Nubox 511 vs 681 ?

+A -A
Autor
Beitrag
Bertolus
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Nov 2006, 01:00
Hat jemand Erfahrungen mit beiden neuen Nuberts? Der Test der Audio 12/06 zur Nubox 511 liest sich ja sehr gut. Scheint ein echter Preisbrecher zu sein. Ich frag mich deswegen, ob sich wohl der Aufpreis zur größeren 681 lohnen würde?
Bertolus
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 25. Nov 2006, 22:26
*bump* => Hat keiner die Boxen bisher gehört?
Amperlite
Inventar
#3 erstellt: 27. Nov 2006, 01:36

Bertolus schrieb:
Ich frag mich deswegen, ob sich wohl der Aufpreis zur größeren 681 lohnen würde?


Kommt auf die Hörgewohnheiten an.
Wenn du es gerne mal krachen lässt, wäre es wohl lohnenswert.
uschi-let
Neuling
#4 erstellt: 27. Dez 2006, 00:20
Hi
Wo kauft man die 511 am besten? Bei Nubert direkt oder gehts auch günstiger?
Dj_Dan360
Stammgast
#5 erstellt: 27. Dez 2006, 00:34
glaub nur direkt, is ja wie teufel ein direktversender, ist damit ja schon der "beste" preis

mfg
Amperlite
Inventar
#6 erstellt: 27. Dez 2006, 01:39
Richtig.
Dafür kann man sie einfach mal bestellen und wenn sie einem nicht Gefallen nach 4 Wochen zurückschicken.
Dj_Dan360
Stammgast
#7 erstellt: 27. Dez 2006, 15:39
4 wochen...wow
Frozen_Parrot
Stammgast
#8 erstellt: 19. Mai 2007, 20:04
Ich habe seit kurzem die nuBox 681 und bin restlos begeistert! Wahnsinnig musikalisch, pegelfest bis es schmerzt und im Heimkinobetrieb extrem druckvoll.
Big_P
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 27. Jun 2007, 14:04

Frozen_Parrot schrieb:
Ich habe seit kurzem die nuBox 681 und bin restlos begeistert! Wahnsinnig musikalisch, pegelfest bis es schmerzt und im Heimkinobetrieb extrem druckvoll.


Hi, ich heb da mal die Frage, ob die sich im Heimkinobetrieb auch ohne zusätzlichen Sub gut betreiben lässt, so von wegen "Krachen lassen" und so. Ich weiß, das ist eigentlich das falsche Unterforum, aber unter "Heimkino" habe ich keinen passenden Thread gefunden...
Ach, und wie steht es denn nun mit den Qualitäten der 511er im Vergleich zur größeren 681er? Hat da jemand Erfahrungen?

Danke schon mal, Pascal
Amperlite
Inventar
#10 erstellt: 27. Jun 2007, 14:11

Ach, und wie steht es denn nun mit den Qualitäten der 511er im Vergleich zur größeren 681er? Hat da jemand Erfahrungen?

681 geht tiefer und ist pegelfester. Theoretischer Vorteil durch die breitere Schallwand. Genug Info?


Big_P schrieb:
Hi, ich heb da mal die Frage, ob die sich im Heimkinobetrieb auch ohne zusätzlichen Sub gut betreiben lässt, so von wegen "Krachen lassen" und so.

Mit ABL und ausreichend dickem Verstärker definitiv, klanglich auf jeden Fall besser als ein einzelner Subwoofer.


[Beitrag von Amperlite am 27. Jun 2007, 14:12 bearbeitet]
Big_P
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 27. Jun 2007, 15:11

Amperlite schrieb:
Mit ABL und ausreichend dickem Verstärker definitiv, klanglich auf jeden Fall besser als ein einzelner Subwoofer.


Gilt das auch für die 511er? Wahrscheinlich nur eingeschränkt, oder?

Und was genau machen diese ABL-Module? Die scheinen mir ja recht teuer zu sein, habe das zur 511 passende bei Nubert für 189,- entdeckt. Zum Glück braucht man nur eines für zwei Boxen, also für meine beiden (zukünftigen) Fronts, aber das wäre trotzdem ein weiterer Schlag für mein Budget...
Falls man dadurch jedoch den Sub ganz ersetzen kann, dann wäre das schon ganz gut. Auch mein Geldbeutel würde sich wieder freuen!

Grüße, Pascal


PS.: Danke für die prompte Antwort
Amperlite
Inventar
#12 erstellt: 27. Jun 2007, 15:39

Big_P schrieb:

Amperlite schrieb:
Mit ABL und ausreichend dickem Verstärker definitiv, klanglich auf jeden Fall besser als ein einzelner Subwoofer.


Gilt das auch für die 511er? Wahrscheinlich nur eingeschränkt, oder?

Richtig, sie hat eben doch deutlich weniger Membranfläche.


Und was genau machen diese ABL-Module?

siehe:
http://www.nubert.de/webshop/pi688327558.htm?categoryId=15
und
http://www.nubert.de/downloads/abl_580.pdf (die 580 ist der Vorgänger)
und
http://www.nubert.de/downloads/atm.pdf
edit und
http://www.nubert.de/downloads/ts_12-13_abl_klang.pdf


Die scheinen mir ja recht teuer zu sein, habe das zur 511 passende bei Nubert für 189,- entdeckt.

Ja, für die nuBox-Serie ist der Aufpreis relativ hoch. Ich meine aber, dass es sich lohnt und...

Falls man dadurch jedoch den Sub ganz ersetzen kann, dann wäre das schon ganz gut. Auch mein Geldbeutel würde sich wieder freuen!

... es ist immer noch günstiger als ein Sub.


[Beitrag von Amperlite am 27. Jun 2007, 15:41 bearbeitet]
Frozen_Parrot
Stammgast
#13 erstellt: 27. Jun 2007, 16:18
Für die 681 gibt es noch kein ABL-Modul, kommt wohl erst im Juli. Sorry, aber ich glaube nicht, dass das Modul die Urgewalten eines richtig guten Subwoofers erzeugen kann. Es kommt halt auf Deinen Anspruch und auf den Geschmack an. Bei Musik höre ich die 681er immer solo. Aber bei Film macht ein guter Sub schon einen erheblichen Unterschied - sofern man auf möbelverrückende Effekte steht...
Amperlite
Inventar
#14 erstellt: 27. Jun 2007, 16:22

Frozen_Parrot schrieb:
...sofern man auf möbelverrückende Effekte steht...

Sprichwörtlich, darauf liegt die Betonung!
Big_P
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 27. Jun 2007, 19:59
Also für klanglich richtig "großes" Kino reichen die 511er mit ABL aber ohne Subwoofer dann doch nicht aus? Das fände ich schade, aber verständlich. Denn dann überlege ich mir, doch die 381er (ohne ABL) und einen hübschen Sub dazu zu kaufen.

Ich muss ja zugeben, dass mein Schwerpunkt (bei dieser Anlage) nicht auf Musikhören liegen wird. Das ist ein ca. 14 m² Kellerraum, der noch mindestens 1,5 Jahre tagsüber als voll von meinem Vater als Büro genutzt wird. Da ist nicht sooo viel mit (HiFi-)Musikhören am Tag, und Abends dann eher Filme. Was wäre denn ein angemessener Sub aus der nuBox-Reihe? Reicht der AW 441 oder muss da schon der AW 991 her? Ist ja schon ein Unterschied, und es wäre dumm, wenn er dann total überdimensioniert wäre und dadurch womöglich noch Nachteile mit sich brächte...



Danke, Pascal
Amperlite
Inventar
#16 erstellt: 27. Jun 2007, 20:20
Gerade in einem kleinen Raum solltest du nie nur einen einzelnen Subwoofer aufstellen.
Die Moden sind so total chaotisch, das bekommst du nicht in den Griff. An einer Stelle hast du ein einziges Gedröhne, einen halben Meter daneben überhaupt keinen Bass mehr.

Auch mit den 681 könnte es auf 14 m² schon zuviel des Guten sein.

Wenn du kein notorischer "Bass auf Rechtsanschlag"-Hörer bist, könntest du es mal mit den 511ern probieren.

Oder frag vorsichtshalber mal im www.nubert-forum.de nach, ob dir ein 511er-Besitzer genaueres sagen kann.

Auf Brachialpegel hab ich die nämlich auch noch nicht gehört.
Frozen_Parrot
Stammgast
#17 erstellt: 27. Jun 2007, 20:37
Da schließe ich mich jetzt an. Der Raum ist ja "mini". Für die 681er brauchst Du schon ein bisschen Platz - ganz zu schweigen von einem Sub. Bei mir beschallen die 50 qm und ich würde sagen, es klingt nahezu perfekt. Besonders gut klingen sie, wenn man etwa 5-7 Meter Abstand hält.

Wenn Du bei Nubert bleiben möchtest (was ich wärmstens empfehlen kann), würde ich es mit der Kombination 381 und AW-441 probieren. Für Deinen Raum dürfte das die bessere Lösung sein. Schätzungsweise hast Du damit auch noch etwas Reserve für ein paar qm mehr.
Big_P
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 27. Jun 2007, 21:05
Hmm, also sollte ich denn jetzt besser zwei 511er (+ ABL?) ohne nehmen, oder doch besser 381er und den AW 441? Wie steht es denn da mit den Raummoden, die müssten dann doch total schlimm sein, oder?

Ungünstig ist vielleicht, dass ich nicht so extrem freie Platzierungsmöglichkeiten habe. Ich muss die netten LS dann so oder so für den Betrieb ein wenig auf ihren Platz bringen, sonst stehen die dem Betrieb im Wege. Die 511er sind recht schmal, aber das soll jetzt bei Leibe nicht das Auswahlkriterium sein. Wäre es denn dann bei denen mit den Raummoden (habe dazu mal eine Einführung von ich glaube Poison_Nuke gelesen) nicht mehr ganz so schlimm? Nur sollte der Bass doch nicht zu kurz kommen, denn ich bin zwar kein "Bass auf Rechtsanschlag"-Hörer (coole Bezeichnung ), aber mit einem mageren Bass möchte ich - trotz der sicherlich etwas bescheidenen Raumgröße und -höhe (nur ca. 2,20 Meter) - nicht leben. Rumgedröhne wäre aber auch ziemlich für die Katz!


Oh, und die Installation eines Double-Bass-Arrays an der Vorder- und Hinterwand würde wohl den halben Raum wegfressen. Das wäre dann auch irgendwie suboptimal...
StefanHuber
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 27. Jun 2007, 22:41
Wie wärs mit den 381er + 2 440er ?
Der 440er Sub ist der direkte Vorgänger vom 441 und gerade im Ausverkauf bei Nubert zum Absoluten Kampfpreis zu haben.

Wie Amperlite schon geschrieben hat, ist ein einzelner Woofer in so einem Zimmer sehr kritisch.

Gruß
Amperlite
Inventar
#20 erstellt: 27. Jun 2007, 22:42
Mit Subwoofer oder jeder dieser Standboxen kommst du ohne Probleme in Tiefbassbereiche, wo die Raummoden stark mitspielen.

Da du (logischerweise) nicht auf Bass verzichten willst/kannst, ist der Ausweg, den Raum möglichst gleichmäßig anzuregen.

Von einer Sub/Sat-Kombination würde ich ausdrücklich abraten (sofern nur 1 Subwoofer möglich/geplant ist).

Die 681 ist schon äußerst "massiv", da besteht in dem kleinen Raum auch die Gefahr, dass du in den Moden baden gehst.

Fazit:
Bestell dir die 511 mit ABL und probiers aus!


[Beitrag von Amperlite am 27. Jun 2007, 22:42 bearbeitet]
Magnuson
Stammgast
#21 erstellt: 27. Jun 2007, 23:30
@Stefan Huber

Kannst du das ABL überhaupt einschleifen? Bei AV-Receivern sehe ich da schwarz.
Amperlite
Inventar
#22 erstellt: 27. Jun 2007, 23:32

Magnuson schrieb:
@Stefan Huber

Kannst du das ABL überhaupt einschleifen? Bei AV-Receivern sehe ich da schwarz.

Oh, danke für den Hinweis! Es gibt zwar Abhilfe, aber die ist mit Aufwand verbunden.
Big_P
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 28. Jun 2007, 12:59

Amperlite schrieb:

Magnuson schrieb:
@Stefan Huber

Kannst du das ABL überhaupt einschleifen? Bei AV-Receivern sehe ich da schwarz.

Oh, danke für den Hinweis! Es gibt zwar Abhilfe, aber die ist mit Aufwand verbunden.


Oh Schreck, also geht das mit den zwei 511ern und ABL nun doch nicht? Die Würden ja wohl an einem (angemessenen) AV-Receiver laufen, der übrigens (wie die gesamte Heimkino-Anlage) noch angeschafft wird. Hatte da den Onkyo TX-SR804E oder den TX-SR703E im Blick, sollen ja auch recht musikalisch sein...

Aber zurück zum Thema: Was würde denn dieser Aufwand konkret bedeuten? Denn mir persönlich wären alleine schon von der Stellfläche zwei 511er Standboxen lieber als zwei (von der Grundfläche größere) Subs plus zwei hübsche "Regal"-boxen im 381er-Format, die ich dann auch noch unterbringen müsste. Ich darf ja nie vergessen, wie klein der Raum, dann auch noch mit dem wuchtigen Schreibtisch in der Mitte, ist. Und Wenn ich einen zweiten Sub einsetzen würde, müsste der (wenn vorne platziert) irgendwie vor die Tür, die in diese Richtung öffnet. Das könnte ein Problem werden...


In großer Ratlosigkeit, Pascal

Übrigens: Falls ich es hinbekomme, versuche ich mal in Kürze ein paar Fotos vor Allem von der Front zu machen, damit das Problem etwas deutlicher wird. Auf mehr Tipps bin ich dennoch immer gespannt, denn auf die Möglichkeit mit den zwei Subs wäre ich wohl von alleine nie gekommen... Danke
Big_P
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 28. Jun 2007, 16:56



So, hier ist ein Foto von der Front des Büros, wo später von oben herab die Rolloleinwand in der Mitte hängen soll (mittig, also zum Teil vor der Tür links). Der 19-Zöller kommt fürs guckenk natürlich runter. Direkt hinter dem linken Bildrand endet die Frontwand mit dem nicht besonders tiefen weißen Regal. Auf der rechten Seite endet die Wand ebenso direkt hinter Bildrand; an der dort angrenzenden Seitenwand ist allerdings ein großes Keller-/Schachtfenster, die einzige Frischluftzufuhr...

Die vorderen, kleinen Schränke sind ca. 75 cm hoch, und rechts von ihnen ist - zwischen ihnen und der Heizung - Platz frei. Nur inwiefern man da LS hinstellen kann, wegen der Heizung, das weiß ich nicht. Vor den Schränken ist der Durchgangsweg, also den könnte man nicht dauerhaft zustellen, höchsten die LS falls nötig für die Wiedergabe dahin rücken. Der sperrige Schreibtisch im Vordergrund ist übrigens (ohne Karteikästen, die man auch schnell runterstellen kann) ebenfalls ca. 75 cm hoch, stellt aber sicherlich das raumakustisch größte Hindernis im Raum überhaupt dar - zumindest stelle ich mir vor, dass der ziemlich ungünstige Reflexionen hervorrufen könnte...

Wie man sehen kann, ist das nicht der optimale Raum, leider aber wohl der einzige, auf den die Herrin des Hauses (auch Mutter genannt) nicht genügend großen Einfluss ausüben kann. Alle anderen "einflussarmen" Räume, wie mein Zimmer, liegen akustisch dermaßen ungünstig (Wand an Wand mit dem Elternschlafzimmer etc.) oder sind zu klein bzw. falsch geschnitten, dass man sie gleich vergessen kann. Wenn ihr mir also alle gleich raten, ein anderes Zimmer zu nehmen: Gerne, immerzu her damit ... Ansonsten ist es leider nicht vorhanden.


Darum meine Frage: Was würdet ihr mir angesichts der Platzherhältnisse an LS empfehlen? Wären höhere Lautsprecher als die 511er (1 m, wenn ich mich nicht irre) sinnvoller? Die 681er sprengen den preislichen Rahmen meiner Ansicht nach schon, also kämen dann doch nur die 381er auf hohen (?!?) Ständern in Frage? Befürchte nur, dass bei Stand-LS mit mehreren übereinander angeordneten Chassis die Hälfte an der Tischvorderseite hängenbleibt. Und wenn 381er, dann müssten ja noch zwei Subs hinzu. Gingen die 440er mit den aktuellen 381ern auch problemlos, oder harmonieren die nicht so recht. Sind dann ja auch 140 Euronen Preisunterschied, und sollte trotzdem klingen...


Puhhhhh, so viele Fragen! Dennoch vielen Dank an alle, die bisher so nett geholfen haben, und dann auch noch diesen riesen Text gelesen haben. Sorry, und vielen Dank schon mal auch für eure zukünftige Hilfe


Pascal


EDIT 1: Hatte das Bild doch tatsächlich vergessen...
EDIT 2: Zur besseren Übersicht: Die abgebildete Front ist ca. 3,40 bis 3,50 breit, der Raum ca. 4 m tief.


[Beitrag von Big_P am 28. Jun 2007, 17:05 bearbeitet]
Amperlite
Inventar
#25 erstellt: 28. Jun 2007, 19:26

ber zurück zum Thema: Was würde denn dieser Aufwand konkret bedeuten?

Ich muss mich entschuldigen, dass ich daran nicht gedacht habe. Das macht dein Vorhaben insofern vermutlich unmöglich, als dass man am Receiver herumlöten müsste.
Jemand aus dem nuForum macht das zwar auf Bestellung, es kostet aber natürlich was und die Garantie ist evtl. auch flöten.
Edit:Dennoch etwas Information unter:
http://www.joppertown.de/1731/10401.html

Aber gut, dass du noch ein Foto vom Raum eingestellt hast!

Das sieht mir nämlich garnicht so aus, als könne man da Standboxen gut unterbringen.
Wenn ich mir das Bild so betrachte, sehe ich vor meinem geistigen Auge zwei 381er an Wandhaltern an die Wand geschraubt.
Die linke Seite sieht man leider nicht. Sollte links von der Tür ein Regal sein, könnte man die zweite Box dort reinstellen.

Zwei Subwoofer könnte man relativ willkürlich im Zimmer verteilen, z.B. einer rechts vorne und einer unter oder neben dem Schreibtisch.


[Beitrag von Amperlite am 28. Jun 2007, 20:17 bearbeitet]
Big_P
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 28. Jun 2007, 20:11
Danke für die Einschätzung! Ist wahrscheinlich praktikabler, dass mit den "Hänge-Boxen". Nur wären die dann beide relativ in der Ecke...

Links ist neben der Tür nicht ganz so viel Platz, denke mal, der Rahmen ist ca. 20 cm von der Seitenwand entfernt - ein wenig schmal für eine 381er. Da ich sie aber sowieso lieber etwas aus der Ecke hätte, und zu Seite wohl nicht geht (Tür), könnte ich die dann nicht etwas nach vorne hohlen? Die Tür schwingt ja nach rechts auf, und somit wird der Platz für die Box mit zunehmendem Rückwandabstand immer größer... Nur mit der rechten 381er ließe sich das nicht so leicht machen, denn da ist dann ja das Fenster; die könnte eher ein wenig seitlich von der Wand weg, also nach rechts...

Ich mache morgen mal 2 Bilder von den Raumecken an sich, am Besten mit einem Maßstab dran, und stelle die hier ein. Heute geht das leider nicht mehr, denn ich bin jetzt weg, zu einem netten Filmabend bei Freunden - auch im Keller



Also Danke und bis morgen, Pascal
Amperlite
Inventar
#27 erstellt: 28. Jun 2007, 20:20

Big_P schrieb:
Ich mache morgen mal 2 Bilder von den Raumecken an sich, am Besten mit einem Maßstab dran, und stelle die hier ein.

Optimal.

Ich hab dir in den letzten Beitrag noch einen Link reingesetzt, aber ich denk nicht, dass du den noch brauchst.
Big_P
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 29. Jun 2007, 21:02
Sorry, heute wirds wohl nichts mehr... Bin nur auf dem Sprung an einem anderen PC. Die Fotos sind aber schon gemacht und kommen dann doch morgen im Laufe des Tages rein. Sieht alles etwas eng aus, aber "Schaun 'mer mal..."

Grüße, Pascal
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
nuBox 681 vs. Klipsch RF-62
Silver_GV am 30.08.2009  –  Letzte Antwort am 30.08.2009  –  8 Beiträge
NuBox 481 vs. NuBox 511
derelektrischemönch am 05.04.2013  –  Letzte Antwort am 06.04.2013  –  7 Beiträge
T500 vs Nubox 681
TobiMc am 14.06.2013  –  Letzte Antwort am 21.06.2013  –  31 Beiträge
nubox 511 bzw. 681 an Denon?
Lanzelet am 21.06.2007  –  Letzte Antwort am 22.06.2007  –  2 Beiträge
nuBox 511 oder 681 für mein WZ?
Philippos am 16.09.2011  –  Letzte Antwort am 16.09.2011  –  2 Beiträge
nuBox 681 vs. nuLine 120 bzw. 122
Frozen_Parrot am 21.11.2007  –  Letzte Antwort am 21.11.2007  –  2 Beiträge
NuBox 681 vs. Monitor Audio RX6
TerraNola am 16.04.2010  –  Letzte Antwort am 17.04.2010  –  10 Beiträge
Teufel Ultima 60 vs. Nubert NuBox 681
maddocc am 24.09.2010  –  Letzte Antwort am 17.12.2010  –  9 Beiträge
nuBox 511
Otto_Addo am 11.12.2010  –  Letzte Antwort am 11.12.2010  –  2 Beiträge
Teufel M 520 F vs. NuBox 511/481
urbsi79 am 26.05.2011  –  Letzte Antwort am 30.05.2011  –  19 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert
  • SEG

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder817.802 ( Heute: 60 )
  • Neuestes Mitgliedandreasherm
  • Gesamtzahl an Themen1.365.010
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.998.208