Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kompaktanlage

+A -A
Autor
Beitrag
dspr
Neuling
#1 erstellt: 12. Nov 2009, 23:47
Hey,
da ich vor kurzem umgezogen bin suche ich nun eine neue (Kompakt-)Anlage für mein WG Zimmer. Würde schon gerne etwas größeres aus mehreren Komponenten, damit es mehr hermacht, aber ich denke das wird nichts bei meinem Budget von 300-400 €. Da ich recht wenig Ahnung von dem Ganzen habe und ich bei der Suchfunktion nichts passendes für mcih gefunden habe, erstelle ich einfach mal einen dieser unzähligen "Ich hab keine Ahnung Threads". Sorry dafür, hoffe mir kann trotzdem geholfen werden.
Das Zimmer wäre 16 m², quadratisch und mit Teppich ausgelegt. Bei der Anlage lege ich mehr Wert auf den Klang, aber für ab und zu soll sie es auch mal krachen lassen können. Abspielbar wäre optimal CD und MP3, bzw. Anschluss zum Laptop (geht da eigtl. viel Qualität bzw. Power verloren?) und auf jedenfall sollte Platz für mehrere CDs sein. Gehört wird eigentlich ausschließlich elektronische Musik. Mehr Infos fallen mir grad nicht ein. Hatte mir mal einige bei Preisvergleichen/Tests angeschaut, aber da kann man sich ja auch nicht mehr so sicher sein über die Qualität, wenn diese 150 Euro kosten. Ok, soweit erstmal, freue mich über Antworten
Detektordeibel
Inventar
#2 erstellt: 13. Nov 2009, 06:40
Bei dem Budget kommt nur die pianocraft 410 in Frage, für elektronische Musik sollte aber noch ein Subwoofer Extra dazu.
Eminenz
Inventar
#3 erstellt: 13. Nov 2009, 07:30
WEnn es kompakt sein soll, dann schau wirklich mal nach einer gebrauchten Pianocraft (bzw die Substitute der anderen Hersteller) ohne Lautsprecher und stell dir ein Paar Klipsch RB-61 oder 81 dazu, wahlweise eine Nubert Nubox 311 oder 381.
dspr
Neuling
#4 erstellt: 14. Nov 2009, 10:25
Hey,
habe mir die Piano 410 mal angeschaut. Denke nicht das ich mir dazu die Klipsch LS leisten kann, also müssen wohl erstmal die mitgelieferten herhalten. Dazu dachte ich nun an einen YST - FSW 150 Subwoofer. Geht der dafür in Ordnung?
Eminenz
Inventar
#5 erstellt: 14. Nov 2009, 10:29

dspr schrieb:
Hey,
habe mir die Piano 410 mal angeschaut. Denke nicht das ich mir dazu die Klipsch LS leisten kann, also müssen wohl erstmal die mitgelieferten herhalten. Dazu dachte ich nun an einen YST - FSW 150 Subwoofer. Geht der dafür in Ordnung?


Schau lieber mal nach nem Canton AS 85
dspr
Neuling
#6 erstellt: 14. Nov 2009, 10:54
Der ist ja gleich mal doppelt so teuer
Eminenz
Inventar
#7 erstellt: 14. Nov 2009, 13:58

dspr schrieb:
Der ist ja gleich mal doppelt so teuer :D


Nun, dann spar lieber und hol dir nen gescheiten Sub, als nur so eine Brummkiste.
dspr
Neuling
#8 erstellt: 16. Nov 2009, 23:31
Hab mich mal ein wenig mehr mit dem Ganzen auseinandergesetzt.

Da du gleich die Nubox 311 bzw 381 vorgeschlagen hast, nehme ich an das die 101er im Preis/Leistungsv. schwächer scheinen.
Abgesehen von den LS hab mich aber mit dem Gedanken angefreundet etwas mehr auszugeben, um mehr Möglichkeiten wahrnehmen zu können. Den Subwoofer würde ich mir durch diese LS aber nicht sparen oder?

Zu dem Piano System habe ich etwas gesucht aber keine Angebote zu alleinstehenden Receiver bzw. Cd-Player gefunden. Gäbe es dort andere Optionen auf gleich hohem Niveau, wo man evtl. auch mehrere CDs einlegen kann?

Eine Allgemeine Frage zu dieser Kombination wäre ob sie auch für die Zukunft tuning tauglich ist, um in diese ganze Thematik mit etwas mehr Budget mehr einzutauchen. Damit ist gemeint ob es auch sinnvoll wäre z.B. einen Verstärker zwischen zu schalten.

Achja, habe hier noch einen alten Technics Plattenspieler gefunden. Da müsste man dann drauf achten das die Anlage genug Eingänge hat richtig?

Kamen ja doch wieder einige Fragen zusammen
Gruß und danke für die Antworten
Detektordeibel
Inventar
#9 erstellt: 17. Nov 2009, 00:02

Gäbe es dort andere Optionen auf gleich hohem Niveau, wo man evtl. auch mehrere CDs einlegen kann?


Klar gibt es sowas. Da müsstest du dir aber einen "ausgewachsenen" CD-Wechsler organisieren.

z.B. den Onkyo DX C 390

Oder den von Yamaha CDC 697, bei Denon gibts auch einen.

Zum Wechsler brauchste dann aber immernoch Lautsprecher und Verstärker.
Alternative wäre halt ein gebrauchter CD Wechsler, die alten können halt keine Mp3-CD lesen. Und gebrauchte CD-Wechsler sind immer so ne Geschichte, die oft aufwendige Mechanik streikt im Alter sehr gerne.


Eine Allgemeine Frage zu dieser Kombination wäre ob sie auch für die Zukunft tuning tauglich ist, um in diese ganze Thematik mit etwas mehr Budget mehr einzutauchen. Damit ist gemeint ob es auch sinnvoll wäre z.B. einen Verstärker zwischen zu schalten.


Zwischenschalten wohin? Was willst du "Tunen?"

Ob die 410er ausbaufähig ist? Ja ist sie,
Plattenspieler müsste über Aux rein (evtl Adapter).
Verstärker ist im Receiver der Pianocraft enthalten.

Bei der 410er ist neben dem CD Player platz für 2 weitere Geräte über Chinchbuchsen. Natürlich kann man den CD Player von der Pianocraft wegnehmen und einen Wechsler dranhängen.

Wenn du aber eh Einzelbausteine kaufen willst, dann kannst du auch gleich Einzelbausteine kaufen. Du musst das Budget halt höher ansetzen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue Anlage für kleines Zimmer
Schimpänguru am 31.05.2010  –  Letzte Antwort am 31.05.2010  –  18 Beiträge
Habe keine Ahnung! Welche HOCHWERTIGE Kompaktanlage???
JackFlash am 28.11.2005  –  Letzte Antwort am 20.06.2008  –  13 Beiträge
Ich brauch eine neue Anlage
seddens am 20.11.2009  –  Letzte Antwort am 09.02.2010  –  15 Beiträge
2.1 System ich hab keine ahnung
1234watt am 11.09.2007  –  Letzte Antwort am 21.09.2007  –  34 Beiträge
Kompaktanlage für Schüler
Beryl am 22.08.2004  –  Letzte Antwort am 24.08.2004  –  68 Beiträge
Suche (Kompakt-) Anlage für minimales Budget
Jochen99 am 20.10.2005  –  Letzte Antwort am 23.10.2005  –  8 Beiträge
Suche Anlage für mein Zimmer
Flip93 am 18.10.2011  –  Letzte Antwort am 02.11.2011  –  8 Beiträge
Kompaktanlage für kleines Zimmer!
Matrickz1 am 10.07.2012  –  Letzte Antwort am 12.07.2012  –  27 Beiträge
Anlage für WG Zimmer mit knappen Budget
-Waldfee- am 27.12.2012  –  Letzte Antwort am 28.12.2012  –  39 Beiträge
Kompaktanlage für kleines Zimmer bis 300?
albireo2 am 01.11.2016  –  Letzte Antwort am 12.11.2016  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert
  • Yamaha
  • Onkyo
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedDennis273
  • Gesamtzahl an Themen1.345.937
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.007