas Geschick auch mit Material aus dem Baumarkt preiswert selbst bauen kann. Wenn man Standplatzprobleme hat, kann man so kleine Boxen auch mit aus Seilen gebastelten Ampeln unter die Decke hängen. Die Vorteile der Kompaktbox ist also mehr Qualität für das gleiche Geld und eine relativ flexible Aufstellung.

Die Canton Vento als Kompaktbox wäre eine gute Alternative wenn es etwas preiswerter werden soll.

Die Vento als Standbox ist ebenfalls, wie viele andere Standboxen in dieser Preisklasse auch, keine schlechte Wahl. Nur bei der Auswahl von großen Boxen für kleine Räume muß man Umsicht walten lassen. So manche Standbox kann in kleinen Räumen ihren vollen Klang nicht entfalten und es kommt auch schnell zu anderen akustischen Problemen (z.B Bassdröhnen). Da ist vor dem Kauf auf alle Fälle ein Hometest angesagt.

Ob diese Preisklasse für dich überdimensioniert ist, kann ich nicht beurteilen, ich kenne deine finanzielle Situation nicht. Du hast nach Lösungen bis ca. 2000 Euro gefragt. Natürlich geht es auch wesentlich preiswerter. Eine brauchbare Lösung bekommst Du bei Neuteilen schon für etwa 300 Euro. Immerhin stehen noch andere Sachen in deinem jungen Leben an. Z.B. wollen die Berufsausbildung und auch der Führerschein finanziert werden. Dies ist mit Sicherheit wichtiger als eine Stereoanlage. Also denke noch einmal über den finanziellen Rahmen nach, und wenn es wesentlich billiger werden soll, finden wir auch eine ansprechende Lösung.

Solide Einstiegslösungen von denen Du lange etwas hättest wären z.B: Monitor Audio Bronze R2 angetrieben von Denon PMA 500AE. Das Vergnügen kostet ca 500 Euro. Oder für noch geringere Kohle die sehr gute, multifunktionale Kompaktanlage Yamaha Pianocraft E810. Solides Hifi zum Kampfpreis, sticht so manche Fullziseanlage aus. Für das Jugendzimmer und die Studentenbude eine hervorragende Alternative.

Gruß
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 20. Jan 2007, 04:00 bearbeitet]
Doc_Holliday89
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 20. Jan 2007, 13:39
Ja ich hab auch vor die anlage erst 2008 zu kaufen, und wie heißt es so schön, vorfreunde ist die schönste freude.
und mein Vater, und des ist wirklich kein richtiger Hifi-freak hat sich vor 20 Jahren auch so ne anlage gekauft. und die benutze ich noch heute. die Steht noch heute an meinem PC. bzw
der Verstärker, weil bei den Boxen mal die Hochtöner verreckt sind.
und früher hätte ich das Geld evtl. in einen SuperPC gesteckt, nur wenn man da für 1000 € nen pc kauft, hat man gerade soo was zum richtig spielen. und nach 2 Jahren hat man nichts mehr davon.
und bei so einer Tollen Anlage (anlegen, hat ja irgendwas mit Geld anlegen zu tun) da hat man halt doch länger was davon


[Beitrag von Doc_Holliday89 am 20. Jan 2007, 13:43 bearbeitet]
Doc_Holliday89
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 20. Jan 2007, 14:29
und genau, in welchem verhältnis sollte man den laustsprecher und verstärker kaufen? 1:3 also 500 : 1500€ ?
ta
Inventar
#14 erstellt: 20. Jan 2007, 14:50
Von der X-Fi würde ich zum Musikhören abraten. Wenn Musik gehört wird und gleichzeitig aktuelle Spiele gezockt werden, ist sie aber fast Pflicht.
Aber die weitverschachtelten Control-Panels mit all den "Soundverbesserungen" finde ich unmöglich!

besser für Musikhören fänd ich Karten wie die M-Audio Delta Audiophile 2496 oder 192, Esi Jul@, Terratec Phase 22. Auch Onkyo hat eine Stereokarte im Angebot, die ist nur nicht in Deutschland offiziell erhältlich.

Dann würd ich nen Verstärker der 300-400 Euro-Klasse nehmen und den Rest in Boxen stecken. Denon 700er ist Ok, oder der Teac, Marantz, evtl ein NAD...
baerchen.aus.hl
Inventar
#15 erstellt: 20. Jan 2007, 15:02
Moin, Moin

ich würde mich nicht so an eine Quote hängen. Wenn man seine Box gefunden hat, dann schaut man welchen Amp man für die Box braucht. Mit Amps im Bereich zwischen 4-6 max 800 Euro kann man schon den größten Teil der Boxen am Markt abdecken.

Da du aber erst nächstes Jahr eine neue Anlage kaufen möchtest, würde ich mich jetzt noch gar nicht so sehr festlegen. Bis dahin gibt es noch einige Modellwechsel und wenn es soweit ist, gibt es evtl auch einige Schnäppchen am Markt, die man dann ausnutzen kann.

Gruß
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 20. Jan 2007, 17:37 bearbeitet]
ta
Inventar
#16 erstellt: 20. Jan 2007, 16:03
Boxenempfehlungen zu geben ist jedenfalls schwer, solange niemand weiß in welchem Zimmer die Anlage stehen wird...

Zur Zeit gibts evtl. noch den NAD C320 günstiger, da er ja durch den 325 ersetzt wurde.
Tropico
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 20. Jan 2007, 17:30
Hi,

wollte nur mal sagen, dass ich eine M-Audio 5.1 habe, die ist jedoch auch bei Stereo schon extrem gut, und ich höre mit Sennheiser HD600 daran. Habe jedenfalls noch nie eine bessere Soundkarte gehört! Mich würde nur die Bedienung vom PC nerven. Wie wärs denn mit CD-Spieler mit mp3-Funktion? Mfg
Doc_Holliday89
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 20. Jan 2007, 18:26
gut da müsste man sich noch was einfallen lassen. mit dem pc.
was ich mir gedacht hab, das ich mir so ne soundkarte kaufe, die in nen pc reintue, und den dan zu der anlage dazustelle, z.b. mit so nem queren geheuse. und dan per remotedesktop über mein notebook darauf zugreife. -- CD player mit mp3 hatte ich mal einen discman. mit dem war ich gar nicht zufrieden. man hat nie was gefunden usw.
ta
Inventar
#19 erstellt: 20. Jan 2007, 18:39
Eventuell könnte das was für dich sein: http://www.tune2max....2-Schwarz::1068.html

Ein Display mit Fernbedienung! Das dann in nen sehr leisen PC eingebaut...
Doc_Holliday89
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 20. Jan 2007, 20:09
ja ta , das ist echt necoole sache, aber ich hab die erfahrung gemacht, das man in nem mediaplayer mit tastaur einfach den besten überblick hat. da ist selbst ein ipod oder so mist dagegen. und ich kann mir nicht richtig vorstellen, das man des mit der fernbedingng gut steuern kann. bis auf play, stop oder pause
aber irgendwie sowas werde ich mir suchen müssen.
CYN
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 21. Jan 2007, 11:28
Hallo,

Naja hab zwar net die große Ahnung von LS aber das mach ch mit PC wieder wett.

So hatte mir nen neuen Pc gegönnt und da stellte sich auch die Frage mit einer guten Soundkarte !
Naja leider net das geld gehabt und mir damals die günstigste Creative Soundkarte geholt und muss dir sagen die macht auch schon ordentlich druck im gegensatz du diesem Onboard misst der auch noch auf die lassten deines CPU´s, geht aber naja.

hir hast du eine nicht zu knappe übersicht für einige Soundkarten von Highend bis billig ! und auchnoch Erfahrungsberichte bei den meisten mit dazu

http://www.alternate...Sound&Level2=Karten&


[Beitrag von CYN am 21. Jan 2007, 11:31 bearbeitet]
EBRoGLIo
Stammgast
#22 erstellt: 21. Jan 2007, 12:37
Hi...

Ich wollt noch was zum NAD c320 BEE sagen....
Das Nachfolgermodell ist ja der 325 den man jetzt glaub ich für um die 450€ bekommt?oder?

Ich habe mir den C320BEE geholt für grad mal 260€ neu und bin total zufrieden mit dem....

Ansonsten,wie schon gesagt,wart erstmal ab wird sich noch einiges ändern bis nächstes Jahr,und dann mussde hören gehen,Boxen die dir gefallen....

Nur frag ich mich ob sich das lohnt da man mit so geilen Boxen wie z.b. Dynaudio natürlich au originale Cds haben sollte um auch die Höhen und Tiefen zu haben die sonst bei Mp3 s einfach weggeschnitten sind um diese zu verkleinern....

Ich hoff das stimmt was ich sag sonst....nehm ich s zurück 0.o


[Beitrag von EBRoGLIo am 21. Jan 2007, 12:37 bearbeitet]
Doc_Holliday89
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 21. Jan 2007, 21:02
ok ich will mir die Komponenten mal anschauen, weis jemand in münchen ein hifi laden, wo man sich die sachen mal anschauen kann.
den hifi-concept kenn ich. ich weiß nur nicht ob die eher anlagen mit 5000 € + verkaufen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker + Lautsprecher (stereo) ~ 1500?
Jugar am 12.05.2013  –  Letzte Antwort am 28.11.2013  –  29 Beiträge
verstärker und lautsprecher stereo
tomekk83 am 17.05.2009  –  Letzte Antwort am 19.05.2009  –  9 Beiträge
Lautsprecher und Verstärker gesucht (Budget 1500-2000)
Thomsen87 am 06.09.2011  –  Letzte Antwort am 06.09.2011  –  2 Beiträge
Canton Chrono 509 und passenden stereo verstärker
MuckD am 14.08.2013  –  Letzte Antwort am 15.08.2013  –  4 Beiträge
Stereo-Kaufberatung: 1500-2000 Euro
elli32 am 11.12.2013  –  Letzte Antwort am 11.12.2013  –  3 Beiträge
Kaufberatung Stereo Anlage 1500?
All_Massiv_ am 05.10.2016  –  Letzte Antwort am 09.10.2016  –  50 Beiträge
Suche Lautsprecher + Verstärker 1500-2000?
vans am 25.10.2008  –  Letzte Antwort am 30.10.2008  –  27 Beiträge
Stereo Standlautsprecher mit Verstärker für 1000-1500?.
Lesso am 16.01.2016  –  Letzte Antwort am 16.01.2016  –  3 Beiträge
Stereo-Anlage bis 2000 Euro
Childerich am 18.08.2004  –  Letzte Antwort am 19.08.2004  –  4 Beiträge
Neuer Stereo- Verstärker - was ist zu empfehlen?
Vinylfan68 am 19.01.2015  –  Letzte Antwort am 21.01.2015  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Dynaudio
  • Advance Acoustic
  • NAD
  • Denon
  • Monitor Audio
  • Creative

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 111 )
  • Neuestes Mitgliedhughranson
  • Gesamtzahl an Themen1.345.146
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.100