Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


21 Quadratmeter für 3000 - 5000Euro

+A -A
Autor
Beitrag
bora189
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Nov 2006, 00:56
Hallo, bin neu hier und bin auf der Suche nach einem passendem CD-Player, Vollverstärker und Stereolautsprecher für einen 21Quadrat großen Raum!! Seit einigen Jahren beschäftige ich mich mit Car Hifi und fahre da auch auf Wettbewerbe für SQ!!
Deshalb fange ich nicht bei null an und habe dementsprechende Ansprüche was die Musikwiedergabe angeht.
Jetzt war ich bei einigen Händlern und habe mir ein paar Sachen engehört.
Ich habe Homehifi von 2000 - 80000Euro gehört und nicht immer waren die teuren auch die mir gefallen haben!! Bis 5000Euro hat mich nichts so richtig aus den Socken gehauen!!
Folgende Geräte habe ich gehört: Elektrik: Arcam, NAD, Lua, Musical Fidelity, Phonosophie, Naim, Rotel, Denon, Accuphase, T&A und Classe.
Lautsprecher: Audio Physic, B&W, Dali, Dynaudio, Quadral, Sonics und Lua.

Fangen wir mal mit den Lausprechern an. Im Allgemeinen sind die Kompaktlautsprecher keine schlechten, spielen gut auflösend die Bühne stimmt auch, nur können die nicht die unteren Frequenzen!
Trotzdem ist mein Favourite bei den Kompakten die Sonics Argenda.
Bei Standlautsprechern Audio Physic Tempo und Dali!!

Elektrik sehr wichtig, meine Favouriten Phonosophie, Accuphase.
NAD für das Geld mit sicherheit einer der besten!!

Röhrenendstufen für mich zu langweilig, zu langsam, für viel Geld wahrscheinlich gut!! In sachen Räumlichkeit sehr gut!

Das beste was ich gehört habe waren Accuphase CD Player + Verstärker + Vorstufe Wert 30000Euro an Dali Helicon 400 Lautsprecher. Wert der Lautsprecher 4500Euro im Vergleich zu der Elektrik günstig, das war richtig geil.
Hatte mir besser gefallen als die Schnecke von B&W an Classe Endstufen im Wert von 80.000Euro!!
Da sieht man also das Lautsprecher nicht unbedingt 50000Euro kosten müssen!!

Hätte auch nicht gedacht das ein Austausch von Laustsprecherkabel, Chinchkabel oder Strombuchsen es sofort hörbar macht!!!

Ich höre gerne Blues, Rock und Pop.
Preislich sollte die Anlage so zwischen 3000 - 5000Euro liegen!!

Sie muss nicht laut spielen oder mit viel Bass und ich hasse es wenn andere Sachen wackeln ausser mein Bein und die Membrane

Gruß
Robert
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 02. Nov 2006, 01:33
Moin, Moin

stell dir doch aus dem bereits gehörten etwas gutes zusammen. Ich hab z.B. in der Vorführung im Studio deine favorsierte Audio Physic Tempo an Musical Fidelity gehört.
Die Tempo gibt es im Momenet hier besonders günstig:
http://www.hifi3000.de/assistant/hifi/user/index.php?page_id=924

Gruß
Bärchen
lex220
Stammgast
#3 erstellt: 02. Nov 2006, 09:53
du scheinst doch genau zu wissen, was dir gefällt. also einfach weiter probehören und dir eine oder ein paar kombis mit nach hause nehmen und dort entscheiden...

falls du jedoch hier noch weitere anregungen suchst, was du noch probehören solltest/könntest, dann sind hier meine ganz persönlichen und subjektiven vorschläge:

LS:

Vienna Acoustic
monitor audio gs 20 oder gs 60
piega tc 50
isophon

elektronik:

creek
audiolab
primare
audio analogue
bora189
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 08. Nov 2006, 15:19
@Bärchen das ist aber eine andere Tempo, ist das nicht ein Sondermodell? Da fehlt der Bass an der Gehäuseseite!!

Was haltet ihr von der Oktave V40? Lohnt es sich die mal an der Audio Physik anzuhören? Wollte sie event. im Vergleich mal gegen die Accuphase E213 hören!
Beide noch nicht gehört!

Gruß
Robert
sparkman
Inventar
#5 erstellt: 09. Nov 2006, 18:30
das ist die alte tempo. nicht die neue. die neue hat seitlichen bass wie du schon erwähnt hast.

was ich immer wieder lesen musste (und selbst erfahrung durch eigene anlage) ist das audio physic und naim sehr gut zusammen passen!! preislich würde es fast hinkommen. oder hast du schon mal die neue spark gehört von audio physic? diese anlage hat sich ein freuns von mir vor einem halben jahr geleistet.

grüßle
bora189
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 09. Nov 2006, 19:28
Die Audio Physic Tempo habe ich an Phonosophie gehört, soll auch gut zu einander passen.
Naim habe ich an Sonics Argenta gehört.

Gruß
Robert
Crazy-Horse
Inventar
#7 erstellt: 11. Nov 2006, 12:30
Hast du schon andere Alternativen anhören können?
lex220
Stammgast
#8 erstellt: 11. Nov 2006, 14:58
vielleicht käme ja auch ne aktive box in frage? z.b. die Backes & Müller sigma sl 15 (knapp 5000€)!
WalterD
Stammgast
#9 erstellt: 11. Nov 2006, 22:18
Audio Physic läuft super an Röhrenverstärkern...liest man hier immer wieder (und bei mir laufen sie auch )

Würde mir die von Dir genannte Kombi mit dem Octave auf jedenfall mal anhören...ist bestimmt supergut...

Und das schöne an den Röhrenverstärkern ist ja, Du kannst für relativ wenig Geld den Klang noch durch Röhrentausch beeinflussen.

Da die Audiophysic relativ neutral wiedergeben, wirst Du auch jede Klangveränderung sofort heraushören.

Gruss
Walter
bora189
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 12. Nov 2006, 13:43
Ja die will ich mir in den nächsten Tagen mal beim Händler anhören die Oktave und dann auch noch eine Accuphase.
Nur dann wird es die 5000Euro Marke brechen, das ist mir dann mit einem male doch alles zu viel.
Deswegen bin ich am überlegen ob ich nicht erstmal , meiner Meinung nach z.B. erst in die Elektronikk investierer und mir z.B. Lautsprecher wie die Sonics Argenta dabei hole oder andere in dieser Preisklasse.
Dann ist der eine Teil der Anlage schon auf einem hohen Level und es muss dann nicht die Komplette Anlage nach zwei Jahren ausgetausch werden.
Und ich denke auch das man aus sehr hochwertiger Elektronik an günstigen Lautsprechern mehr rausholen kann als andersrum!!

Gruß
Robert
WalterD
Stammgast
#11 erstellt: 12. Nov 2006, 15:57
Mmmmhh...ich sehe es eher andersrum....

Theoretisch solltest Du Dir jetzt für die 5.000 EURO Boxen kaufen und dann wieder warten, bis Du für die Elektronik Geld hast

Ist natürlich etwas übertrieben

Gruss
Walter
lex220
Stammgast
#12 erstellt: 12. Nov 2006, 17:35
U
nd ich denke auch das man aus sehr hochwertiger Elektronik an günstigen Lautsprechern mehr rausholen kann als andersrum!!


das sehe ich auch andersherum!

aber vielleicht ist dann naim die richtige marke für dich!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche weiße Standlautsprecher für 2000-3000?
minski am 25.02.2014  –  Letzte Antwort am 27.02.2014  –  23 Beiträge
Anlage für 25 Quadratmeter Jugendzimmer
denne666 am 29.05.2013  –  Letzte Antwort am 30.05.2013  –  4 Beiträge
Kaufberatung 12 Quadratmeter
kiwi222 am 26.10.2013  –  Letzte Antwort am 28.10.2013  –  8 Beiträge
Standlautsprecher + Verstärker für ~3000? !
gärtner65 am 24.07.2011  –  Letzte Antwort am 25.07.2011  –  3 Beiträge
Infinity phi 21
pogo769 am 02.06.2010  –  Letzte Antwort am 14.06.2010  –  38 Beiträge
Suche Lautsprecher für 15 Quadratmeter Zimmer!
Henkel am 14.07.2008  –  Letzte Antwort am 14.07.2008  –  9 Beiträge
Suche Outdoorlautsprecher für ca. 1000 Quadratmeter Rasenfläche
Hannichipsfrisch am 04.08.2013  –  Letzte Antwort am 07.08.2013  –  7 Beiträge
Kaufberatung Standboxen für 12 quadratmeter Raum
Night_Lovel am 03.06.2015  –  Letzte Antwort am 05.06.2015  –  19 Beiträge
Teufel Cinebar 21 XL
unixbyte am 15.04.2014  –  Letzte Antwort am 16.04.2014  –  2 Beiträge
Visaton WS 21 F ?
skel am 19.03.2006  –  Letzte Antwort am 20.03.2006  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Accuphase
  • Piega
  • Monitor Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedNico2607
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.042