Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Receiver für Wharfedale Opus

+A -A
Autor
Beitrag
Roaringaston
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Okt 2012, 19:17
Abend allerseits,

ich habe mir vorgenommen bis Ende des Jahres ädequate Befeuerung für meine Wharfedale Opus2 1 zu finden. Im Moment betreibe ich diese in Kombination mit Diamond 10.5 und 10 Cm Center an einem Onkyo 609 TX NR und bei Filmen ist dies auch absolut genial. Jedoch höre ich eher Musik. Ich denke die Verteilung liegt zu 70% Musik und 30% Filme/Serien.
Ich bin im Moment auch mit der Stereoperformance eigentlich nicht unzufrieden, möchte die Wharfedale aber einfach "best" versorgt wissen und im optimalsten Fall komplett überrascht sein, was mit einem reinen Stereo Verstärker so klanglich noch geht. Ein weiterer Grund ist, dass ich mir wohl auch darauf irgendwann einen Schallplattenspieler kaufen möchte wegen der Schallplatten meiner Eltern und mein Onkyo kein Phonoeingang hat, auch wenn es da eine Möglichkeit über einen Vorverstärker gibt.

Ich gebe als Limit mal 700€ an und dies stellt mein absolutes Limit dar(bin Azubi=>gerne darunter), gerne auch Gebrauchtkauf.

Hoffe auf gute Tipps.

Zum Raum, dieser ist im Moment mit 16.5qm recht klein, der Receiver soll aber eine Investition in die Zukunft sein.

Mfg,

Roaring
V3841
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 18. Okt 2012, 19:51
Hallo Roaring,

Hier mal zwei gute Möglichkeiten:

AMC X7i

http://www.justhifi.de/AMC_X7i_a4671.html

Vincent SV-123 Receiver

http://www.guenstiger.de/Preisvergleich/Vincent/SV_123.html

LG
Roaringaston
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 18. Okt 2012, 21:35
Cool beide Marken waren mir gar nicht so bekannt von Vincent hatte ich schonmal was gehört.

Der AMC X7i gefällt mir preislich sehr gut, der Vincent SV-123 optisch.

Kannst du noch kurz erläutern wie du auf die Verstärker gekommen bist, schon Erfahrung mit gemacht?

Gibt es in der Preisklasse eigentlich auch Verstärker an den ich meinen Subwoofer anschließen kann? Bin mir allerdings unschlüssig, ob ich den bei Musik brauche, denke eher nicht.
Roaringaston
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 18. Okt 2012, 21:37
ok hat sich erledigt: Obwohl der Vincent kein Ausstattungsgigant ist, bietet er immerhin einen Vorverstärkerausgang, der für den Anschluss eines aktiven Subwoofers, aktiver Lautsprecher oder aber einer potenten Endstufe genutzt werden kann.
V3841
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 18. Okt 2012, 21:58
AMC kenne ich durch zig Vorführungen bei Händlern und aus Beschreibungen in diversen "Fachzeitungen". Vincent durch einen Kollegen.

Beide habe ich genannt, da sie einen leichten Hang dazu haben, den Höhen etwas mehr Glanz zu verleihen und ansonsten mit einer stabilen Stromversorgung glänzen. Dazu kommen moderate Preise.

Da Wharfedale im HT Bereich eher etwas zurückhaltend ist, halte ich einen die Höhen etwas betonenden AMP für empfehlenswert.

AMC ist für mich die etwas besser verarbeitete Alternative zu NAD. Es gibt da auch Parallelen beim Entwicklungspersonal.

http://www.amchome.com/content/amc-germany

Hier noch Informationen zu Vincent:

http://www.vincent-tac.de/de/thats-vincent.html

LG
Fanta4ever
Inventar
#6 erstellt: 19. Okt 2012, 08:45
Hallo,

ich möchte gerne noch den Rotel RA-12 hinzufügen, mit etwas verhandeln liegt der im Budget.

Gruß Karl
V3841
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 19. Okt 2012, 09:26
Hallo Karl,

Rotel passt hervorragend, ich habe nur keinen bezahlbaren "Receiver" gefunden.

LG
Fanta4ever
Inventar
#8 erstellt: 19. Okt 2012, 09:38
Hallo V3841,

Roaringaston schrieb:
und im optimalsten Fall komplett überrascht sein, was mit einem reinen Stereo Verstärker so klanglich noch geht.

habe ich da etwas falsch verstanden ?

Gruß Karl
V3841
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 19. Okt 2012, 09:46

Zum Raum, dieser ist im Moment mit 16.5qm recht klein, der Receiver soll aber eine Investition in die Zukunft sein.


Ich hab das gelesen, bin also doch noch nicht völlig verkalkt
V3841
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 19. Okt 2012, 09:47
Wenns ein Verstärker sein soll, vermehrt sich die Auswahl - quasi - blitzartig.
Fanta4ever
Inventar
#11 erstellt: 19. Okt 2012, 10:02

V3841 schrieb:
bin also doch noch nicht völlig verkalkt

Natürlich nicht, also bitte
Mal sehen, vielleicht erleuchtet uns der TE noch

Gruß Karl
Roaringaston
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 19. Okt 2012, 17:26
Danke für eure Antworten

Ob Verstärker oder Receiver ist mir eigentlich egal, besser fänd ich schon einen Receiver wegen des Radio-Empfangs, auch wenn ich zugeben muss, dass ich kaum Radio höre, aber für den Fall der Fälle oder macht das einen Receiver unnötig viel teurer vgl zu einem Verstärker?
Roaringaston
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 21. Okt 2012, 11:23
Am meisten sagt mir im Moment der vorgeschlagene Rotel zu, gibt es noch ein paar andere Ideen?

Schönen Sonntag,
roaring
V3841
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 21. Okt 2012, 12:01
AMC XIA

http://www.justhifi.de/AMC_XIA_a4669.html?r=ggshp4669&var=14029

AMC CVT 3100 MK2

http://www.loftsound...rstaerker::4878.html

Vincent SV-400

http://www.hifi-regl...mpaign=Google%20Base

Marantz PM-84

http://www.ebay.de/i...&hash=item35c01d936e

Luxman A-373

http://www.ebay.de/i...&hash=item4abcd8a665

Linn Majik

http://www.ebay.de/i...&hash=item2a2402a270

Accuphase E 206 Black

http://www.ebay.de/i...&hash=item3ccb8f7e72

Marantz PM 8000

http://www.ebay.de/i...&hash=item4abd5f0679

Der Linn und der Accuphase sind für meinen Geschmack besonders interessant...aber die anderen Geräte sind auch nicht zu verachten.

LG
Roaringaston
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 21. Okt 2012, 12:29
da habe ich ja erstmal was zu studieren danke.

Linn interessiert mich auch seit längerem, hab nur nie war bezahlbares gefunden
V3841
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 21. Okt 2012, 12:36
Den Luxman habe ich selbst, der spielt ungefähr auf dem Level wie die AMC und NAD der 1000€ Klasse.

Aber der Accuphase mit frischer Revison ... gerade für deine LS ...mit meinen Cabasse gäbe das nur Kopfschmerzen.

LG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wharfedale Opus 1 - Preisschlacht?
deskjet am 26.05.2006  –  Letzte Antwort am 27.05.2006  –  3 Beiträge
receiver für wharfedale diamond 9.4
thepixelflat am 30.08.2006  –  Letzte Antwort am 01.09.2006  –  7 Beiträge
welcher Receiver für Wharfedale 10.7?
Pappnas am 20.01.2013  –  Letzte Antwort am 21.01.2013  –  15 Beiträge
Receiver für Wharfedale Evo2-30
kerb am 17.10.2013  –  Letzte Antwort am 17.10.2013  –  4 Beiträge
Passender Receiver zu Wharfedale
Mus1k am 05.01.2006  –  Letzte Antwort am 27.01.2006  –  20 Beiträge
Verstärker für Wharfedale 9.5
Tritan am 13.01.2008  –  Letzte Antwort am 14.01.2008  –  3 Beiträge
Receiver/Verstärker für Wharfedale 10.7 gesucht
Pottermm am 09.03.2013  –  Letzte Antwort am 29.03.2013  –  28 Beiträge
Wharfedale & Denon?
Grapfen am 02.03.2015  –  Letzte Antwort am 03.03.2015  –  6 Beiträge
Welcher Verstärker für Wharfedale?
Chiwawa2005 am 26.11.2005  –  Letzte Antwort am 26.11.2005  –  15 Beiträge
Rat zum OPUS 2 von Wharfedale!
igorfast am 28.12.2006  –  Letzte Antwort am 28.12.2006  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Rotel
  • Marantz
  • Luxman
  • Wharfedale
  • Vincent
  • AMC
  • JBL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.068
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.255