Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Brauche neue Anlage

+A -A
Autor
Beitrag
Markus26
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Dez 2006, 12:34
Hallo zusammen.
Habe ein wichtiges Anliegen, hoffe ihr könnt mir helfen.

Ich möchte mir eine neue Anlage anschaffen. Musiktechnisch soll es vor allem in die rockigere Richtung (z.B. Westernhagen), gehen.
Der Raum, der beschallt werden soll (für Partys usw.)
ist 8m lang, 4m breit und 2,50m hoch. Der allerwichtigste Aspekt ist der, dass man das Gefühl haben soll, man wäre
mitten in nem Rockkonzert. Satte Bässe sind also unbedingt ein Muss!!!
Hatte bis jetzt so ne Universum-Anlage (Turm), die es bei Quelle mal gab. Die ist zwar laut, aber trotzdem bekomme ich nicht das gewünschte Ergebnis.
Muss auch noch dazusagen, dass ich ein Schlagzeug besitze und in dem besagten Raum auch desöfteren kleinere "Konzerte" sozusagen stattfinden, wo ich für Freunde zur Musik spiele. Und da ist eben ein geiler Sound unabdingbar.
Hab auch schon an ne kleine PA-Anlage gedacht, aber ich glaub für so nen Raum wär das ein wenig übertrieben oder?

Preistechnisch hab ich keine Ahnung, was das wohl alles kosten mag, macht bitte einfach mal ein paar Vorschläge.
HiFi_Addicted
Inventar
#2 erstellt: 26. Dez 2006, 12:44
Meiner meinung nach spricht eigentlich nix gegen einen kleine PAwenn sie hochwertig genug und vollaktiv ist.

Preislich musst du schon mit 5000-10000€ rechnen wenn Konzertlautstärke und guter Klang womöglich noch mit einem DBA möglich sein soll.

MfG Christoph
Dj_Dan360
Stammgast
#3 erstellt: 26. Dez 2006, 12:48
alles ist möglich aber wie siehts denn mit dem budget aus?

mfg
Markus26
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 26. Dez 2006, 13:28
Also so wie HiFi_Addicted schreibt, dass ich mit 5-10000€ rechnen muss (gilt wahrscheinlich für ne PA), also davon bin ich ziemlich weit entfernt.
Dachte da preislich an so ca. 1000 €.
Da müsste es doch ne gute Stereo-Anlage geben, die meinen Wünschen gerecht wird, oder was meint ihr? Wollte nicht gleich ne PA kaufen, hab halt nur mal dran gedacht.
Dj_Dan360
Stammgast
#5 erstellt: 26. Dez 2006, 13:33
gibt aber auch kleinere/günstigere PA, find ich besser als hifi (also für ausschließlich party ) wenn der raum auch fürs normale musikhören genutz wird schaut die sache natürlich wieder anders aus
Markus26
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 26. Dez 2006, 15:15
... fürs normale Musikhören wird er eigentlich weniger genutzt. Welche PA´s wären denn da empfehlenswert?
Markus26
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 26. Dez 2006, 18:31
... und noch ne andere Frage:
Wieviel Watt sollten denn die Lautsprecher in etwa haben,
um mein gewünschtes Ergebnis zu bekommen?
Tom_0815
Stammgast
#8 erstellt: 26. Dez 2006, 21:52
Hallo Markus,

Lass mal die Watt-Frage außen vor. Da wird soviel gemogelt..

wenn du für ca. 1000 Euronen Konzertpegel fahren willst, dann wird es m.E. ziemlich eng.
Eventuell solltest du mal sehen ob du was gebrauchtes kriegen kannst.
CD-Player, wenn neuerer Bauart wegen des D/A-Wandlers bis ca. 70,- Euro
Amp sollte etwas kräftiger sein evtl ein älterer Yamaha oder Onkyo, wird dich aber ca. 200,- € kosten
bleiben also noch ca. 700,- für die LS
jetzt wird es schwierig...
evtl. Canton RCL oder ein paar Nubert Nubox 580
die Cantöner kriegst du sogar neu für das Geld, die Nubert aber nur gebraucht. Da aber jetzt eine neue Modellreihe auf dem Markt ist sollte man diese evtl. schon für ca. 500,- kriegen.

Wie gesagt, ist nur ein Vorschlag, aber damit solltest du in etwa das hinbekommen, was du willst.

Gruß

Tom
gürteltier
Inventar
#9 erstellt: 26. Dez 2006, 22:00
wenns laut werden soll, dann bietet sich klipsch an. durch den hohen wirkungsgrad auch nicht leistungshungrig. aber wie schon gesagt wurde, mit 1000€ wird das schwierig.

gruß
Dj_Dan360
Stammgast
#10 erstellt: 26. Dez 2006, 22:10
da kann ich Tom und gürteltier nur zustimmen

mfg
gürteltier
Inventar
#11 erstellt: 26. Dez 2006, 22:11
wobei bei den rcl schon leistung gefragt ist, vorallem wenn es laut sein soll.

gruß
Tom_0815
Stammgast
#12 erstellt: 26. Dez 2006, 22:17
deswegen ja der Hinweis auf nen älteren Yammi oder Onkyo
da findet man einige mit soviel Leistung, die man heute gar nicht mehr so anbietet...
Da waren ja 200W Sinus an 4 Ohm schon fast alltäglich

Gruß

Tom

PS: aber ich würde die Nuberts eh vorziehen, die sind gewaltiger...
aber nicht so schön ... muss auch mal gesagt werden,
aber für den Partykeller langts allemal
Dj_Dan360
Stammgast
#13 erstellt: 26. Dez 2006, 22:25
wenn nubert hier überall so angepriesen wird dann hol ich mir auch ma welche für nen 7 tage test
gürteltier
Inventar
#14 erstellt: 26. Dez 2006, 22:33

Dj_Dan360 schrieb:
wenn nubert hier überall so angepriesen wird dann hol ich mir auch ma welche für nen 7 tage test


mach das und berichte dann mal.
Dj_Dan360
Stammgast
#15 erstellt: 26. Dez 2006, 22:35
naja des würd noch bischen warten müssen , hab dann ja erstmal meine b&w´s
Tom_0815
Stammgast
#16 erstellt: 26. Dez 2006, 22:37

Dj_Dan360 schrieb:
wenn nubert hier überall so angepriesen wird dann hol ich mir auch ma welche für nen 7 tage test


habe es bis vor ca. 3 Monaten auch nicht glauben wollen,

war noch skeptischer, bin dann nach Schwäbisch Gmünd gefahren und seit dem bin ich von der Marke Nubert überzeugt.
In meinen Ohren waren die Nuline 120, die ich mir dann auch geholt habe, in der Preisklasse nicht zu toppen und ich bin zwei Jahre auf der Suche gewesen und an Nubert hätte ich nie gedacht

Mach den Test. Selbst wenn sie dir nicht gefallen sollten, dann kannst du auf jeden Fall dir ein eigenes Bild machen... und das ist auch schon was wert, oder?
Dj_Dan360
Stammgast
#17 erstellt: 26. Dez 2006, 22:39
ja werd ich irgendwann mal machen

mfg
Tom_0815
Stammgast
#18 erstellt: 26. Dez 2006, 22:41
ich weiß..
gut Ding will Weile haben
Dj_Dan360
Stammgast
#19 erstellt: 26. Dez 2006, 22:43
@Tom
plüsch
Inventar
#20 erstellt: 26. Dez 2006, 22:45
Um die Kosten am Boden zu halten und für reine Beschallungszwecke würde ich mal den Viech-Fred empfehlen
und dazu je nach handwerklichem vermögen ein Eckhorn oder großen Br.Sub z.b Eckhart.

Das Equipment aus dem Musikerbereich ist knapper kalkuliert wie der HiFi-Bereich
auch aus diesem Grund erst mal bei Musikers umschauen.
Ein gebrauchter Receiver oder Amp für 50-100€ ist natürlich auch noch eine möglichkeit im Rahmen zu bleiben.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue Anlage
Psychotronic am 21.11.2004  –  Letzte Antwort am 21.11.2004  –  10 Beiträge
neue stereo Anlage kaufempfehlungen
phnixiv am 28.02.2016  –  Letzte Antwort am 28.02.2016  –  10 Beiträge
Neue Anlage
Nexus999 am 01.02.2005  –  Letzte Antwort am 01.02.2005  –  5 Beiträge
Neue Anlage
Langnese_Vogel am 25.06.2009  –  Letzte Antwort am 26.06.2009  –  10 Beiträge
Frage: neue Anlage.
kulte am 30.09.2004  –  Letzte Antwort am 04.10.2004  –  25 Beiträge
Neue Anlage
Superscream am 23.07.2004  –  Letzte Antwort am 23.07.2004  –  12 Beiträge
Neue Anlage bis 1500€
LearnToFly am 21.03.2007  –  Letzte Antwort am 26.03.2007  –  60 Beiträge
Brauche eine neue Anlage
steire1793 am 01.01.2010  –  Letzte Antwort am 01.01.2010  –  3 Beiträge
Neue Anlage?
Biene-07 am 18.10.2011  –  Letzte Antwort am 29.10.2011  –  29 Beiträge
zeit für ne neue anlage
freebo am 13.02.2009  –  Letzte Antwort am 14.02.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Bose
  • Yamaha
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 59 )
  • Neuestes MitgliedUwe_Viller
  • Gesamtzahl an Themen1.345.739
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.164