Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Erste Anlage für 3x4m großes Zimmer

+A -A
Autor
Beitrag
Flyinglosi
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 13. Mai 2007, 19:11
Hi Leute!

Ich beziehe in kürze meine erste Wohnung, und dachte das ich mir als Einzugsgeschenk meine erste eigene (profesionelle) Hifi Anlage gönnen möchte. Nun habe ich mich schon ein bischen durch diverse Foren gelesen, bin allerdings bis jetzt noch immer quasi bei null, weil die Auswahl einfach viel zu groß ist. Deswegen hätte ich gehofft das mir vielleicht jemand von euch beim zusammenstellen helfen könnte. Dazu ein paar Vorstellungen von meiner Seite:

Entschieden habe ich mich für Stereo (Dolby etc. macht bei mir keinen Sinn, da ich auf nen Fernseher in der Wohnung verzichte)

Mein Musikgeschmack ist breit gefächtert (von klassischen Rock der letzten 3Jahrzehnte, über Hip Hop, Techno und auch Hardcore hör ich was mir gerade gefällt) allerdings bin ich am überlegen ob ein eigener Woofer in einer Wohnung überhaupt Sinn macht, womit wir schon beim nächsten Punkt wären. Die Anlage soll klanglich gut sein, die Lautstärke ist aufgrund von eventuell genervten Nachbarn wohl eher nebensächlich (wobei man so ein System ja lange hat, und ewig wohn ich dort ja nicht)

MP3/WMA ist nicht zwingend notwendig (bin ein Fan von Original-CD`s die Musikindustier soll ja auch leben, und so ne Sammlungs sieht auch schöner aus) und eine externe Soundkarte fürn Leptop ist da sowieso praktischer.

Weiters überlege ich später einen Schallplattenspieler anzuschaffen.

Das ganze sollte auch optisch sauber aussehen (wobei das natürlich nicht das Hauptkriterium ist, aber wo man wohnt solls auch schön aussehen)

Der Raum selbst ist 3x4m groß, wobei ich noch keine genaueren Angaben zur Position der Lautsprecher machen kann (falls dies wichtig ist)

Eigenbau kommt bei mir nicht in Frage, da ich mit einem andren Projekt schon seit Jahren in der Werkstatt beschäftigt bin.

Und zum Schluss: Preislich hab ich mir als erste Grenze ca. 500euro gesteckt, falls dies völlig unrealistisch sags mir bitte (wär interessant was man mit höheren Ausgaben dann eben auch mehr bekommt)

Hoffe das die Informationen ausreichen (sonst bitte sofort fragen) und vielleicht macht sich ja jemand die Mühe und hilft einem Einsteiger.

Danke im vorhinein

mfg Stephan


[Beitrag von Flyinglosi am 13. Mai 2007, 19:15 bearbeitet]
MjjR
Inventar
#2 erstellt: 13. Mai 2007, 19:29
hmm,
500€ ist nicht viel, aber wenn zB ein cd player vorhanden ist, dann würde ich ca 200€ in einen vollverstärker investieren (yamaha, denon etc..).

um 300€ gibt es dann schon interessante, kompakte Lautsprecher.

alternativ dazu wäre zB die yamaha pianocraft (kompaktanlage).


womit hast du bis jetzt gehört?


grüße aus wien!
Flyinglosi
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 13. Mai 2007, 19:34
höre seit Jahren nur mit meinem Leptop oder der Anlage meines Vaters, fange also bei null an.

die 500euro waren ein Richtwert, wenn es notwendig ist bin ich auch gewillt mehr auszugeben, kann zur Zeit noch schwer einschätzen wieviel etwas eben kosten muss, und ab wann das Preis/Leistungsverhältnis nimmer stimmt.

mfg Stephan

PS: ein Radio-Tuner ist übrigens nicht notwendig, gibt keinen hörenswerten Sender in Österreich


[Beitrag von Flyinglosi am 13. Mai 2007, 19:35 bearbeitet]
ZaO
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 13. Mai 2007, 19:35
Vom Design her würde ich zu Harman Kardon raten ...

http://www.harman-ka...ntry=DE&Language=GER

allerdings wirste da nix mit 500 Euro. Ich selber stelle mir in etwa as hier vor

Canton GLE 407 370 €
Harman Kardon HK3480 350 €
Harman Kardon DVD 27 179 €

Da bin ich dann bei
899 €

Auch nicht grad wenig, aber dann hab ich was ordentliches. Und ich finde das macht richtig was her vom Auge

für dich würd sich dann wohl eher der Harman Kardon HD 970 lohnen. is nen richtiger cd player... guck dich ma auf der website um..

mfg
MjjR
Inventar
#5 erstellt: 13. Mai 2007, 19:40
grundsätzlich würde ich dazu raten, soviel wie möglich in die Lautsprecher zu investieren.
amp von yamaha zB ax-397 gibt es ab 240€
cd player cdx-397 ab 190€
dann so 300 bis 500€ in LS? allerdings bist du da bald bei 1000euronen...

gebraucht wäre auch eine alternative?


übrigens: bei den radiosender in Ö muss ich dir recht geben...
Flyinglosi
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 13. Mai 2007, 19:54
@MjjR: Die 2 dir genannten Komponenten finde ich bei beim günstigsten Anbieter bei Geizhals für insgesamt ca. 360euro. Die Frage ist jetzt was man für Lautsprecher wirklich investieren sollte (und welche Komponenten eventuell noch interessant wären)

@ZaO: harman kardon schaut optisch wirklich gut aus, allerdings ist das wie gesagt bei mir ned das Hauptkriterium (wollte mit dem Punkt nur anmerken das ich zumindest Komponenten vom selben Hersteller möchte, damit eben alles zusammenpasst) und 700euro für Verstärker und Cd-Player: Mir ist klar das Qualität Geld kostet und das dieses Sytem wahrscheinlich wirklich gut ist, aber das ist es mir persöhnlich nicht wert (vorallem weil hier eben sicher auch viel Kohle für Name und optik drauf geht)

mfg Stephan
Beckstar
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 14. Mai 2007, 01:07
Die genannten Komponenten von Yamaha sind schon ausreichend und in dem Preissegment sehr gut. Die Lautsprecher solltest Du am besten probehören.

Gute Lautsprecher bis 300 € pro Paar wären z.B.:

http://www.amazon.de...id=1179104604&sr=8-1

http://shop.strato.d...ducts/682982-3063655

http://www.nubert.de...D_{EOL}&categoryId=1

Für die Kompaktlautsprecher bräuchtest Du dann evtl auch noch Ständer (ab 30 € pro Stück).


[Beitrag von Beckstar am 14. Mai 2007, 01:08 bearbeitet]
Flyinglosi
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 14. Mai 2007, 19:34
so, hab mit meinem vater geplaudert. Er sich vor ca. 1.5Jahren für folgende Komponenten entschieden hat:
NAD C542
NAD C320BEE
in Kombination mit 2 Wharfedale Diamond 9.2

Da ich mir von meiner Anlage ähnliche (wenn nicht bessere) Ergebnisse erwarte, werde ich meine finanziele Grenzen wohl weiter hochschrauben müssen (er hat damals ca. 1100€ hingeblättert)

natürlich könnte ich jetzt zu besagten System greifen (obwohl es schon damals Lieferschwierigkeiten gab, weil eins der Produkte angeblich auslief) allerdings würde mich interessieren ob es in diesem Segment andre Produkte gibt die man sich ich ebenfalls ansehen sollte (die Wharfedale Boxen scheinen ja ein Geheimtip zu sein, aber wie siehts mit den restlichen Komponenten aus)

was für Unterschiede gibt es zum vorgeschlagenen System von Yamaha? und welche Anbieter sind noch zu empfehlen (gibt ja immer ein paar Hersteller die für Qualität bekannt sind)

und bezüglich dem System vom Harman Kardon: liegt der Preis nicht viel höher (man braucht doch schließlich 2 Lautsprechertürme, oder täusche ich mich da)

mfg Stephan
MjjR
Inventar
#9 erstellt: 14. Mai 2007, 20:35
nur meine persönliche meinung, aber bei der kombination deines vaters ist die elektronik um einiges teurer als die LS (die den hauptteil des klanges ausmachen), ich würde es anders machen..

um das gleiche geld mit yamaha elektronik und anständigen stand-LS würdest du ganz sicher den klang deiner väterlichen anlage um längen schlagen.

ad andere hersteller: denon, onkyo, marantz. noch viele andere...

ad LS: tannoy, triangle, b&w, und sehr sehr viele andere (unbedingt unvoreingenommen mal probehören!).

grüße,
Beckstar
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 14. Mai 2007, 23:19
Dann nimm Lautsprecher bis 600 €. Bei den anderen Komponenten kannst Du in der bisher vorgeschlagen Preiskategorie bleiben. Für guten Klang ist Probehören Pflicht! Am besten Du gehst mal zum Hifi Händler und hörst Dir ein paar Zusammenstellungen an. Die Kombination aus Receiver und Lautsprechern machts nämlich. Ich könnte Dir hier jetzt wieder 1000 Lautsprecher um die Ohren hauen, aber letztlich must Du sie Dir eh anhören. Mit Deinem aufgestockten Budget hast Du halt auch genug Auswahl und kannst das nehmen, wo Dir der Klang zu 100 % zusagt und darauf kommt´s an.


[Beitrag von Beckstar am 14. Mai 2007, 23:20 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Erste Anlage für kleines Zimmer
f31ix am 28.12.2011  –  Letzte Antwort am 29.12.2011  –  14 Beiträge
Anlage für 30m² großes Zimmer bis 2.000?
breez1 am 19.01.2011  –  Letzte Antwort am 13.06.2011  –  36 Beiträge
Erste Anlage für WG-Zimmer (500?)
smirk_mirkin am 07.01.2013  –  Letzte Antwort am 26.01.2013  –  18 Beiträge
Erste Anlage für 1 Zimmer - AirPlay-fähig!
CrzHimself am 16.01.2013  –  Letzte Antwort am 17.01.2013  –  5 Beiträge
erste Anlage
Freebird- am 04.11.2011  –  Letzte Antwort am 05.11.2011  –  6 Beiträge
Erste Anlage für <800 ?
WakiMiko am 04.02.2008  –  Letzte Antwort am 07.02.2008  –  12 Beiträge
Erste Anlage für Schüler!
iphone3gs am 07.10.2011  –  Letzte Antwort am 07.10.2011  –  4 Beiträge
Anlage für mein Zimmer
Kronnos am 04.07.2011  –  Letzte Antwort am 07.07.2011  –  15 Beiträge
Kompaktlautsprecher für großes Zimmer
ignati am 05.11.2014  –  Letzte Antwort am 24.11.2014  –  10 Beiträge
Erste Anlage für ca. 600?
erdnuss am 08.09.2008  –  Letzte Antwort am 09.09.2008  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Canton
  • Harman-Kardon
  • Yamaha
  • NAD
  • Wharfedale
  • Encore

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 94 )
  • Neuestes Mitgliedoehrchen4
  • Gesamtzahl an Themen1.345.898
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.475