Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


C541i jetzt oder besser warten

+A -A
Autor
Beitrag
fork
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Nov 2003, 23:50
Hallo,

zur Zeit wird der CDP C541i von NAD relativ günstig (um 400 Euro) angeboten. Da ich von meinem NAD Vollverstärker absolut begeistert bin und keine Lust mehr habe immer mit zwei Fernbedienungen zu hantieren liebäugele ich schon länger mit einem CDP von NAD.

Meine Frage nun: Was haltet ihr vom NAD C541i? Ist jetzt der richtige Augenblick um zuzuschlagen oder sollte man besser auf den (teureren) Nachfolger warten?

Gruß fork


[Beitrag von fork am 24. Nov 2003, 23:52 bearbeitet]
stadtbusjack
Inventar
#2 erstellt: 25. Nov 2003, 00:00
Moin,

ich habe den Player noch nicht gehört, aber ich habe schon wiederholt von Problemen mit den NAD Playern gehört. Sie sollen wohl relativ "wählerisch" sein, welche CDs sie abspielen und welche nicht. Es könnte sich also lohnen, auf die neue Serie zu warten.
cr
Moderator
#3 erstellt: 25. Nov 2003, 03:15
Wenn ich über ein Gerät so viel Negatives höre, wie hier im Forum, würde ich doch lieber die Finger davon lassen.
(Suchfunktion).
Markus
Inventar
#4 erstellt: 25. Nov 2003, 08:39
Hi Fork,

dass NAD unzuverlässige CD-Player baut, ist ein Gerücht, das sich seit dem C540 hält. Es mag sein, dass damals ein Laufwerk verbaut wurde, was Probleme mit nicht ganz einwandfreien CDs hatte (CD-RWs wurden damals auch noch nicht gelesen, aber wer verwendet die wirklich?).

Ich selbst betreibe den C541 und hatte bisher nie Probleme mit der Abtastsicherheit des Geräts. Im Bekanntenkreis besitzt einer den C541i, ein anderer den C521i. Beide haben ebenfalls keine Probleme, das zusätzliche CD-RW-Feature nutzen beide übrigens nicht.

Ich würde heute, sollte sich mein C541 irreparabel verabschieden, sofort wieder so ein Teil kaufen. Schau Dir die zusätzlichen Features des Nachfolgemodells an und vergleiche diese mit dem C541i. Solltest Du zum Schluß kommen, dass die Zusatzfeatures nicht benötigt werden, dann würde ich beim Auslaufmodell zum günstigen Preis zuschlagen.

Gruß,

Markus.
negon
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 25. Nov 2003, 10:11
Also ich habe auch einen 521i und habe null Probleme mit ihm. Für mich war auch ausschlaggebend alles mit einer Fernbedienung nutzen zu können und es hat sich wirklich gelohnt. Bis jetzt hat er mich bei noch keiner auch noch so verkratzten CD-RW (ob vom Lidl, Aldi oder Marke) im Stich gelassen. Ein Freund hat den 541i und kann nur dasselbe Berichten.

Also kann ich Dir ruhigen Gewissens zum 541i raten.

gruss,
Negon
Werner_B.
Inventar
#6 erstellt: 25. Nov 2003, 10:51
Ich habe sowohl C660 als auch C541i wieder zurückgegeben, die Digitaltechnik scheint NAD (noch) nicht so ganz im Griff zu haben. Waren zwar kleine Mängel, aber andere haben sie eben nicht, in einem Fall dürfte es sich sogar um ein Konstruktionsproblem handeln (es gibt einige Hinweise darauf).

Ich habe inzwischen einen Markenmix und demzufolge mir eine Universal-FB angeschafft, die darüberhinaus eine kräftigere Sendeleistung hat als die Original-NAD, d.h. z.B. sie funktioniert auch indirekt über Wandreflektionen, was die NAD im Regelfall nicht tut. Mit der NAD gab's gelegentlich sogar Schwierigkeiten, wenn man sie nicht ganz direkt auf den Empfänger ausgerichtet hat - bei der Sony alles kein Problem.

Wenn man den Ratschlägen hier im Forum so folgt, dann wäre ein Yamaha CDX-596 (auch 496, 396) wohl die bessere Wahl. Und einen schönen Vollverstärker (AX-596) gibt's von denen ja ebenfalls. Wenn ich nicht einen Nur-Vorverstärker gewollt hätte, wäre bei mir Yamaha zumindest in die Schlussauswahl gekommen.

Gruss, Werner B.
fork
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 25. Nov 2003, 16:26
Hallo,
erstmal vielen Dank für das reichhaltige Feedback.

Wie sowohl bei
http://www.nadelectronics.com/cd_players/C542_framset.htm
als auch in diversen anderen Stellen im Forum zu entnehmen ist soll der Nachfolger C-542 heißen und CD-R(W) und HDCD abspielen. Weiter hat er eine neue Fernbedienung, eine Verbesserung der Tieftonwiedergabe, eine bessere Projektion der Klangbühne (was immer das bedeuten mag), ein neues Platinenlayout (runder Ecken), einen neuen Operationsverstärker und D/A-Wandler von Burr-Brown sowie einige bessere techn. Werte die mir nichts sagen.

Außer der vollmundigen Ankündigung CD-R(W) und HDCD zu meistern gibt es imho eigentlich nichts worauf es sich wirklich zu warten lohnt.
Was mich aber wirklich zögern läßt sind die vielen Aussagen zu langen Ladezeiten oder gar kompletter Annahmeverweigerung bei älteren CDs. Leider kann man das im aden auch schlecht ausprobieren.
Deshalb jetzt nochmal ernsthaft: Wer hatte oder hat einen C541i der ältere oder selbstgebrannte CDs, CDRs oder CDRWs regelmäßig nicht abspielt oder lange zum Laden braucht?

Danke vorab
Fork
Markus
Inventar
#8 erstellt: 25. Nov 2003, 16:32
Hi Fork,

der C521i kann bereits auch schon CD-RW abspielen sowie HDCD decodieren. Die Ladezeit habe ich nie als störend empfunden. Das einzige, was vielleicht etwas nerven kann ist, dass vom Einlegen der CD bis zum Ende des Einlesens kein Titel anwählbar ist. Dieses "Manko" wird allerdings durch den hervorragenden Klang des Players mehr als wett gemacht.

Ob der C542 so gigantisch besser klingt, kann ich nicht beurteilen, da ich ihn noch nicht kenne. Würde mich allerdings sehr wundern, da auch der Unterschied zwischen C521i und C541i kaum zu hören ist.

Da ich CD-R nur sehr selten und CD-RW nie nutze, kann ich zu deren Verhalten im NAD-Player wenig sagen.

Gruß,

Markus.
Werner_B.
Inventar
#9 erstellt: 25. Nov 2003, 16:46
Ganz konkret ist eine CD im C541i nicht gelaufen, die in meinem Tascam und im Panasonic-Porti läuft.

Ausserdem E32-Fehler bei diversen CDs, die auf unzureichendes Tracking hindeuten (nicht hörbar wegen Ausbügeln durch Interpolation, aber mit geeigneter Elektronik nachweisbar).

Die Probleme traten bei Industrie-CDs auf, nicht bei CD-R oder CD-RW.

Wie cr schon schreibt: mit der Suchfunktion sind hier im Forum die Einträge zu finden.

Gruss, Werner B.


[Beitrag von Werner_B. am 25. Nov 2003, 16:53 bearbeitet]
Seneca
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 25. Nov 2003, 22:54
Langsam nervt es, wie bestimmte Leute Ihr NAD-CR(RW)-Problem immer wieder herunterbeten, obwohl man von einem wirklichen Vergleich mit anderen geräten und mit mehreren CD-R(W)s nicht reden kann, manche beziehen ihre Kritik über den C541i durch Ihr Urteil über alte NAD-Geräte die längst nicht mehr hergestellt werden.

Mein C521 BEE schluckt jede Art von CD ohne Probleme.

Aber das muß jeder selber wissen.

Seneca
cr
Moderator
#11 erstellt: 26. Nov 2003, 02:30
@Seneca
Warum so aggressiv?
Hast du eine E32-Analyse gemacht?
Aus eigener Erfahrung weiß ich halt, dass es nichts Ärgerliches gibt, als ein CDP, der sich wie eine Diva verhält, wenns ums Abspielen von CDs geht. Da ich auch CDs im 2nd Hand kaufe (weils ja oft was nicht mehr gibt), erwarte ich mir eigentlich schon, dass nach 20 Jahren CD-Technik das Technisch Machbare auch halbwegs erreicht wird.
Denn viel muß ein CDP ja wirklich nicht können mit seinem 1x-Lesen. Und wenn ein CDROM-Laufwerk mit 8fach oder 16fach besser liest, dann gibt mir das eben zu denken.
Werner_B.
Inventar
#12 erstellt: 26. Nov 2003, 10:52
Seneca,

genauso könnte ich andersrum formulieren: es nervt, wie sich viele Leute solche CD-Spieler schönreden, obwohl die Probleme auf der Hand liegen. Die Schilderungen anderer sollen ja gerade dazu dienen, dem Frager Hinweise zu geben, letztlich muss er/sie immer selbst entscheiden. Nur sind wir hier doch wohl kein Schönrede-/Vertriebsforum für irgendeine Marke?

Ich meinesteils habe durchaus positive wie negative Erfahrungen mit NAD (positiv: Verstärker, Tuner, negativ: CD-Spieler, CD-Recorder; insgesamt recht ordentlich auch der Service). Und so differenziert vertrete ich das hier auch im Forum.

Also: bleib mal schön locker im Gesicht, sonst fällt Dir noch die Krone ab.

Gruss, Werner B.
Jürgen_M
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 26. Nov 2003, 20:31
Sowohl der 521i als auch der 541i, die ich beschafft habe, laufen jeweils problemlos und klingen besser als der Rest (sofern er preisgleich ist).
Meine Erfahrung...
magloire
Neuling
#14 erstellt: 04. Jan 2004, 16:56
Sorry etwas spät...
Leider ist das mit dem c540 kein gerücht. ich habe massiv leseprobleme mit allen möglichen cd's ... habe mir nun einen t550 zugelegt und damit sind alle vom c540 nicht lesbaren cd's wieder brauchbar

wenn jemand diesbezüglich einen tipp hat ;-)) anytime

gruss
c
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Jetzt schon LCD TV oder noch warten?
P.Diddy am 20.12.2006  –  Letzte Antwort am 20.12.2006  –  4 Beiträge
Yamaha Pianocraft E600 oder warten
jblti3000 am 13.07.2006  –  Letzte Antwort am 13.07.2006  –  3 Beiträge
Lohnt sich warten/ oder Gebraucht?
timhartl am 06.02.2008  –  Letzte Antwort am 07.02.2008  –  12 Beiträge
marantz cd6000 ose LE oder NAD C541i kaufen??
andibella am 17.07.2003  –  Letzte Antwort am 22.07.2003  –  4 Beiträge
Netzwerkreceiver oder andere Lösung besser?
goofy69 am 09.08.2011  –  Letzte Antwort am 09.08.2011  –  3 Beiträge
Onkyo cs serie-Kaufen oder Warten?
dragonfire0815 am 07.06.2008  –  Letzte Antwort am 07.06.2008  –  4 Beiträge
Bose Companion 3 oder was ist besser?
dodd am 11.02.2006  –  Letzte Antwort am 12.02.2006  –  29 Beiträge
Cinch-Kabel austauschen oder gleich besser alles?
maxximum am 19.09.2004  –  Letzte Antwort am 20.09.2004  –  8 Beiträge
triangle celius 202 - kaufen oder besser nicht???
DerHeinz am 22.10.2005  –  Letzte Antwort am 23.10.2005  –  9 Beiträge
B&W804s oder besser neuere LS
Hei-Fei am 04.03.2012  –  Letzte Antwort am 05.03.2012  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2003
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • NAD
  • Encore

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.422 ( Heute: 19 )
  • Neuestes Mitgliedsanmars
  • Gesamtzahl an Themen1.362.474
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.951.229