4 Ohm LS an 6 Ohm Verstärker?

+A -A
Autor
Beitrag
bAdict2011
Neuling
#1 erstellt: 01. Dez 2012, 00:54
Hallo zusammen!

Ich will mir zwei Lautsprecher (Mivoc SB 210) und dazu einen Verstärker (Yamaha RX-V373) kaufen. Allerdings habe die LS einen Widerstand von 4 Ohm und der Verstärker ist laut Beschreibung für 6 Ohm ausgelegt.
Da ich in dem Bereich total unwissend bin, meine Frage an euch:

Kann ich die LS trotzdem mit diesem Verstärker betreiben?
Oder was kann dann passieren?

(Gibt es eine Alternativen zum Yamaha?
Wichtig wäre:
-HDMI (für PC)
-Optischer Eingang für TV
-AUX (oder in diesem Fall USB) für iPod
-Sub-Anschluss, da ich später noch einen (aktiven) Subwoofer zukaufen will)

PS: Mein Raum ist 25m² (5x5) groß...

Schon mal danke für jede Antwort

Mit freundlichen Grüßen,

b.
Stereo33
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 01. Dez 2012, 12:32
AVRs werden oft mit 6 Ohm-Belastbar angegeben (warum auch immer) aber kommen mit 4 Ohm zurecht.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 01. Dez 2012, 12:47
Moin

Du solltest dir lieber alternativen zur Mivoc anstatt des Yamaha überlegen!

Die Impedanz Frage hat der Kollege ja schon beantwortet!

Saludos
Glenn
bAdict2011
Neuling
#4 erstellt: 01. Dez 2012, 13:09
Das die Mivoc nicht gerade die Besten sind glaub ich gern, allerdings gibt es (so weit ich weiß) nicht gerade viel Auswahl in dieser Preisklasse... Oder was meint ihr? Welche LS wären besser geeignet? (~120€/Stk.)

Gruß
b.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 01. Dez 2012, 13:44
Vielleicht sparst Du noch etwas....

Erstmal ein paar grundlegende Dinge bzw. Fragen:

Hast Du den Lsp. nach seiner Größe ausgesucht?

Wieso willst Du so ein "Monster Lsp." kaufen, wenn Du eh noch einen Subwoofer nachrüsten willst?
Erwartest Du trotz zwei 25cm Chassis pro box zu wenig Bass oder wo liegen die Gründe dafür?
Kannst Du so große Boxen überhaupt vernünftig aufstellen, also fern von jeder Wand bzw. Ecke?

Ach ja, ein quadratischer Raum ist akustisch ungünstig, kommt jetzt noch eine Deckenhöhe von 2,5 mtr. dazu hast Du die perfekte "Raummoden Maschine"!
Von dieser Warte macht eine Sat-Sub Kombi oder kleinere Standlsp. sowie ein DSP für den Subwoofer aus klanglicher Sicht sicherlich mehr Sinn.
Es sei denn Du stehst auf einen überhöhten, dröhnenden und unpräzisen Bass der sich nur schwerlich durch den DSP des Einsteiger AVR´s bekämpfen lässt.

Meine Lsp. Tipps:

Wharfedale Crystal CR 30.4 oder CR 30.5
Wharfedale Diamond 10.3
Canton GLE 470.2
Magnat Quantum 655

Dali Zensor 1
Tannoy Mercury V1
Canton GLE 430.2
Wharfedale Crystal CR 30.2
Heco Metas 300
Magnat Quantum 603
JBL ES30
etc.

Welche Lsp. gefallen ist halt Geschmacksache und zu dem vom Raum und der Aufstellung abhängig.
Eine Kombination aus Kompaktlsp. und Subwoofer kann einen Standlsp. aber durchaus überlegen sein.

Saludos
Glenn
bAdict2011
Neuling
#6 erstellt: 01. Dez 2012, 19:27
Erstmal danke für die schnelle(n) Antwort(en)!

Den Sub hätte ich nachgerüstet, wenn mir der Bass zu schwach gewesen wäre oder ich auf 5.1 umstellen will... Ich wollte mir durch den Sub-Anschluss die Möglichkeit offen halten, einfach aufzurüsten.
Primär geht es mir natürlich um die LS.

Die Mivoc hab ich ausgesucht, da sie in meinem Budget liegen und laut Bewertungen für den Preis ganz ordentlich sind...
Aber ich lasse mich gerne belehren

Und Platz, um zw. Wand und LS Abstand zu halten hab ich auch...

Hab ich das richtig verstanden? 2 Kompaktlautsprecher + Sub + den Verstärker wären besser geeignet?

Gruß
b.
A-Abraxas
Inventar
#7 erstellt: 01. Dez 2012, 19:38
Hallo,

bAdict2011 schrieb:
... laut Bewertungen für den Preis ganz ordentlich sind...

das schon - bloß was nutzen Dir "Bewertungen" anderer DIR muss es gefallen !

2 Kompaktlautsprecher + Sub + den Verstärker wären besser geeignet?

das kann so sein.
Daher solltest Du Dir nach Möglichkeit versch. LS anhören (und nicht auf die "Bewertungen" anderer schielen ...), am besten natürlich bei Dir in Deinem Raum .
Der Raum im Zusammenspiel mit den LS, deren Aufstellung und der Position des Hörplatzes sind für das klangliche Ergebnis entscheidend.

Viele Grüße
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 01. Dez 2012, 19:38

bAdict2011 schrieb:

Hab ich das richtig verstanden? 2 Kompaktlautsprecher + Sub + den Verstärker wären besser geeignet?


Das kann nur dein Ohr und der Raum entscheiden in dem sie spielen sollen.

Aber von den Mivoc sollte man halt nicht all zu viel erwarten, die sind auf Show und opulente Optik getrimmt.
Wenn dir das gefällt und Du deine Lsp. nach irgendwelchen Bewertungen anderer kaufen möchtest, bitte schön.
Falls Du mal auf Mehrkanal aufrüsten willst, sind die Mivoc mMn jedenfalls weniger für solche Zwecke geeignet.
Für die SB 210 gibt es meines Wissens keinen passenden Center, was die Performance sicherlich einschränkt.

Letztendlich ist das aber deine Entscheidung und dazu gehört das probe hören und vergleichen verschiedener Lsp.!

Saludos
Glenn
bAdict2011
Neuling
#9 erstellt: 01. Dez 2012, 19:49
Ok, danke für die gute Beratung

Dann werde ich mir mal verschiedene LS besorgen und ausprobieren.

Gruß

b.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
4-8 Ohm Lautsprecher an 6-16 Ohm Verstärker?
Stacl am 16.03.2015  –  Letzte Antwort am 16.03.2015  –  18 Beiträge
Verstärker = 6 Ohm ?!
swapo am 15.01.2006  –  Letzte Antwort am 17.01.2006  –  5 Beiträge
4-Ohm-LS an 8-Ohm-Amp
Flottertje am 19.08.2014  –  Letzte Antwort am 19.08.2014  –  8 Beiträge
Sherwood AX-5505 an Nubox 481? >> 4 Ohm LS an 8 Ohm Verstärker?<<
Lukcy am 31.12.2011  –  Letzte Antwort am 01.01.2012  –  11 Beiträge
Teac CR-H500NT verlangt nach mindestens 6 Ohm LS
drive_five am 29.06.2011  –  Letzte Antwort am 29.06.2011  –  5 Beiträge
Verstärker mit Tuner für 6 Ohm LS einer Kompaktanlage
dexnus am 10.06.2012  –  Letzte Antwort am 13.06.2012  –  4 Beiträge
Welcher Receiver für 4 Ohm LS?
fabian030 am 10.12.2009  –  Letzte Antwort am 10.12.2009  –  6 Beiträge
Verstärker für 6 Ohm Boxen
Schl@flos am 19.03.2006  –  Letzte Antwort am 25.03.2006  –  11 Beiträge
Verstärker für 80W 8 Ohm Magnat LS
Gamper am 01.03.2016  –  Letzte Antwort am 10.03.2016  –  7 Beiträge
4 Ohm Verstärker für car-hifi
nerphill am 26.04.2011  –  Letzte Antwort am 27.04.2011  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.521 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedkuestenoette
  • Gesamtzahl an Themen1.379.848
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.282.912

Hersteller in diesem Thread Widget schließen