Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Rat zum OPUS 2 von Wharfedale!

+A -A
Autor
Beitrag
igorfast
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 28. Dez 2006, 11:43
Hallo Leute!
Bin neu in diesem Forum..
Möchte die profis unter euch gleich mal um einen guten rat befragen!

Ich habe vor mein lautsprechersystem von Focal JM Lab zu verkaufen und auf Wharfedale Opus 2 umzusteigen.
Habe da ein gutes angebot erhalten und bin grad echt geil auf die Opus 2 in rosenholz klavierlack.

Mein Boxen-system ist in der Biete rubrik drin.

Meine frage geht dahin,ob mein Reciever Harman/Kardon
AVR4500 die Opus 2 von der leistung packt??Wenn ich mir das system zulege,werde ich logischerweise auch bessere kabel brauchen.Problematisch wirds,wenn ich aber auch gleich einen größeren verstärker brauche.Alles auf einmal geht halt nicht

aslo wenn jemand schon erfahrungen mit den opus hat dann bitte schreiben..Danke euch schon im voraus für die hilfe..
igor
insoman
Stammgast
#2 erstellt: 28. Dez 2006, 11:53
wie kräftig ist dieser Versärker ?

und wie hoch ist die maximale Belastbarkeit der Boxen ?


Grundregel: die Verstärkerleistung sollte über der maximalen Belastbarkeit der Boxen liegen


[Beitrag von insoman am 28. Dez 2006, 12:03 bearbeitet]
Sir_Aldo
Stammgast
#3 erstellt: 28. Dez 2006, 12:10
Hi!
igorfast schrieb:
Habe da ein gutes angebot erhalten und bin grad echt geil auf die Opus 2 in rosenholz klavierlack.

Auf was manche Leute alles geil sind, ist schon erstaunlich...

Meine frage geht dahin,ob mein Reciever Harman/Kardon
AVR4500 die Opus 2 von der leistung packt??

Ich kenne das Gerät nicht, aber es müsste schon reichen.

Wenn ich mir das system zulege,werde ich logischerweise auch bessere kabel brauchen.

Wer sagt das? Der Händler, die "Fachpresse", die "bessere" Hifi-Schicht, oder wer? Mein Tip: Vergiss die Kabel-"Sagen und Mythen" und mach dich lieber mit dem Thema Raumakustik vertraut!

Problematisch wirds,wenn ich aber auch gleich einen größeren verstärker brauche.

Probier es einfach aus! Sooo schwach ist der AVR auch wieder nicht, dass da was passieren könnte, sind ja immer hin 65 Watt/8 Ohm. Dass es mit einem anderen Gerät besser sein könnte ist klar, denn "besser" geht immer.


[Beitrag von Sir_Aldo am 28. Dez 2006, 12:10 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wharfedale Opus 1 - Preisschlacht?
deskjet am 26.05.2006  –  Letzte Antwort am 27.05.2006  –  3 Beiträge
LS aber welcher - Nuvero, Antal oder Opus
chrisx_x am 04.12.2012  –  Letzte Antwort am 04.12.2012  –  2 Beiträge
Verstärkerempfehlung für Wharfelde Opus² 2
adeltraut am 12.06.2009  –  Letzte Antwort am 13.06.2009  –  6 Beiträge
Receiver für Wharfedale Opus
Roaringaston am 18.10.2012  –  Letzte Antwort am 21.10.2012  –  16 Beiträge
Wharfedale Crystal zum Musikhören ???
Diego am 12.03.2006  –  Letzte Antwort am 13.03.2006  –  6 Beiträge
Wharfedale?
zwittius am 08.03.2005  –  Letzte Antwort am 08.03.2005  –  2 Beiträge
Cambridge+Wharfedale?
Chrisnino am 14.12.2007  –  Letzte Antwort am 21.01.2008  –  10 Beiträge
Wharfedale Diamond 8.1 oder 2?
The_Mars_Volta am 24.10.2004  –  Letzte Antwort am 25.10.2004  –  6 Beiträge
Suche Rat von Profis
lothi am 02.06.2003  –  Letzte Antwort am 03.06.2003  –  2 Beiträge
Neue Boxen, alternative zu Sinfonia Opus 2
SWAT2010 am 04.08.2009  –  Letzte Antwort am 03.09.2009  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon
  • Wharfedale

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 103 )
  • Neuestes Mitgliedazuber
  • Gesamtzahl an Themen1.345.310
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.908