Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Anlage für WG Zimmer mit knappen Budget

+A -A
Autor
Beitrag
-Waldfee-
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Dez 2012, 13:02
Servus Leute,

ich plane in den nächsten 1-2Monaten in eine neue WG zu ziehen und würde gern dafür eine bessere Anlage alls Logitech Desktop Lautsprecher für 50€ haben, nutze die teile und sie gehen mir auf den sack :-).

Mein Budget ist leider mit ca 200-250€ recht begrenzt, will auch eigentlich kein super HiFi teil, sondern einfach eine Vernünftige Anlage. Musik wird wahrscheinlich meistens Elektro,Goa, Techno, minimal usw gespielt werden, aber auch mal Jazz, Klassik, Rock, eigentlich alles aber meistens halt Elektronisches.

Alls Musikquelle werde ich erstmal nur meinen PC und mein Macbook anschließen, allerdings sollte es die Möglichkeit geben einen MP3 Player dran zu hängen(habe zu Weihnachten die Dt880 mit nem Kopfhörerverstärker bekommen (wahrscheinlich der Fiio E17) kann man den irgendwie nutzen?) außerdem habe ich vor mir in nem halben bis ganzen Jahr noch nen Schalplatten Spieler zu kaufen, denn sollte man auch noch dran hängen können.

Der Hersteller ist mir eigentlich egal auch ist mir egal wie alt das ganze teil ist, habe kein Problem damit mir ne gebrauchte Anlage zuzulegen. Als Vollleihe würde ich persönlich sagen am sinnvollsten wäre ein Verstärker und 2 Boxen (eventuell noch nen Subwoofer?)

Ich hoffe ich habe jetzt alle wichtigen Sachen aufgezählt, wenn nicht fragt bitte. Ich danke schon mal für die wahrscheinlich tolle Beratung.

Grüße

P.s. Im Pc werde ich wahrscheinlich bald einen Asus Xonar essence verbauen, weis nicht ob das irgendwelche Auswirkungen hat, oder ob mir hier jemand ne viel bessere Soundkarte mit für weniger Geld empfehlen kann :-)
Sollte aber reichen für die Dt880 600ohm Edition.
elchupacabre
Inventar
#2 erstellt: 27. Dez 2012, 13:04
Vollverstärker mit Phono Eingang und 2 Kompakte auf Ständern, in der WG wird sich niemand freuen, wenn du Gas gibst mit 2 ausgewachsenen Stand LS.
V3841
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 27. Dez 2012, 13:22
Hallo,

hier eine Info zur richtigen Positionierung von Hifi-Stereo-Lautsprechern:

http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

Vorab die Frage, sucht Du vielleicht Desktoplautsprecher ... also Lautsprecher für die Positionierung auf einem Schreibtisch?

LG
-Waldfee-
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 27. Dez 2012, 13:24
Naja sowas in der Art dachte ich mir schon, zu den Lautsprechern....man muss ja nicht immer voll aufdrehen aber für ne Party oder so wärs schon mal nice wenn man Lauter kann :-).

Hmm habe mal bei ebay.kleinanzeigen nach nem Verstärker geschaut, kenn mich da leider überhaupt nicht aus, und bin auf den gestoßen, der würde super ins budget passen habe nur keine Ahnung ob Harman und Kardon und der verstärkter was taugt.
wäre halt nice wenn man mir ne Liste mit guten Verstärkern/boxen zusammenstellen kann bei denen die Schnäppchen Gefahr auf Ebay usw. recht hoch ist.



Tante Edit: Nein ich suche keine Desktop Lautsprecher, habe eigentlich vor den Raum 2 zu teilen, quasi ein Schlaf teil und einer mit Schreibtisch und Sofa sitz ecke, die Boxen sollten halt geeignet sein um mit Leuten sich nen chilligen Abend zu machen aber auch für WG Partys.


[Beitrag von -Waldfee- am 27. Dez 2012, 13:27 bearbeitet]
V3841
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 27. Dez 2012, 13:43
Lautsprecher müssen passend zum Raum und zu den Aufstellungsmöglichkeiten gekauft werden.

Wie willst die LS - im Hinblick auf die o.g. Infos - aufstellen?

Dann kann man schauen welche LS für diese Art der Positionierung infrage kommen.

Lautsprecher + Lautsprecherpositionierung + Raumakustik bestimmen das Klangergebnis maßgeblich.

LG
-Waldfee-
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 27. Dez 2012, 14:28
Ok, ich werde mal ne Zeichnung des Raums machen, mit der stelle wo ich auch die Lautsprecher hinstellen würde, Einrichtung usw.
Kommt entweder noch heute oder morgen, je nachdem wie ich es schaffe.

Aber etwas anderes, wie schaut es den mit der Preisverteilung zwischen Lautsprechern und den Verstärker aus? 100€ für den Verstärker und 150€ für die Lautsprecher? Umgekehrt? oder ganz anders??
Natürlich kann man das vorher nicht so sagen, richtet sich ja nach Angeboten aber einfach mal so als grober Leitfaden, ach und welche Marken von Verstärkern taugen was?

Grüße
V3841
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 27. Dez 2012, 15:11

Aber etwas anderes, wie schaut es den mit der Preisverteilung zwischen Lautsprechern und den Verstärker aus? 100€ für den Verstärker und 150€ für die Lautsprecher? Umgekehrt? oder ganz anders??


Normalerweise empfehlen wir hier im Forum den größten Teils des Budgets für Lautsprecher auszugeben. Ich habe aber kürzlich auch sehr gute günstige LS gefunden, die aber nach einem starken/teureren Verstärker schreien.


und welche Marken von Verstärkern taugen was?


Soll ich Dir jetzt wirklich hunderte Verstärkerhersteller aufzählen? Der Lautsprecherantrieb ist auch erst mal irrelevant, wir müssen vorrangig sehen, was für Lautsprecher angetrieben werden müssen.

Bei deinem sehr engen Budget muss ich - wenn es keine Minianlage wird - zu einem gebrauchten Verstärker raten oder man muss ggf. zu einem NoName-Produkt greifen, welches aber vielleicht seinen Job - dauerhaft - tun wird. Da fehlen aber Erfahrungen.

LG
-Waldfee-
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 27. Dez 2012, 15:45
So habe mich mal Hingesetzt und nen groben Plan gezeichnet (nicht vorhandene Paintskills ftw )

Wichtig ist das ist nur nen vorläufiger plan, sprich es kann gut sein das sich da noch was ändert, sprich wenn ihr etwas ganz anderes einrichten würdet schreibt es. Der raum ist nen Altbau mit ca 2,5meter decken höhe, Parkett Boden und ca 30m2.

So und jetzt hier mein "Meisterwerk":Raum Plan
V3841
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 27. Dez 2012, 15:52
Hast Du eine Idee, wo dort die LS positioniert werden sollen ... unter der Berücksichtigung der Infos in dem Link zur richtigen Lautsprecherpositionierung?

Die wenigsten HiFi-Stereo-Lautsprecher funktionieren nahe an der Wand und irgendwo zwischen gequetscht.

LG


[Beitrag von V3841 am 27. Dez 2012, 15:53 bearbeitet]
-Waldfee-
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 27. Dez 2012, 15:58
Wollt die auf der Kommode zwischen Bett und Sitzecke platzieren, so das sie in Richtung der Sitzecke strahlen. Ich weis das ich nicht ganz ideal, aber ich habe leider nur 1 Zimmer und nicht der Luxus nen extra hifi Zimmer einzurichten. Wenn du einen besseren Ort zum Platzieren weist, teil ihn mir gerne mit, ich kann nur leider nicht das ganze Zimmer nach 2 Ls ausrichten, werd da auch Lernen, schlafen, wohnen usw müssen :-).
V3841
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 27. Dez 2012, 16:12
-Waldfee-
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 27. Dez 2012, 16:20
Klingt ja schonmal gut, mich macht nur der Preis der Kenwood etwas stutzig, ist das nen Preisirtum von dem Laden oder sind die teile wirklich so günstig?
elchupacabre
Inventar
#13 erstellt: 27. Dez 2012, 16:23
Die werden Momentan ziemlich gehype'd, bestell sie dir und hör sie dir an, dann siehst du ja, ob sie dir zusagen.
Ingo_H.
Inventar
#14 erstellt: 27. Dez 2012, 16:28

-Waldfee- schrieb:
Klingt ja schonmal gut, mich macht nur der Preis der Kenwood etwas stutzig, ist das nen Preisirtum von dem Laden oder sind die teile wirklich so günstig?


Der Preis ist kein Irrtum und die Lautsprecher sind wirklich sensationell gut wenn man die frei und auf Ständern mit ca. 40-50cm Wandabstand positioniert und an einem halwegs kräftigen Verstärker hängen hat. Auch bei mir laufen die seit ca. 1 Woche und ich bin begeistert.
elchupacabre
Inventar
#15 erstellt: 27. Dez 2012, 16:29
Mit Wandhalterungen ca. 15cm von der Wand entfernt, noch brauchbar?

Sprich als Rear und Front High?
V3841
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 27. Dez 2012, 16:33
Ich hab mir jetzt noch ein Paar von den wenigen schwarzen Kenwood für 120 Euro gesichert....

Obwohl ich auch einige andere LS bei mir herumstehen habe.

Diese Denon sind nur wenig schlechter als diese Kenwood. Mit den mitgelieferten Stopfen für die Bassreflexöffnungen könnten sie aber auf deinem - eher suboptimalen - Sideboard von Vorteil sein.

LG
Ingo_H.
Inventar
#17 erstellt: 27. Dez 2012, 16:33
Also mit 5.1 Systemen kenne ich mich überhaupt nicht aus aber wenn Du die als Frontlautsprecher mit nur 15cm Wandabstand nutzen willst sehe ich schwarz (zumindest bei Musik). Da dickt der Bass sicherlich sehr auf und dröhnt. Eventuell könntest Du die Bassreflexöffnungen verstopfen aber auch da denke ich ist das mit 15cm alles andere als ideal. Als Rears genutzt kann ich nichts dazu sagen, da ich nicht weiß was da dann genau rauskommt und in welchem Frequenzbereich
V3841
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 27. Dez 2012, 16:34

Mit Wandhalterungen ca. 15cm von der Wand entfernt, noch brauchbar?

Sprich als Rear und Front High?


Nein!

Aus den Bassreflexrohren kommt schon ordentlich Sturm bei den Kenwoods. Nimm sie - optimal positioniert - als Ersatz für deine Frontlautsprecher und Du wirst Dich ganz sicher sehr wundern.


[Beitrag von V3841 am 27. Dez 2012, 16:37 bearbeitet]
-Waldfee-
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 27. Dez 2012, 16:40
Hmm dann werden es wohl die Kenwood boxen werden, das Holz Desgin finde ich gar ned mal schlecht, das unterstreicht irgendwie schön das trash Desgin eines Wg Zimmers^^

Beim Verstärker ist mir vorallem der aufgefallen den fände ich Optische sehr schick, nun ist meine frage ob der was kann, ob er zu den Boxen passen würde und was ihr so preislich als Maximum zahlen würdet? Sprich was ist günstig für die Schicke silberen Box?
V3841
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 27. Dez 2012, 16:49
Da bin ich gestern schon darauf angeschrieben worden ... ich tippe mal auf etwa 150-200 Euro die dieses seltene schöne Gerät bringen wird.

Beim Kauf eines solchen Gerätes sollte man aber technisch versiert sein oder eine technisch versierte Person gut kennen oder etwa 150€ für eine Revision beiseite legen.

LG
-Waldfee-
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 27. Dez 2012, 16:54
Ok, das mit der technisch versierten Person past, hab da sonen Freund der gerne an solchen Sachen rumbastelt, den gibt man nen paar Bier aus und dann passt das.
V3841
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 27. Dez 2012, 17:16
Das ist doch mal nützlich

Dann kannst Du Dich auch bei den Luxmännern der "L" Baureihe umsehen!

LG


[Beitrag von V3841 am 27. Dez 2012, 17:17 bearbeitet]
-Waldfee-
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 27. Dez 2012, 18:23
L reihe?? Sry dafür kenn ich mich gut genug mit Audi aus, was genau meinste?
V3841
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 27. Dez 2012, 18:54
Luxman Verstärker mit der Baureihenbezeichnung "L"

Z.B.: L-190, L-210 ... und ganz viele mehr

Ich habe einen mit der Baureihenbezeichnung "A" ... die sind aber seltener, teurer und sehen vergleichsweise modern aus.
doczor
Neuling
#25 erstellt: 27. Dez 2012, 19:04
Könnte man anstatt eines L-Verstärkers auch beispielsweise eine Onkyo NR-414 anschließen, also
2 mal Kenwood LS-K 711 an den 414er?!
V3841
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 27. Dez 2012, 19:08
Es ging um hochwertige - schöne - Oldies und nicht um Verstärker für die Kenwood.

Die Kennwood läuft auch mit deinem AVR. Ob das in deinen Ohren optimal ist weiß ich nicht.

LG
doczor
Neuling
#27 erstellt: 27. Dez 2012, 19:17
Tut mir Leid, falls die Frage unpassend war, wollte das audiophile Arrangement keineswegs stören

Es ging mir mehr um das Musik hören per Internet
V3841
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 27. Dez 2012, 20:29
Dann mach doch dazu ein Thema auf. Ließ aber bitte vorher hier:

http://www.hifi-foru...m_id=32&thread=46115
doczor
Neuling
#29 erstellt: 27. Dez 2012, 21:29
Ich dachte mir einfach, dass es dafür keinen extra Thread braucht, wenn ich hier kurz einen erfahrenen User befragen kann...

aber genug off topic
V3841
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 27. Dez 2012, 21:49

Könnte man anstatt eines L-Verstärkers auch beispielsweise eine Onkyo NR-414 anschließen, also
2 mal Kenwood LS-K 711 an den 414er?!


Es spricht nichts dagegen die Kenwood an einem Einsteiger AVR zu betreiben. Ob das in deinen Ohren ein Klangoptimum ergibt, weiß ich nicht.

Sehr viel wichtiger sind Raumakustik und Positionierung der Lautsprecher.


[Beitrag von V3841 am 27. Dez 2012, 22:04 bearbeitet]
-Waldfee-
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 27. Dez 2012, 22:01
Mal ne kleine frage an V481, der Pioneer SA-508 ist doch eigentlich nen recht Potenterverstärker?
Irgendwie plagt mich gerade das intresse ob die günstigen Boxen, die du mal weiter oben erwähntest, die Kenwood teile sind oder andere sind?
V3841
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 27. Dez 2012, 22:08

Mal ne kleine frage an V481, der Pioneer SA-508 ist doch eigentlich nen recht Potenterverstärker?
Irgendwie plagt mich gerade das intresse ob die günstigen Boxen, die du mal weiter oben erwähntest, die Kenwood teile sind oder andere sind?


Ich verstehe die Frage vermutlich nicht richtig.

Wenn wir hier von Kenwood-LS schreiben meinen wir immer nur die o.g. Kenwood LS-K711, andere Kenwood-LS sind hier nicht genannt worden.

LG
-Waldfee-
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 27. Dez 2012, 22:29

V3841 schrieb:

Normalerweise empfehlen wir hier im Forum den größten Teils des Budgets für Lautsprecher auszugeben. Ich habe aber kürzlich auch sehr gute günstige LS gefunden, die aber nach einem starken/teureren Verstärker schreien.

Meinte diese ziele von dir, aber ich bin mir mittlerweile eigentlich fast sicher das du die Kenwood meintest.
V3841
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 27. Dez 2012, 22:37
Ja, richtig - ich meinte die genannten Denon und Kenwood.

An meinen beiden Oldie-Amps konnten die im Vergleich mit Einsteigerverstärkern noch etwas zulegen.

Gleiches Spiel bei einem Forumskollegen an einem NAD im Vergleich mit einer kleinen Kompaktanlage.
-Waldfee-
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 27. Dez 2012, 22:43
Ok, dann nehm ich die Kenwood und den Pioneer, konnte mich mit dem Verkäufer auf 120€ einigen, was ich für einen fairen Preis halte.
Alles zusammen also ca 200€ Perfekt im Budget

Ich danken allen für die Beratung!

Grüße
V3841
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 27. Dez 2012, 22:47
NeNe ... so einfach kommst Du nicht davon .... bitte berichte uns weiter von deinen Erlebnissen mit diesen Geräten und deiner Musik!

Insbesondere zusammen mit dem schönen Pio erwarte ich doch großes Glück

LG
-Waldfee-
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 27. Dez 2012, 22:59
Das mit dem Bericht versteht sich ja von alleine
-Waldfee-
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 28. Dez 2012, 15:48
Servus, eine kleine frage habe ich noch, kann ich eigentlich an den Pioneer auch meinen PC und Laptop anschließen? Oder brauche ich da ne Gerät dazwischen, bin gerade etwas verwirrt weil ausm Pc und Laptop kommt doch nen Digitales Signal und der Pioneer braucht doch ein Analoges?
Oder stell ich mich gerade wie nen Idiot an?
MaLoe2401
Stammgast
#39 erstellt: 28. Dez 2012, 15:56
Die normalen Klinkenausgänge sind alle Analog. Mein MacBook bspw. hat einen kombinierten, gibts auch.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Erste Anlage für WG-Zimmer (500?)
smirk_mirkin am 07.01.2013  –  Letzte Antwort am 26.01.2013  –  18 Beiträge
WG- Anlage
CharonDerFährmann am 10.04.2008  –  Letzte Antwort am 11.04.2008  –  8 Beiträge
Anlage für ~12qm WG-Zimmer
puelo am 17.12.2014  –  Letzte Antwort am 18.12.2014  –  8 Beiträge
Anlage für Studenten WG
Enteneichel am 02.03.2009  –  Letzte Antwort am 18.08.2009  –  2 Beiträge
Anlage für mein Zimmer
Kronnos am 04.07.2011  –  Letzte Antwort am 07.07.2011  –  15 Beiträge
Hilfe für 1. Anlage mit geringem Budget
oguz am 01.05.2006  –  Letzte Antwort am 13.05.2006  –  28 Beiträge
Low-Budget Anlage für kleines Zimmer - Gebrauchtkauf?
zwiese am 27.12.2009  –  Letzte Antwort am 02.01.2010  –  6 Beiträge
Anlage für Zimmer
purdi71 am 30.11.2016  –  Letzte Antwort am 04.12.2016  –  21 Beiträge
Stereo Anlage für Zimmer
CDVenom am 15.02.2016  –  Letzte Antwort am 17.02.2016  –  33 Beiträge
Anlage für zwei Zimmer
maedchenzimmer am 19.07.2005  –  Letzte Antwort am 30.07.2005  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Kenwood

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 57 )
  • Neuestes Mitgliedboston222
  • Gesamtzahl an Themen1.345.738
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.088