Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Kompaktanlage für Schüler

+A -A
Autor
Beitrag
Beryl
Neuling
#1 erstellt: 22. Aug 2004, 19:33
Hallo an alle!!

Erstmal GLückwunsch zu diesem tollen Forum hier, hab schon nach diesem Thema gesucht aber nix konkretes gefunden

Bin neu hier und habe eine Frage, da ich wenig Ahnung habe:

Suche für mein Zimmer eine Kompaktanlage (oder ähnliches, muss aber MP3fähig sein), im Preisfeld von 100-250 Euro, da ich Schüler bin und mein Budget somit sehr begrenzt ist :-)

Verwendungszweck; Nur Musik hören, Metal und Charts

Hoffe es gibt in dieser Preisklasse etwas ordentliches...

Vielen Dank im Voraus, denke dass diese Frage auch für Experten eine willkommene HErausforderung ist ;-)

MfG

Beryl
bvolmert
Inventar
#2 erstellt: 22. Aug 2004, 19:49
Yamaha Pianocraft Crx-E300 kostet etwa 300€. Liest aber glaube ich keine Mp3. Kannst ja den Computer an die Anlage anschließen,ist eh kompfortabler als ne CD mit xtausend Liedern drauf.
Beryl
Neuling
#3 erstellt: 22. Aug 2004, 19:51
gibts nichts billigeres??

250 Euro sind echt maximal!!
Delta8
Stammgast
#4 erstellt: 22. Aug 2004, 19:57
Ist leider keine Herausforderung sondern für das Budget mit gutem Gewissen schlicht nicht machbar. Selbst wenn Du mit Deinem Maximaldudget gebraucht auf eBay zusammenkaufst Receiver: 70.-, CD Player 30.-, Lautsprecher 140.-, Kabel etc. 10.- (alles inkl. Versand) dann ist das eine ziemliche Minimallösung und nicht mp3 fähig und auch nicht schön, bestenfalls selten

mp3 fähig solltest Du vergessen und bvolmerts Rat befolgen (PC), denn das ist entweder zu teuer oder eine dieser Plastik pmpo Spielzeuge. Die pianocraft kenne ich zwar nicht, aber wenn man den Forumsteilnehmern hier folgt, dann ist sie eine feine Einsteigeranlage. Falls Du die 50.- Budgeterhöhung nicht noch zusammenkratzen kannst, dann sieh Dir mal auf eBay komplette, gebrauchte Bausteinanlagen an, da könntest Du fündig werden, denn Leute kaufen eher Einzelgräte und Komplettanlagen gehen zum Teil sehr billig weg. Bei Interesse kann ich einige Links posten.

Erübrigt sich fast, aber wie groß ist das Zimmer denn ?
x-rossi
Inventar
#5 erstellt: 22. Aug 2004, 20:04

gibts nichts billigeres??

250 Euro sind echt maximal!!

Hallo Beryl,

sicher gibt's billigeres aber ich behaupte, das möchtest Du wirklich nicht haben. Wenn Du noch solange warten könntest, bis Du Dir die restlichen 50€ zusammengespart hast, hättest Du am Schluss mehr Spaß an Deiner Freude.

Gruß
Oliver
Delta8
Stammgast
#6 erstellt: 22. Aug 2004, 20:10
Hier mal die eBay Kategorie zum selbst durchforsten:

http://audio.listing...Z1QQsosortpropertyZ1


Und einige Beispiele, aber genau durchlesen, ob auch alles funktioniert, wie die Sachen zu Dir kommen usw. z.T. noch ohne LS:

1) Den Amp hatte ich mal, ein feines Teil und der CDP sollte auch nicht übel sein, Denon eben:

http://cgi.ebay.de/w...item=3833561275&rd=1

2) Technics hatte ich auhc schon einiges rumstehen, baut solide Geräte

http://cgi.ebay.de/w...item=3834582042&rd=1

3) Wieder Denon und was aus der einfachen Quadral Serie. Zwar nicht das gelbe vom Ei, aber es gibt viel, viel schlimmeres

http://cgi.ebay.de/w...item=3834739510&rd=1

4) http://cgi.ebay.de/w...item=3835145988&rd=1

usw.
Beryl
Neuling
#7 erstellt: 22. Aug 2004, 20:13
ähhmm...also nicht dass ihr das falsch versteht, aber es gibt doch soviele Kompaktanlagen bis 200 Euro...

Und so kritisch bin ich mit der Klangqualität auch net....geb mich schon mit nem CD Player zufrieden ;-)

Da muss es doch was geben oder?!?!

MfG

Beryl
x-rossi
Inventar
#8 erstellt: 22. Aug 2004, 20:23

ähhmm...also nicht dass ihr das falsch versteht, aber es gibt doch soviele Kompaktanlagen bis 200 Euro...

Welche zum Beispiel?
Delta8
Stammgast
#9 erstellt: 22. Aug 2004, 20:24
Ohne nun unbedingt sonderlich überheblich klingen zu wollen, ich glaube, ich weiß was Du meinst, eben so ein Gehäuse in dem alle drin ist, oben CDs, dann Tuner, unten Kassetten und dazu zwei Lautsprecher ?! Aber ich fürchte, da bist Du hier falsch, weil sich damit wohl keiner wirklich auskennt, da die Teile hier hin und wieder nur zu Belustigung herhalten müssen (ich erinnere mich an einige Themen darüber )
Andi78549*
Inventar
#10 erstellt: 22. Aug 2004, 20:33
Meinst du die otto, quelle, ... 8000W Anlagen für pupertierende Kinder ???

Panasonic, Sony Sch**** usw. ???

Das sind keine Anlagen, das sind Plastikburgen mit 0 Leistung und Qualität mit kleinen Mini Dröhn Boxen, die nach megafett aussehen, mit ihrem megafetten 16 cm "Powerwoofer" und Bassreflextube geradeso an die 80 db kommen und dann verzerren !!!

Das Gehäuse aus 5mm Spanplatte und der Hightech exra Woofer ist dann noch zuschaltbar...

Vergiss das alles ! Mit Einzelkomponenten bist du am besten dran, die haben auch richtig Leistung, die meisten Kompaktanlagen auf denen 300 W RMS draufsteht machen auch wirklich nur 50 W, weil sonst das Netzteil vereckt und die Boxen haben auch keinen Wirkungsgrad, laut ist was anderes...

Soviel dazu...

Andi
bvolmert
Inventar
#11 erstellt: 22. Aug 2004, 20:38
du meinst die Dinger die im Mediamarkt etc. immer haufenweise an einer Seitenwand aufgereiht stehen ,aus Plastik?

ich (und die anderen hier) würde sowas auf keinen Fall kaufen.Sowas wie die Pianocraft oder die ähnliche, kleine Technics aus dem Link eben sind sozusagen die Minimallösung.

Aber wenn du doch so "Ding" kaufst, würde ich (intuitiv) so vorgehen: Such dir die unauffäligste Anlage mit den wenigsten Knöpfen,Leuchten und Schnickschnack aus. Eine die solide aussieht.
Und versuch unbedingt Boxen aus Holz zu kriegen! Nicht Plastik,Pappe oder 2mmSpanplatte. Die sollten nur einen Tiefmitteltöner und einen Hochtöner haben,keine 3,4oder5 Chassis. Heb die Boxen mal hoch,die sollten mehr als ein paar hundert Gramm wiegen. Die Boxen sind das wichtigste an der Anlage, trotzdem wird bei den Billigsachen von den Herstellern an den Boxen immer am meisten gespart,weil da nichts zu sehen ist,und die Kunden nur nach Knöpfchen,PMPO und so gucken.


[Beitrag von bvolmert am 22. Aug 2004, 20:40 bearbeitet]
Andi78549*
Inventar
#12 erstellt: 22. Aug 2004, 20:48
Ja, die Boxen sind das Wichtigste !!! Es gibt auch gute Plastikboxen (aber weit über deinem Budget) JBL Control 28 z.B.

Wie bvolmert schon sagte: Vergiss die unötigen Spielerein. Lieber solide Geräte kaufen !! Und schwere Boxen !!!

Andi
Nif4n
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 22. Aug 2004, 21:12
kauf dir nen dvd-player der mp3 kann... kann fast jeder und mit 50€ biste dabei. boxen gibts gute bei ebay für rund 100€... hab da mal ne sofortkaufen-aktion gesehen für 100€ yamaha die eigentlich gut sind... und nen amp bekommste gebraucht auch sehr günstig.... nimm nen pioneer die bieten was fürs geld
Delta8
Stammgast
#14 erstellt: 22. Aug 2004, 21:23
...wobei weder Yamaha (bei LS) noch Pioneer im Billigbereich besonders für gute Qualität bekannt sind, daher stimme ich Nif4n zumindest was das betrifft nicht zu, die Idee mit dem DVD Player hingegen ist ganz gut, allerdings halten diese billige Teile nicht sehr lange und da eh PC Laufwerke verbaut sind kannst Du gleich den PC anschließen.
Nif4n
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 22. Aug 2004, 21:36
mmh... ja aber für 250€? ich meine ich bin auch schüler und kenne das, was man eigentlich so gewöhnt ist... mein kumpel schwört auf seinen yamakawa dvd-player + conrad verstärker (119€).. raveland boxen sind natürlich auch dabei...
Nif4n
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 22. Aug 2004, 21:43
Hier mal nur ein paar links zum beispiel, was meiner meinung nach doch schon recht gut für den preis ist...

DVD-Player: http://www.amazon.de.../028-6818367-5913304
Lautsprecher: http://cgi.ebay.de/w...item=3833951751&rd=1
Verstärker: http://cgi.ebay.de/w...item=3833581302&rd=1

macht dann mit versand und so kanppe 330€... und meiner meinung nach biste damit gut bedient und ich denke nen fernseher haste auch im zimmer
Murray
Inventar
#17 erstellt: 22. Aug 2004, 21:51
Die Boxen sind stückpreis...

Murray
bvolmert
Inventar
#18 erstellt: 22. Aug 2004, 21:55
Vector:naja,aber da wir ja mit Plastianlagen vergleichen,von mir aus.
Der Verstärker ist viel zu teuer. Das ist ja ein altes Gerät. Und Garantie muß ein Händler sowieso geben,auch bei Gebrauchtgeräten, der übliche Auschluß der Gewährleistung bei ebay ist nur für Privatpersonen zulässig!
Geworben wird hier also mit einer Selbstverständlichkeit.
Ralfii
Inventar
#19 erstellt: 22. Aug 2004, 22:14
ich würde dir so eine 50€ alles DVD-MP3...Player empfehlen, für die MP3 tauglichkeit

die Yamaha NSG40Mk2 für 99€ bei ebay sind auch sehr gut für das Geld.

dann haste noch 100€, und dafür bekommt man einen guten gebrauchten stereoverstärker oder auch nen receiver.

-> ist halt nicht kompakt, aber erweiterbar für die zukunft
Beryl
Neuling
#20 erstellt: 22. Aug 2004, 23:02
was heißt PMPO???

und reicht sowas http://cgi.ebay.de/w...item=3833726924&rd=1

nicht locker fürs Zimmer aus??

MfG

Beryl
Ralfii
Inventar
#21 erstellt: 22. Aug 2004, 23:16
also fürs klo oder die waschküche müsst ich mir echt überlegen so einen krachmacher reinzustellen.

und das design ist auch grausig....

krach macht das dingens sicher auch

ich denke casetten sind mittlerweile nicht mehr nötig.

ich währe doch eher für eine erweiterbare lösung mit bausteinen und brauchbaren Boxen.

meiner frau würde so ein ghettoblaster auch reichen, es kommt eben auf den geschmack an.

ich hab selbst in der küche einen "alten" Pio SX254 (40€ bei ebay) receiver, einen PD106 (15€)für CDs und zwei canton XL (aus nem movie set) und das macht wirklich ordentlich musik und war nichtmal teuer. nicht zu vergleichen mit den ghettoblastern, die beim lauter hören in de ohren weh tun.
Murray
Inventar
#22 erstellt: 22. Aug 2004, 23:16
Ähem, PMPO ist eine unrealistische Leistungsangabe..... Also, wenn du SEHR wenig Wert auf Klang legst, ist die Anlage schon in Ordnung, mit der Tatsache, daß sie IMHO beschi... eiden aussieht! Spar lieber ein wenig für eine Pianocraft!

http://cgi.ebay.de/w...rd=1&ssPageName=WDVW

Glaubs mir, du hast mehr davon!

Murray


[Beitrag von Murray am 22. Aug 2004, 23:19 bearbeitet]
bvolmert
Inventar
#23 erstellt: 22. Aug 2004, 23:20
PMPO ist ein Meßverfahren für Leistung, bei der die Wattzahl mehr oder weniger frei ausgedacht ist.
So wie in deinem Link,mit 400 Watt PMPO. Sind vielleicht 2x10 Watt Sinus.
Die Anlage widerspricht so ziemlich jedem Tip, der bisher gegeben wird.
Es sind doch schon ein paar Komponenetenanlagen von ebay genannt worden.(ZB von Delta8) Kommen die für dich nicht in Frage?


[Beitrag von bvolmert am 22. Aug 2004, 23:21 bearbeitet]
Moosman
Stammgast
#24 erstellt: 22. Aug 2004, 23:39
hallo Beryl,

bitte bitte bitte (!!!) hol' dir nicht so eine plastikburg!

meine vorredner haben alle recht, wenn sie dir was ordentliches gebrauchtes anraten.

vor einem halben jahr war mein cousin in einer ähnlichen lage wie du: er wollte anständigen sound und konnte als schüler nicht mehr als 300 öcken ausgeben.
daraufhin haben wir bei iibääh einen soliden pioneer-verstärker (60 euro), einen cd-player (technics) für 30 euro und einen phänomenal klingenden onkyo-tuner für 20 (!!) euro ersteigert. dazu gab's dann noch ein pärchen jbl-kompaktboxen (auch von iibääh) für 150 euro und gut is'.
die anlage klingt wirklich mehr als anständig! außerdem sind die geräte so gut, dass ein späteres aufrüsten mit besseren boxen (wie schon gesagt, das wichtigste der anlage) absolut lohnt!

für die 40 mäuse, die er dann noch übrig hatte gab's dann noch boxenkabel (15 euro), zwei cds und ein eis für den lieben moosi

was lernen wir daraus?

1. kauf' dir keinen plastikscheiß, sondern mach' dir die mühe, auf dem gebrauchtmarkt nach gut erhaltenen geräten zu suchen.

2. wenn du dir das zeuch allein ersteigerst, musst du kein eis an irgendwelche typen abdrücken, sondern kannst stattdessen deine freundin ausführen
Gummiente
Stammgast
#25 erstellt: 23. Aug 2004, 00:05
AAAllso ich würde auch dringend abraten so ne Anlage zu kaufen. Ich hab selber ne Sony CMT-GP7, kann auch MP3 abspielen, und ich in auch Schüler. Und wo ich die Anlage gekauft habe (so vor nem Jahr) war ich mit dem Klang ganz zufrieden, aber mit der Zeit steigen die Bedürfnisse, und du bist total unzufrieden (wie ich) und ärgerst dich das du 50 € sparen hättest können und ne Pianocraft kaufen können. Ich ärger mich auch.

Aber bald (hoffentlich) kommt was neues. So en schöner Denon Verstärker, vielleicht NuBert LS, B&W, oder auch andere...
Machs nicht so wie ich, und kauf die so en Schrott, sondern warte ein bisschen länger, denn das es lohnt sich.

Also, was lernen wir aus der Geschichte von Onkel Tom: Kauf die nie "Plastikbomber", ich bin mit dem Ding auch nicht glücklich.


[Beitrag von Gummiente am 23. Aug 2004, 00:16 bearbeitet]
Andi78549*
Inventar
#26 erstellt: 23. Aug 2004, 10:33
Das wäre auch noch was Feines (für den Preis):

http://cgi.ebay.de/w...item=3835106873&rd=1

Fehlen nur noch die Boxen...

Andi
Beryl
Neuling
#27 erstellt: 23. Aug 2004, 13:03
ok, ihr habt gewonnen, habt mich überzeugt

denke ich hol mir einzelne Bausteine bei eBay, zumal ich noch 2 LS von Magnat daheim habe die für den Anfang reichen sollten...

Wie ist dass mit den verstärkern?? wie kann ich die beurteilen?? - wieviel Watt sollten sie haben? Ausgänge, Eingänge? Und auf was muss ich bei CD Player bzw. Boxen achten?? sry hab leider echt (noch) nicht viel Ahnung..

Also vielen Dank schonmal

MfG

Beryl


[Beitrag von Beryl am 23. Aug 2004, 13:04 bearbeitet]
Delta8
Stammgast
#28 erstellt: 23. Aug 2004, 13:15
Glückwunsch zu dieser Erleuchtung!

Bei den Verstärkern ist die Wattzahl sekundär (nichtmal das). Zum Einen variieren die Angaben je nach Hersteller erheblich, im Ende sind die Unterschiede der am Markt befindlichen Verstärker der Klasse um die es geht nicht sonderlich groß, sie sollten alle irgendwo bei 100W/4ohm laut Datenblatt liegen. 20 "echte" Watt reichen für laute Zimmerbeschallung schon mehr als aus. Bevor ich mich hier nun in langen Erklärungen verstricke: Watt ist ziemlich egal, sofern Du keinen absoluten Exoten-Amp anschleppst

Ein- und Ausgänge haben alle gängigen ausreichend, da musst Du Dir schonmal keine Gedanken drum machen. Falls Du auch Platten hören möchtest brauchst Du einen Phono Eingang, aber sonst - Augen zu und durch.

Ansonsten schau Dir das Äußere an (auf einem Foto, mehr geht bei eBay meist nicht), Metallgehäuse, insgesamt möglichst schwer und stabile Anschlussschrauben für die LS hinten (und nicht einfache Klämmerchen) sind ein Anzeichen für einen einigermaßen ordentlichen Verstärker. Die üblichen Mittelklasse Geräte der Japan-Marken wie Technics, Sony, Denon, Yamaha sofern einige weitere wie z.B. NAD sollte man ohne große bedenken kaufen können.

Beim CDP gilt ähnliches, lass die Finger von absoluten Exoten, No Names und sehr alten Geräten, aber bei den o.g. Marken und einigen weiteren gängigen solltest Du wenig falsch machen können. Auch hier wieder etwas das Äußere ansehen, es sollte nicht allzu baufällig aussehen.

Bei den Lautsprechern wird es dann etwas komplexer, aber da Du wie mir scheint eh erstmal die anderen Komponenten kaufen willst, reden wir darüber dann nochmal später. Denn die LS könnten dann sowohl auf die Anlage als auch auf den Raum abgestimmt werden.

Bei allem, was Du tust, lass Dir helfen. Einfach den eBay Link posten (vor dem Kauf!), dann wird Dir geholfen. Viel Spaß und Erfolg !
NeW-MünCHneR
Stammgast
#29 erstellt: 23. Aug 2004, 13:16
Schonmal an Nubox 310 gedacht?!

MfG

JokeR
Delta8
Stammgast
#30 erstellt: 23. Aug 2004, 13:29
@ NeW-MünCHneR

Ohne die Anlage, genaue Raumspezifikationen und das Budget das über bleibt zu kennen empfehle ich die Quadral Titan, alternativ die Kappa 9a oder vielleicht elta Brüllwürfel Sorry, aber wie gut die 310 auch sein mag, das wäre das Pferd von hinten aufgesattelt - wobei, daran denken darf Beryl schonmal wenn es Spaß macht...

@ Beryl

Noch einige Links, nicht zu vergessen die bislang geposteten!

http://cgi.ebay.de/w...item=3835287105&rd=1

http://cgi.ebay.de/w...item=3835125830&rd=1


[Beitrag von Delta8 am 23. Aug 2004, 13:31 bearbeitet]
Beryl
Neuling
#31 erstellt: 23. Aug 2004, 13:30
kann mir jemand mal günstige Beispiele von eBay posten??

Wäre cool

http://cgi.ebay.de/w...item=3833651376&rd=1

würde sowas schon reichen?? sry hab wie gesagt kein Plan, soll möglichst wenig kosten, aber dennoch fürs Zimmer genug leistung haben


Danke

Beryl


[Beitrag von Beryl am 23. Aug 2004, 13:36 bearbeitet]
Delta8
Stammgast
#32 erstellt: 23. Aug 2004, 13:53
Über die Leistung mach Dir weniger Gedanken, die sollte wie gesagt fast immer passen, aber qualitativ geht der Daumen wieder nach unten. Für 30.- bekommst Du einfach nichts. Dein Budget von 250.- stimmte schon am Anfang skeptisch, bei einem knappen zehntel davon wirds nicht besser
Andi78549*
Inventar
#33 erstellt: 23. Aug 2004, 13:55
Das Teil hat überhaupt keine Leistung und taugt absolut garnichts. Ist aber gut, dass du fragst.
Murray
Inventar
#34 erstellt: 23. Aug 2004, 13:57
Nein, leider nicht... Aber ich könnte dir eventuell ein Angebot machen: Habe noch einen Sony hier, bin jetzt auf einen Klassiker umgestigen, deswegen könnte ich ihn dir günstig verkaufen! Es ist ein Sony TA-FE 610R ,grundsolides Gerät mit Ringkerntrafo! Hier die Bedienungsanleitung:

http://www.sonydigit...nuals/3860499111.pdf

Über den Preis werden wir uns bestimmt einig, hat einige leine Kratzer auf dem Deckel, aber sonst top i.O.! Vielleicht verraten mir die Leute im Thread, was ich noch verlangen kann?

Murray
bvolmert
Inventar
#35 erstellt: 23. Aug 2004, 14:08
http://cgi.ebay.de/w...ageName=STRK:MEBI:IT

mehr brauchst du nicht. Wenn du mitbiesten willst, sag mir kurz Bescheid,dann laß ich`s; ich brauch sie nicht wirklich.
Beryl
Neuling
#36 erstellt: 23. Aug 2004, 14:52
Django8
Inventar
#37 erstellt: 23. Aug 2004, 14:57
Kann mich meinen Vorrednern nur anschliessen: Dieses 400-Watt-PMPO-Teil ist grässlich und wird genau so besch tönen. Habe mal so was Ähnliches in einem Laden gesehen. Die Lautsprecher gingen gerade mal bis 15 KHz!!!! Das ist etwa vergleichbar mit einem Auto, das 60 Sekunden von 0 auf 100 benötigt.
Wie auch immer – mein Tipp als Klassiker-Fan: Schau Dich mal auf Flohmärkten, in Brockenhäusern oder von mir aus auch bei e-Bay nach einem (kleineren) 70er-Jahre Receiver um. Für 50 Euros solltest Du was Anständiges kriegen, einen Pioneer, einen Kenwood, einen JVC oder sonst was - spielt keine grosse Rolle. Dazu ein paar ordentliche, ebenfalls gebrauchte Lautsprecher. Mit etwas Glück findest Du auch da für 50 Euros etwas Gutes. Dann kannst Du Dir noch einen neuen DVD-Player für 50 Euros besorgen (die können ja – meine ich – MP3 lesen). Ist zwar eigentlich auch Plastik-Müll, reicht aber zum CD-Hören aus. Bei den CD- bzw. DVD-Wiedergabegeräten sind die Klangunterschiede nämlich für den Normalhörer kaum auszumachen.
Das macht dann zusammen 150 Euros und Du hast dafür eine Anlage, die klanglich wirklich was hergibt.
Hier mal ein paar Beispiele für klassische Receiver:
http://cgi.ebay.de/w...item=3835328831&rd=1
http://cgi.ebay.de/w...item=3834715171&rd=1
oder
http://cgi.ebay.de/w...rd=1&ssPageName=WDVW
Du kannst Dir natürlich auch was Neues kaufen. Entsprechende Empfehlungen wurden ja bereits gemacht. Du musst einfach wissen, dass Du für 150 Euros nichts kriegen wirst, an dem Du Freude haben wirst. Gib lieber etwas mehr aus.
Andi78549*
Inventar
#38 erstellt: 23. Aug 2004, 15:13

http://cgi.ebay.de/w...item=5716578891&rd=1

was is damit??

MfG

Beryl


Finger weg !
essidge
Stammgast
#39 erstellt: 23. Aug 2004, 16:09
Ich schmeiss jetzt mal eine dieser Kompaktanlagen ins rennen. Hab beim googlen allerdings keine aktuellen Angebote gefunden, da die Anlage schon ein wenig älter ist.

Es handelt sich um eine Philips FW-C80, die haben sich meine Eltern vor gut einem Jahr bei RedZac gekauft, Preis weiss ich nicht mehr genau, dürfte so zwischen 200 und 250 Euro gelegen haben.

Hab denen erst die ganze Zeit erzählt, die sollen sich ne vernünftige Anlage aus Einzelkomponenten holen, aber das wollte mein Pa nich wegen "braucht zu viel Platz".

Naja, die kamen mit der Anlage nach Hause und, ich will nicht sagen ich war begeistert, aber ich hab mich schon über den doch recht guten Klang gewundert. Für ein normal großes Zimmer kann man auch mit einer recht ordentlichen Lautstärke hören, ohne dass der Klang sich verschlechtert.

Ich hab beim googlen auch noch ein größeres Modell gefunden, die FW-C80, aber auch nirgendwo mehr verfügbar. Also mein Tipp: Klapper mal alle Elektrogeschäfte in deiner Nähe ab und guck ob du das Ding noch irgendwo findest und hör mal Probe. Für den Preis bekommst du einen echt ordentlichen Klang und sollte für deine Zwecke erstmal genügen.

Mfg, Stephan
Andi78549*
Inventar
#40 erstellt: 23. Aug 2004, 16:13
Dann stell mal ne richtige Anlage daneben. Für das Doppelte bekommt man Vollverstärker und Regalboxen, die spielen diesen Kram locker an die Wand. Bassgewitter, den Sound erleben, Instrumente orten, originalgetreue Wiedergabe, all das geht mit so nem Teil einfach nicht. Und die maximale unverzerrte Lautstärke von so einem Teil reicht nur für Radiohörer !
Delta8
Stammgast
#41 erstellt: 23. Aug 2004, 16:29
@ Beryl

Ist ja schon in Ordnung, dass Du selbst auch suchst, aber irgendwie liegen die mit 40 bzw. 100.- doch sehr entfernt von dem, was Du mal ausgeben wolltest und auch weit entfernt von den eBay-Vorschlägen, die es bislang hier gab und weit entfernt von den Ratschlägen die es bislang hier gab ?! Was ist denn nun, wurde das Budget heimlich gekürzt oder hast Du was gegen die Vorschläge von hier ?
Andi78549*
Inventar
#42 erstellt: 23. Aug 2004, 16:35

oder hast Du was gegen die Vorschläge von hier ?


Wenn ja, dann teile uns mit was du genau möchtest.

Ich glaube Beryl will möglichst extrem wenig ausgeben, oder liege ich da falsch ?
Beryl
Neuling
#43 erstellt: 23. Aug 2004, 17:08
ja, so isses, extrem wenig...

Soll auch nur so n Bisschen zum hören im Zimmer sein...

Hab im Moment am PC für 40 Euro n 4.1 System und das tuts auch ;-)

also es soll wirklich nicht übermäßig teuer sein, aber auch kein Ramsch...

Hoffe es gibt sowas

MfG

Beryl
essidge
Stammgast
#44 erstellt: 23. Aug 2004, 17:12
Ist klar dass die Philips nicht mit ner "richtigen" Anlage mithalten kann, das hätte man eigentlich auch aus meinem Beitrag ersehen können. Nur ich finde die Philips-Anlage sticht aus den anderen Kompakt-Anlage die ich bisher gehört habe schon deutlich hervor.

Wenn man nicht ein totaler Klangfanatiker ist dann reicht die Anlage.
Andi78549*
Inventar
#45 erstellt: 23. Aug 2004, 17:22

Wenn man nicht ein totaler Klangfanatiker ist dann reicht die Anlage


Dann sind die meisten hier totale Klangfanatiker !

Delta8
Stammgast
#46 erstellt: 23. Aug 2004, 17:23
Stelle fest: Wir drehen uns im Kreis. Mit Dein Vorgaben wurde das Thema schon eröffnet und erörtert. Ich ziehe mich also erstmal zurück.


Wenn man nicht ein totaler Klangfanatiker ist dann reicht die Anlage.


...auch wenn man kein
totaler Klangfanatiker
ist stelle ich mir besseres unter der Kategorie "gut" vor
essidge
Stammgast
#47 erstellt: 23. Aug 2004, 17:37

also es soll wirklich nicht übermäßig teuer sein, aber auch kein Ramsch...


Für mich trifft diese Aussage auf die Kategorie "Ausreichend" zu, und ausreichend zum normalen Musikhören ist die Anlage.
x-rossi
Inventar
#48 erstellt: 23. Aug 2004, 18:26
Ich glaube, Beryl steht auf Ramsch, bis jetzt hat er nichts dolles an Land gezogen. Ich meine, jeder Mensch entwickelt doch in seiner Teeniezeit seinen Geschmack und eine persönliche Werteskala. Die ist dann für ihn o.k. und Basta!

Beryl, ich finde, Du gehst hier mit den Freunden des guten Tons nicht gerade unkompliziert um. Sie beraten Dich, erklären dir sachlich, worauf es ankommt, geben Dir sehr gute Tipps ... und Du? Du nimmst das alles gar nicht an, zweifelst vielleicht sogar an der Richtigkeit unterbreiteter Ratschläge.

Beryl, dann kauf Dir doch einfach 5Kg Plastik und versuche damit glücklich zu werden. Und komm dann nicht und jammere, dass alles scheisse ist. Ne. Kauf den Müll und lerne

Beryl die Freunde des guten Tons

o.
Nif4n
Hat sich gelöscht
#49 erstellt: 23. Aug 2004, 19:34
nana net so unfreundlich.....
ja ich würde ihm ja raten einfach noch bis weihnachten zu warten und dann geld zu wünschen... oder mal nen ferienjob hohlen, und dann ne anlage für kanppe 700€ zu kaufen, denn da bekommt man auch schon wad gutes für.... zb ax396 und den passenden cd-player aus der 396er reihe und boxen von nubert auch noch, damit sollte er sehr gut bedient sein und das warten würde sich dann auch lohnen..... aber bevor es noch einen menshcen auf der welt mehr gibt, der unglücklich ist soll er sich besser keinen plastik-schrott kaufen. ps mit den marantz receivern 22xx aus den 70ern bist du auch verdammt gut bedient -> marantz-fan, micha d. und ich können es bestätigen

also dann nimm doch mal meinen rat an und poste nicht immer links von noname billig verstärkern

auf gutes gelingen
x-rossi
Inventar
#50 erstellt: 23. Aug 2004, 19:57
Hallo Nif4n,

mein Posting liest sich im ersten Moment wahrscheinlich unfreundlich, ist in der Tat aber nur ehrlich* gemeint.

Schau, Du gibst ihm jetzt schon den Rat, einen Ferienjob zu holen und dann anschließend 700€ auszugeben. Dieser Rat ist gut gemeint aber nicht im Sinne von Beryl.

Da muss er durch.

Gruß
Oliver



*Schließlich gibts ja noch ein Zwinkern dazu. Und mit Wohlwollen miteinander anstoßen tue ich mit ihm ja auch. Das einzige, was man mir ankreiden könnte wäre, dass ich ohne gemehmigung im Namen aller mit ihm anstoße.
fuz386
Stammgast
#51 erstellt: 23. Aug 2004, 19:59
Hallo allerseits

Die Frage ist nur ob er überhaupt eine Anlage für 700€ haben will.
Selbst wenn das Geld da währe, würde er es wahrscheinlich nicht umbedingt für Verstärker und Boxen ausgeben.

Mir fällt dazu folgender Vergleich ein:
Ein "Hifi-süchtiger" aus diesem Forum, der sein Ganzes Geld in seine Anlage steckt, möchte sich für den Familienurlaub und den Treffen mit seinen Freunden eine kleine Digitalkamera kaufen.
Deshalb sucht er sich ein Foto-Forum und fragt die dortigen Leute um Rat.
Diese halten aber nichts von 200€ Plastik-knipsen und raten ihm eine digitale Spiegelreflex um 700€.
Die Frage ist nur, will der Hifi-freak wirklich 700€ für gelegentliche Schnappschüsse zusammen sparen? (700€ ist für einen Schüler seeehr viel Geld)
Nein, er möchte das zusammen gesparte Geld lieber für Hifi ausgeben aber trotzem eine einfache Kamera haben.

Ich möchte damit nicht sagen, dass Beryl sich irgend eien Schrott kaufen sollte.
Ich habe hier schon wirklich tolle Vorschläge gesehen!
Aber es ist nicht jedermanns Sache sich eine 700€ Anlage zu kaufen, Beryl hat vielleicht andere Interessen/Prioritäten

Beryl, wenn du leichtes Interesse an Hifi verspürst und glaubst dass daraus mehr werden könnte, dann spare bitte wirklich noch ein bisschen - es zahlt sich aus.
Wenn du allerdings glaubst du brauchst nichts Professionelles und du nicht mehr als 250€ ausgeben willst, dann nimm unsere Ratschläge an oder suche dir selbst ähnliches!

mfg Fuz386

EDIT: da war wer schneller als ich


[Beitrag von fuz386 am 23. Aug 2004, 20:00 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Kompaktanlage
dspr am 12.11.2009  –  Letzte Antwort am 17.11.2009  –  9 Beiträge
Kompaktanlage 100?
Acdcrocker am 16.10.2012  –  Letzte Antwort am 17.10.2012  –  2 Beiträge
Kompaktanlage gesucht
dgapp am 04.03.2010  –  Letzte Antwort am 04.03.2010  –  4 Beiträge
Kompaktanlage
Propagandhii am 16.05.2012  –  Letzte Antwort am 16.05.2012  –  2 Beiträge
Kompaktanlage
Jackomobile am 31.12.2009  –  Letzte Antwort am 06.01.2010  –  11 Beiträge
Suche Kompaktanlage
Iris77 am 13.02.2005  –  Letzte Antwort am 15.02.2005  –  3 Beiträge
Günstige aber gute Kompaktanlage gesucht
veK am 31.03.2005  –  Letzte Antwort am 31.03.2005  –  3 Beiträge
Suche Kompaktanlage: Pianocraft und Alternativen
Tim_1977 am 29.03.2005  –  Letzte Antwort am 01.04.2005  –  22 Beiträge
Brauche bitte eine Kaufberatung für eine Kompaktanlage
special1986 am 27.09.2012  –  Letzte Antwort am 30.09.2012  –  12 Beiträge
Kompaktanlage bis 250 ?
Torbinho am 14.07.2013  –  Letzte Antwort am 15.07.2013  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL
  • Yamaha
  • Pioneer
  • Sony
  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder818.149 ( Heute: 10 )
  • Neuestes MitgliedOzankan
  • Gesamtzahl an Themen1.365.589
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.009.639