Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kompaktanlage für kleines Schwesterchen

+A -A
Autor
Beitrag
Salem1
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Okt 2006, 14:00
Also wie es schon oben steht, suche ich keine grosse Anlage, sondern etwas für die kleine Schwester. Sie wird jetzt 13 und brauch einfach etwas, das sozusagen ein bisschen Krach macht. Das Kapital liegt bei max. 200 € und der Raum ist schätzungsweise 20 qm gross. Es wird eigentlich nur cd gehört, ein Aux eingang fürn MP3 wäre noch sinnvoll. Jetzt weiss ich nicht ganz, was ich Ihr da empfehlen soll. In dem Segement der "BILLIG-KOMPAKTANLAGEN" wird man ja sozusagen überschwemmt mit Angeboten. Hoffe mir kann einer helfen, oder eine Empfehlung aussprechen. Danke schon mal im vorraus.
alfa.1985
Inventar
#2 erstellt: 07. Okt 2006, 14:04
*** LÖSCH LÖSCH LÖSCH ***

Wenn Du das Geld sinnvoll anlegen willst und Deine kleine Schwester lange Zeit Spaß dran haben soll, dann würde ich Dir den Kauf gebrauchter, guter Komponenten empfehlen. Neu bekommst Du für 200 EUR nur Mist. Ganz grober Rahmen für gebrauchte :

* Receiver ab 50 EUR
* CDP ab 30 EUR


[Beitrag von alfa.1985 am 07. Okt 2006, 14:07 bearbeitet]
alfa.1985
Inventar
#3 erstellt: 07. Okt 2006, 14:06
Wenn Du das Geld sinnvoll anlegen willst und Deine kleine Schwester lange Zeit Spaß dran haben soll, dann würde ich Dir den Kauf gebrauchter, guter Komponenten empfehlen. Neu bekommst Du für 200 EUR nur Mist. Ganz grober Rahmen für "gebraucht" Preise :

* Receiver ab 50 EUR
* CDP ab 40 EUR
* 2 LS ab ca. 80 EUR

Der Vorteil : man kann die Anlage schrittweise (je nach Geldeingang) optimieren und gute Gebrauchte verlieren fast nix mahr an Wert.

gruss

alfa
baerchen.aus.hl
Inventar
#4 erstellt: 07. Okt 2006, 14:07
Moin, Moin

eine kleine Kompaktanlage die relativ gut klingt ist die Onkyo CS120. Kostet normal 300 Euro ist hier aber schon für 220 zu haben http://www.audiovisi...kyo/Design/cs120.htm

Gruß von der Ostsee
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 07. Okt 2006, 14:08 bearbeitet]
Metal_Man
Inventar
#5 erstellt: 07. Okt 2006, 14:11
Ich muss alfa.1985 zustimmen!
Auf lange Sicht auf jeden Fall die bessere Lösung.
Grüße
Markus
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 07. Okt 2006, 14:28
Hallo für 200 öre bekommst du nur mist Ich empfehle auch nach gebrauchten auschau zu halten

MFG:Robert


[Beitrag von P.W.K._Fan am 07. Okt 2006, 14:29 bearbeitet]
soundfield
Stammgast
#7 erstellt: 07. Okt 2006, 19:28
Den Onkyo Cs 120 habe ich zwar nie gehört, aber den cs 515
hatte ich mal probeweise bei mir.
Er kann zwar nicht mit einigermasen guten Komponentensystemen mithalten, aber sein Geld war er allemal wert.
FALLS man sich wirklich mit dem Thema Hifi auseinandersetzt ist es natürlich sinvoll sich Kompnenten zu kaufen die austauschbar sind, aber ob das der FAll ist?
Bei 13 Jahren mit untrainierten und unerfahrenen Ohren ist eine 200 Euro ANlage nicht verkehrt.
Da würde ich ,wie von Bärchen vorgeschlagen, die cs120 kaufen.
Metal_Man
Inventar
#8 erstellt: 08. Okt 2006, 08:23
Ohne den Musikgeschmack zu kennen, kann man leider nicht viel sagen. Ich gebe zu bedenken, dass die Onkyo-Anlage ziemlich wenig Membranfläche hat (zwei 12 cm "Bässe"). Bei elektronischer Musik hat man wahrscheinlich zu wenig Schub.
Grüße
Markus
soundfield
Stammgast
#9 erstellt: 08. Okt 2006, 19:07
Basswunder ist der Onkyo natürlich nicht, wobei sie für ihre Größe laut aufspielen können, aber wozu eine gute Anlage für ein kleines Mädchen?
alfa.1985
Inventar
#10 erstellt: 09. Okt 2006, 18:01

soundfield schrieb:
Basswunder ist der Onkyo natürlich nicht, wobei sie für ihre Größe laut aufspielen können, aber wozu eine gute Anlage für ein kleines Mädchen?


Aber Hallo, das kleine Mädchen kriegt so'ne schöne Rosenstolz-CD gebrannt, steckt die rein und hört nachmittags das selbe Lied bei einer Freundin, die eine ordentliche Anlage hat --> aus die Maus für's Microsystem.

Ich habe meinen Mädchen immer gleich was anständiges gekauft/gebaut --> habe seit vielen Jahren Ruhe

Gruss

alfa
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 09. Okt 2006, 18:06
Genau alfa 1985 hatt recht.Lieber einmal was gescheites als andauernt nur "müll" (hatt man länger was von )

MFG:Robert
Anbeck
Inventar
#12 erstellt: 10. Okt 2006, 08:15
Hallo
100% gebraucht
die Meinung bin ich auch!
Wenn das kleine Mädchen jetzt schon vernünftig hört, endet sie viellleicht hier als High-Enderin, wenn sie jetzt nur Mull hört wird sie es nie erfahren.
Gruss Andy
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 10. Okt 2006, 15:17
dann erfährt sie es halt nieeeeeeee bloß nicht

MFG:Robert
soundfield
Stammgast
#14 erstellt: 10. Okt 2006, 17:53
Wenn ihr euren Geschwistern alles in den Arsch stecken wollt ist das nicht mein Problem.
Für meine eigene gute Anlage habe ich in einem ferienjob hart gearbeitet.
Und trotzdem habe ich mit 26 Jahren meinen Doktor in Medizin in der Tasche.
MIch mein halt nur, dass man nicht zu großzügig sein soll.
alfa.1985
Inventar
#15 erstellt: 10. Okt 2006, 18:39
Hallo Dottore,

versteh' - aber mein Motto ist eben "ich habe nicht genug Geld mir was billiges leisten zu können". Denn billiges Zeugs erfreut einen nicht wirklich lange, dann kommt man auf die Idee "ich brauch was anderes" und kauft, weil man eben kein Geld hat wiederum was billiges usw, usf....

Eine Art von Wertevermittlung kann auch sein, exemplarisch darzustellen, daß nicht nur das neueste, sondern vielmals bereits gebrauchte Dinge in der Konsequenz nicht schlechter sein müssen.

Ich werde meine nächsten Kröten in gute, in Europa gefertigte Komponenten, die sicherlich schon älter als zwanzig Jahre sind, investieren.

Aber is' halt Ansichtssache

Viele Grüsse

alfa
alfa.1985
Inventar
#16 erstellt: 10. Okt 2006, 18:44

soundfield schrieb:
...aber wozu eine gute Anlage für ein kleines Mädchen?



... sorry, aber den kann ich mir nicht verkneifen :

... aber wozu gutes Besteck für einen jungen Chirurgen?

Ich will's mir lieber nicht vorstellen

nix für ungut

alfa
Anbeck
Inventar
#17 erstellt: 10. Okt 2006, 19:10
Hallo
soundfield schrieb

Wenn ihr euren Geschwistern alles in den Arsch stecken wollt ist das nicht mein Problem.
Für meine eigene gute Anlage habe ich in einem ferienjob hart gearbeitet.
Und trotzdem habe ich mit 26 Jahren meinen Doktor in Medizin in der Tasche.
MIch mein halt nur, dass man nicht zu großzügig sein soll.

Ich dachte wir reden hier von einem Budget von ca. 200,-€??
Gruss Andy
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 10. Okt 2006, 19:20
Gelle und ich weis wie das ist Man Kauft sich wass billiges weil man sich nichts besseres leisten kann dann nach zwei Monaten im Ar... dann Kauft mann sich wieder was billiges und wieder nach zwei Monaten im Ar... und so weiter und sofort

MFG:Robert
maniac!
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 11. Okt 2006, 15:33
also wenn du deine schwester ne mini anlage kaufen willst dann empfehl ich die hier:

http://www.sony.de/v...=HFS+CD+Music+System

kostet etwa 210€

meine schwester hat die auch und der klang ist eigendlich nicht schlecht (für den preis)
soundfield
Stammgast
#20 erstellt: 11. Okt 2006, 17:17

alfa.1985 schrieb:

soundfield schrieb:
...aber wozu eine gute Anlage für ein kleines Mädchen?



... sorry, aber den kann ich mir nicht verkneifen :

... aber wozu gutes Besteck für einen jungen Chirurgen?

Ich will's mir lieber nicht vorstellen

nix für ungut

alfa


Ich bin angehender Kardiologe .

Ich habe etwas heftig reagiert.
Dann kauf ihr halt eine Komponentenanlage.
Anbeck
Inventar
#21 erstellt: 11. Okt 2006, 17:30
Hallo sounfield

Ich habe etwas heftig reagiert.

Denk an dein Herz
Gruss Andy
alfa.1985
Inventar
#22 erstellt: 11. Okt 2006, 18:34

soundfield schrieb:


Ich bin angehender Kardiologe .



War ja auch keinesfalls böse gemeint

Wenn der Stress im Job so weitergeht, werde ich vllt. auch mal einer Deiner Patienten sein (fahre jeden an TÜ vorbei).

gruss

alfa
soundfield
Stammgast
#23 erstellt: 11. Okt 2006, 19:38

alfa.1985 schrieb:

soundfield schrieb:


Ich bin angehender Kardiologe .





Wenn der Stress im Job so weitergeht, werde ich vllt. auch mal einer Deiner Patienten sein (fahre jeden an TÜ vorbei).

gruss

alfa


Dann besuch mich mal in der Uniklinik.
Versuchspersonen sind immer wikommen

Mein Studium ist aber auch enorm zeitaufwändig und stressig.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kompaktanlage für kleines Zimmer!
Matrickz1 am 10.07.2012  –  Letzte Antwort am 12.07.2012  –  27 Beiträge
Kompaktanlage für kleines Zimmer
fabse3 am 27.07.2014  –  Letzte Antwort am 29.07.2014  –  9 Beiträge
"Kompaktanlage"
Made_in_Essen am 12.12.2008  –  Letzte Antwort am 12.12.2008  –  4 Beiträge
Kompaktanlage für kleines Zimmer bis 300?
albireo2 am 01.11.2016  –  Letzte Antwort am 12.11.2016  –  10 Beiträge
Welche Art von Kompaktanlage ? - kleines Budget
Arkalon am 25.11.2010  –  Letzte Antwort am 26.11.2010  –  6 Beiträge
Kompaktanlage
Neo092 am 21.10.2008  –  Letzte Antwort am 21.10.2008  –  2 Beiträge
Kompaktanlage
rookz am 18.11.2007  –  Letzte Antwort am 18.11.2007  –  2 Beiträge
Kompaktanlage
dspr am 12.11.2009  –  Letzte Antwort am 17.11.2009  –  9 Beiträge
Kompaktanlage !
thomas_r.01 am 24.04.2012  –  Letzte Antwort am 24.04.2012  –  4 Beiträge
Kompaktanlage
sub am 23.03.2003  –  Letzte Antwort am 24.03.2003  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Sony

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 50 )
  • Neuestes MitgliedKjelle
  • Gesamtzahl an Themen1.345.238
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.766