Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Magnepan´s rausschmeißen

+A -A
Autor
Beitrag
kg1
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 01. Jan 2007, 22:33
Tja, nachdem ich nutzlos die Weihnachtstage rumgegrübelt habe, bin ich jetzt hier gelandet.
Meine Magnepans, die immer schön luftig und ohne beengende Hörzone aufgespielt haben, müssen ersetzt werden,da sie optisch nicht mehr passen.

Vorhandener Raum:
ca. 4*6,5 m2 , der allerdings in einem Winkel dann ins
Esszimmer weitergeht

Anlage bisher, leider hänge ich dran, da in der Studentenzeit "vom Mund abgespart"
Revox B285 davon Verstärker:
2* 110W an 4 Ohm, 2*2 Boxenanschlüsse
Revox B260 CD
Thorens TD160 MKII mit SME-III
und Magnepan "Boxen" , so 1.5m hoch

DVD Wiedergabe über Notebook + Beamer (2*3m !) . Ton über obige Anlage, so 1* im Monat. Spielt also nicht die Rolle.

Die Magnepans stehen schon zwischengeparkt im Hobbyraum.
Was damit geschieht, ist noch unklar.

Alternative 1 :
zwei schmale Boxen a la Magnat Alu Super Tower . Vorteil : diese Boxen kann ich einfach woanders im Raum stellen, je nach Hörplatz.
LS-Kabel können je doppelt verlegt werden. (oder gleich 4 Boxen kaufen und dann auf A oder B am Receiver je nach Hörplatz im WOhnzimmer umstellen)
Erscheint mir am elegantesten. Der Revox hat keinen Subwoofer-Anschluß.

Alternative 2 :
zwei mittlere Regalboxen max. 32 cm hoch und 36 cm tief
bspw., die Canton Karat 702, auslaufende Klipsch oder ? . 35cm hoch geht eher nicht. Nachteil: die Boxen im Regal nur in 80 cm Entfernung. Vorteil: nach langer Suche habe ich mit dieser Karat 702 eine Box gefunden, die relativ tief bei gleichzeitiger moderater Höhe ist.


Alternative 3:
"irgendwelche" Satelliten und "irgendeinen" Tieftöner extra.
(was ?) Allerdings, siehe Bemerkung bei 1): Hier verliere ich dann gleichzeitig Regalstellfläche, da diese Subwoofer höher als 35cm hoch sind. Muß ins Regal , Tiefe nach hinten 40cm max. Die Satelliten würden in Hörhöhe auf einem Sideboard oder auf entsprechenden Ständern stehen können.



Alternative wäre noch :
gesamte Anlage weg, Kauf einer komplett schönen neuen (Mini-)Anlage für vielleicht 3000 Euro oder so . Aber max. 2.1 - Ein Surroundsystem kommt nicht infrage . Da gehen wir lieber gepflegt ins Kino.



Gehört wird
Klassik bewußt: Opern, Messen, Solo-Konzerte
Jazz weniger, aber 50 CDs sind da auch da
Pop als dahinplätschernde Hintergrundmusik , auch Radioprogramm


Ich will nicht mehr groß rumtun mit der Beschaffung, also kein Probehören mehr . Die Miniboxen , die jetzt dranhängen, sind von einer minderwertigen Kompaktanlage aus einem Kinderzimmer ausgeliehen. Das nervt schon. Auf eine absolute Qualität kommt es dagegen nicht (mehr) an.

Wenn wir wirklich was hören wollen, tun wir das eh live.

Her mit den Ideen / Bedenken zu den Alternativen 1 / 2 /3
Vielleicht habe ich ja bei den Überlegungen was vergessen.


Klaus


[Beitrag von kg1 am 02. Jan 2007, 20:55 bearbeitet]
kg1
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 02. Jan 2007, 12:53
hochschieb!
chris30
Stammgast
#3 erstellt: 02. Jan 2007, 13:06
Hallo Klaus,
ich finde es sehr schwierig auf Deine Fragen zu antworten, da aus Deinem Text mir nicht wirklich klar wird, was Du eigentlich willst und was eigentlich das Problem mit den Magnepans ist. Ich vermute mal, Du hast Dein Wohnzimmer neu möbliert & es passt nichts mehr.
Jetzt auf biegen und brechen neue LS oder gar eine neue Kette hinzustellen ohne Probehören erscheint mir, entschuldige bitte, rausgeschmissenes Geld. Ich fürchte, dass Du in jedem Fall enttäuscht bist. Warum stellst Du die alte Kette nicht zu dem Maggies in den Keller und hörst da (mit Genuss). Für "Musiktapete" reicht auch eine Pianocraft für 400€ von Yamaha . Und die kriegt man ohne Probleme unter.
Viele Grüße
Chris
kg1
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 02. Jan 2007, 20:52
Hallo Chris,
erstmal danke fürs Feedback

über ein paar weitere Ideen , auch von anderen Foristen, würde ich mich freuen


zu den Magnepans
ja, die Magnepans passen nicht mehr ins Wohnzimmer (verschiedene Gründe, insbesondere sind sie zu groß )
Ein weiterer Hörraum im Hobbyraum soll nicht eröffnet werden.

zu Pianocraft
Nachdem Pianocraft auch immer wieder hier im Forum durchaus empfohlen wird als kleine Anlage, war ich unabhängig von Deiner Empfehlung heute mal nen Sprung bei Saubillig.
Mir bringt die Anlage nichts, ich war superenttäuscht, wenn DAS Qualität sein soll :
Gegenüber dem bisherigen Komfort bei Revox (z.B.: jeden einzelnen Sender beim Radioteil im Pegel einstellen zu können) ist mir das zu "klapprig" . Die Boxen sowohl der 410 als auch der 810 machen mir auch einen sehr leichten Eindruck.


FRAGE :
Alternative zu Pianocraft als "komplette Kette" ? Bei ebay sind höherpreisige Komponentenanlagen nur Designerstücke wie B & O.
Wie gesagt, kann dann durchaus was - bis zu 3.000 Euro mit Stereospeakern kosten . Die bisherige Anlage ist über ebay sehr gut verkaufbar.
Kann auch gebraucht sein (und muß nicht sofort beschaffbar sein )

noch ne FRAGE (wenn ich doch die Revox behalte, was ich immer noch favorisiere):
was ist denn von sog. Nahfeldmonitoren aus dem Musikerbereich zu halten
http://www.thomann.d...onitor&ls=100&oa=pra
Behringer B2030P truth zu EURO 130 das PAAR
Dynaudio BM5P zu EURO 600 das PAAR




gruß
k.


[Beitrag von kg1 am 02. Jan 2007, 21:00 bearbeitet]
dr-dezibel
Stammgast
#5 erstellt: 02. Jan 2007, 21:22
Revox auf jeden Fall behalten, keine Frage!
Boxenmäßig würde ich bei deinem Musikgeschmack Dynaudio empfehlen. Sind gute Allrounder mit unaufdringlicher Abstimmung. Die Profi-Varianten kenne ich allerdings nicht.
Nubert wird auch öfter empfohlen. Wenn du nicht von einem Laden zum nächsten tingeln willst, würde ich mal welche schicken lassen. Wenns nix ist kannst du sie einfach zurückschicken.
chris30
Stammgast
#6 erstellt: 03. Jan 2007, 13:05
hallo Klaus,
das Dich die Pianocraft nicht zufrieden stellt, hatte ich mir schon gedacht . Sie war auch wirklich nur zur Hintergrundbeschallung gedacht.
Ich habe noch einmal über meine verflossenen Hifilektüren in STereo und Stereoplay nachgedacht.
Dabei sind mir Berichte über die System Audio lautsprecher eingefallen, die mir zumndest größenmäßig zu Variante 1 als passend erscheinen : http://www.connectau...tsprecher/index.html

und möglicherweise eine probate Alternative zu Magnat darstellen könnten. Gehört habe ich sie noch nicht.

Zu deiner Nahfeldmonitorfrage würde ich die Suchfuntkion bemühen, da haben sich schon einige Leute zu geäußert.

Der Empfehlung des Doktors in Richtung Dynaudio habe ich nichts hinzuzufügen.

An guten kleinen Kompaktanlagen ist der Markt nicht wirklich reich gesät. Es gab aber im vergangenen Jahr als ich noch die Hifipresse las, einen Testbericht über Minianlagen samt Boxen in der Stereoplay. Die Stereo äußerte sich einmal lobend über die folgende Anlage:

http://www.hifisound...8d0339d72a3.54949045

Viele Grüße
Chris
kg1
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 04. Jan 2007, 21:22
Hallo Chris,
sehr schön, besten Dank

Hilft mir bei der Ideensammlung wirklich weiter.


Die kleine Kompaktanlage ist ja toll. Muß ich mal die Händler rund um München abtelefonieren. (Schwerpunkt der Händler ist allerdings Saturn und Mediamarkt, die haben so was definitiv nicht )
Wenn die Anlage gut ist, und sich hält, wird Revox und Magnepan verkauft.


Die Standlautsprecher kommen wg. der Tiefe von mindestens 16 cm leider nicht infrage.


Die Artikel zu Nahfeld / Behringer habe ich mal durchgelesen.
Ich lasse mir jetzt mal die B2030P für 130 Euro anrücken (räusper: der Preis gilt für beide Boxen) und teste. Ggf. wandern sie in ein Gästezimmer. Allemals besser als mitgelieferte Boxen von SONY Minianlagen sind sie ja.

Auch der Preisvergleich der HiFi Monitore vs. der Studiomonitore bei DYNAUDIO ist interessant (50% weniger bei den Studiosystemen; also: Hifi Endverbraucher: dicker Geldbeutel - Musiker und öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalten: schmale Börse oder was ?)



klaus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
2-Raum Aufbau, 2ter Verstärker, 4 Boxenpaare
oskar_stroemtrum am 23.03.2016  –  Letzte Antwort am 30.03.2016  –  7 Beiträge
Harmonie Revox B285 + nuBox 481
andreaspw am 11.12.2007  –  Letzte Antwort am 19.03.2008  –  8 Beiträge
4 Ohm LS an 6 Ohm Verstärker?
bAdict2011 am 30.11.2012  –  Letzte Antwort am 01.12.2012  –  9 Beiträge
was hänge ich an meine Linn Ninka
stroesch am 26.11.2004  –  Letzte Antwort am 02.12.2004  –  7 Beiträge
Suche 2 Lautsprecher für 35qm Raum
rib am 16.08.2007  –  Letzte Antwort am 19.08.2007  –  16 Beiträge
Verstärker zu Mivoice 2
atomium am 27.08.2005  –  Letzte Antwort am 23.09.2005  –  8 Beiträge
Stereo-Lösung für 2.Hörzone
aquarion am 08.01.2011  –  Letzte Antwort am 15.01.2011  –  8 Beiträge
Kaufberatung bei Boxen(110w-Verstärker)
jackels am 03.09.2009  –  Letzte Antwort am 04.09.2009  –  8 Beiträge
Kabel 2 in 4 ?
hoschna am 10.01.2004  –  Letzte Antwort am 10.01.2004  –  2 Beiträge
Lautsprecherkaufberatung die 2.
baellchen am 12.02.2009  –  Letzte Antwort am 12.02.2009  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 15 )
  • Neuestes MitgliedBassSlaughter
  • Gesamtzahl an Themen1.344.825
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.556