Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Erste Anlage für WG-Zimmer (500€)

+A -A
Autor
Beitrag
smirk_mirkin
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Jan 2013, 12:50
Guten Tag,

nachdem ich nach etlichen Arbeitsstunden endlich etwas Geld zusammenhabe will ich mir endlich meine erste kleine Anlage gönnen. Bisher hörte ich zuhause nur über Billigschrott, obwohl Musik für mich mit der Zeit immer wichtiger wurde. Allerdings sind von daher meine Ansprüche wohl nicht sonderlich hoch. Mein Budget beträgt höchstens 500€. Als Quellmedien dienen vor allem CDs und für "nebenbei hören" wohl ab und zu auch der PC. Hören tue ich vor allem Rock (Red Hot Chili Peppers oder auch etwas experimenteller) aber auch orchestrale Sachen. Die Anlage soll in meinem WG-Zimmer stehen, welches ca. 4,7m x 3,4m groß ist, akustisch aber wohl nicht sonderlich stark und es ist auch nicht sooo viel Platz da.
Ich habe gute Sachen über Nubert gelesen, also mal geschaut und auf die Nubert 311 gestoßen, die durchweg nur gut, auch im Hinblick auf meine Verwendung, bewertet werden. Also werde ich mir die einfach mal schicken lassen oder? Jetzt bräuchte ich dazu allerdings erstmal einen Verstärker. Ich habe bereits herausgelesen, dass es vollkommen ausreicht, einen gebrauchten, günstigen Markenverstärker zu kaufen/ersteigern. Wie grenze ich das Angebot jetzt weiter ein?
Des Weiteren wird im angepinnten Einsteigerleitfaden kurz auf CD-Player eingegangen. Die kosten alle so 80€. Lohnt es sich das auszugeben oder langt ein DVD-Player oder ein günstigeres Modell?

Danke schonmal für eure Hilfe
elchupacabre
Inventar
#2 erstellt: 07. Jan 2013, 12:51
80€ wozu?

Hol dir einen gebrauchten CD Player, inkl. testen, ob er auch brav einliest und fertig, kostet je nach Modell 30€ max.
smirk_mirkin
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 07. Jan 2013, 18:14
Hm, viele empfehlen die nuBox 381 wenn es ums Musikhören geht. Die sind halt größer und schaffen mehr Bassfundament. Was aber auch bedeutet dass sie in einem 16qm-Zimmer in einem Mietshaus eher fehl am Platze sind oder?

Hol dir einen gebrauchten CD Player, inkl. testen, ob er auch brav einliest und fertig, kostet je nach Modell 30€ max.

Naja ich kenne niemanden der einen CD-Player loswerden will. Und über Internet kann man net ausprobieren. Das ist ja auch das Ding bei Verstärkern, soll ich einfach irgendeinen günstigen nehmen mit ner Marke drauf?
Fanta4ever
Inventar
#4 erstellt: 07. Jan 2013, 18:47
smirk_mirkin
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 07. Jan 2013, 21:21

Der_Karl schrieb:
Hallo,

mein Tip:
Yamaha RX-397

YAMAHA CDX-397MK2

Klipsch RB-61 II

Gruß Karl

Vielen Dank, das sieht erstmal sehr gut aus
Ist es klanglich egal ob Verstärker oder AVR?
V3841
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 07. Jan 2013, 21:32

Vielen Dank, das sieht erstmal sehr gut aus
Ist es klanglich egal ob Verstärker oder AVR?


Das hängt von den einzelnen Geräten ab, von den angetriebenen LS, deinem Gehör und deiner Hörerfahrung.

LG
smirk_mirkin
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 08. Jan 2013, 16:12
So bin jetzt auch im Nubert-Forum und da wurde ich auf die aktiven Nubert-Lautsprecher angesprochen. Die liegen im Budget, ich kann mir den Verstärker sparen und sie sollen auch noch besser klingen als die passiven. Stimmt das oder wo ist der Nachteil?
elchupacabre
Inventar
#8 erstellt: 08. Jan 2013, 16:13
Klar, ist doch logisch, dass andere Leute wissen, wie die Nubert Aktiv Lautsprecher, welche im Nubert Forum besprochen werden, in deinem Wohnzimmer klingen!

Fällt dir was auf?
smirk_mirkin
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 08. Jan 2013, 16:22

elchupacabre schrieb:
Klar, ist doch logisch, dass andere Leute wissen, wie die Nubert Aktiv Lautsprecher, welche im Nubert Forum besprochen werden, in deinem Wohnzimmer klingen!

Fällt dir was auf?

Ja klar tut es! Aber ich habe nicht genug Geld mir mal eben mehrere Lautsprecher schicken zu lassen, also muss ich vorher entscheiden welche ich testweise bestelle. Mal davon abgesehen dass ich aufgrund fehlender Hörerfahrung dann eh total begeistert sein werde, egal was da steht
elchupacabre
Inventar
#10 erstellt: 08. Jan 2013, 16:26
Dann würde ich mir einfach die aktiven Nubis holen und zufrieden sein!
smirk_mirkin
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 08. Jan 2013, 16:45
Also zusammengefasst:
Wenn ich die Passiven nehme bin ich später flexibler und könnte in Zukunft auch ein wenig experimentieren. Vllt. später mal einen Plattenspieler einbauen...Und mit den Aktiven habe ich weniger Stress.
Kosten tun beide gleich viel. Und Klang kann man nicht vorhersagen, wobei ich eh keine Hörerfahrung hab.
Right?

Also muss ich jetzt daraus einfach eine Entscheidung treffen
smirk_mirkin
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 09. Jan 2013, 22:17
Nochmal Danke übrigens an alle die mir geholfen haben
Ich habe die Chance einen Technics SU VX 620 für 80€ zu bekommen. Dazu kommen dann wahrscheinlich Nubertboxen (300+). Ist der Verstärker eine gute Wahl? Ich zweifle noch da ich da wohl auch meinen Fernseher anklemmen möchte und dann brauch ich ja auch noch einen DAC.
V3841
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 09. Jan 2013, 22:24
FiiO Taishan D03K Coaxial/Optical auf Cinch Digital Analog Wandler

http://www.hifi-passion.de/FiiO/FiiO-D03K.html#2-4
smirk_mirkin
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 09. Jan 2013, 22:36

V3841 schrieb:
FiiO Taishan D03K Coaxial/Optical auf Cinch Digital Analog Wandler

http://www.hifi-passion.de/FiiO/FiiO-D03K.html#2-4

Ja den hab ich auch schon gefunden.
Ist der Verstärker denn OK für meine Verhältnisse und für den Preis?
Ingo_H.
Inventar
#15 erstellt: 09. Jan 2013, 23:53
Der Verstärker ist okay aber die Nubert (die 381er oder die 311er?) wären mir deutlich zu teuer. Würde es erstmal mit diesen kleinen Wunderspeakern versuchen, wenn Du die Möglichkeit hast die Lautsprecher frei und auf Ständern zu positionieren. Für mich sind die Kennies echt sensationell!

http://www.hifi-foru...id=50546&forum_id=32


[Beitrag von Ingo_H. am 09. Jan 2013, 23:54 bearbeitet]
V3841
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 10. Jan 2013, 08:47
Die Nuberts sollten vor dem endgültigen Kauf mit anderen guten LS diese Klasse verglichen werden.

In meinen Ohren klingen sie vergleichsweise langweilig und viele Käufer kaufen später ein teures ATM nach, weil sie es auch so empfinden. Ob das dann aber dafür reicht einen serienmäßig "schöner" klingenden LS zu toppen?

Die Kenwood LS-K711, Denon SC-M39 und Heco Aleva 200 ... ggf. eine Klipsch könnte man zu einem Vergleich heranziehen.

Die Zensor 1 ist bei einer zwangsweisen wandnahen LS-Positionierung ziemlich sicher die bessere Wahl.

Bevor ich es vergesse: http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

Ganz wichtiges Thema: Klang = Lautsprecher + Lautsprecherpositionierung + Raumakustik!


[Beitrag von V3841 am 10. Jan 2013, 08:48 bearbeitet]
smirk_mirkin
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 10. Jan 2013, 10:21
Gut ich werde mal versuchen mir so viele Boxen wie möglich anzuhören
Hier ist nur leider kein großer Laden in der Nähe und bestellen kann ich immer nur 1 Paar gleichzeitig
smirk_mirkin
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 26. Jan 2013, 20:16
So, ich habe mich jetzt dazu entschieden, ein Paar nuBox 380 zu ersteigern, hatte die 381 probegehört. Dazu einen Technics SU VX 620 Verstärker. Denke das wird mich die nächste Zeit beeindrucken und ich habe erstmal den Einstieg. Jetzt muss ich nur noch iwie Stative zusammenbauen.
Nächste Woche ist dann alles da, hoffentlich
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Erste Anlage, max. 500?
remusretux am 18.11.2009  –  Letzte Antwort am 02.01.2010  –  57 Beiträge
400-500? für erste Anlage
Shyrazad am 08.01.2011  –  Letzte Antwort am 09.01.2011  –  4 Beiträge
Anlage für ~12qm WG-Zimmer
puelo am 17.12.2014  –  Letzte Antwort am 18.12.2014  –  8 Beiträge
WG- Anlage
CharonDerFährmann am 10.04.2008  –  Letzte Antwort am 11.04.2008  –  8 Beiträge
Anlage für WG Zimmer mit knappen Budget
-Waldfee- am 27.12.2012  –  Letzte Antwort am 28.12.2012  –  39 Beiträge
Erste Anlage für kleines Zimmer
f31ix am 28.12.2011  –  Letzte Antwort am 29.12.2011  –  14 Beiträge
Erste Anlage für kleines Zimmer (Plattenspieler, Verstärker,Boxen), Budget 400-500?
Peter333 am 27.06.2012  –  Letzte Antwort am 08.07.2012  –  6 Beiträge
Stereo Anlage 400-500 euro für 24m2 zimmer
flott32 am 02.02.2011  –  Letzte Antwort am 05.02.2011  –  17 Beiträge
Erste Anlage für 3x4m großes Zimmer
Flyinglosi am 13.05.2007  –  Letzte Antwort am 15.05.2007  –  10 Beiträge
Erste Anlage für 1 Zimmer - AirPlay-fähig!
CrzHimself am 16.01.2013  –  Letzte Antwort am 17.01.2013  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Yamaha
  • Heco
  • Denon
  • Klipsch
  • Nubert
  • Kenwood
  • Lanzar

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDeja-Vu81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.355
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.766