Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Auf der Suche nach neuer Stereo-Beschallung bis ca. 2000€

+A -A
Autor
Beitrag
Niklas1998
Neuling
#1 erstellt: 17. Aug 2015, 20:05
Hallo liebe Leser und/oder Leserinnen,
ich(17) bin auf der Suche nach einer neuen Stereo-Anlage, da mein Vater seine Anlage gerne wieder hätte. Ich habe mich schon etwas im Internet erkundigt und wollte mir nun Ratschläge aus DEM Hifi-Forum zulegen.

-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?
- 500€ bis 600€ pro Lautsprecher. Maximal 800€ (vielleicht auch etwas mehr) für einen Verstärker.

-Wie groß ist der Raum?
- Ca. 15m².

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden?
- Auf Augenhöhe auf meinem Schreibtisch (Ikea Jerker).

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?
- Wenn möglich Regallautsprecher.

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
- So groß wie möglich sofern die Klangwiedergabe profitiert.

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)
- Ja, zur Zeit ist es der "SUB 660" von "Jamo".

-Welcher Verstärker wird verwendet?
- Ein alter Pioneer A-445.

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden?
- Eigentlich Alles, aber ich bevorzuge Elektro-Musik jeder Art.

-Wie laut soll es werden?
- Abhängig davon ob die Eltern im Hause sind. Es sollte ausreichen um eine kleine Party im Keller (ca. 15 Pers.) zu beschallen.

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?
- Gute Frage, je tiefer desto besser würde ich mal sagen.

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
- Ja

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)
- Eigentlich nicht.

-Worüber wird Musik gehört?
- Ich höre über Spotify, Tidal und habe zudem ein Audio-Technica AT-LP 120 Plattenspieler.

Wer Fehler findet darf sie behalten


[Beitrag von Niklas1998 am 17. Aug 2015, 20:19 bearbeitet]
~Lukas~
Inventar
#2 erstellt: 17. Aug 2015, 21:20
Hi,
Ich würde dir in diesem Fall aktive Nahfeldmonitore empfehlen, deren Abstimmung ist nämlich so gewählt,
dass du in naher Entfernung zur Schallquelle gut und sauber hören kannst.
Mein Tip, auch bezüglich des Wunsches nach Neutralität wäre:
Ein Paar Neumann KH 120

Dazu würde ich hier, obgleich Aktive, als Schaltzentrale deiner Anlage den Denon AVR X4100W empfehlen,
dies hat mehrere Gründe:
1. Anschluss deines Plattenspielers direkt möglich
2. Streaming etc. möglich
3. Subwoofer kann angeschlossen werden
4. Lautsprecher können zusätzlich zu den Anpassungsmöglichkeiten am LS über das sehr gute Einmesssystem
Audyssey MultEQ-XT32 eingemessen werden
5. Passt noch gut ins Budget und ermöglicht eine eventuelle Aufrüstung auf Mehrkanal

Wichtig ist, dass du vor dem Kauf diese LS, sowie alles, was dir im Laufe der Kaufberatung im Vergleich anhörst,
jeder hat verschiedene Ohren und auch der Raum und die Aufstellung haben enormen Einfluss, für genauere Infos
siehe mein Profil.

Niklas1998
Neuling
#3 erstellt: 17. Aug 2015, 22:21
Danke,
das klingt schon mal sehr gut.
Ich schaue, oder höre mich noch weiter um.
Dadof3
Inventar
#4 erstellt: 18. Aug 2015, 04:24
Die KH120 sind tolle Lautsprecher, werden vermutlich - selbst mit Unterstützung durch einen Subwoofer - für den geforderten Partybetrieb wegen mangelnder Lautstärke nicht zufrieden stellen. Hinzu kommt die starke Richtwirkung, die zum konzentriertem Hören im Sweet-Spot klasse ist, aber für Raumbeschallung oder häufig wechselnde Hörpositionen nicht. Dies gilt für sehr viele Studiomonitore.
dejavu1712
Inventar
#5 erstellt: 18. Aug 2015, 06:45
Auch wenn hier sicherlich von manchen wieder mal die Empfehlung "AVR" bei einem Stereo Setup
kritisiert wird, muss man aber insbesondere in Verbindung mit einem Subwoofer erwähnen, das die
elektronischen Helferlein eines AVR die Abstimmung mit den LS und Integration erheblich vereinfachen.

Allerdings kostet ein entsprechendes Gerät mit Pre-Out und Einmess System ab ca. 500€.

Die Stereo Alternative wäre ein auftrennbarer Verstärker um entsprechende Geräte einschleifen zu
können, allerdings muss man dann leider auch hier auf etwas höherpreisige Modelle zurückgreifen.

Nun, es gibt genügend so genannte aktive Nahfeldmonitore die auf etwas größere Hörentfernungen
noch nutzbar sind und auch durchaus eine Party beschallen können, insbesondere in Verbindung mit
einem Subwoofer, ob es jetzt zwingend die mMn relativ teure Neumann KH 120 sein muss, wirklich
gute Monitore gibt es schon für rund 250€, ob sich der Aufpreis auszahlt, kann nur der TE entscheiden.

Dabei sollte der TE natürlich nicht vergessen das es auch ganz hervorragende passive LS gibt.

Mit dem Preis von den günstigen aktiven Monitoren wie z.B. die SwissSonic ASM 5, Presonus Eris 5,
JBL LSR 305 usw. können passive LS allerdings nicht ganz mithalten, obwohl es auch hier günstige
LS wie z.B. die Dynavoice Definition oder andere Serien gibt, sofern man sich damit anfreunden kann.

Das der Verstärker schon eingebaut ist, muss aber nicht zwingend ein Vorteil sein, vor allem wenn man
mehrere Zuspieler wie z.B. einen PS daran anschließen will, dann wird meist noch ein Vorverstärker fällig.

Für wechselnde Hörpositionen ist eigentlich kein (normaler) LS wirklich gut geeignet, die Eier legende
Wollmilchsau gibt es mMn nicht, daher muss man immer mit mehr oder weniger Kompromissen leben.

Wichtig ist, das der LS zu deinem Geschmack/Hörgewohnheiten, der Aufstellung und dem Raum passt,
dabei spielt es letztendlich keine Rolle ob es passive oder aktive Modelle sind, ich habe verschiedene
Modelle beider Spezies in Betrieb und mit beiden kann ich ganz hervorragend und zufrieden Musik hören.


[Beitrag von dejavu1712 am 18. Aug 2015, 06:47 bearbeitet]
ATC
Inventar
#6 erstellt: 18. Aug 2015, 16:56
Moin,

falls du den Denon AVR X 4100 kaufen solltest würde ich mir dazu aber nicht noch mehr Endstufen kaufen,
da sind ja schon weiß Gott genug verbaut

Für den Restbetrag steht dir eine große Auswahl guter Kompaktlautsprecher zur Verfügung,
da muss man sich halt mal etwas umhören.
Für die Partys auf nen guten Kennschalldruck der Lautsprecher achten, 88db/W/m aufwärts....
Niklas1998
Neuling
#7 erstellt: 20. Aug 2015, 18:27
Ich habe noch etwas recherchiert wobei mir einige Lautsprecher ins Auge gefallen sind.
- Heco Celan GT 302
- Focal Chorus 706
- Wharfedale Evo2-10
- Elac BS 184
Bei den Heco Celan GT 302 habe ich die Möglichkeit diese Probe zu hören.
Das gilt auch für die Elac BS 184.
Mit den Focal Chorus 706 und den Wharfedale Evo2-10 habe ich noch keine Erfahrung und eine Möglichkeit die zu einmal zu hören besteht noch nicht.
Habt ihr mit diesen Lautsprechern schon Erfahrungen gehabt?

Bezüglich Studio-Monitoren.
Ein Freund hat mir die M-Audio BX8 D2 ans Herz gelegt da er mit diesen voll zufrieden sei.
Wie steht es um diese?
OliverL87
Stammgast
#8 erstellt: 20. Aug 2015, 18:43
Hallo und willkommen

ich könnte dir vllt noch diese Kombi empfehlen:

Denon AVR-4100W und 2x Canton Vento 830.2
Kostet zusammen ca: 1.700€ und wenn du mit den Händler redest, kommt dieser dir sicherlich entgegen

Die Cantons spielen neutral und sind in meinen Augen vllt etwas auch für die Zukunft, wenn du vllt z.B. auf 5.1 ausbauen möchtest.
Habe selber die Cantons, diese haben Bassreflex.

Ansonsten kannst du dir auch mal die Klipsch anschauen.
ATC
Inventar
#9 erstellt: 20. Aug 2015, 18:50
Moin,

hör dir zuerst mal an was du zu hören bekommst,
dann kannst du berichten was Lautsprecher A oder B gut gemacht hat oder auch weniger gut.
Dann hat man mehr Anhaltspunkte für gezieltere Empfehlungen.
Dadof3
Inventar
#10 erstellt: 20. Aug 2015, 19:23
Genauso ist es. Das sind recht unterschiedlich klingende Lautsprecher, Focal und ELAC eher hell, Wharfedale eher dunkel (wenigstens wenn sie so klingt wie Jade und Diamond), Heco bassbetont.

Du muss selbst herausfinden, was dir gefällt und was nicht.
RocknRollCowboy
Inventar
#11 erstellt: 20. Aug 2015, 19:44

ich(17) bin auf der Suche nach einer neuen Stereo-Anlage, da mein Vater seine Anlage gerne wieder hätte.


Mit welcher Anlage, vor allem Lautsprechern hörst du denn jetzt?

Bist Du zufrieden damit?
Was sollte sich eventuell verbessern?
So kann man Deine Anforderungen besser einschätzen.

Gruß
Georg
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neuer Sub bis 1000?
Soundfreaky am 07.03.2014  –  Letzte Antwort am 08.03.2014  –  10 Beiträge
Anlage bis 2000€
RuthMarx am 14.09.2006  –  Letzte Antwort am 18.09.2006  –  10 Beiträge
Stereo-System bis ca. 250? ?
Eriz am 20.08.2006  –  Letzte Antwort am 21.08.2006  –  63 Beiträge
Neuer Stereo-Verstärker
HerzogIgzorn am 22.09.2015  –  Letzte Antwort am 24.09.2015  –  4 Beiträge
Stereo-LS bis 2000 ?
Symbolic am 07.07.2013  –  Letzte Antwort am 08.07.2013  –  8 Beiträge
Neuer Stereo-Receiver
HerzogIgzorn am 19.03.2012  –  Letzte Antwort am 19.03.2012  –  2 Beiträge
Suche Stereo-System bis 550?
CaptainGermanyy am 09.03.2016  –  Letzte Antwort am 18.03.2016  –  17 Beiträge
Neuer Verstärker bis 1000,- gesucht
cello7784 am 23.05.2011  –  Letzte Antwort am 26.05.2011  –  12 Beiträge
Neuer Stereo-AMP bis 600€
Ace-dude am 27.12.2005  –  Letzte Antwort am 29.12.2005  –  8 Beiträge
Beschallung - Übungsraum 100m3
dancegirl am 24.04.2011  –  Letzte Antwort am 25.04.2011  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Jamo
  • Denon
  • Canton
  • Heco
  • Focal
  • M-Audio
  • JBL
  • Elac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedjokerpower
  • Gesamtzahl an Themen1.345.807
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.300